Wappen Südafrikas

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Wappen seit dem Jahr 2000

Das gegenwärtige Wappen Südafrikas wurde am 27. April 2000 von Präsident Thabo Mbeki vorgestellt.

Beschreibung[Bearbeiten]

Es stellt einen Schild mit zwei sich die Hände reichenden Menschen dar, die einer südafrikanischen Felsenzeichnung entstammen. Über dem Schild kreuzen sich Speer und Knobkierie (Schlagstock), links und rechts des Schilds befinden sich zwei Getreideähren. Diese Anordnung ist von jeweils zwei Stoßzähnen auf jeder Seite umgeben, die in einem grünen Band verbunden sind.

Über dem Schild befindet sich ein Sekretärvogel mit ausgebreiteten Flügeln. Vor dessen Brust befindet sich eine Protea-Blüte, über seinem Kopf ist eine aufgehende Sonne, die das Wappen nach oben hin abschließt.

Auf dem Band am unteren Rand befindet sich ein Spruch in ǀXam (einer im 20. Jahrhundert ausgestorbenen Khoisan-Sprache): „!KE E: /XARRA //KE“; dies bedeutet in etwa „Unterschiedliche Menschen vereinen sich“,[1] zumeist wiedergegeben in Formen mit Kollektivbezug wie „Unterschiedliche Völker vereint“.

Das gesamte Wappen ist überwiegend in ruhigem Grün und ockerfarben gehalten. Das rote Ocker (im Original blasoniert als red ochre[2]) ist eine in der Heraldik unübliche Tinktur.

Symbolik[Bearbeiten]

Das Wappen symbolisiert die Veränderungen in Südafrika und dient der Identifikation aller Südafrikaner.

  • Stoßzähne: für die den Elefanten nachgesagten Tugenden Klugheit, Stärke, Mäßigung und Ewigkeit
  • Weizenähren: für Ergiebigkeit und Wachstum; sie verweisen auf die Bedeutung der Landwirtschaft zur Bevölkerungsernährung
  • Schild: als Symbol der geistigen Verteidigung
  • Menschen: für Einheit und Menschlichkeit
  • Speer und Schlagstock: als kräftige Beine des Sekretärvogels; beide sind liegend abgebildet und symbolisieren so Frieden
  • Protea: Schönheit des Landes und Aufblühen der Bevölkerung als Nation.
  • Sekretärvogel: mit seinen ausgebreiteten Flügeln für die Überlegenheit der südafrikanischen Nation gegenüber ihren Feinden; gleichzeitig schützt er mit seinen Schwingen die Nation.
  • Sonnenaufgang: Willenskraft, Fachwissen und schnelle Auffassungsgabe; auch für die Quelle des Lebens und ihre Wichtigkeit für die Menschheit.
  • Flügel: Symbolisiert die Freiheit der Afrikaner

Geschichte[Bearbeiten]

Von 1910 bis 2000 hatte Südafrika insgesamt drei einander ähnliche Wappen, zu denen das aktuelle Wappen keinen weiteren Bezug hat.

Alle drei zeigten einen geviertelteln Wappenschild, dessen Inhalt die Wappen der vier Provinzen der Südafrikanischen Union bildeten.

Das erste Feld trägt die Figur der Guten Hoffnung für die Kapprovinz, das zweite Feld zwei Gnus für Natal, das dritte einen Orangenbaum für den Oranje-Freistaat und das vierte einen Wagen für Transvaal.

Die Farben der Felder sind in der gleichen Reihenfolge: rot, zweimal goldfarben und grün. Über dem Schild steht ein roter Löwe, eine Oryxantilope und ein Springbock sind rechts und links Schildhalter.

Ein Spruchband trägt das lateinische Motto:

Ex Unitate Vires.
(Einigkeit macht stark.)

Ab 1930 steht das Ganze auf einem Stück Rasen.

Ab 1932 trägt der Schild noch einen Helm, auf dem nun der Löwe steht.

Coat of Arms of South Africa 1910-1930.png Coat of Arms of South Africa 1930-1932.png Coat of Arms of South Africa (1932-2000).svg
1910–1930 1930–1932 1932–2000

Siehe auch[Bearbeiten]

Literatur[Bearbeiten]

  • Karl-Heinz Hesmer: Flaggen und Wappen der Welt. Geschichte und Symbolik der Flaggen und Wappen aller Staaten. Gütersloh: Bertelsmann Lexikon Verlag, 1992. ISBN 3-570-01082-1

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Wappen Südafrikas – Sammlung von Bildern

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Neues Wappen der Republik Südafrika. www.flaggenkunde.de, abgerufen am 24. August 2013 (dort angegebene Quelle: „RSA 2000 Nr. 05/00, Herausgeber: Südafrikanische Botschaft Berlin“).
  2. Government Gazette 28 April 2000 No 21131, Notice 425 Notice of registration of the national coat of arms of the Republic of South Africa. Republik Südafrika, 28. April 2000, abgerufen am 2. Februar 2014 (PDF; 0,37 MB, englisch/afrikaans): „Arms: Or, representations of two San human figures of red ochre, statant respectant, the hands of the innermost arms clasped, with upper arm, inner wrist, waist and knee bands Argent, and a narrow border of red ochre; the shield ensigned of a spear and knobkierie in saltire, Sable. Thereabove a demi-secretary bird displayed Or, charged on the breast with a stylised representation of a protea flower with outer petals Vert, inner petals Or and seeded of nine triangles conjoined in three rows, the upper triangle Gules, the second row Vert, Or inverted and Vert, and the third row Vert, Or inverted, Sable, Or inverted and Vert. Above the head of the secretary bird an arc of seven rays facetted Or and Orange, the two outer rays conjoined to the elevated wings.
    Upon a riband Vert, the motto !KE E:/XARRA //KE in letters Argent. Issuant from the ends of the riband two pairs of elephant tusks curving inwards, the tips conjoined to the wings of the secretary bird, Or, therewithin and flanking the shields, two ears of wheat Brunatré.“