Liste von Kaffeespezialitäten

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
(Weitergeleitet von Wiener Kaffeespezialitäten)
Wechseln zu: Navigation, Suche

Diese Liste der Kaffeespezialitäten enthält eine Übersicht verbreiteter und bekannter Zubereitungsarten von Kaffee als Getränk aus verschiedenen Ländern, dabei sind Überschneidungen möglich, da etwa italienische Espressomaschinen ab ca. 1900 in alle Welt exportiert wurden und damit zubereiteter „Espresso“ herkömmlich gekochten Kaffee ablöste und selbst zur Grundlage weiterer lokaler Kaffeevarianten wurde.

Deutschland[Bearbeiten]

  • Milchkaffee – Kaffee aus Filter-/ Siebträgermaschine/ Schraubkanne und ähnlichem, dabei ist das Verhältnis meistens halb Milch, halb Kaffee
  • Mokka oder Türkischer Kaffee – ein starker, süßer, schwarzer Kaffee, im Kännchen mit Kaffeesatz serviert
  • Eiskaffee – gekühlter Kaffee mit Vanilleeis
  • Pharisäer – schwarzer Kaffee mit Rum und einer Haube Schlagsahne überdeckt. Wird vereinzelt auch mit Schokoraspeln auf der Sahne serviert
  • Holzländer Rumkaffee (Thüringen) - Kaffee mit Rum und Zucker
  • Schwaten oder Schwatten – schwacher Kaffee mit Zucker und 2 cl Korn pro Tasse (norddeutsche Spezialität)
  • Rüdesheimer Kaffee – Kaffee mit Weinbrand flambiert, mit Schlagsahne, Vanillezucker und Schokoladenstreusel
  • Blümchenkaffee – scherzhafte Bezeichnung für einen sehr dünn gebrühten Kaffee
  • Holländischer Kaffee – Kaffee mit Eierlikör, mit Schlagsahne-Haube, Schokoladenstreusel (bekannt im Rheinland)
  • Muckefuck – Ersatzkaffee aus verschiedenen Getreidearten und Zichorien, einst ein Ersatz bei Nichtverfügbarkeit von Kaffeebohnen, heute beliebt als „gesunde“ Alternative in der Naturkost.

Österreich[Bearbeiten]

(nach dem Hauptnamen ohne Größenbezeichnung alphabetisch sortiert)

  • Almkaffee / Gebirgskaffee – Kaffee mit Schlagobers, Eidotter und Obstschnaps
  • Biedermeier – Kaffee mit Schlagobers und Marillenlikör
  • Schale Braun – halb Kaffee, halb Milch
  • kleiner Brauner – einfacher Mokka mit Milch oder Obers in kleiner Schale. Das Kaffeeobers bzw. die Milch, um aus dem kleinen Schwarzen einen kleinen Braunen zu machen, wird traditionell in einem winzigen Porzellankännchen, das an einen etwas größeren Fingerhut erinnert, extra am Tablett serviert, damit der Gast selbst das Mischungsverhältnis bestimmen kann.
  • großer Brauner – doppelter Mokka mit Kaffeeobers in großer Schale
  • Doppelmokka – doppelter Espresso in großer Mokkaschale
Einspänner
  • Einspänner – kleiner Mokka im Glas mit viel Schlagobers (doppelter Einspänner: großer Mokka)
  • Eiskaffee englischer Art – ein Drittel Kaffee, ein Drittel Eis, ein Drittel Schlagobers
  • Fiaker – großer Mokka im Glas mit viel Zucker und einem Stamperl Sliwowitz oder Rum (Wien)
  • Franziskaner – lichte Melange mit Schlagobers
  • Gespritzter – schwarzer Kaffee mit Weinbrand/Cognac oder Rum
  • Schale(rl) Gold – Kaffee mit Kaffeeobers, etwas heller als ein Brauner (Wien)
  • Granita di Caffè – fein gekörntes Eis mit starkem schwarzem gezuckertem Kaffee übergossen
  • Häferlkaffee – Kaffee im Häferl (und nicht in einer Tasse) mit meist hohem Milchanteil, Filterkaffee; als Häferlkaffee wurde auch Ersatzkaffee mit viel Milch bezeichnet
  • Intermezzo – kleiner Mokka, mit heißer Schokolade und Creme de Cacao verrührt, darauf Schlagobers mit Praline (evtl. Mokkabohnen)
  • Kaffee Kirsch – Kaffee mit Kirschwasser
  • Kaffee verkehrt – Kaffee mit 2/3 Milch und 1/3 Kaffee (Wien)
  • Kapuziner – schwarzer Kaffee mit einem Schuss flüssigen Obers
  • Katerkaffee – starker Mokka, gesüßt mit an Zitronenschale geriebenen Zuckerstücken
  • Konsul – Mokka mit etwas Obers
  • Kosakenkaffee – kleiner Mokka im Einspännerglas, vermischt mit flüssigem Zucker und Rotwein und Wodka
  • Marghiloman – Mokka mit Weinbrand/Cognac
  • Mazagran – kalter gesüßter Kaffee mit Eisstückchen und Weinbrand/Cognac oder Maraschino
  • Melange – halb Kaffee, halb Milch
  • Kaisermelange – Mokka mit Eidotter, auch mit Honig und Weinbrand/Cognac (Wien)
  • Wiener MelangeMelange, mit geschäumter Milch im Glas serviert (Wien)
  • Maria Theresia – Mokka mit einem Schuss Orangenlikör
  • Mokka gespritzt – Mokka mit Weinbrand/Cognac und Rum
  • Othello – heiße Schokolade mit Espresso
  • Piccolo – kleiner Schwarzer mit Schlagobers
  • großer Schwarzer (auch großer Mokka) – doppelter Mokka in großer Schale
  • kleiner Schwarzer (auch kleiner Mokka) – einfacher Mokka in kleiner Schale
  • Sperbertürke – doppelt starker, mit Würfelzucker aufgekochter türkischer Kaffee
  • türkischer Kaffee passiert – türkischer Kaffee, bei dem der Satz herauspassiert wurde
  • überstürzter Neumann – Schlagobers in einer sonst leeren Schale wird am Tisch des Gastes mit heißem Kaffee „überstürzt“.
  • ungarischer Kaffee – starker gesüßter Kaffee wird aufs Eis gestellt, dann mit gekühltem Schlagobers vermengt und im Glas serviert
  • Verlängerter – ein kleiner Schwarzer wird mit der gleichen Menge an heißem Wasser verlängert
  • Weißer mit Haut – lichte Melange (heller Milchkaffee), der mit heißer, nicht verquirlter Milch serviert wird, worauf sich eine Haut bildet (Wien)
  • Zarenkaffee – starker Espresso, auf den eine Haube aus gezuckertem gesprudeltem Eidotter aufgesetzt wird

Schweiz[Bearbeiten]

  • Café crème – Kaffee mit Rahm, entlehnt aus dem Französischen (frz. crème).
  • Café mélange – Kaffee mit Schlagrahm, häufig wird der Rahm separat in einem Schälchen serviert
  • Schale – Milchkaffee
  • Luzerner Kafi, Kafi Lutz, Kafi Zwetschgen, Kaffee Träsch, Kaffee fertig – dünner Kaffee mit Schnaps (Träsch, Zwetschgenwasser, Kräuterschnaps, Kirschwasser) und Zucker, im Kaffeeglas serviert
  • Café complet/Kafi complet – Frühstück oder Abendessen mit Milchkaffee, Brot, Konfitüre, Käse, Charcuterie etc.

Frankreich[Bearbeiten]

Kaffee auf französische Art zu kochen: Hierzu wird eine Porzellan- oder Fayence-Kaffee-Maschine gebraucht. Den oberen Teil mit ganz geriebenen Kaffeebohnen füllen und fest einstampfen. Dann schöpflöffelweise kochendes Wasser darüber gießen. Dabei luftdicht abschließen. Ist der erste Löffel Wasser durchgesickert, sodann den zweiten nachgießen. Entweder in der Bereitungsmaschine oder einer Silberkanne auftragen. Dazu Sahne, die in einem Wasserbade heiß gemacht ist, in einem Porzellantöpfchen reichen.

F. J. Beutel: Die modernen Getränke – 1212 Rezepte mit 68 Abbildungen, Heinrich Killinger Kochkunstverlag, Leipzig und Nordhausen, 2. Auflage, undatiert (ca. 1925)
  • Café allongé - die französische Bezeichnung für einen Verlängerten bzw. Lungo
  • Café double - starker schwarzer Kaffee in ganz kleinen Tassen [1]
  • Café noir - schwarzer Kaffee in ganz kleinen Tassen [1]
  • Café arabe - Arabischer Kaffee = Türkischer Kaffee [1]
  • Café nature – Kaffee ohne Milch
  • Café crème – Kaffee mit Sahne oder Milch, die manchmal durch Dampf aufgeschäumt wird
  • Café au lait – Variante eines stärkeren Cappuccino mit wenig Milchschaum, im deutschen Sprachgebrauch meint man jedoch meistens die französische Variante des Milchkaffees (in der Schale oder im Glas serviert [1])
  • Café filtre – Kaffee, der mit einem aufgesetzten Filter direkt in die Tasse filtriert wird; weniger konzentriert als der Espresso
  • Café brulot oder Café royal – Weinbrand oder Cognac mit Zucker flambiert und mit Kaffee aufgegossen
  • Café au Kirsch - schwarzer Kaffee in einer Schale, dazu Kirschwasser (Spirituose) in einer Karaffe oder auch mit Rum oder Cognac [1]
  • Canard - schwarzer Kaffee oder Espresso mit Marc de Champagne und Zucker

Italien[Bearbeiten]

Italienische Espressokanne in achteckiger Form
  • Ristretto – Espresso mit sehr wenig Wasser (15–20 ml statt der üblichen 25 ml)
  • Espresso – üblicherweise nur als Caffè bezeichnet. Sehr starker Kaffee ohne Milch, bei dem das Wasser unter hohem Druck (9 bar) durch das sehr fein gemahlene Kaffeemehl gepresst wird. In Süditalien wird er oft bereits gesüßt serviert.
  • Caffè doppio – doppelter Espresso
  • Espresso lungo – Espresso bei dem die doppelte Wassermenge verwendet wurde, wird in Italien eigentlich nur zum Frühstück oder vormittags getrunken.
  • Cappuccino – je ein Drittel Espresso lungo, heiße Milch und Milchschaum, oft mit Kakaopulver bestreut, anders als in Deutschland ausschließlich vormittags getrunken
  • Caffè macchiato, auch Espresso macchiato - Espresso mit ein wenig Milchschaum
  • Latte Macchiato – wörtlich: „befleckte Milch“, aufgeschäumte warme Milch mit Espresso
  • Caffè latte – italienische Variante des Milchkaffee, je zur Hälfte heiße Milch und Espresso
  • Cappuccino con panna – Cappuccino mit Schlagsahne statt aufgeschäumter Milch
  • Caffè americano - stark verlängerter Espresso, kommt dem deutschen Kaffee am nächsten
  • Ciocolaccino – Cappuccino mit geriebener Schokolade bestreut
  • Barbagliata - Espresso und Kakao, wird in Mailand warm oder kalt getrunken
  • Bicerin - Mischung aus Espresso, Trinkschokolade und Sahne, eine Spezialität aus Turin
  • Mischio – Mischung aus Kaffee und Kakao mit Schlagsahne
  • Caffè shakerato – Espresso mit Eiswürfel im Cocktailmixer zerkleinert und aufgeschäumt, eventuell mit Amaretto, Vanille-Aroma oder Grappa (auch: Caffè freddo)
  • Caffè corretto – Espresso mit hochprozentigem Alkohol, meist Grappa
  • Caffè grappa – Espresso mit einem separat servierten Glas Grappa
  • Marocchino - Abwandlung des Bicerin, Espresso mit Milchschaum und Kakaopulver, serviert in kleinen Gläsern mit Henkel
  • Caffè in ghiaccio - Espresso serviert in einem Trinkglas mit 5-6 Eiswürfel. Der Kaffee wird zuerst in der Kaffeetasse gezuckert und anschließend über das Eis geschüttet. Dadurch wird der Kaffee schnell gekühlt, ohne dass er allzu stark verwässert wird. Eine Spezialität aus Süditalien.
  • Affogato al caffè (dt. "im Kaffee ertrunken"), außerhalb Italiens fälschlich auch als Espresso Affogato ("ertrunkener Espresso") bezeichnet ist ein Dessert aus der italienischen Küche. Eine Kugel Vanilleeis wird in eine kleine Tasse oder ein kleines Glas gegeben und mit heißem Espresso übergossen. Die Eiskugel ertrinkt (Italienisch affogare [1]) im Espresso. Affogato wird mit einem kleinen Löffel gegessen. Es werden auch Varianten mit Haselnusseis, Kakaopulver, Sahne oder flüssiger Schokolade serviert.

Niederlande[Bearbeiten]

  • Dokkumer Kofje (Westfriesland) - Kaffee mit Sahne und einem Schuss Beerenburg
  • Koffie verkeerd - „falscher Kaffee”. Ursprünglich ein Filterkaffee mit viel warmer Milch, serviert in einer Kaffeetasse, als niederländische Version eines Café au lait oder Milchkaffees. „Falsch” deshalb, weil Kaffee normalerweise mit wenig Milch getrunken wird. Heutzutage wird auch Espresso oder Lungo als Grundlage genommen oder das Getränk mit aufgeschäumter Milch im Glas serviert.

Spanien[Bearbeiten]

Café con leche
  • Café soloEspresso
  • Café cortado – mit einem Schuss Milch oder Milchschaum
  • Café con leche – Milchkaffee, meistens zur Hälfte café, zur Hälfte Milch (oft aufgeschäumt)
  • Café americano – Filterkaffee, manchmal auch ein mit Wasser verlängerter Café solo
  • Café con hielo oder Café con tiempo – Zum Kaffee wird ein Trinkglas mit Eiswürfeln serviert, über die nach dem Zuckern der Kaffee gegeben wird.
  • Carajillo – mit einem Schuss Likör, Brandy (Cognac) oder Rum. Zubereitung: Zucker wird im Glas mit dem Alkohol verrührt, angezündet und mit starkem Kaffee (Espresso) aufgegossen. Als Dekoration werden Kaffeebohnen und ein Stück Zitronenschale ins Glas gegeben.
  • Café Bombón – Aus der Region Castellón de la Plana – gezuckerte Kondensmilch (leche condensada) wird mit Espresso aufgegossen und in einem kleinen Glas serviert
  • Azúcar – Espresso aus Kaffeebohnen, die bei der Röstung leicht kandiert wurden
  • Barraquito – Spezialität auf den Kanareninseln Teneriffa, La Palma und La Gomera, wird in einem Glas serviert und besteht aus drei Schichten: Kondensmilch, Espresso mit einem Schuss Likör oder Tía María und einem Stück Zitronenschale und aufgeschäumter Milch, die noch mit etwas Zimt bestreut wird.

Portugal[Bearbeiten]

  • Bica – Espresso
  • Café com Aguardente („Kaffee mit Schnaps”), Café com Cheirinho, Bica com Cheirinho („Kaffee/Espresso mit Duft”) oder Café com Música („Kaffee mit Musik”, Madeira und Azoren) – Espresso mit einem Schuss Brandy, Medronho oder einer anderen Spirituose
  • Pingado – Espresso mit einem Tropfen Milch
  • Galão – portugiesischer Milchkaffee, aus einem Glas getrunken
  • Meia de leite – portugiesischer Milchkaffee, aus einer Tasse getrunken, im Verhältnis 1:1 mit Milch
  • Garoto – Kinderkaffe

Irland[Bearbeiten]

Türkei[Bearbeiten]

  • Türk Kahvesi – türkischer Kaffee
  • Türkischer Kaffee – ungefiltert; mit Kaffeepulver als Bodensatz, meistens zwei Mal aufgekocht, beim ersten Aufkochen wird der Schaum auf die Tassen verteilt.

Griechenland[Bearbeiten]

Griechischer Kaffee
  • Griechischer Kaffee – zwei bzw. dreifach - auf Wunsch mit Zucker - aufgekochter, starker Kaffee, ähnlich türkischem Mokka
  • Café frappé – mit Eiswürfeln servierter, kalt aufgeschäumter Instantkaffee

Skandinavien[Bearbeiten]

Nordamerika (USA, Kanada, Mexiko)[Bearbeiten]

  • Black Eye, auch Red Eye oder Dead Eye – zwei Espressi, die einem schwarzen Filterkaffee hinzugefügt werden
  • Iced Coffee – Auf ein Glas mit Eisstücken wird heißer, starker und gesüßter Kaffee gegeben
  • Caffè Americano – Espresso mit hinzugefügtem Wasser, ähnlich normalem Filterkaffee
  • Flavored Coffee – aromatisierte Kaffees. Entweder werden die Bohnen nach der Röstung mit verschiedenen, oft künstlichen Aromen wie Vanille, Haselnuss, Amaretto, Schokolade, Aprikose, Kirsche oder Zimt angereichert und als normaler Filterkaffee aufgebrüht, oder dem Kaffee wird vor dem Servieren ein aromatisierter Sirup zugegeben.
  • Café de olla – mexikanische Kaffeespezialität, bei der das Kaffeepulver in einem Tongefäß mit Zimt, Orangenhälften und Eierschalen aufgekocht wird; wird heiß getrunken und mit Gebäck serviert

Australien/Neuseeland[Bearbeiten]

Vietnam[Bearbeiten]

  • Cà phê sữa nóng, Cafe Sua Nong – Kaffee mit gesüßter Kondensmilch, der mit einem typischen Eintassenfilter (Cà phê phin) direkt am Tisch aufgebrüht wird
  • Cà phê sữa đá, Cafe Sua Da – Eiskaffee, bei dem der Kaffee mit einem typischen Metallfilter über einer Schale mit Kondensmilch und Zucker zubereitet und dann in ein Glas mit Eiswürfeln gegeben wird

Japan[Bearbeiten]

  • Kan kōhī, 缶コーヒー – Canned Coffee, Dosenkaffee. Trinkfertig gebrühter Kaffee wird in Dosen in verschiedenen Variationen (mit/ohne Milch, Zucker, Aromen) in Supermärkten und Automaten vertrieben, im Sommer oft gekühlt und im Winter erhitzt. Inzwischen weltweit erhältlich.

Kenia[Bearbeiten]

  • Traditional – Eine Tasse sehr heißer traditionell gekochter Kaffee mit zwei Limetteschnitzen und einem Löffel Honig.[2]

Äthiopien und Eritrea[Bearbeiten]

  • Kaffeezeremonie – Bei der traditionellen Kaffeezeremonie werden zunächst die noch grünen Kaffeebohnen in einer Feuerschale frisch geröstet, in einem Holzmörser grob gemahlen, in einer Jabana aufgekocht und danach in Tassen serviert. Der Kaffee wird in der Jabana bis zu drei mal mit frischem Wasser aufgekocht.

Literatur[Bearbeiten]

 Simon Siegel: Handlexikon der Getränke. Zweite Auflage. Bd. 2, Rudolf Trauner Verlag, Linz 1988, ISBN 9783853203361, S. 1355.

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. a b c d e F. J. Beutel: Die modernen Getränke – 1212 Rezepte mit 68 Abbildungen, Heinrich Killinger Kochkunstverlag, Leipzig und Nordhausen, 2. Auflage, undatiert (ca. 1925)
  2. Helm: Blog - Afrika Helm, http://afrika-helm.de/2013/07/16/kenyan-coffee/ , 16. Juli 2013