Wikipedia:Kartenwerkstatt

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Kartenwerkstatt

Aktuelle Bearbeitungen
 

Kartenwünsche

„Ich hätte gerne folgende Karte …“
 

Schaufenster/Blog

Galerie und Statistik – Ideen und Kurioses
 

Archiv

 

Hilfe

Für Kartografen
Abkürzung: WP:KW

Test Template Info-Icon.svg KARTE des TAGES
aus der Wikipedia-Kartenwerkstatt
Karte Mesopotamien.png Mesopotamien

Willkommen in der Kartenwerkstatt

Die Kartenwerkstatt dient zur Verbesserung von Karten und Plänen. Hier stehen dir Ansprechpartner zur Verfügung, die dir dazu Tipps und Hinweise geben können, aber auch tatkräftige Unterstützung leisten. Ebenso können hier auch Karten fremder Autoren zur Verbesserung oder Übersetzung vorgeschlagen werden.

Wir bemühen uns, neue Kartenwünsche möglichst schnell erstmalig zu bewerten, zu kommentieren und einzusortieren. Die Bearbeitung erfolgt, sobald jemand Zeit und Lust hat. Der Bearbeiter wird den Wunsch dann hier in die Werkstatt verschieben.



Entwicklung der Berliner Straßenbahnen[Bearbeiten]

Entwicklung der Berliner Straßenbahngesellschaften

...und bei der Gelegenheit um endlich mal halbwegs zu kapieren, welche Gesellschaften da wann von irgendwelchen anderen irgendwelche Strecken übernommen haben, habe ich mich dann auch gleich mal an einem Diagramm zur Entwicklung der Berliner Straßenbahngesellschaften versucht. Wäre nett, wenn du das gegenchecken könntest. --Chumwa (Diskussion) 21:29, 16. Dez. 2013 (CET)

Sieht schonmal super aus, das Gestaltungsschema selbst ist gut geworden. Inhaltlich und auch optisch hätte ich noch eine Reihe von Verbesserungsvorschlägen. Da die etwas mehr Zeit und Text in Anspruch nehmen werden, komm ich morgen (oder Montag) darauf zurück. -- Platte ∪∩∨∃∪ 13:34, 21. Dez. 2013 (CET)

Es hatte etwas länger gedauert, ich hatte irgendwie vergessen, dass da noch was mit Weihnachten war. Ich fang mal an:

  • Den Hintergrund würde ich wie folgt unterteilen: Anfang bis 01.10.1920 und 01.10.1920 bis heute. Eventuell (überlass ich dir) könnte man das Jahr 1900 als Orientierung mit einer horizontal gestrichelten Linie angeben. In Höhe des 1.10.20 könnte dann am Rand stehen: "Inkrafttreten des Groß-Berlin-Gesetzes"
  • Zusätzlich müsste der Abschnitt bis 1920 vertikal dreigeteilt werden, links "Betriebe in den Berliner Vororten", mittig "Große Berliner Straßenbahn und Nebenbahnen" und rechts "Weitere/Übrige Betriebe in den Grenzen Berlins".
  • Abkürzungen würde ich lieber raus nehmen, da diese Kürzel nicht immer einheitlich verwendet wurden.
  • Ebenso die Farben hinsichtlich der Betriebsführung (el., Pferd etc.), wenn die Grafik nach dem Umbau es zulässt, könnte man die einzelnen Linien hierfür missbrauchen, aber das zeigt sich dann erst noch.
  • Die meisten privaten Unternehmen wurden teils deutlich vor der Inbetriebnahme gegründet. Anders sieht es bei den kommunalen Bahnen aus, da hierfür teilweise keine eigene Behörde bestand. Ich würde daher den Beginn des jeweiligen Strangs zum Zeitpunkt der Betriebseröffnung setzen. Insgesamt werden es etwa 20 Stränge (Spalten) werden.
  • die Bahnen in den ehem. Vororten:
    • 1. Strang: Spandau-West–Hennigsdorfer Kleinbahn, Eröffnung 08.01.1923, Betriebsführung durch die Berliner Straßenbahn bzw. ihre Nachfolger, Übernahme durch die BVG 1929.
    • 2. Strang: Schmöckwitz–Grünauer Uferbahn, Eröffnung 09.03.1912, Betriebsführung durch die Berliner Verkehrs-GmbH (Tochter der BSBG) ab 01.10.1924, Übernahme durch die BSBG am 01.03.1925.
    • 3. Strang:
      • AG Dampfstraßenbahn Groß-Lichterfelde – Seehof – Teltow, Eröffnung 01.07.1888, Betriebsführung durch das Berliner Dampfstraßenbahn-Konsortium
      • AG Dampfstraßenbahn Groß-Lichterfelde – Seehof – Teltow – Stahnsdorf, ab 31.05.1891, Betriebsführung weiterhin BDK, ab 01.10.1898 durch die Centralverwerwaltung für Sekundärbahnen H. Bachstein.
      • Zusammenschluss zu den Teltower Kreisbahnen am 01.04.1906
      • Siemens & Halske/Siemens-Schuckertwerke, Eröffnung 09.06.1914, Betriebsführung durch die Berlin-Charlottenburger Straßenbahn bzw. ihre Nachfolger, Übernahme der Strecke durch die Berliner Straßenbahn 1922.
    • 4. Strang:
      • Electrische Eisenbahn in Groß-Lichterfelde, Eröffnung 16.05.1881
      • ab 1895 als Elektrische Straßenbahn Groß Lichterfelde – Lankwitz – Steglitz – Südende
      • ab 01.04.1906 mit der anderen zu den Teltower Kreisbahnen
      • Strang weiter bis 16.04.1921, Übernahme durch die Berliner Straßenbahn.
    • 5. Strang: Straßenbahn der Gemeinde Steglitz, Eröffnung 03.12.1905, Betriebsführung durch Siemens & Halske, ab 01.04.1909 Betriebsführung durch die Teltower Kreisbahnen, Übernahme am 16.04.1921 durch die Berliner Straßenbahn.
    • 6. Strang:
      • Cöpenicker Pferde-Eisenbahn, Eröffnung 18.10.1882
      • Städtische Straßenbahn Cöpenick, ab 17.08.1903, bis Dezember 1920
    • 7. Strang:
      • Friedrichshagener Straßenbahn von Kreyfeld & Co., Inbetriebnahme 15.05.1891, 1894 Kauf durch die Gemeinde, 1906 Kauf durch die Stadt Cöpenick
      • Siemens & Halske, Eröffnung 30.09.1908, ab 01.07.1909 als Elektrische Straßenbahn Spandau – Nonnendamm GmbH
      • 01.10.1909 Kauf durch die Stadt Spandau, Betriebsführung ab 01.04.1910 durch die Spandauer Straßenbahn
      • Übernahme am 01.10.1914
    • 8. Strang:
      • Spandauer Straßenbahn (Simmel, Matzky & Müller), Eröffnung am 05.06.1892, Betriebsführung ab 1894 durch die Allgemeine Deutsche Kleinbahn-Gesellschaft
      • 04.03.1899 Kauf durch die AEG
      • 01.07.1909 Kauf durch die Stadt Spandau, jetzt als Städtische Straßenbahn Spandau
      • 08.12.1920 Übernahme durch die GBS
    • 9. Strang: Straßenbahn der Gemeinde Heiligensee an der Havel, Inbetriebnahme 29.05.1913, Übernahme durch die GBS am 03.12.1920

Der Heiligensee-Strang kann (bei Anpassung des Hintergrunds) auch in einer Flucht mit dem Strang der NBPf liegen.

  • Jetzt die GBS samt Nebenbahnen:
    • 10. Strang: Neue Berliner Pferdebahn-Gesellschaft, Eröffnung 01.01.1877, Verwaltung durch GBS ab 01.02.1894, Übernahme durch GBS am 01.01.1900
    • 11. Strang:
      • Große Internationale Pferde-Eisenbahn-Gesellschaft, Eröffnung 01.04.1879, Betriebsführung durch GBPfE, Übernahme durch GBPfE 1886.
      • Pferde-Eisenbahn der Gemeinde Mariendorf, Eröffnung 08.06.1887, Betriebsführung durch GBPfE, Übernahme durch GBPfE am 01.01.1888.
      • Pferde-Eisenbahn der Gemeinde Niederschönhausen, Eröffnung am 01.06.1892, Übernahme durch GBPfE am selben Tag.
    • 12. Strang (der durchgehende):
      • Große Berliner Pferde-Eisenbahn AG, Eröffnung am 08.07.1873
      • ab 25.01.1898 als Große Berliner Straßenbahn AG
      • am 20.09.1919 Umwandlung in einen Kommunalbetrieb (Große Berliner Straßenbahn ohne AG)
      • Verschmelzung mit Städtischer und Elektrischer zur Berliner Straßenbahn am 13.12.1920.
      • Ab 10.09.1923 als Berliner Straßenbahn-Betriebsgesellschaft.
      • Ab 01.01.1929 als Berliner Verkehrs-AG
      • Ab 01.01.1938 als Berliner Verkehrs-Betriebe
      • 01.08.1949 Trennung in BVG (West) und (Ost)
      • 01.01.1969 VEB Kombinat Berliner Verkehrs-Betriebe (im Osten)
      • 01.01.1992 Berliner Verkehrs-Betriebe
      • 01.01.1994 Berliner Verkehrsbetriebe AöR
    • 13. Strang:
      • Westend-Terrain-Gesellschaft H. Quistorp & Co., Eröffnung am 01.11.1871, Betriebsführung durch BPfE, Übernahme durch BPfE 1878.
      • Pferde-Eisenbahn Tegeler Chaussee – Tegel, Eröffnung am 04.06.1881, Betriebsführung durch GBPfE, Übernahme durch GBPfE 1881.
      • Pferde-Eisenbahn der Gemeinde Rixdorf, Eröffnung 13.06.1885, Betriebsführung durch GBPfE, Übernahme durch GBPfE am 01.01.1887.
      • Pferde-Eisenbahn der Gemeinde Britz, Eröffnung am 01.08.1891, Übernahme durch GBPfE am selben Tag.
    • 14. Strang:
      • Berliner Pferde-Eisenbahn-Gesellschaft E. Besckow, Eröffnung 22.06.1865
      • Berliner Pferde-Eisenbahn-Gesellschaft J. Lestmann & Co., ab 1875
      • Berlin-Charlottenburger Straßenbahn AG ab 26.09.1894, Verwaltung durch GBS ab 1900, Übernahme durch GBS am 15.05.1919
    • 15. Strang:
      • Davy, Donath & Co., Eröffnung 05.05.1886, Zusammenschluss zum Berliner Dampfstraßenbahn-Konsortium 1888
      • Continentale Gesellschaft für el. Unternehmungen, Inbetriebnahme 21.10.1899
      • ab 10.12.1906 Übernahme der Strecke durch die Neue Berliner Straßenbahnen Nordost AG
      • 03.05.1910: Umbenennung in Nordöstliche Berliner Vorortbahn AG, Verwaltung durch GBS, Übernahme durch GBS am 15.05.1919
    • 16. Strang:
      • Kurfürstendamm-Gesellschaft, Inbetriebnahme 1884, Zusammenschluss zum Dampfstraßenbahn-Konsortium 1888
      • Berliner Dampfstraßenbahn-Konsortium, Übernahme durch Westliche Berliner Vorortbahn am 01.10.1898
      • selbige ab gleichen Tag verwaltet durch GBS, Übernahme am 15.05.1919
    • 17. Strang:
      • Wilmersdorf-Schmargendorfer Dampfstraßenbahn (Reymer & Masch), Eröffnung 18.05.1888, im selben Jahr Zusammenschluss zum Dampfstraßenbahn-Konsortium
      • Südliche Berliner Vorortbahn, Eröffnung 01.07.1899, Verwaltung durch GBS, Übernahme durch GBS am 15.05.1919.

Nun die übrigen Bahnen innerhalb Berlins:

    • 18. Strang: Berliner Ostbahnen AG, Eröffnung am 18.12.1899, Übernahme durch GBS am 01.05.1920.
    • 19. Strang:
      • Siemens & Halske, Eröffnung 10.09.1895, ab 01.07.1899 als Berliner Elektrische Straßenbahnen AG.
      • Am 20.09.1919 wurde die AG in einen kommunalen Betrieb umgewandelt (das AG entfällt).
    • 20. Strang:
      • Pferdebahn der Gemeinde Französisch-Buchholz, Eröffnung Juli 1904, Übernahme durch BESTAG am 08.12.1907.
      • Straßenbahnen der Stadt Berlin, Eröffnung 01.07.1908, Zusammenschluss mit BESTAG und GBS zur Berliner Straßenbahn am 13.12.1920.
      • In Höhe des Jahres 1910 würde ich einen gestrichelten Strang zwischen Flachbahn und Städtischer einzeichnen, um den Kauf der 1. Strecke anzudeuten.
    • 21. Strang: Flachbahn der Hochbahngesellschaft, Eröffnung 01.10.1901, Übernahme durch die Berliner Straßenbahn-Betriebsgesellschaft am 01.04.1928 (Übernahme durch die BSBG)

Ich hoffe, ich habe jetzt alle. Es wird sicherlich noch ein paar Korrekturen geben, v.a. was die Betreiber etc. angeht. -- Platte ∪∩∨∃∪ 15:18, 27. Dez. 2013 (CET)

p.s.: Falls ab und an ein N fehlt, liegt das an meiner Tastatur.

Kurze Anmerkung: Bei der Flachbahn ist in Gesellschaft ein Tippfehler. --Vertigo Man-iac (Diskussion) 15:50, 27. Dez. 2013 (CET)

Paraguay im 19. Jahrhundert[Bearbeiten]

Tripel-Allianz-Krieg

File:Krigsteater trippelalliansekrigen.png wil die Gebietsverluste Paraguays im Tripel-Allianz-Krieg darstellen, macht aber dabei einen Riesenfehler: Der ganze Gran Chaco wird als Teil Paraguays dargestellt, obwohl dieser erst im Chacokrieg komplett an Paraguay fiel. Da kommt es dann zu Widersprüchen, wenn es im Artikel heißt, Paraguay habe 50 % seines Staatsgebietes verloren. Kann jemand das grob verbessern - die Zugehörigkeit des Gebietes war bis 1938 umstritten und wird stark widersprüchlich auf Karten dargestellt. [1] sollte die Grenzen realistischer darstellen.--Antemister (Diskussion) 23:20, 12. Jan. 2013 (CET)

Es dürfen auch dickere Bretter gebohrt werden. Hier findet sich eine gute Karte, die aber auch etwas falsch macht: Das Gebiet zwischen den Flüssen Pilcomayo und Paraguay und der Begrenzung zu Bolivien wurde auch von Argentinien annektiert, kam aber schon vor 1880 wieder zu Paraguay zurück. Material habe ich jedenfalls da und kann es einem Bearbeiter zukommen lassen.--Antemister (Diskussion) 23:48, 6. Feb. 2013 (CET)
Notiz eher mich damit der Zettel wegkann. Grenzen im Chaco aus Historica oder Wilgus, Historical Atlas of Latin America entnehmen.--Antemister (Diskussion) 13:17, 16. Mär. 2013 (CET)
Keine Ahnung, ob ich das jetzt alles so richtig nachvollzogen habe. Trotzdem hier mal ein Versuch... --Chumwa (Diskussion) 17:58, 10. Nov. 2013 (CET)
Sieht auf jeden Fall sehr gut aus. Es trifft sich gerade gut das ich ein Buch zu der Thematik da habe, wo die Details noch genauer beschrieben sind. Kommt morgen, mich plagen gerade Kopfschmerzen, da liefere ich bloß noch eine falsche Erklärung ab.--Antemister (Diskussion) 19:17, 10. Nov. 2013 (CET)
Kannst Du bitte eine winzige Änderung machen. Bitte Argentinien entbläuen. Ich seh da immer zuerst einen direkten Ozean-Zugang bei Paraguay. Grüße Lencer (Diskussion) 21:04, 11. Nov. 2013 (CET)
Kein Problem! Aber ich warte jetzt erstmal die Anmerkungen von Antemister ab... --Chumwa (Diskussion) 22:55, 11. Nov. 2013 (CET)

(BK) Das Problem einer solchen Karte ist die Tatsache dass es bis 1938 keine Grenze zwischen Bolivien und Paraguay gab. Die staatliche Zugehörigkeit des Chaco ("Westparaguay", das paraguayische Gebiet westlich des Flusses Paraguay) war bis dahin ungeklärt. Das Gebiet war und ist praktisch menschenleer, selbst heute leben auf einer Fläche so groß wie Rumänien nur so viele Einwohner wie in Ingolstadt. Du hast jetzt den von US-Präsident Hayes 1879 ausgehandelte Grenzziehung (die erste ernsthafte eingezeichnet) verwendet. Aber die passt hier nicht. Der erste Versuch einer Grenzziehung stammt von 1952, und dieser sah den 22. Breitengrad als paraguayisch-bolivianische Grenze vor. Die würde ich, in Ermangelung besserer Angaben, auch nehmen. Aber natürlich nur gestrichelt, vielleicht auch mit etwas Farbübergang. Dann sollte die unklare Situation des Chaco und dessen Unbewohntheit durch eine andere Farbgebung gekennzeichnet werden. Der ganze Chaco südlich des 22. Breitengardes wurde dann zunächst von Argentinien annektiert/zumindest beansprucht (eine Karte, wie das aussah kann ich zumailen), doch der Anspruch wurde mit dem Grenzvertrag von 1876 aufgegeben. Noch etwas recherchieren muss ich bzgl. des Gebiets zwischen Pilcomayo und Bermejo, soweit ich weiß wurde dieses Gebiet 1876 dann Argentinien zugesprochen, da bin ich mir aber nicht sicher. Frage an die Experten: Sollte der argentinische Anspruch auf den Gran Chaco südlich des 22. Breitengrades eingezeichnet werden, oder wird ein Karte zu überladen?--Antemister (Diskussion) 23:11, 11. Nov. 2013 (CET)

Ist das so gemeint? --Chumwa (Diskussion) 23:46, 11. Nov. 2013 (CET)
Nein, ganz schlechte Lösung, das sagt irgendwie nichts aus. Was mir gerade einfällt: Das umstrittene Gebiet quergestreift, südlich des 22. Breitengrades Argentinien-Bolivien-Paraguay, nördlich davon Bolivien-Paraguay. Eine gestrichelte Grenze am 22. Breitengrad bleibt drin, der Übergang des gestreiften in bolivianisches Gebiet ist fließend, wobei ich die maximale Ausdehung des paraguayischen Ansprucsh im Norden noch herausfinden müsste (dürfte jedenfalls ähnlich der heutigen Grenze sein).--Antemister (Diskussion) 23:58, 11. Nov. 2013 (CET)
Dann will ich mal hoffen, dass die jetzige Lösung wenigstens ein klitzeklein wenig besser ist... --Chumwa (Diskussion) 22:53, 13. Nov. 2013 (CET)
Ich wusste es, es wird bei der Erstellung dieser Karte nur darum gehen wie die Situation im Chaco am besten dargestellt wird. Die derzeitige Darstellung macht den Eindruck, es habe in der Region Einflusszonen gegeben. Dem war aber nicht so, die Anrainerstaaten haben nur entlang von Pilcomayo und Paraguay Forts errichtet, um damit ihren Anspruch auf das Gebiet zu untermauern. Es bleiben zwei Möglichkeiten: Den Chaco als eine Art Terra Nullius darstellen, der von den drei Staaten beansprucht wurde, durch graue Färbung mit argentinisch-bolivisch-paraguayischen Einsprengseln - aufwendig, aber historisch genauer oder den 22. Breitengrad als paraguayisch-bolivische Grenze verwenden - entspricht eher dem was die Karten zeigen, aber historisch nicht so akkurat. Ich bin unschlüssig... Was sagen denn die anderen Mitleser hier?--Antemister (Diskussion) 22:39, 14. Nov. 2013 (CET)
Ich habe jetzt Deinen Terra Nullius-Gedanken aufgegriffen und die Gebietsansprüche nur noch als Textelemente eingetragen. Was mir allerdings nicht so ganz klar ist, warum Argentinien und Paraguay nur Forts an den Flüssen aufgebaut haben statt gleich in das beanspruchte Gebiet hinein - v.a. wenn dort ja offensichtlich ohnehin niemand war, der Widerstand geleistet hätte. Im Artikel wiederum klingt es irgendwie so, wie wenn Praguay als Ergebnis des Krieges einen Teil der Gran Chaco-Region an Argentinien hätte abgeben müssen, was laut Karte aber nicht der Fall ist. --Chumwa (Diskussion) 20:31, 15. Nov. 2013 (CET)

Ja, das schaut schon viel schöner aus! Zunächst zu deiner Anmerkung: Der menschenleere Gran Chaco hatte für die damaligen Herrscher keinen wirklichen Wert (erst nach 1920, als man glaubte, dort Erdöl zu finden, wurde das Gebiet interessant, und es kam nach dem Chacokrieg zur heutigen Grenzfestlegung). Damals ging es vor allem darum, die Flüsse Pilcomayo und Paraguay zu beherrschen, weil die einen Seeweg nach Bolivien darstellten (die lange Geschichte des bolivianischen Meerzugang und der bis heute bestehenden bolivianischen Marine ist ja bekannt). Zur Karte: Argentinien, das ja zunächst den Chaco bis zum 22. Breitengrad annektieren wollte, legte 1876 einen Friedensvertrag vor, nachdem das Territorium südlich des Pilcomayo an Argentinien fallen sollte (die heutige Provinz Formosa). Über die Zugehörigkeit des Territoriums nördlich davon, zwischen dem Pilcomayo und dem Rio Verde (dem nördlichen der beiden Flüsse im südlichen Chaco) sollte US-Präsident Hayes als Schiedsrichter entscheiden. Der sprach das Gebiet Paraguay zu (und vermittelte auch 1879 ja auch einen Grenzvorschlag mit Bolivien). Ein sachlicher Fehler findet sich in der derzeitigen Version, der Nordteil war nicht von Argentinien beansprucht, der Südteil aber von Bolivien. Bitte noch nicht weitermachen, ich muss noch klären:

  • Das ganze Gebiet zwischen Bermejo und Pilcomayo scheint vor dem Krieg so umstritten wie der ganze Chaco gewesen zu sein (File:Salta mapa.jpg). Argentinische Verwaltung wurde erst 1884 eingerichtet. Da kann man nicht von einem Gebietsverlust Paraguays, sondern einer Aufgabe von Gebietsansprüchen sprechen. Die Herkunft dieser Aufteilung Formosas in Südöst und Nordwestest ist daher nicht klar - möglicherweise war der Südostteil zuvor faktisch unter paraguayischem Einfluss, der Nordwestteil nicht. In Verträgen kam das aber nicht vor.
  • Die Zugehörigkeit von Misiones scheint vor dem Krieg auch nicht ganz klar gewesen zu sein. Faktisch paraguayisch, aber Argentinien erhob offenbar alte Ansprüche.
  • Hat Paraguay je ein so großes Gebiet des Chaco wie die heutigen Grenzen beansprucht?

--Antemister (Diskussion) 19:12, 16. Nov. 2013 (CET)

OK dann warte ich erst mal ab, was deine weiteren Forschungen ergeben, bevor ich an der Kerte weitermache. --Chumwa (Diskussion) 14:21, 17. Nov. 2013 (CET)
Eigennotiz: 1) Viele Atlanten zeigen eine recht willkürliche Teilung von Formosa in Nordwest und Südost. Da ist was faul! 3) Wilgus zeigt einen größeren Gebietsanspruch im Chaco für die Zeit des Tripel-Allianzkrieges (muss aber das ganze Buch anschauen nicht nur diese kopierte Seite) +) Mehrere Quellen sagen, dass das Gebiet im Süden, welches als Brasianischer Gebietsgewinn ausgewiesen wird, 1876 an Argentinien fiel und erst 1927 an Brasilien kam. Kompliziert, das ganze...--Antemister (Diskussion) 16:20, 17. Nov. 2013 (CET)
Versuch einer vorläufigen Antwort: Habe jetzt noch eine paraguayische Quelle herangezogen - ich wollte genau das ursprünglich vermeiden, um hier nicht paraguayischen POV darzustellen. Nun, ja, Sieger schreiben Geschichte, und die Situation sieht etwas anders aus:
1) Die ganze heutige Provinz Formosa ist als paraguayischer Gebietverlust gekennzeichnet, d. h. vor dem Krieg beanspruchten Paraguay und Argentinien, nicht aber Bolivien dieses Gebiet. Das sollte so eingezeichnet werden.
2) Misiones: Auch hier liefert die paraguayische Karte neues: Nur ein Teil dieses Gebietes ist als paraguayischer Gebietverlust gekennzeichnet. Der Hintergrund ist wohl der das Paraguay um 1840 das mehrehitlich von Guarani (der Titularnation von Paraguay) bewohnte Gebiet besetzte. Sehr genau ist das alles in der spanischen WP beschrieben...
3) Wilgus und die paraguayische Quelle zeigen fast übereinstimmend ein größeres Gebiet als die heutigen Grenzen als paraguayischen Anspruch. Bezeichnend ist dass nach paraguayischer Sichtweise auch der Chacokrieg mit Gebietsverlusten endete. Das Gebiet entspricht grob dem von File:Historia de la frontera Paraguaya.JPG.
+) Das war auf jeden Fall 1895, als das Gebiet östlich von Misiones an Brasilien fiel. Nur zu welchem Staat gehörte es vorher? Zu Argentinien oder wurde die Frage offengelassen (wieder fungierte der USA-Präsident als Schiedrichter)? Auch das steht sehr genau in der spanischen WP.
Leider reichen die paar Brocken spanisch die ich noch kann nicht aus um das zu verstehen, da muss jemand ran der es besser kann.--Antemister (Diskussion) 19:37, 20. Nov. 2013 (CET)

Der Name von Brasilien ist falsch, es hieß "Kaiserreich Brasilien". Marzahn (Diskussion) 19:11, 25. Nov. 2013 (CET) Das leidige Problem, Leute die chinesisch, arabisch oder russisch sprechen findet man hier leicht, aber kaum jemanden der Spanisch kann. Dauert wohl noch, ich frage ein paar Leute direkt an.--Antemister (Diskussion) 21:18, 29. Nov. 2013 (CET)

Habe auf Wunsch von Antemister mal im Artikel über die Geschichte der Provinz Misiones gesucht und bin auf folgenden Abschnitt gestoßen, der von Interesse zu Frage 2) sein könnte:
Abschnitt "Paraguayische Präsenz" (https://es.wikipedia.org/wiki/Historia_de_la_Provincia_de_Misiones#Presencia_paraguaya)
"Im September 1832 überquerten Truppen aus Corrientes die Tranquera de Loreto, besetzten Candelaria und verdrängten die Paraguayer aus dem Gebiet südlich des Río Paraná. Mitte 1834 besetzte Paraguay diese Gebiete erneut mit zwischen 4.000 und 5.000 Mann starken Einheiten. Es wurde ein Posten in der Tranquera de Loreto errichtet und insbesondere der Ort namens Trinchera de San José (das heutige Posadas) befestigt. Sie blieben dort bis zum Beginn des Tripel-Allianz-Krieges. (An dieser Stelle ein Verweis auf folgende argentinische Quelle: http://www.territoriodigital.com/herencia/indice.asp?herencia3/paginas/cap33)
Am 31. Juli 1841 unterschrieb der correntinische Gouverneur Pedro Ferré ein Abkommen mit Paraguay, in dem die Zugehörigkeit von San José de la Rinconada, Candelaria, Santa Ana, Loreto, San Ignacio, Corpus und San José bis hin zur Tranquera de Loreto und San Carlos, Apóstoles, Mártires und anderen Dörfern an den Ufern des Uruguays zu Paraguay anerkannt wurde. Dieses Abkommen ist jedoch von keiner argentinischen Regierung je anerkannt worden."
Hoffe, dass das weiterhelfen wird.--Axuan (Diskussion) 18:56, 3. Dez. 2013 (CET)
Ja, diese Frage scheint weitgehend beantwortet zu sein. Ich denke mal, das Gebiet damit als kann als paraguayisch betrachtet werden. Nebenbei, war das ganze Gebiet vor 1832 paraguayisch. Dann braucht es noch den Abschnitt Límites fronterizos.--Antemister (Diskussion) 21:48, 3. Dez. 2013 (CET)

Bin soeben auf diesen Thread gestoßen. Kennt ihr Kartensammlung? Eventuell kann ich mich in ein paar Tagen hier noch weiter einklinken. lg, … «« Man77 »» 01:20, 9. Dez. 2013 (CET)

Ja, kenne ich. Diese Seite zeigt nämlich ganz gut das Problem, löst es aber eben nicht. Die nächsten Tage schaue ich in zwei weitere Bücher zum Thema, damit auch hier was vorwärts geht.--Antemister (Diskussion) 22:35, 9. Dez. 2013 (CET)
Meinen Infos, den anderen Karten und dem Geschichtsabschnitt im spanischen Artikel zur argentinischen Provinz Formosa nach war die Region zwischen den Flüssen Bermejo und Pilcomayo nach dem Tripel-Alianz-Krieg nimmer paraguayisch, sondern argentinisch. Das Gebiet in der Karte Paraguay zuzusprechen, scheint mir eher nicht korrekt zu sein, bin aber gespannt auf das Ergebnis deiner Nachforschungen.
Folgende Akzentzeichenfehler bitte ich zu korrigieren (vorausgesetzt, man möchte einheitlich die spanischen Bezeichnungen, nicht zwischendurch Guaraní-Namen oder portugiesische):
  • Cerro Corá (statt Cerró Corá)
  • Curuzú (statt Curuzu)
  • Río (statt Rio bei Pilcomayo, Paraná, Uruguay; bei Rio Grande do Sul ist es auf portugiesisch korrekt ohne Akzentzeichen; "Rio Uruguay" und "Rio Paraná" sind aber unzulässige Mischungen aus portugiesischer und spanischer Schreibung)
Das Datum der Schlacht von Campo Grande dürfte der 16. August 1869 gewesen sein (dürfte ident mit der es:Batalla de Acosta Ñu sein). Die Lomas sind Valentinas, nicht Velentinas.
lg, … «« Man77 »» 00:52, 12. Dez. 2013 (CET)
Die Chaco-Sache sollte wohl erledigt sein - es geht noch um die brasilianisch-argentische Grenze in Misiones.--Antemister (Diskussion) 22:32, 13. Dez. 2013 (CET)

Zur Karte Hallo Antemister und alle, die hier diskutieren! Ich hätte eine Anmerkung zur Karte: Die Schlacht am Rio Yatai und die Kapitulation bei Uruguayana - zwei Niederlagen Paraguays - müssten in die Karte auch noch rein. Außerdem würde ich nicht Stellungssystem Humaita schreiben, weil der ganze Süden Paraguays ein einziges Stellungssystem war. So rannten meines Wissens auch bei Curupaity die Gegner gegen die gut verschanzten Soldaten Paraguays an. Zur Chaco-Grenze kann ich u.U. auch noch was beitragen, muss aber erst in der Literatur nachgucken. LG, Jerry_W (Diskussion) 13:45, 20. Dez. 2013 (CET)

Nachdem die Diskussion mittlerweile etwas in erliegen gekommen ist, habe ich mich mal versucht die Ergebnisse so gut wie möglich in die Karte einzuarbeiten. --Chumwa (Diskussion) 22:26, 2. Jan. 2014 (CET)
Hallo Chumwa! Ich habe gemerkt, dass momentan etwas Diskussionsruhe eingekehrt ist. Schade, irgendwie verpasse ich immer den Anfang. Deine "neue" Karte gefällt mir sehr gut, vor allem gefällt mir persönlich, dass das Gebiet zwischen Rio Bermejo und Pilcomajo andersfarbig dargestellt ist. Die Grenzziehung ist ja auch ein ziemlich schwieriges Thema, bei dem sich sogar die Fachleute ziemlich rumdrücken - und meist die heutigen Grenzen verwenden, wobei sie dann anmerken, dass es im 19. Jh. ganz anders war. Ich schicke dir folgenden Link mit: Ralph Rotte: Paraguays "Guerra Grande" gegen die Tripel-Allianz, 1864-1870. Vielleicht hast du das ja ohnehin schon angesehen. Am Schluss findest du jedenfalls einige Karten, die auch so etwas wie Grenzverläufe zeigen. Ist jetzt auch nicht ganz der Weisheit letzter Schluss, aber lasse deine Augen mal drüberschweifen, wenn du magst und sie noch nicht kennst. Interessant finde ich aber die Karte mit dem Hinweis auf das (hauptsächlich) bewohnte Gebiet, das demnach nur jenes zwischen den Flüssen Paraguay und Parana war. Das ist insofern auch nicht uninteressant, als sich der Krieg ja fast ausschließlich in diesem Gebiet Paraguays abgespielt hat, das demnach ja tatsächlich das Kerngebiet des Staates war. Dennoch erhob das Land Anspruch auf Gebiete, die noch einmal so groß waren, wie sein Kerngebiet. Man müsste auch mal nachsehen, wo überall Guarani leben bzw. gesprochen wird. Das würde Gebietsansprüche auch erklären. Nationalismus und weitestgehende ethnische Homogenität war ein Charakteristikum Paraguays im 19. J. - und wird auch meist als Grund angeführt, dass das Land den Krieg so lange und so erbittert geführt hat. Auf besagten Karten findest du auch die Schlacht am Rio Yatai oder Jatai eingezeichnet. Der Schlachtort ist weit im Südwesten, möglicherweise schon außerhalb des von dir verwendeteten Kartenausschnitts (daran dachte ich anfangs nicht). Ansonsten fällt mir jetzt vorerst mal nichts Neues mehr ein. Ich werde aber noch etwas rumgucken. LG einstweilen, Jerry_W (Diskussion) 14:02, 3. Jan. 2014 (CET)
Danke für die zusätzlichen Infos! Die Karte habe ich aufgrund dessen jetzt nochmal ein klein wenig angepasst - aber ich bin mir sicher, dass es nicht das letzte Mal gewesen sein wird. ;-) --Chumwa (Diskussion) 21:52, 3. Jan. 2014 (CET)
Ich find´s mal gut. Daten zur Schlacht am Rio Yatai und zur Kapitulation bei Uruguayana kann ich noch nachliefern. Mal sehen, was Antemister dazu meint. LG, Jerry_W (Diskussion) 22:59, 3. Jan. 2014 (CET)
So recht war die Unterbrechung und die Aktion jetzt nicht, weil ich mich neu einlesen mus und in der tat noch weitere Änderungen nötig sind.
  • Formosa auch nur teilweise als paraguayischen Gebietsverlust einzuzeichnen halte für paraguayischen POV, siehe die Karte in der eMail. Nach Quellenlage war das Niemandsland wie der ganze Chaco und wurde erst nach 1970 in Argentinien eingegliedert es:Conquista del Chaco argentino. Datei:Salta mapa.jpg zeigt die argentineische Grenze vor dem Krieg. Vielleicht sollten auch Staatgrenzen 1870 eingezeichnet werden.
  • Die Grenzziehungsversuche zwischen Bolivien und Paraguay können raus, die helfen nicht viel
  • Das paraguayisch beanspruchte Gebiet im Chaco ist größer als das heute beherschte, siehe die beiden Karten der eMail.
  • Fehlt noch die Ecke östlich von Paraguay, das muss noch einer rausfinden.
  • Falls es einfach geht, sollte der Itaipú raus.

--Antemister (Diskussion) 16:15, 5. Jan. 2014 (CET)

Hallo nochmal allerseits!
Danke schon mal für die weiteren Bearbeitungen an der Karte, sie gefällt mir zumindest immer mehr. Wie weit der Weg noch ist, will ich aber nicht einschätzen :)
Man sollte sich vielleicht klar werden, was man mit der Karte genau sagen will. Wenn es um den Tripel-Allianz-Krieg gehen soll, sind die Diskussionen um den es:Chaco paraguayo ziemlich nebensächlich und auch der Itaipú-Stausee seiner Zeit weit voraus. Oder man versucht, die Geschichte des Grenzverlaufs von Paraguay in einer Karte zu komprimieren. Beides kann man wagen, beides wäre wertvolles Bildmaterial.
Was die Region östlich bzw. im Osten der Triple Frontera betrifft, dürfte das Problem hier eventuell ein ähnliches sein wie im Chaco: Da war wohl niemand. Die Orte der pt:Microrregião de Capanema, Ciudad del Este u.v.a.m. wurden (alle? viele?) erst relativ spät im 20. Jh. gegründet, auch heute verlaufen die Grenzen von Misiones meist durch unberührte Natur. Was das jetzt für den Grenzverlauf im 19. Jh. im heutigen Brasilien genau bedeutet bzw. für eine Rekonstruktion der damaligen Dispute bedeutet, kann ich leider auch nicht wirklich einschätzen. Jedoch scheint Misiones schon 1852, im Tratado Derqui-Varela, an Argentinien gefallen zu sein, als Paraguay seinen Anspruch darauf zurückzog und im Gegenzug von Argentinien als unabhängig anerkannt wurde. So interpretiere ich dieses Buch. Womit die Frage eigentlich auch nicht mehr eine zum Tripel-Allianz-Krieg gehörende wäre.
Einen interessanten Fund habe ich noch gemacht, aber zur argentinisch-paraguayischen Grenze, um die es hier aber nicht wirklcch geht.
Schöne Grüße! … «« Man77 »» 22:01, 5. Jan. 2014 (CET)
Prinzipiell ist die Chaco-Frage ja nebensächlich, aber es hier hier ja gerade darum, zum ersten Mal eine Karte zu erstellen die den Chaco einigermaßen korrekt darstellt. Was steht denn in es:Historia_de_la_Provincia_de_Misiones#L.C3.ADmites_fronterizos und es:Laudo de Cleveland sobre Misiones?--Antemister (Diskussion) 14:29, 6. Jan. 2014 (CET)
Hallo auch! Nun, das Thema ist sehr schwierig, dementsprechend die Diskussion langwierig. Mich würde eines interessieren: Vertraut ihr der spanischsprachigen Wikipedia 100%ig, wenn es um dieses Thema geht? Ich weiß schon, dass es wohl kaum sonst leicht zugängliches Material gibt, aber wer sagt, dass die span. Wiki der Weisheit letzter Schluss ist? Das gleiche gilt für irgendwelche alte Karten aus dem 19. Jh. die im Internt abrufbar sind und hier als Referenzwerke aufgerufen werden. Auch auf Karten kann ich alles mögliche darstellen. Ich verlasse mich da halt lieber auf die - englischsprachige, da mein Spanisch nur sehr bescheiden ist - Literatur. Hier kurz zusammengefasst sagt die, dass da großteils Ansprüche auf Niemandsland angemeldet wurden - und oft nicht einmal besonders nachdrücklich vertreten. Soweit ich bisher geguckt habe, finde ich auch keinerlei Hinweise auf irgendwelche Streitigkeiten um Gebiete östlich von Misiones. Aber es ist natürlich auch möglich, dass auf dieses Thema in der Literatur einfach vergessen oder es ignoriert wurde. Dennoch: Territoriale Fragen werden in allen Büchern mit als Grund für den letztendlichen Kriegsausbruch angegeben. Dass Paraguay zumindest über befreundete Drittstaaten eine Zugang zum Meer angestrebt hat, scheint relativ sicher. Ich würde mich der Sache gerne weiter widmen, aber das würde Zeit brauchen, zumal die betreffenden Bücher in der google-books-Vorschau teilweise nicht oder nur in extrem knapper Vorschauform zu finden sind. Da würde wohl nur eine Fernleihe in meinem Fall helfen. Zum Chaco-Disput hätte ich Material, aber inwiefern das für eine Kartendarstellung reicht, weiß ich nicht. Einstweilen LG, Jerry_W (Diskussion) 22:47, 6. Jan. 2014 (CET)
Die spanische Wikipedia hat nicht grad den besten Ruf und das zu einem guten Teil zurecht. Aber grad die Artikel zur Geschichte von Misiones und dem Cleveland-Spruch scheinen in Ordnung zu sein.
Was dort drin steht? Im Geschichtsartikel, dass es Uneinigkeit gab, da bei zweien der Grenzflüsse, die Argentinien als Pequirí-Guazú und San Antonio Guazú bezeichnete (die heutigen Grenzflüsse), nicht ganz klar war, welche Flüsse das sein sollen, worüber dann Cleveland zu Gunsten des Sambalandes entschied und wozu das Tangoland noch mit einem Kompromissversuch scheiterte, nachdem es geahnt hatte, wie sich die guten Beziehungen zwischen den USA und Brasilien auswirken könnten. Argentinien wollte, dass die heute als Chapecó und Jangada bekannten Flüsse als Pequirí-Guazú/San Antonio Guazú durchgenen. Der Chapecó scheint nördlich der gleichnamigen Stadt von Clevelândia (wie passend) nach São Carlos zu fließen, der Jangada ist für mich nicht wirklich glaubhaft auffindbar, es sei denn Google Maps zeigt ihn korrekt deutlich weiter östlich, nördlich von Treze Tílias an der Grenze Santa Catarinas zu Paraná, eventuell kommt die Karte hier dem sogar recht nahe. lg, … «« Man77 »» 20:16, 8. Jan. 2014 (CET)

Diese und wahrscheinlich auch nächste Woche RL-bedingt zeitlich eingeschränkt, deshalb hier nur eine kurze Rückmeldung: @Jerry, an welche Bücher denkst du denn? Es geht bei der ganzen Sache darum, eine konsistente Darstellung zu erreichen. Jede Karte in der Fachliteratur bzgl. des Tripel-Allianz-Krieges ist irgendwo inkonsistent, da müsste jetzt einmal eine ordentlich Arbeit abgeliefert werden. Die spanische WP ist sicher nicht die beste Quelle, aber eine große Hilfe, um die Binnensicht zu finden (europäische Quellen zur Geschichte Lateinamerikas im 19. Jhd. sind oft nicht allzu verlässlich). @Man, d. h. das Gebiet war nach dem Krieg zunächst umstritten?--Antemister (Diskussion) 23:51, 9. Jan. 2014 (CET)

Deine letzte Frage würde ich mit Ja beantworten, allerdings umstritten zwischen Brasilien und Argentinien. Paraguay scheint den Batzen Urwald seit 1852 aufgegeben zu haben. … «« Man77 »» 07:05, 10. Jan. 2014 (CET)
Hallo! Nun ich dachte an eine systematische Durchsicht 1) der im Artikel angegebenen Literatur und 2) wüsste ich auch sonst noch einige Werke (englischsprachig), in denen etwas darüber zu finden sein könnte. Wirklich systematisch habe ich mich mit dieser Frage noch nie beschäftigt. Es ist daher natürlich gut möglich, dass man ohne spanische oder portugiesische Fachliteratur da nicht weiterkommen kann. Da kann ich dann allerdings kaum bzw. gar nicht helfen. Die Frage, die sich mir in diesem Zusammenhang stellt, ist halt die, inwiefern es überhaupt möglich sein kann, exakte Grenzen für etwas zu finden bzw. festzulegen, dass damals wohl über weite Strecken nur mehr oder weniger theoretisch beansprucht wurde. Wenn ich mir da z.b. Vorkommnisse wie das sogenannte Pikysyry maneuver in der engl. Wiki ansehe, so frage ich mich schon, was z.B. hinter diversen paraguayanischen u.a. Gebietsansprüchen realiter wirklich steckte. Wenn es aber tatsächlich so gewesen sein sollte, dass es hier hauptsächlich über Dispute und Ansprüche um Niemandsland ging, dann spielt es auch eine möglichst exakte Grenzziehung keine wirkliche Rolle, weil die Grenzen völlig offen waren und von der Wildnis diktiert wurden. Dann müsste man eine Karte anfertigen, auf der Siedlungen oder Siedlungsgrenzen eingezeichnet sind und den Rest ohne exakte Grenzziehung lassen. Zuerst aber würde mich interessieren, was genau in der Literatur, die im Lemma angegeben ist und in jender, die ich sonst noch kenne, zur Grenzfrage steht. Falls euch das schon bekannt ist und ihr wisst, dass man damit nicht weiterommt, dann bitte ich um Mitteilung. Ich möchte keine sinnlose Arbeit machen. Einstweilen LG, Jerry_W (Diskussion) 01:07, 12. Jan. 2014 (CET)
Bitte noch um etwas Geduld, wegen "organisatorischer Fehlplanung" (so drücke ich das mal aus) leider immer noch zeitlich eingeschränkt, wohl bis Mitte nächster Woche.--Antemister (Diskussion) 21:45, 29. Jan. 2014 (CET)

So, wieder da. Um in das Thema reinzukommen, ein Verusch die Diskussion zusammenzufassen:

  • Misiones war offenbar nur von 1832-1852 paraguayisch. Erhob Paraguay danach noch Ansprüche auf das Gebiet?
  • Der östliche Teil von Misiones war bis zum Cleveland-Schiedsspruch zwischen ARG und BRA umstritten. Schon vorher? Von Paraguay wurde diese Ecke scheinbar nie beansprucht.
  • Für den ganzen Chaco sollten nur Gebietsansprüche, keine Grenzen rein (Bolivien ganzes Gebiet, Paraguay größer als das heutige (siehe meine Quellen), Argentinien zwischen Bermejo und 22. Breitengrad.

@Chumwa: Bitte noch nichts machen bis Jerry W und Benutzer:Man77 Kommentare abgegeben haben. @Jerry, Man77, ich habe ja ein paraguayisches Buch zum Thema als Digitalisat, wollt ihr das mal haben?--Antemister (Diskussion) 16:26, 12. Feb. 2014 (CET)

Hallo an alle hier! Obige Zusammenfassung ist m.E. als Diskussionsgrundlage sehr geeignet. Was mich - wie bereits geschrieben - interessieren würde, ist, inwiefern die Inhalte der Literatur im Lemma Tripel-Allianz-Krieg für diese Fragen taugen bzw. von euch schon aufgearbeitet wurden. Was den Chaco betrifft, so habe ich z.B. gelesen, dass Brasilien, welches ja Teile Paraguays noch nach dem Krieg besetzt hielt, Argentinien eingebremst hat, seine Ansprüche auf Chaco-Territorium auch wirklich geltend zu machen usw. Das Buch würde mich interessieren, aber mein Spanisch ist sehr bescheiden. Ohne Wörterbuch und viel Zeit geht da nix. LG, Jerry_W (Diskussion) 14:29, 15. Feb. 2014 (CET)
Zurück aus dem Urlaub: Klingt recht gut :-) Was Paraguay vor 1852 genau beanspruchte, entzieht sich meiner Kenntnis. Das Buch kann ich mir bei Gelegenheit gerne ansehen, nur gibt's die Gelegenheit wohl in diesem Monat nicht. lg, … «« Man77 »» 14:52, 17. Feb. 2014 (CET)
Dauert leider noch, weil Man77 z. Z. mit dem Sw beschäftigt ist...--Antemister (Diskussion) 10:07, 25. Mär. 2014 (CET)
Update, kurz zusammengefasste Erkenntnisse aus dem angesprochenen Digitalisat zur Misiones-Grenze, genauer hier:
  • zur Grenzziehung zwischen Argentinien und Brasilien steht nichts drin
  • Laut Buch ist (das heutige argentinische) Misiones als geteilt in einen nordwestlichen und einen südöstlichen Streifen zu sehen. Der nordwestliche gelangte 1784 erstmals zur Provinz Paraguay (bis 1803), ab 1806 durch Personalunion wieder paraguayische Regentschaft, bis zur Unabhängigkeit 1811 und darüber hinaus.
  • Dann äußert sich das Buch nicht mehr wirklich zu dem Streifen, durch den Friedensvertrag 1876 (nach dem Tripel-Allianz-Krieg) wird dann aber festgelegt, dass der Streifen zu Argentinien gehört/kommt.
  • Keine Äußerung dazu, was der Vertrag von Derqui und Varela für die Grenzziehung bzw. -festlegung bedeutete, auch jegliche anderweitigen Entwicklungen in der Grenzfrage in den 1830ern bis 50ern bleiben unerwähnt. Vielleicht beabsichtigt?
lg, … «« Man77 »» 20:29, 12. Apr. 2014 (CEST)
So, Wiederaufnahme: @Benutzer:Man77: Man kann also im Grunde sagen dass ishc gegenüber meiner Zusammenfassung oben nichts wirklich mehr geändert hat. Misiones ist unmittelbar vor dem Krieg nicht mehr paraguayisch, oder? @Jerry_W, was sagst du dazu? @Chumwa, hast du das Material von mir erhalten, um meine obigen Vorschläge umzusetzen? Der spätere argentinische Chaco sollte nicht als paraguayischer Gebietsverlust beschrieben werden.--Antemister (Diskussion) 23:56, 22. Apr. 2014 (CEST)
Ping! Um das für mich nochmal zusammenzufassen:
  • Ein Teil vom heute argentinischen Misiones (Departamento Candelaria) stand ab 1811 unter paraguayischer Kontrolle (Nordteil, Lage ca. hier zu erkennen bzw. im Buch auf S. 109), der Südteil und der brasilianische Teil stand wohl nie unter paraguayischer Kontrolle im Sinne von Paraguay als 1811 geborenes Staatswesen.
  • Mit Derqui-Varela (1852) scheint der Paraná als Grenze festgelegt worden zu sein, auch zuvor schon (ab 1814?) scheint Argentinien diese Grenzziehung im Kopf gehabt zu haben (so wie Taiwan Teil der Volksrepublik China ist!?).
  • Faktisch scheint's so zu sein, dass die paraguayische Präsenz in Candelaria eher vorübergehende, nicht dauerhaft erfolgreiche Besatzungen waren, übrigens auch noch nach Derqui-Varela bis zum großen Krieg. Ob das immer noch "Ansprüche" waren oder andere Gründe hatte, kann ich nicht sagen.
  • Endgültig festgelegt hat man sich dann mit den Friedensverträgen nach Kriegsende. Misiones ist unmittelbar nach dem Krieg nicht mehr paraguayisch (Misiones natürlich weiterhin *g*).
Für die Karte: Die Gebietsverluste im Misiones-Gebiet sind zu umfangreich dargestellt: Der brasilianische Teil und der Südteil sind für meine Begriffe auf jeden Fall zu viel, der Rest ist dann Interpretationssache. Aus paraguayischer Sicht ist der Nordteil wohl ein Gebietsverlust durch den Tripel-Allianz-Krieg, eigentlich war aber auch der Teil unmittelbar vor dem Krieg nur besetzt.
Für die Karte #2: Datum der Yataí-Schlacht ist der 17. August 1865, die Uruguayana-Belagerung war vom 16. Juli bis 18. September 1865
lg, … «« Man77 »» 18:09, 24. Apr. 2014 (CEST)
@ Antemister, Jerry_W, Chumwa: Wie schaut's aus? … «« Man77 »» 22:48, 21. Mai 2014 (CEST)
@Man77:, von meiner Seite gibt es hier im Moment nichts was ich zu schreiben wüsste. Es braucht jetzt Rückmeldung von @Chumwa:.--Antemister (Diskussion) 23:27, 22. Mai 2014 (CEST)
Sorry, aber irgendwie konnte ich mich ein ganze Zeit lang nicht überwinden mich wieder an die Karte dranzumachen. Jetzt dann aber mit um so viel Schwung (um sie dann auch mal zum Abschluss bringen zu können)! --Chumwa (Diskussion) 20:59, 19. Jul. 2014 (CEST)
Jetzt musst du leider noch einige Tage warten (BEitrag erst jetzt gesehen), ich bin im Momnet in Seoul und habe mein Material dazu nicht parat.antemister als 49.142.34.150 15:40, 23. Jul. 2014 (CEST)

Vietnamkrieg[Bearbeiten]

Das wir noch immer keine Übersichtskarten zu keinem der Indochinakriege haben stellt schon einen erheblichen Mangel dar. Zwar gibt es auf Commons:Category:Maps of the Vietnam War eine Vielzahl (zumeist schlechter und undokumentierter) Karten zu einzelnen Militäroperationen, nicht aber eine Karten, die die zersplitterte territorialen Einflussgebiete darstellen. Als Quellen anzubieten hätte ich ein Sammelsurium unübersichtlicher und z. T. wiedersprüchlicher Karten, die oft mehrere Zeitpunkte ineinander verwursteln, aber einer der Profis hier müsste da schon was Vernünftiges machen können.--Antemister 20:06, 2. Feb. 2011 (CET)

Ich weiß beim besten Willen nicht, wie Du Dir das vorstellst. Gerade Geschichtskarten setzen ein ordentliches Quellenstudium vorraus. Und das kann hier niemand leisten. Wir sind hier Kartographen und keine Historiker. Widersprüchliche Karten als Quellen anzubieten macht genauso viel Sinn, wie keine Quelle anzubieten. Sorry, dass wird so nix. Grüße Lencer 20:16, 2. Feb. 2011 (CET)
Dazu müsstest du erstmal definieren, was genau eine solche Karte darstellen soll. Die Schlachten? Die Einflussgebiete einer Partei in der Entwicklung? Die Einflussgebiete aller Parteien zu einem bestimmten Zeitpunkt? Den Ho-Chi-Minh-Pfad? Die US-Militärbasen? Ein bisl genauer musst du da schon werden. --Мемнон335дон.э. Обсуж. 20:14, 2. Feb. 2011 (CET)
Habe dazu gerade sechs verschiedene Quellen da, die Einflussgebiete von Regierung und Rebellen dargestellen. Naturgemäß ist es so das jede Karte anders aussieht. Es ginge darum, eine (oder mehrere, zu unterschiedlichen Zeitpunkten) Karten mit den Einflussgebiete darzustellen, zusätzliche Einträge wie Ho Chi Minh Pfad, Städte, Basen, Schlachten wären optional und nach Quellenlage möglich, diese sorgen dann aber dafür das die Karte schnell unübersichtlich wird.--Antemister 21:44, 3. Feb. 2011 (CET)

Kommen wir mal zu den Details: Im für den Idealfall stelle ich mir vier Karten vor, zu verschiedenen Zeiten des Krieges, vom Grafikstil optimal halte ich Sommerkoms Karten in Afghanischer Bürgerkrieg (auch für Kongo und Angola, wobei die Schummerung natürlich nicht sein muss), und es müssen ja auch nicht alle auf einmal sein.

  • Französischer Krieg: Darstellung der Herrschaftsgebiete der Franzosen und der Vietminh, eine einfache Verteilungskarte. Quelle: Der neue Atlas der Weltgeschichte: Von der Antike bis zur Gegenwart (Zu dem erwähnten Widerspruch: Im FWA 1976 findet sich ebenfalls eine solche Karte, diese beschränkt das Vietminh-Territorium aber nur auf Nordvietnam,was offensichtlich falsch ist)
  • Amerikanischer Krieg: Die wichtigste und unproblematische Karte: Wieder eine Verbreitungskarte, zweckmäßigerweise zeichnet man auch den Ho-Chi-Minh-Pfad und einige große Städte ein. Quelle: Marc Frey, Geschichte des Vietnamkriegs (sofern urheberrechtlich möglich)
  • Vietnamisierung: Eine Karte des Einmarsches der NVA, eine Militärkarte mit Pfeilen und Darstellung territorialer Kontrolle: Quellen: Der neue Atlas der Weltgeschichte: Von der Antike bis zur Gegenwart, FWA 1976
  • Chinesischer Krieg (optional, hier bräuchte es ja eine eigene Basiskarte): Darstellung der Kampfgebiete der chinesischen Strafexpedition. Quelle: FWA 1980

--Antemister 22:10, 9. Feb. 2011 (CET)

Ich würde das übernehmen. Kannst du genauere Zeiträume/punkte nennen, die in den Karten thematisiert werden sollten? Die Kriege gingen ja teilweise einige Jahre lang. --Don-kunDiskussion Bewertung 19:13, 3. Okt. 2011 (CEST)

Um den Jahrzehnte währenden Krieg adequat darzustellen braucht es natürlich eine ganze Serie von Karten, die die jeweiligen EInflussgebiete von Franzosen, Amerikanern, Vietminh, Khmer Issarak Lao Issara, Khmer Rouge, Pathet Lao, FNL, Nord- und Südvietnamesischer Regierung, VR China, Königreich Laos und Kambodscha darstellen. Als Endziel stelle ich mir so etwa das vor, ohne für alles konkrete Quellen zu haben.

  • Die Situation am Beginn des frz. Kriegs, etwa 1947/1948
  • Die Situation zur Zeit des Indochinakriegs, da bietet es sich an Datei:PentagonPapers.jpg (1950/1951) nachzuzeichnen
  • Die Situation am Ende des frz. Kriegs 1954, da habe ich mehrere Quellen, die sich aber zum Teil erheblich unterscheiden
  • Der amerikanische Krieg, die Karte soll hier das "Leopardenmuster" ziegen, d. h. die Städte unter Regierungskontrolle, die ländlichen Gebiete FNL-Gebiet. Auf jeden Fall muss hier die Situation zur Zeit der heftigsten Kämpfe (etwa 1966-1968) dargestellt werden. Interessant wäre es aber auch wenn es Karten zur Früh- (1960-1963) und Spätphase (1970-1973, bei Waffenstillstand) gäbe.
  • Die Ho Chi Minh Offensive 1975
  • Dann noch optional, der Grenzkrieg Vietnam-China 1979

Scön wäre es auch, wenn die Ereignisse auch im gesamtindochinesischen Zusammenhang dargestellt werden könnte und man nicht wie üblich den Krieg in Laos und Kambodscha ignoriert, Material hätte ich auch dazu.--Antemister 23:02, 3. Okt. 2011 (CEST)

Dann wäre wohl als Grundlage eine Karte Indochinas angebracht, nicht einfach die Positionskarte o.Ä. von Vietnam. Jedoch kann ich keine passende bei Commons finden. Ich würde also erstmal die Poskartenersteller fragen, ob die uns eine machen können. Sollte es eine Reliefkarte sein oder eher nicht? --Don-kunDiskussion Bewertung 19:33, 4. Okt. 2011 (CEST)
<quetsch>Könnt hier vielleicht diese Karte als Grundlage verwendet werden?--Chumwa (Diskussion) 09:40, 28. Nov. 2013 (CET)</quetsch>
Relief oder Schummerung hätte hier durchaus seine Berechtigung. Dann wäre etwa erkennbar das der Pathet Lao insbesondere das Truong Son-Bergland beherrschte, und dann bei der Ho Chi Minh Offensive die frühzeitige Aufgabe es zentralen Hochlands duch die Streitkräfte der Republik Vietnam 1975.--Antemister 20:31, 4. Okt. 2011 (CEST)
Ich habe ein paar Darstellungen im dtv-Atlas und Putzger. In der SLUB gibts auch noch einen Atlas zur Südostasiatischen Geschichte. Aber auf den werde ich nur zurückgreifen, wenn ich mit dem Material das ich habe nicht weiterkomme. --Don-kunDiskussion Bewertung 16:40, 6. Okt. 2011 (CEST)
Es gibt auch Historical Atlas of the Vietnam War, derist aber als Quelle kaum nutzbar, weil er an dem neben der USA-Lastigkeit zweiten Problem der Literatur zum Vietnamkrieg leidet, nämlich das of nur für sich alleine unbedeutende Einzelereignisse behandelt werden, statt den Gesamtkontext darzustellen. Nochmal was Generelles: Du siehst selbst das sich die Darstellungen oft erheblich voneinander unterscheiden was den Einflussbereich on Regierung und Aufständischen angeht, die beiden Karten von Bernard B. Fall machen das schön deutlich. Im Kern ist jede Karte, die die Städte unter Regierungskontrolle und den Großteil der ländlichen Gebiete unter Viet Minh/FNL-EInfluss zeigt nicht ganz falsch--Antemister 23:27, 6. Okt. 2011 (CEST)
Ich würde mich dem Wunsch gerne widmen. Leider fehlt eine Karte, die ich als Grundlage nehmen kann. Soetwas wie Datei:South China Sea location map.svg, mit Relief, Flüssen (und etwas kleinerer Ausschnitt, aber das kann ich selber machen) wäre gut. Uwe Dedering hat auf meine Anfrage leider noch nicht reagiert. Vielleicht kann auch NordNordWest oder andere etwas passendes zaubern? --Don-kunDiskussion 19:21, 24. Mär. 2014 (CET)
Wenn du mit Farbflächen arbeiten willst, böte sich eine Schwarz-Weiß-Schummerung an. Oder soll es eher Linien (Frontverläufe, Angriffsrichtungen usw.) sein, dann könnte Shadedrelief ganz hübsch sein, weil dann auch Wälder zu sehen sind. NNW 19:47, 24. Mär. 2014 (CET)
Ich glaube wenn man auch noch Wälder hineinbringt, wird es zu viel. Vorrangig werde ich wohl Farbflächen verwenden, Angriffsrichtungen werden aber bestimmt auch vorkommen. Und wenn sinnvoll, auch mehrere Stadien (also eine Entwicklung) in einer Karte, entsprechend Frontverläufen. Aber bei allem dürfte eine Schwarz-Weiß-Schummerung passen. Wichtige Flüsse sollten natürlich auch dabei sein. Vielleicht kann Antemister auch noch welche nennen, die dabei sein sollten. --Don-kunDiskussion 20:16, 24. Mär. 2014 (CET)
Kann ich dir eine Illustrator-Datei schicken? NNW 20:14, 25. Mär. 2014 (CET)
Falls das mit Inkscape halbwegs weiterverarbeitbar ist, ja. Ansonsten wäre svg wohl besser. Willst du die Grundkarte nicht hochladen, falls jemand anderes soetwas auch gebrauchen kann? --Don-kunDiskussion 20:50, 25. Mär. 2014 (CET)
Dann muss ich die Datei erstmal so aufbereiten, dass sie als Grunddatei funktioniert. Das hatte ich eigentlich dir überlassen wollen. :o) Dann musst du jetzt noch ein bisschen warten. NNW 11:30, 26. Mär. 2014 (CET)
Bitte sehr: Datei:Indochina blank relief map.svg. Das Relief musst du dir bei Bedarf aufhellen. NNW 17:26, 4. Apr. 2014 (CEST)
Danke. Ich habs mir noch ein bisschen angepasst und denke, damit lässt sich gut arbeiten. --Don-kunDiskussion 21:40, 7. Apr. 2014 (CEST)
Würde auch sagen dass das Relief noch aufgehellt werden sollte...--Antemister (Diskussion) 21:43, 7. Apr. 2014 (CEST)

Nun gut, jetzt muss auch in das Thema wieder etwas reinkommen. Ich nehme von den vorherigen Aussagen mal an, dir schwebt auch die "große Lösung" vor, die auch die oft vernachlässigte Situation in Kambodscha und Laos miteinbezieht? Wie schon erwähnt, als Vorbild dienen mir ja immer die Karten von Afghanischer Bürgerkrieg (1989–2001). Bzgl. der Flüsse kann man im Grunde einfach sagen: Mekong und Roter/Schwarzer Fluss müssen drin sein, alles andere erschint mir da zweitrangig, man kann da auch die Darstellung der Poskarte übernehmen. Jetzt ist meine Materialsammlung dazu inzwischen freilich ziemlich gewachsen. Hast du das Material noch bzw. schon konkrete Vorstellungen dazu? Zum dritten Krieg gibt es mittlerweile übrigens eine Karte, File:VietnamChina1979.png.--Antemister (Diskussion) 22:58, 24. Mär. 2014 (CET)

Zum Thema selbst kann ich wenig beitragen. Es fällt mir allerdings schwer zu glauben, dass die letztgenannte Karte tasächlich frei von urheberrechtlichen Einschränkungen ist. Das ganze sieht erstmal nach einem Scan aus einem Buch aus.--muns (Diskussion) 17:11, 27. Mär. 2014 (CET)
Und weg ist sie, jetzt gibt es keine Karte zum Krieg von 1979 mehr...--Antemister (Diskussion) 21:43, 7. Apr. 2014 (CEST)

Indochinakrieg[Bearbeiten]

Hier nun die erste Karte zum Indochinakrieg für 1947 (ich werde mich erstmal an der oben von Antemister vorgeschlagenen inhaltlichen Aufteilung orientieren, mal schauen ob das immer gut klappt). Der Inhalt basiert im wesentlichen auf dem Keiser Atlas, mit Historica stimmt es im großen und ganzen überein. Mit den Farben bin ich noch nicht ganz zufrieden, bin erstmal von hellviolett für Frankreich und gelb bis rottönen für China und Viet Minh ausgegangen. Hellblau für Thailand, dunkelblau oder blaugrün vielleicht später für Südvietnam. Burma noch britisch, das würde dann später ein dunkleres Lila bekommen. --Don-kunDiskussion 17:29, 21. Apr. 2014 (CEST)

diese Karte hab ich übrigens noch in der englischen WP zum Indochinakrieg gefunden. Ist das für einen späteren Stand des Konflikts verwendbar? --Don-kunDiskussion 17:31, 21. Apr. 2014 (CEST)
Erst heute gesehen, seltsamerweise hat Talkback hier nicht angeschlagen. Mit Relief sieht es schon mal wirklich gut aus, jetzt, auf die schnelle, die üblichen Anmerkungen:
  • Meine Aussage mit "Roter/Schwarzer Fluss" hast du etwas zu wörtlich genommen. Kann man da das ganze Delta nachträglch noch reinmachen? SOnst macht die Karte da einen etwas seltsamen Eindruck.
  • Was ist der "Keiser Atlas" [sic!], wahrscheinlich der Atlas der Weltgeschichte aus dem Kaiser-Verlag, bei dem die Karten so klein sind dass man kaum was erkennt darauf?
  • Mr ist nicht ganz klar warum die Nachbarstaaten, die (damals zumindest) nichts mit dem Krieg zu tun hatten überhaupt eingefärbt sind. Das verwirrt doch...
  • Mit der Farbgebung sollte wohl erst zum Schluss nochmal besprochen werden, damit keine Logikfehler in die Serie reinkommen.
  • Was die Grenzziehung angeht, so ist die heutige Grenzziehung nicht wirklich sinnvoll, besser wäre es die damalige Einteilung in fünf Landesteile nehmen oder die innerindochinesischen Grenzen für die erste Karte zumindest ganz weglassen. Da muss ich aber noch nachschauen inwieweit Tonkin, Annam und Cochinchina praktisch noch Bedeutung hatten. Das Buch wo das alles haarklein drinsteht habe ich vor Ostern leider zurückgegeben, ich habe es wohl Ende der Woche wieder.
  • Genannte Karte habe ich schin seit Jahren im Blick, seltsam, dass ich sie hier noch nicht notiert habe.
--Antemister (Diskussion) 23:59, 23. Apr. 2014 (CEST)
  • Bei Punkt 1 verstehe ich nicht was du meinst. Fehlt ein Fluss? Den "Keiser Atlas" habe ich so genannt, wie die Datei, die du mir geschickt hast. Was das genau ist, musst du wissen.
  • Es stimmt, dass man durch die Einfärbung denken könnte, dass die Nachbarstaaten involviert waren. Zumindest Nationalchina war das lt. Artikel ja auch schon. Aber sollte man Burma und Thailand garnicht färben? Sähe auch etwas seltsam aus, finde ich.
  • Die heutige Grenzziehung finde ich zumindest als Vergleich sinnvoll. Gab es denn zur heutigen Situation andere Unterschiede als die Dreiteilung (des heutigen) Vietnam? --Don-kunDiskussion 13:00, 24. Apr. 2014 (CEST)
  • Konkret fehlt der schwarze Fluss südwestlich des Roten, was eben diesen seltsamen Eindruck hinterlässt. Man könnte auch noch einige Zuflüsse des Mekong reinnehmen. Ist so in vielen meiner Quellen. Frage an alle, wie wird das denn bei solchereli Karten üblicherweise gehandhabt?
  • Mein schlampiges Getippe mal wieder, soll "Kaiser" heißen
  • Ich müsste mich da genauer einlesen, aber so weit ich weiß waren nationalchinesische Truppen an den Kämpfen damals nicht beteiligt (kommt noch)
  • Nein, gab es nicht. Muss da aber noch nachrecherchieren, es könnte etwa sein das nur die Grenze Cochinchina-Annam rein muss. Kommt noch...
--Antemister (Diskussion) 00:00, 25. Apr. 2014 (CEST)
  • In unserer Positionskarte von Vietnam sind mehr Flüsse drin (aber eben nicht für den ganzen Kartenausschnitt, den wir hier haben, man müsste es aus mehreren Poskarten zusammensuchen), aber das Delta hat da auch nicht mehr Arme. Daher kann ichs also nicht bekommen. Muss auch nicht unbedingt sein, andere Nebenflüsse fände ich da zu Orientierung noch wichtiger.
  • Im Artikel wird schon im ersten Absatz nach der Einleitung erwähnt, dass Nationalchina zu Anfang des Kriegs involviert war. --Don-kunDiskussion 18:53, 28. Apr. 2014 (CEST)
Deswegen wollte ich dir ja eine nicht aufbereitete Datei zukommen lassen, damit du die Gewässerauswahl steuern kannst. Alle Eventualitäten, die jetzt auftreten können, konnte und wollte ich nicht vorbereiten. NNW 19:00, 28. Apr. 2014 (CEST)
Auch heute nochmal eine schnelle Antwort: Aber der rote Fluss wäre doch in der Vietnam-Poskarte schon drin. @NNW: Du hast die Karte doch hoffentlich noch, oder? Das mit Nationalchina ist etwas missverständlich formuliert dort. Die Nationalchinesen waren im 2. WK Verbündete im Sinne der Devise "der Feind meines Feinds ist mein Freund" der Vietminh im Krieg gegen Japan. Nach Kriegsende besetzten Nationalchinesische Truppen Tonkin, um dort die Japaner zu entwaffnen. Anfang 1946, also noch vor Beginn der Kampfhandlungen, vereinbarte Frankreich mit den Nationalchinesen deren Truppenabzug (im Gegenzug gab Frankreich Guangzhouwan an China zurück, der übliche Kuhhandel), sodass die zu diesem Zeitpunkt dort keine Rolle spielten (wird später wieder anders). Also ain den Kongokriegskarten wurden doch unbeteiligte Nachbarstaaten auch nicht eingefärbt, und die sehen bekannt ja auch nicht schlecht aus. Zu den Grenzen, da recherchiere ich noch, ist extrem kompliziert wg. gegensätzlicher Sichtweisen, brauche da noch ein zweites Buch.--Antemister (Diskussion) 23:44, 28. Apr. 2014 (CEST)
Also, bzgl. der Grenzziehung sag ich nur: Das ganze ist katastrophal kompliziert, und ich könnte jetzt viel dazu schreiben. Das mache ich aber nicht und sage nur so viel: Indochina war zu dieser Zeit viergeteilt: Kambodscha, Laos, "Vietnam" (also Annam und Tonkin) - und Cochinchina. Das sollte auch so dargestellt werden, wobei 1947 die Grenzen innerhalb Indochinas noch keine Staatsgrenzen waren. Strenggenommen wären auch Hanoi, Haiphong und Da Nang (Tourane) noch Teile Cochinchinas, aber das ist zu ignorieren.--Antemister (Diskussion) 23:22, 1. Mai 2014 (CEST)
Es gibt jetzt eine neue Version der Karte. --Don-kunDiskussion 21:30, 8. Mai 2014 (CEST)
So, das ist jetzt fast perfekt, nur minimale Änderungen kann ich noch vorschlagen: 1) die innerindochinesischen Grenzen unterscheiden sich kaum von Staatsgrenzen, die sollten noch dünner werden 2) rein sübjektiv machen die Ländernamen einen seltsamen Eindruck, ist das eine andere Schriftart? 3) Myanmar hieß damals nur Burma, nicht Britisch-Burma (sagen zumindest alle meine Quellen) 4) über der Legende ist Burma noch in der kleinen Ecke rot, hast du vergessen. Und noch der Klassiker: Farbübergänge. Dazu noch was generelles, falls das einfach durch verschieben des Farbreglers geht, kann man denn der Karte diesen Grauschleier nehmen?--Antemister (Diskussion) 23:06, 19. Mai 2014 (CEST)
2) Ich verwende jetzt eine andere Schriftart, Nimbus Sans L. Sieht für mich aber ok aus. Kannst du genauer sagen, wie es dir lieber wäre, dann könnte ich nach einer Alternative schauen. 3) Ich habe es bewusst einfach "brit." genannt, da britische Kolonie. Dass es Burma ist, wollte ich dabei weglassen, weil nicht so wichtig und es passt auch kaum hin. 5) Ich kann den Kontrast noch hochdrehen, aber wenn das Grau ganz weiß werden soll, wird die Schummerung ganz schwarz. Farbverläufe würde ich bei Relief nicht empfehlen, ist auch bei so grob dargestellten Flächen mMn nicht notwendig. --Don-kunDiskussion 20:23, 23. Mai 2014 (CEST)
2) nur ein subjektiver Eindruck, sah so aus als wäre nur falsch eingestellt. 3)Gut, ein jahr vor der Unabhägingkeit, aber egal 4) probier halt einfach mal etwas rum. Vielleicht auch später nur einmal eine Version ohne Relief zusätzlich hochladen.--Antemister (Diskussion) 23:25, 2. Jun. 2014 (CEST)
PS: Bitte entschuldige dass das alles so zäh geht, ich habe im Moment viel zu tun und will hier nicht einfach schnell was hinkritzeln.--Antemister (Diskussion) 23:25, 2. Jun. 2014 (CEST)
Es gibt nun eine neue Version, ich werde mich nun der nächsten Karte der Serie widmen - also 1950/51. --Don-kunDiskussion 19:25, 6. Jun. 2014 (CEST)
Sehr schön! Genau so wie ich es mir vorgestellt habe. Obwohl im direkten Vergelich nur wenig aufgehellt, macht sie gleich einen besseren Eindruck.--Antemister (Diskussion) 11:44, 7. Jun. 2014 (CEST)

Für 1950 gibt es jetzt auch eine Karte. Die basiert auf der Karte des Pentagon, die eingetragenen Gebiete mit gemeldeten Aktivitäten habe ich weggelassen. Bei Kaiser ist ein deutlich größeres Gebiet, aber für 1950-1954 eingetragen - das bezieht wahrscheinlich auch die noch später eroberten Gebiete mit ein. --Don-kunDiskussion 20:37, 28. Jun. 2014 (CEST)

Zur Gestaltung gibt es nichts hinzufügen, Quelle passt hier natürlich auch, lediglich die Grenzen sind hier wieder was komplizierteres: Cochinchina-Annam muss, nachdem Cochinchina 1949 mit Vietnam "wiedervereinigt" wurde (theoretisch bestand zwar bis 1956 eine "Autonomie" Cochinchinas innerhalb des Staates Vietnam, hier aber irrelevant). Die innerindochinesischen Grenzen können imho seit 1949 als internationale Grenzen betrachtet werden, aber da muss ich wieder nachschauen. Nach welchen Kriterien hast du hier die eingezeichneten Städte ausgewählt?--Antemister (Diskussion) 18:27, 29. Jun. 2014 (CEST)
Ich habe dieselben Städte genommen wie auf der 1947-Karte. Sollte man daran etwas ändern? --Don-kunDiskussion 19:05, 29. Jun. 2014 (CEST)
@Antemister: Ich arbeite gerade an der Karte für 1954 und habe den Verdacht, dass in der Karte aus Historica in der Legende die Farben vertauscht sind. Denn so wie es die Karte darstellt, war 1954 95% von Vietnam unter Kontrolle der Viet Minh. Das kann nicht sein. Tauscht man aber das Tannen- mit dem dunklen Grasgrün, dann ist die Darstellung sehr ähnlich wie bei Kaiser. Nur dass in Südlaos/Nordkambodscha noch etwas mehr von den Kommunisten kontrolliert wird. Dafür im Westen von Kambodscha nichts. Kaiser ist überhaupt der einzige, der 1954 den Kommunisten auch Gebiete in Westkambodscha zugesteht. Bei Fochler/Hauke dagegen haben die Kommunisten im Süden fast nichts. Gibts denn andere Quellen, die für 1954 zumindest etwas mehr Licht hineinbringen, was den Gebietsstand in Südlaos, Südvietnam und Kambodscha betrifft? --Don-kunDiskussion 21:05, 22. Jul. 2014 (CEST)

Bin im Moment in Seoul und habe mein Material nicht parat. Komme mit konkreten Anyworten wenn ich wieder daheim bin.antemister als 49.142.34.150 15:42, 23. Jul. 2014 (CEST)

Marschrouten des Langobardenfeldzugs im Jahr 773[Bearbeiten]

Alpenüberquerungen während des Langobardenfeldzugs

Im Artikel Langobardenfeldzug heißt es derzeit:

Für den Sommer 773 ließ Karl sein Heer bei Genf versammeln. Hier teilte er seine Armee in zwei Korps. Eines führte er persönlich über die Route Chambéry–Modane–Mont Cenis, das andere sein Onkel Bernhard über die Route Martigny–Großer Sankt Bernhard–Aosta–Ivrea nach Italien.

Es wäre für den Artikelleser eventuell sehr hilfreich, wenn man die beiden Routen auf einer Karte nachvollziehen könnte.

Wer kann eine solche Karte basteln ? Wer hat Lust dazu ?

Gruss Rainer E. (Diskussion) 14:28, 5. Jun. 2014 (CEST)

Dies hilft vielleicht die Alpenquerungen etwas zu erleichtern. --Chumwa (Diskussion) 21:24, 10. Jul. 2014 (CEST)
Müsste es dann nicht "Korps Karls des Großen" heißen? -- Thoroe (Diskussion) 21:27, 10. Jul. 2014 (CEST)
Danke für den Hinweis! Ist nun korrigiert. --Chumwa (Diskussion) 07:48, 12. Jul. 2014 (CEST)
Vielen Dank für die Erstellung der Karte. Rainer E. (Diskussion) 08:43, 12. Jul. 2014 (CEST)

Freiburger Stadttunnel[Bearbeiten]

Freiburger Stadttunnel

Könnte hier jemand für den geplanten Freiburger Stadttunnel eine Übersichtskarte auf OSM-Basis erstellen? Als Basis könnte diese Grafik dienen. Danke im vorraus! MfG,--Grauer Elefant (Diskussion) 15:53, 11. Jul. 2014 (CEST)

Kann dann wohl auch als Dreisam-Entlastungskanal genutzt werden ;-) --Chumwa (Diskussion) 17:31, 12. Jul. 2014 (CEST)
Perfekt, vielen Dank für diese schöne Karte! Falls der erwartete Autoverkehr ausbleibt wäre das in der Tat eine mögliche Nutzungsmöglichkeit, dafür fehlt nur noch die Wasserverbindung zwischen Kappler Tunel und Dreisam... ;) --Grauer Elefant (Diskussion) 10:58, 13. Jul. 2014 (CEST)

Alle Lagepläne zu den bayerischen Altlandkreisen (bis 1972)[Bearbeiten]

Gunzbach in Mittelfranken (Ver. 0.2: jetzt umzingelt vom Warschauer Pakt und den neutralen Staaten CH&AT.)

Die Lagepläne enthalten einen Fehler: Die kreisfreie Stadt Ansbach ist nicht eingezeichnet. Siehe dazu den Landkreis Feuchtwangen. (Es betrifft aber auch alle anderen Lagepläne der am 1. Juli 1972 in Bayern aufgelösten Landkreise.) Nordöstlich liegt der Landkreis Ansbach. Die kreisfreie Stadt, die damals fast an den Landkreis Feuchtwangen grenzte, ist jedoch nicht eingezeichnet. MfG Harry8 11:31, 19. Mai 2014 (CEST)

@Immanuel Giel: zur Info (Ersteller der Karten). --тнояsтеn 12:31, 19. Mai 2014 (CEST)
Achtung, das übernehme ich. --TUBSEmail.png 08:14, 21. Mai 2014 (CEST)

Ein erster Entwurf. @Harry8:, @Thomas021071:: Bitte einmal drüber schauen ob das generell so passt. Ich weiß natürlich selber: Ob wirklich alles passt und nichts fehlt wird man ganz genau erst beim Erstellen der einzelnen Lagekarten sagen können.--TUBSEmail.png 14:12, 7. Jun. 2014 (CEST)

Ja, das passt. Das ist ja prima! MfG Harry8 14:19, 7. Jun. 2014 (CEST)
perfekt, danke Thomas021071 (Diskussion) 14:48, 7. Jun. 2014 (CEST)
Allerdings hat es 1970 noch die DDR gegeben. NNW 15:58, 7. Jun. 2014 (CEST)
<reinquetsch> In der Tat. Das auffälligste übersehe ich stets. Danke, NNW. --TUBSEmail.png 08:17, 8. Jun. 2014 (CEST)
Das ist richtig, aber Niedersachsen ist die nächste Katastropfe, Altkreise werden sowas von vernachlässigt, alls könnte man diese löschen. Man sollte Vieleicht mal irgedwo alle Landkreise so auflisten, das ein User überhaupt versteht, was in den 70 Jahren passiert ist. Es gibt so eine Liste, aber die zu kommpliziert für Normalos. Thomas021071 (Diskussion) 23:32, 7. Jun. 2014 (CEST)
@Harry8:, @Thomas021071:: Karten der Altkreise (nicht kreisfreie Städte, nicht heute noch namensindetisch fortbestehende Landkreise) finden sich in Kürze in commons:Category:Locator maps of districts in Bavaria (grey scheme) (1970) (werde gerade dahin teleportiert). Fehlt was? Was falsch? Weitere Wünsche?--TUBSEmail.png 14:28, 9. Jun. 2014 (CEST)
ein Fehler ist mir aufgefallen, File:Gunzenhausen in Bavaria 1970-05-27.svg müsste eigentlich File:Gunzenhausen in Bavaria 1970-05-27.svg heisen. zur Prüfung der Landkreis Gunzenhausen, sonst ist erstmal alles perfekt, herzlischen Dank Thomas021071 (Diskussion) 17:37, 10. Jun. 2014 (CEST)
Natürlich. Danke. erledigt Erledigt--TUBSEmail.png 21:49, 10. Jun. 2014 (CEST)
Mir ist was aufgefallen. Bei den (schönen) Karten ist der Altmühl- und der Brombachsee eingezeichnet, die damals noch nicht existiert haben. Sollen die trotzdem drinbleiben? Historisch gesehen wäre dies ein Fehler. --88.68.188.115 14:14, 12. Jun. 2014 (CEST)
An den Main-Donau-Kanal und die zugehörigen Seen hat keiner gedacht. Der Abschnitt Erlangen–Altmühl war damals natürlich noch nicht existent. Aber deshalb alle Karten nochmal hochladen? :o( NNW 14:19, 12. Jun. 2014 (CEST)
Ich habe das nur wegen der Korrektheit angesprochen. Wikipedia soll doch richtige Infos, auch in Karten, haben. Ein Meinungsbild zu meiner und NNWs Äußerung wäre gut. --88.68.188.115 16:11, 12. Jun. 2014 (CEST)
Es geht hier doch um die Landkreise, da müssten alle Karten in DE neu gemacht werden. Denn dann stimmt keine mehr. Wir lassen die Kiche im Dorf, sonst gibt es nur noch alte png oder es macht sich keiner mehr die Mühe welche zuerstellen. In Sachsen würden dem zu Folge alles fehlen außer Elbe und Neise. Die Karten können so bleiben. mfg Thomas021071 (Diskussion) 17:56, 12. Jun. 2014 (CEST)
Recht hast du natürlich. So gravierend ist das nun aber auch nicht. Sollte man das mal überarbeiten (ich gehe eigtl. davon aus, dass irgendwo noch Fehler der LK-Grenzen drin sind) kann man das berücksichtigen. Danke auf jeden Fall für den Tipp. --TUBSEmail.png 10:46, 14. Jun. 2014 (CEST)
Damit ist der Wunsch an sich wohl abgeschlossen. --Chumwa (Diskussion) 17:44, 12. Jul. 2014 (CEST)

Nordhessen[Bearbeiten]

Regierungsbezirk Kassel
Nordhessen

Hallo, ich habe eben ein bisschen auf Commons gesucht und zu einer Gesamtkarte über Nordhessen nur die links gefunden (wenn es doch eine gibt habe ich sie wohl übersehen). Diese zeigt allerdings auch Teile Osthessens, da sie eigentlich den Regierungsbezirk Kassel darstellt. Könnte man nun eine Karte erstellen, die nur Nordhessen, also die Karte rechts ohne die Landkreise Fulda und Hersfeld-Rotenburg dartstellt? Ihr Aussehen ist mir eigentlich egal, am schönsten finde ich persönlich ja noch das Farbchema oben (rot, grau). Mit freundlichen Grüßen -- Feuermond16 (Diskussion) 14:20, 14. Jun. 2014 (CEST)

Da Nordhessen nicht klar abgegrenzt ist, habe ich mich an den im Artikel erwähnten Abgrenzungsvorschlag des Geographentags gehalten. --Chumwa (Diskussion) 23:20, 12. Jul. 2014 (CEST)

Die Küstenlinie ist sehr vage[Bearbeiten]

HGÜ Offshoreplattformen für Windparks in der Nordsee
mit verbesserter Küstenlinie

Das ist das erste Mal, dass ich eine Karte wünsche, ich hoffe, ich mache nicht alles falsch. Die Karte wird auf mehreren Wiki-Seiten benutzt, ist aber was die topografische Genauigkeit angeht recht enttäuschent. Sie wurde von 'Dirk Hochhaus' auf wikicommons hochgeladen, diesen kann man jedoch nicht kontaktieren. --Jawasis (Diskussion) 13:15, 19. Mai 2014 (CEST)

Weißt du eine bessere Vorlage? NNW 09:05, 20. Mai 2014 (CEST)
http://www.tennet.eu/de/netz-und-projekte/offshore-projekte.html
http://www.nul-online.de/Vorlagen/Webapp/Cache/CMS/CHRISTOPHERSEN-ABB-21_MjYwMjkxOFo.JPG Jawasis (Diskussion) 12:32, 23. Mai 2014 (CEST)
Jetzt ein klitzekleinwenig genauer ;-) --Chumwa (Diskussion) 22:44, 15. Jul. 2014 (CEST)
sehr schön! das kabel DolWin 4 müsste in 3 umbenannt werden. gruß --Wetterwolke (Diskussion) 11:26, 16. Jul. 2014 (CEST)
Danke für den Hinweis! --Chumwa (Diskussion) 20:36, 16. Jul. 2014 (CEST)
Sehr gut und ansprechend umgesetzt. Aber das große Windrad links hinter der Legende, musste das sein? Ich staune! --muns (Diskussion) 22:42, 16. Jul. 2014 (CEST)
Müssen ist zuviel gesagt... eigentlich drei Gründe: ich fand, dass da irgendwie eine ziemlich große Meerblau-Fläche auf der Karte war, dass der darstellerisch doch recht strikten Karte etwas Auflockerung gut tut und dass auch für die Einbindung in anderssprachigfen Wikipedias ein Windrad als Wiedererkennungssymbol für das Thema Windkraft nicht schlecht sei. --Chumwa (Diskussion) 08:00, 17. Jul. 2014 (CEST)

Übersichtskarte der Nordsee[Bearbeiten]

Windparks und Natura 2000-Gebiete

Ich würde mich sehr über eine Karte freuen, auf der zum einen die Vogelschutz und Natura2000-Schutzgebiete der Nordsee http://www.bfn.de/uploads/pics/karte-schutzgebiete-nordsee-uebersicht.gif als auch sämtliche Offshore-Windparks http://www.ofw-online.de/projekte/nordseekarte.html zu sehen sind. Momentan wird ja gegen Offshore-Windparks geklagt, die in so welchen Zonen gebaut werden sollen, aber es gibt kaum Karten, die das zeigen. Die Karte wäre daher unter anderem hilfreich für die Offshore-Windpark Seite, als auch die von Butendiek oder NaBu.

Jawasis (Diskussion) 12:41, 23. Mai 2014 (CEST)

Mir ist außer Butendiek kein anderer Windpark bekannt, der in einem Natura2000-Gebiet gebaut werden soll. Gibt es noch weitere (weil du von "Offshore-Windparks" sprichst)? --Tentotwo (Diskussion) 22:17, 26. Mai 2014 (CEST)
Laut NABU hätten die Windparks „Butendiek, „Dan Tysk“, „Amrumbank West“ und „Borkum Riffgrund II“ wegen Naturschützgrunden nicht gestattet werden dürfen http://www.nabu.de/themen/meere/windparks/16540.html Jawasis (Diskussion) 16:33, 3. Jun. 2014 (CEST)
Momentan riecht das Ganze stark nach POV. Es mag zwar sein, dass ein Verband der Meinung ist, dass die Windparks nicht gebaut werden hätten dürfen - aber in welchem Artikel wäre eine Karte, die den Zusammenhang zwischen Natura2000-Schutzgebieten und Windparks darstellt nun tatsächlich relevant?|Chumwa (Diskussion) 21:57, 8. Jul. 2014 (CEST)
Jetzt ist der Wunsch quasi als Abfallprodukt des weiter obenstehenden Wunsches doch noch erfüllt worden... --Chumwa (Diskussion) 09:17, 19. Jul. 2014 (CEST)

Mehrgleisigkeit[Bearbeiten]

Zur Karte im Artikel Mehrgleisigkeit (Datei:Fahrordnung weltweit doppel.png) bitte ich entsprechend versierte Personen, folgendes zu ändern:

  • Der deutschsprachige Fachbegriff für die Fahrordnung im Eisenbahnwesen lautet: Links- bzw. Rechtsbetrieb und nicht wie im Straßenwesen: …-verkehr.
  • Die verwendeten Farben Rot und Grün können farbenfehlsichtigen Personen Schwierigkeiten bereiten.
  • Tschechien hat inzwischen vollständig auf Rechtsbetrieb umgestellt.
  • Länder mit Ausnahmen in der Fahrordnung sollten ebenfalls nach Doppelspuranteil von weniger oder mehr als 20% differenziert werden: in Rußland wird z. B. von Moskau über Rjazan nach Turlatovo (Richtung Samara) links gefahren (weitere Strecken mit Linksbetrieb in Rußland mir nicht bekannt).
  • «Kein nennenswerter Anteil an Mehrgleisigkeit» sollte aufgeteilt werden in eisenbahnlose Länder und solche mit nur Einspurstrecken!!

Da ich keien Ahnung habe, wie man das macht, wäre ich Euch für die vorstehenden Änderungen dankbar. Humpyard (Diskussion) 19:41, 17. Jul. 2014 (CEST)

Am einfachsten wäre es, du würdest Benutzer:Lantus direkt ansprechen. Viele Grüße, NNW 22:36, 17. Jul. 2014 (CEST)
Ich schaue mir die Tage den Sachverhalt an. Sollte von mir in Wochenfrist nichts kommen, mich ruhig nochmals ansprechen. —|Lantus|— 23:21, 17. Jul. 2014 (CEST)

@Humpyard: Zum Bearbeiten müsste ich noch wissen, ob Tschechien mehr als 20 Prozent Mehrgleisigkeit hat, wovon ich ausgehe. Weisst Du es genau? – Deine letzte Bemerkung verstehe ich nicht. Und: Welche Länder kommen ausser Russland noch in Betracht bezüglich Aufteilung mehr und weniger als 20 % Ausnahmen der Fahrordnung? —|Lantus|— 18:20, 18. Jul. 2014 (CEST)

  • Ad 1.: Ja, siehe bereits vorhanden gewesene Kursivschrift im Artikel.
  • Ad 2.: Ein eisenbahnloses Land kann logischerweise gar keine zweigleisigen Strecken besitzen. Das ist etwas anderes als Länder mit nur eingleisigen Strecken wie z. B. die Mongolei oder Mauretanien, wo es nur an zweigleisigen fehlt. Beide völlig verschiedene Sachverhalte sind aber in der derzeitigen Karte gleich dargestellt! M. E. sollte bezüglich eisenbahnloser Länder vom tatsächlichen Nichtvorhandensein eines Eisenbahnbetriebes ausgegangen werden; und zwar auch für Länder, deren Eisenbahn juristisch noch nicht liquidiert wurde wie z. B. Libanon und Syrien.
  • Ad 3.: Rechtsbetrieb mit Ausnahmen: siehe schon vorhandene Kursivschrift, Linksbetrieb mit Ausnahmen: entsprechende Länder heute auf Kursivschrift berichtigt.
  • P. S.: Habe die Liste noch einmal durchgesehen und, soweit mir die Fakten bekannt sind, berichtigt. Grundlage war für mich immer zumindest bei UIC-Mitgliedern die UIC-Statistik. Diese ist aber zur Zeit online nicht verfügbar. Humpyard (Diskussion) 15:43, 19. Jul. 2014 (CEST)

Kurze Rückfrage, damit ich nicht alles doppelt machen muss: Die Rubrik "Rechts-" oder "Linksbetrieb mit Ausnahmen" werde ich, wenn es sich definitiv nur um eine Strecke handelt, die sich dann im Ausland entsprechend fortsetzt in "Rechts-" oder "Linksbetrieb" ändern (z. B. Malmö Central oder auch Basel–Waldshut), weil nur wenige Kilometer, o.k? —|Lantus|— 16:50, 19. Jul. 2014 (CEST) Erste Neuere Version

Zweite Neuere Version
Das sehe ich genauso. Die Situationen z. B. in der Schweiz und in Frankreich sind insoweit grundsätzlich verschieden. Ebenso sollte für Deutschland Rechtsbetrieb gewählt werden, da bei den wenigen sehr kurzen links befahrenen Abschnitten nicht von einem eigentlichen Linksbetrieb einer Strecke die Rede sein kann. Für Deine Bemühungen darf ich mich im Übrigen vielmals bedanken! Humpyard (Diskussion) 13:44, 20. Jul. 2014 (CEST)
Ich habe mal die Änderungen, soweit ich sie machen konnte, hochgeladen und hier eingebaut, damit wir weiter drüber spechen können. —|Lantus|— 14:26, 20. Jul. 2014

Danke vielmals! Dringend ergänzt werden müssten bloß noch die asiatischen Nachfolgestaaten der ehemaligen Sowjetunion. Nach meinen Erkenntnissen gibt es mehrgleisige Strecken ohne Zweifel in Georgien, Aserbaidschan, Armenien (nur wenige km. bei Eriwan), Kasachstan und Usbekistan. Dort herrscht wie überall in der GUS (außer der hier unter Russland aufgeführten Ausnahme - weitere mir nicht bekannt) Rechtsbetrieb. Welche davon außer Armenien mehr als 20% Doppelspur aufweisen, bedarf noch der Nachprüfung (wie schon von mir erwähnt, ist die UIC-Statistik z. Z. nicht online verfügbar; aber zumindest für Kasachstan nehme ich das an). Turkmenistan, Tadschikistan und Kirgistan könnten tatsächlich nur einspurige Strecken aufweisen. Weiters möchte ich nochmals anregen, nunmehr auch eisenbahnlose Länder und Exklaven (Grönland!!) von denjenigen ohne mehrgleisige Strecken farblich zu unterscheiden. Siehe hierzu bitte u. a.: [2], [3], [4], [5]. Zuverlässig ist das aber auch nicht ganz. Im Libanon ist der Eisenbahnbetrieb seit Jahren und auch in Syrien seit Kriegsbeginn eingestellt, beide Bahnen sind aber nach meiner Kenntnis formal bislang nicht liquidiert worden. In einigen Ländern (nach meiner Kenntnis: Paraguay, Honduras, Djibuti, El Salvador, Guatemala, Togo, Fidschi, Äthiopien, Senegal, Ekuador, Guinea) ist auch unklar, ob auf den noch liegenden Gleisen tatsächlich irgendein Personen-und/oder Güterzug fährt. Mauretanien dagegen fehlt z. B. in der CIA-Liste, aber da fahren schwere Eisenerzzüge! PS.: In der Republik Moldau ist der Anteil gering, wohl nur im einstelligen Prozentbereich. Humpyard (Diskussion) 19:01, 20. Jul. 2014 (CEST)

Was die schienenlosen Länder betrifft, gibt es die Karte Datei:Rail_density_map.png, die Du bitte einmal gegenprüfen könntest. Ich könnte mir vorstellen, die gewünschte Aufteilung mit einzubauen. Ich habe jetzt eine weitere Version hochgeladen. Das ist ganz schön bunt geworden. Bitte Korrekturlesen! Danke. —|Lantus|— 20:01, 20. Jul. 2014 (CEST)
Der Südsudan müsste noch rein. NNW 09:38, 21. Jul. 2014 (CEST)
Bei der Mongolei hat sich offensichtlich ein Fehler eingeschlichen: diese ist jetzt angeblich schienenlos. --Chumwa (Diskussion) 14:17, 22. Jul. 2014 (CEST)
Noch eins: in Mauretanien verkehrt eine Erzbahn - also tatsächlich auch nicht schienenlos. --Chumwa (Diskussion) 14:21, 22. Jul. 2014 (CEST)
Dann fällt mir auch noch Namibia auf... --Chumwa (Diskussion) 14:26, 22. Jul. 2014 (CEST)
ok, Danke, wird bei der nächsten Version diese Woche berücksichtigt. —|Lantus|— 14:43, 22. Jul. 2014 (CEST)
Und Kirgisistan und Tadschikistan auch noch. Gruß--Gunnar1m (Diskussion) 14:51, 22. Jul. 2014 (CEST)
Chumwas Vorschlag
Jetzt hätte ich noch eine generelle Frage zur Logik der Aufteilung. Wenn ich es recht verstehe, gibt es inhaltlich eigentlich zwei Dimensionen, die dargestellt werden:
  • Die Fahrordnung (Linksbetrieb / Linksbetrieb mit Ausnahmen / Links- und Rechtsbetrieb / Rechtsbetrieb mit Ausnahmen / Rechtsbetrieb / gar kein Betrieb)
  • Der Anteil mehrgleisiger Strecken ( <= 20% [= "nicht nennenswert"], > 20% [bis unter 100%], komplett [= "Linksbetrieb", "Rechtsbetrieb"])
Jetzt stellt sich mir die Frage: wie wird dann der Linksbetrieb mit Ausnahmen mit <= 20% Mehrgleisigkeit vom Linksbetrieb mit Ausnahmen mit > 20% bis < 100% Mehrgleisigkeit unterschieden? Dieselbe Frage stellt sich natürlich auch für den Rechtsbetrieb mit Ausnahmen.
Oder habe ich die Kategorien generell mißverstanden? (Dann sollten sie aber irgendwie besser nachvollziehbar dargestellt werden)
Falls ich sie aber doch richtig verstanden haben sollte: Sollte dann neben der nachvollziehbareren Darstellung der "komplett"-Mehrgleisigkeitswert nicht auch ein dunkleres Rot bzw. Grün als der >= 20%-Mehrgleisigkeitswert aufweisen?
Was ich mit meinem ganzen Geschwätz eigentlich sagen will: ich glaube die Kategorisierung sollte nochmals inhaltlich überdacht und dann in der Legendendarstellung stringenter und für den Leser etwas mehr aufgeräumt dargestellt werden. --Chumwa (Diskussion) 15:16, 22. Jul. 2014 (CEST)
Wie wäre es denn, wenn man die 20%-Mehrgleisigkeit mit einer Schraffur darstellt? Dann fielen die Farben weg. Gruß--Gunnar1m (Diskussion) 15:59, 23. Jul. 2014 (CEST)
Da ich mir nicht sicher bin, ob ich mich wirklich so ausgedrückt habe, dass mein Anliegen deutlich wird, habe ich mal eine neue Version mit einer weiteren Legende hochgeladen. Zum einen zeigt diese, wie ich ungefähr ich mir die Legende vorstellen würde. Was aber viel wichtiger ist: sie zeigt, wie ich die Farbgebung der Flächen auf der Karte momentan interpretiere - aber ich bin mir überhaupt nicht sicher, ob diese meine Vorstellung das tatsächlich Dargestellte überhaupt trifft. Hoffentlich wird mein Anliegen jetzt etwas klarer... --Chumwa (Diskussion) 19:54, 23. Jul. 2014 (CEST)
Nein, das ist falsch: Die gekennzeichneten Länder haben sicher nicht 100 % Anteil Doppelgleisigkeit. Es dürfte wohl auch kaum Länder mit 100%-Anteil geben. Gemeint ist wohl eher unter 20 % Mehrgleisigkeit, wenn die hellere Farbgebung gewählt wurde. "Kein oder kein nennenswerter Anteil an Mehrgleisigkeit" legt den Prozentsatz nach unten nicht genau fest, ich interpretiere das als wenige Strecken bzw. vielleicht um die 2 % vom Gesamtnetz. Insofern ist Deine letzte Spalte falsch: sie ist falsch beschriftet und gehörte in die Mitte! Ansonsten kann ich mich aber durchaus mit dieser Darstellungweise anfreunden. —|Lantus|— 21:05, 23. Jul. 2014 (CEST)
  • Sorri es gibt kein Land in dem alle Strecken mindestens 2 Gleise haben. Schweden schon mal gar nicht. Da ist ein Streckengleis normal, Doppel bzw. Dreispur selten.. Und eigentlich nur um Ballungszentren vorhanden wo S-Bahn ähnlicher Nahverkehr statt findet. Z.B. die eben erbaute Botniabanan ist einspurig! Die Schweiz hatte 2010 eine Netzlänge von 5696 Kilometer davon 2136 Kilometer Mehrgleisig. Und die 37.5% sind international gesehen ein verdammt guter Wert. Frankreich wird ein noch höher Wert haben, aber auch nur deswegen weil sie eigentlich praktisch alles was eingleisig war, stillgelegt haben. --Bobo11 (Diskussion) 21:37, 23. Jul. 2014 (CEST)
Prima! Dann ist der erste Punkt, nämlich was da genau dargestellt ist, geklärt. Vielleicht erfährt die Legende dann ja auch noch tatsächlich eine entsprechende, einfacher verständliche Gestaltung? Dann geht's jetzt aber auch noch um den zweiten Punkt: warum wird nicht auch bei den Links-/Rechts-mit-Ausnahmen-Betrieben und beim Links-und-Rechtsbetrieb ebenso wie bei den reinen Links-/Rechtsbetrieben zwischen der bis-zu-20%-Mehrgleisigkeit und der über-20%-Mehrgleisigkeit unterschieden? --Chumwa (Diskussion) 22:32, 23. Jul. 2014 (CEST)
Wahrscheinlich weil es, so wie ich die Karte lese, keine entsprechenden Länder gibt. —|Lantus|— 22:45, 23. Jul. 2014 (CEST)
Mit einem schnellen Blick in die englische Wikipedia: Slowenien über 20 %, Norwegen unter 20%. --Chumwa (Diskussion) 23:14, 23. Jul. 2014 (CEST)
Ohne aktuelle Datengrundlage kann ich die Karte nicht weiter verbessern. Ich habe bei einigen Ländern auch Zweifel an der richtigen Klassifizierung. —|Lantus|— 23:28, 23. Jul. 2014 (CEST)
Ich denke da mit „Ohne aktuelle Datengrundlage kann ich die Karte nicht weiter verbessern“ müsst man anfangen. Denn auch bei Karten gilt keine Theoriefindung, sondern es zählen Fakten. Denn ich bin mir sicher, dass die Karte etliche Fehler hat. Angefangen bei Ländern die aktuell Grau sind aber definitiv Bahnstrecken haben/hatten. Die Mongolei hat mit der Transmongolische Eisenbahn definitiv eine noch funktionsfähige internationale Bahnstrecke. Oder Libyen hatte eine Eisenbahn, dass ist der andere Punkt. Da müsste zu mindeste unterschieden werden, ob ein Land mal eine funktionsfähige Eisenbahn hatte oder nicht.--Bobo11 (Diskussion) 23:47, 23. Jul. 2014 (CEST)
Der zweite Punkt mit Libyen ist kein Fehler: hier ist vielmehr die Entscheidung getroffen worden, ehemals mit Bahnen ausgestattete Länder nicht gesondert auszuzeichnen, sondern schlicht den aktuellen Zustand widerzugeben. Und beim ersten Punkt bin ich der Meinung, dass es gerade zum Thema Eisenbahnen genug Leute mit Expertise innerhalb der Wikipedia geben sollte (die dann auch auf geeignete Literatur zurückgreifen können) um die entsprechenden korrekten Daten zusammenzutragen. Nur bin ich der Meinung, dass dies nicht die Aufgabe von Lantus sein kann, der sich ja "nur" dankenswerterweise des Kartenwunsches angenommen hat. Ich kann auch komplett nachvollziehen, wenn er an diesem Punkt nicht mehr weitermachen will. Vielleicht wäre aber ein Ausweg, das Thema noch ins Bahn-Portal einzubringen, um die Karte dort einem intensiven Review zukommen zu lassen. --Chumwa (Diskussion) 00:11, 24. Jul. 2014 (CEST)
Ich habe nicht geschrieben, dass ich nicht mehr weitermachen will, ich komme nur nicht weiter. Das ist ein Unterschied. —|Lantus|— 04:40, 24. Jul. 2014 (CEST)

Eigentlich sind doch zwei verschiedene Karten in einer gewünscht: die eine zeigt Mehrgleisigkeit und die andere Rechts-Linksbetrieb. Wenn man das mit Farben darstellen will, wird das sehr schnell unübersichtlich – ich lasse mich aber gerne überraschen. Das nächste Problem ist die Quellenlage: Wenn ich mich an die Kartenwerkstatt wende, sollten auch Unterlagen da sein. Sonst macht die ganze schöne Grafik keinen Sinn und ist TF. Gruß--Gunnar1m (Diskussion) 15:41, 24. Jul. 2014 (CEST)

Neuerstellung nötig[Bearbeiten]

Ich hätte Lust, nicht euch die Arbeit überlassen zu müssen, sondern diesmal selbst die Kartenerstellung zu lernen.--kopiersperre (Diskussion) 04:43, 19. Jul. 2014 (CEST)

Na dann mal los! Wenn's Fragen gibt... --Chumwa (Diskussion) 09:24, 19. Jul. 2014 (CEST)

Tatorte des Serienmörders Wolfgang Schmidt[Bearbeiten]

Tatorte des Serienmörders Wolfgang Schmidt

Hätte gerne zu dieser Gewalttatenserie von Wolfgang Schmidt (Serienmörder) eine Karte, das Gebiet liegt südwestlich von Berlin und ist etw 25 QKM groß, in Ferch und Sputendorf waren es keine Morde, vielleicht dann ohne Kreuzsymbol - in Beelitz war es ein Doppelmord. Datum und Ort wären gut und dass das Gebiet rosafarben umzeichnet wird.

Vielen Dank--Markoz (Diskussion) 18:23, 19. Jun. 2014 (CEST)

Der Mörder lebte in Rädel (Kloster Lehnin), der Ort sollte auch, aber anders kenntlich dargestellt werden.....Vielen Dank--Markoz (Diskussion) 10:40, 22. Jun. 2014 (CEST)


Merkst du eigentlich gar nicht wie menschenverachtend deine Ausdrucksweise ist. "Jagdgebiet" bei einem Mehrfachmörder. Wie hast du gesagt, du hast auf dem Bau viel Boulevardpresse gelesen. Aber du mußt das doch nicht nachbeten. PG letschebacher in de palz 17:21, 22. Jun. 2014 (CEST)
so ist nunmal der Terminus bei Serienmördern ich habe den nicht geschaffen, gibt es auch in der einschlägigen Literatur Tv-doku etc. pepe...--Markoz (Diskussion) 23:04, 22. Jun. 2014 (CEST)
Ach so und du plapperst diese Scheiße nach und noch ohne Anführungszeichen, also machst du dich gemein mit dieser Menschenverachtung, und so ist der Terminus eben nicht. Du solltest mal was richtiges lesen, das was du hier darstellst ist Gosse oder RTL2. PG letschebacher in de palz 23:08, 22. Jun. 2014 (CEST)
Das ist Stefan Harbort Kriminalist spezialisiert auf deutsche Serienmörder und mehrfacher Buchautor, auf RTL2 kannte nix lesen, das ist TV oder Radio....über Serienmörder schreiben andere Leute als über Glockenblumen, die haben einen eignen Sprachterminus....und Du wirst meinem Text nicht unterstellen können, dass ich Schmidt entmenschlicht habe...ganz im Gegenteil und ich habe das ungute Gefühl, dasS genau das dich wurmt!--Markoz (Diskussion) 23:24, 22. Jun. 2014 (CEST)
und nochwas im Artikel habe ich Jagdrevier geschrieben--Markoz (Diskussion) 23:27, 22. Jun. 2014 (CEST)
snderes Beipiel: Beuteschema statt Opferauswahl, gängiger Sprachterminus bei Serienmördern!--Markoz (Diskussion) 23:32, 22. Jun. 2014 (CEST)
Datum Örtlichkeit Gewalttat
24.10.1989 Deetz Vergewaltigung und Ermordung einer 51-jährigen Frau.
24.05.1990 Ferch Vergewaltigung und Erdrosselung einer 45-jährigen Frau auf einer Müllkippe. Ehemann gerät unter Tatverdacht und begeht Suizid.
09.06.1990 Wust Überfall auf eine obdachlose Frau auf einer Müllkippe. Das Opfer überlebt durch Knüppelschläge schwer verletzt, ist aber zum Tathergang nicht vernehmungsfähig.
13.03.1991 Neuendorf Vergewaltigung und Ermordung einer 34 jährigen Frau. Dessous in Nähe der Leiche führen zu der Erkenntnis das eine Mordserie vorliegt.
22.03.1991 Beelitz Doppelmord an einer 34jährigen Frau und ihrem 3 Monate alten Baby. Die Mutter wird erwürgt, das Kleinkind erschlagen. Die Staatsanwaltschaft setzt ein Kopfgeld von 20.000 DM aus.
06.04.1991 Sputendorf Messerüberfall auf zwei 13jährige Mädchen - die Mädchen überleben schwer verletzt. Ein Phantombild wird angefertigt. Der Angreifer trägt bei diesem Überfall eine rosafarbene Schürze.
06.04.1991 Fichtenwalde Nur wenige Stunden nach dem Überfall von Sputendorf - Erdrosselung einer 66jährigen Frau in ihrem Wohnhaus.
Zurück zur Karte... --Chumwa (Diskussion) 08:26, 20. Jul. 2014 (CEST)
Markoz ist gerade für ein Vierteljahr gesperrt. Da wird keine Absprache stattfinden. NNW 11:26, 20. Jul. 2014 (CEST)
Na ja, das vereinfacht dann ja irgendwie die Diskussion ;-) ...aber vielleicht schaut er ja auch als IP oder Socke hier vorbei. --Chumwa (Diskussion) 16:38, 20. Jul. 2014 (CEST)
Das wäre eine Sperrumgehung, das lässt er lieber bleiben. :o) NNW 19:22, 20. Jul. 2014 (CEST)

Karte des Hunsrücks[Bearbeiten]

Liebe Kartenwerkstattler, im Artikel Hunsrück sind mir zwei Karten zur Abgrenzung der Landschaft zu Gesicht gekommen. Sie grenzen den Hunsrück etwas verschieden ab, die Karten sehen in meinen Augen außerdem ziemlich willkürlich aus. Kann man da und will jemand mehr rausholen? Die genaue Abgrenzung in RLP findet sich hier, die Abgrenzung im Saarland dort. Sollte der Nationalpark in den nächsten Jahren durchgesetzt werden, so könnte diese Karte als guter Vergleich zum Park dienen. Ich weiß nicht, inwiefern diese Karten weiterhelfen, in RLP kann im LANIS unter dem Layer „Landschaftserleben: Landschaften in Rheinland-Pfalz“ der jeweilige Landschaftsname abgefragt werden, z.B. der südwestlicher Moselhunsrück. Auch wären größere Orte (und die „Grenzflüsse“) gut für eine übersichtliche Karte. Ein schönes Wochenende. Grüße, --Jakob Gottfried (Diskussion) 16:38, 3. Mai 2014 (CEST)

Hier eine erste Annäherung an das Thema, wobei ich versucht habe, so gut wie möglich die kartographisch so gut wie nicht fassbaren Abgrenzungen (Landschäftsräume, die sich wiederum auf ebensowenig abgegrenzte Teillandschaftsräume beziehen, sind nicht wirklich hilfreich...) aus den angegebenen Quellen nachzuvollziehen. --Chumwa (Diskussion) 10:57, 20. Jul. 2014 (CEST)
Sieht gut aus, jedoch hätte ich für den südlichen Rand drei Korrekturen. Nach meiner unmassgeblichen Meinung, der bald 20 Jahre am Rand dieses Naturraumes gelebt hat und viel darin herumgefahren ist, denke ich, dass 1.) auf keinen Fall südlich von Merzig und Losheim noch Hunsrück wäre, dafür ist für mein Dafürhalten 2.) zwischen Bad Kreuznach/Bad Münster am Stein die Nahe die südl. Grenze des Hunsrücks bis etwa Nohfelden. Auch der Bostalsee dürfte noch vollständig mit drin liegen … 3.) Warum hast Du die beiden Rheinschleifen bei Spay und St. Goar ausgespart? —|Lantus|— 14:10, 20. Jul. 2014 (CEST)
Deine Punkte sind jetzt eingearbeitet. Zum "warum" bei den Rheinschleifen: wenn man diese Karte (wie man sie auch immer verzerrt) über die OSM-Grundkarte legt, liegen die beiden Schleifen eindeutig außerhalb der "Großlandschaft Hunsrück" – dies gilt übrigens ebenso für die merkwürdigen Überlappungen am Moseluntelauf. Wie auch immer: ich habe mich auch hier jetzt nach Deiner unmaßgeblichen Meinung gerichtet ;-) --Chumwa (Diskussion) 16:35, 20. Jul. 2014 (CEST)
Supi, sieht viel besser aus. Nur noch eins: Der Hunsrück geht mit Sicherheit nicht an das andere Saarufer, wie momentan nördlich von Mettach der Fall! Da liegt der Saargau. Die Nord- bzw. Nordwestgrenze des Hunsrücks kann ich nicht bestimmen, vielleicht sagt jemand anderes etwas dazu. Und noch eins: Die Ortsbezeichnung "Siedlung" musst Du rausholen, das sind vielleicht 20 Häuser! —|Lantus|— 17:06, 20. Jul. 2014 (CEST)
Ah, noch eins: Es sieht so aus, als ob der grüne Layer über den schwarzen Beschriftungen liegt. Kannst Du das tauschen? —|Lantus|— 17:15, 20. Jul. 2014 (CEST)
Siedlung und Links-der-Saar sind jetzt weg. Der grüne Layer liegt tatsächlich über dem anderen: nur das dieser andere Layer ein schlichter OSM-Screenshot ohne weitere Unterscheidung zwischen Topo- und Schriftlayer ist, so dass ich hier dummerweise nichts dazwischenschieben kann - wird also leider so bleiben müssen. --Chumwa (Diskussion) 18:15, 20. Jul. 2014 (CEST)
Vielen Dank für die schöne Karte, Chumwa. Der Hunsrück reicht nicht ganz bis an die Mosel heran und zwischen Cochem und Treis-Karden nicht darüber hinaus, das zeigt das Landschaftsinformationssystem LANIS und ist auch völlig plausibel, da es ja auch die Großlandschaft Moselland gibt. Auch bis an den Rhein (Koblenz, Boppard, Bingen) reicht der Hunsrück nicht heran, Bad Sobernheim gehört ebenso nicht mehr dazu. Lässt sich das einfach korrigieren, die Grenzen scheinen alle etwas verrutscht zu sein? Im LANIS sind die einzelnen Landschaftsräume des Hunsrücks äußerst genau abgegrenzt. Könntest du noch „Rhaunen, Hunsrück“ in „Rhaunen“ und „Dillingen / Saar“ in „Dillingen/Saar“ ändern? Viele Grüße, --Jakob Gottfried (Diskussion) 10:46, 23. Jul. 2014 (CEST)
Habe jetzt die LANIS-Landschaftserlebensräume endgültig auseinandergepuzzelt und mich nahezu sklavisch an diese für Rheinland-Pfalz und an die Landschaftssteckbriefe des BfN für das Saarland gehalten. Hoffentlich ist jetzt niemandem der Hunsrück wieder zu sehr zusammengeschrumpft... ;-) --Chumwa (Diskussion) 21:48, 23. Jul. 2014 (CEST)
Ziemlich geschrumpft, der Hunsrück. Da es sich nun aber um offizelle Daten handelt, kann man der Karte keine Theoriefindeung bezüglich der Grenzen vorwerfen. Super, Chumwa, dankeschön für deine Arbeit! Noch ein paar kurze Anmerkungen: Ist das grüne Layer wieder nach hinten gerutscht und kann in den Vordergrund? Lassen sich die Mosel und der Rhein in blauer Farbe darstellen? Würdest du noch bitte „Zell“ in „Zell (Mosel)“, „Winterbach“ in „Winterbach (Soonwald)“, „Kirchberg“ in „Kirchberg (Hunsrück)“, „Bingen“ in „Bingen am Rhein“ und „Miehlen, Taunus“ in „Miehlen“ ändern? Lassen sich der Erbeskopf mit der Angabe 816 m und der Flughafen Frankfurt-Hahn noch einfügen? @Lantus: Gibt es von deiner Seite noch Anmerkungen oder Änderungen der Ortsnamen (zum besseren Auffinden oder einen wichtigen Ort hintu/einen unwichtigen streichen)? Einen schönen Abend, --Jakob Gottfried (Diskussion) 21:33, 25. Jul. 2014 (CEST)
Meine Schlussbemerkung: Nun, ich wundere mich, was alles nicht zum Hunsrück gehört: Der Bostalsee, Nonnweiler, Birkenfeld … das hätte ich alles als zugehörig verortet. Was die Orte betrifft, denke ich, dass Winterbach mit knapp 500 Einwohnern nicht da reingehört. Auch Kehrig bei Mayen und Ediger-Eller gehören gelöscht. Ich denke alle Orte in dieser kleinsten Schrift sind obsolet. Man könnte die anderen Orte noch genau prüfen, aber zu viel dürfte sonst keiner mehr sein. —|Lantus|— 22:21, 25. Jul. 2014 (CEST)
Habe jetzt extra nochmal nachgesehen: Birkenfeld ist lt. LANIS dem Landschaftsraum "194.02 Obersteiner Naheengtal" welche der Großlandschaft "19 Saar-Nahe-Bergland" zugeordnet ist. Nonnweiler und der Bostalsee sind lt. Bfn der Landschaft "19401 Oberes Nahebergland" zugeordnet, welche dann ebenfalls wieder Großlandschaft "19 Saar-Nahe-Bergland" zugehört.
Was die Ortsnamen anbelangt: wie gesagt habe ich hier keinen Textlayer zur Verfügung, den ich einfach editieren könnte. Alle bisherigen Anpassungen dieser habe ich direkt im Rasterbild des Screenshot durch herumgepixele durchgeführt. Hier muss dann aber irgendwann mal Schluss sein. Die Orte sind schließlich auch in der vielleicht nicht ganz Wikipedia-konformen Schreibwesie zuordbar - hier muss man sich jetzt einfach damit zufriedengeben, dass die Ortsnamen so angegeben sind wie sie in OpenStreetMap erscheinen. Den Flughafen und den Erbeskopf hingegen habe ich jetzt noch eingefügt.
Die Sache mit dem grünen Layer ist mir nicht nachvollziehbar: wie bereits oben bemerkt kann dieser überhaupt nicht verschoben werden, da der die Karte überhaupt nur aus zwei Layern (und jetzt noch einem mit den neuen Texten) besteht, wovon der Hintergrundlayer der OSM-Screenshot ist und auch schon immer war.
--Chumwa (Diskussion) 08:07, 26. Jul. 2014 (CEST)
Zum grünen Layer: In der 2. und 3. Version der Karte war die grüne Farbe etwas deutlciher, sodass die Abgrenzung des Hunsrücks nach außen besser abgetrennt war. Grüeß, --Jakob Gottfried (Diskussion) 06:36, 28. Jul. 2014 (CEST)

Positionskarte für Portugal[Bearbeiten]

Regiao Centro in Portugal (plus all islands real area).svg

Hallo,

Könnte mir jemand diese Karte bearbeiten, dass danach keine Region mehr eingefärbt wäre? (Ich bräuchte sie für eine Positionskarte, -> geht das überhaupt?) Falls diese Karte schon irgendwo existiert, könnt Ihr mir den Link hier reinstellen (Habe trotz langer Suche im portugiesischen Kartendschungel nicht gefunden...) --Avis28 (Diskussion) 11:50, 20. Jul. 2014 (CEST)

Machbar wäre eine solche Positionskarte schon, allerdings etwas aufwendig, denn man müsste herausfinden, wie die Koordinaten-Begrenzungen für die drei Teile sind. Als Positionskarte würde sie herausfallen, da hier nicht die wirklichen Verwaltungseinheiten dargestellt werden (siehe Verwaltungsgliederung Portugals, die Regionen gelten nicht als Verwaltungseinheit). Vorher sollte noch geschaut werden, ob die Größenverhältnisse der drei Teile überhaupt stimmen. NNW 11:57, 20. Jul. 2014 (CEST)
Demfall werde ich einfach drei einzelne Positionskarten verwenden, das ist kein Problem! Danke für die Info! --Avis28 (Diskussion) 12:02, 20. Jul. 2014 (CEST)

Bahnhöfe in Lauterecken[Bearbeiten]

Im Zuge der Lesenswert-Diskussion um den Artikel Bahnhof Lauterecken-Grumbach wurde angeregt, zwecks besserer Anschaulichkeit eine Übersichtskarte mit allen Bahnhöfen/Haltepunkten (3 an der Zahl), die je in Lauterecken existierten, zu erstellen. Die Koordinaten des Bf. Lauterecken-Grumbach sind https://tools.wmflabs.org/geohack/geohack.php?pagename=Bahnhof_Lauterecken-Grumbach&language=de&params=49.653709_N_7.59071_E_dim:2000_region:DE-RP_type:landmark&title=Lauterecken-Grumbach und die des Alten Bahnhofs https://tools.wmflabs.org/geohack/geohack.php?pagename=Alter_Bahnhof_(Lauterecken)&language=de&params=49.644722222222_N_7.595_E_dim:2000_region:DE-RP_type:landmark Die Kilometrerung kann bei der Erstellung der Karte auch von Hilfe sein AF666 (Diskussion) 23:17, 16. Jul. 2014 (CEST)

Dasselbe Problem wie zunächst bei der Karte von der Bahnstrecke Ebertsheim–Hettenleidelheim AF666 (Diskussion) 19:40, 20. Jul. 2014 (CEST)

Darüber hinaus wurde angeregt, die Jahreszahlen bzl Eröffnung der Teilstrecken zu ergänzen AF666 (Diskussion) 22:00, 21. Jul. 2014 (CEST)

Karten zur Y-Trasse Hamburg/Bremen–Hannover[Bearbeiten]

Die bisherige Karte der bis etwa 2010 favorisierten Variante und einiger Alternativen ist veraltet und könnte sicher auch einen stärkeren Kontrast aufweisen.
Varianten der geplanten Y-Trasse

Das Eisenbahn-Großprojekt Y-Trasse Hamburg/Bremen–Hannover soll in diesem und im kommenden Jahr im Rahmen eines Bürgerbeteiligungsverfahrens diskutiert werden. Es steht zu erwarten, dass das heute mit ein bis zwei dutzend täglichen Zugriffen bislang eher moderate Interesse an dem Artikel dann entsprechend zunehmen wird. Ich habe nun damit begonnen, den Artikeltext Stück für Stück neu zu ordnen und zu ergänzen, bin aber grafisch eher weniger begabt. Dabei würden einige Karten von den ehemals und heute erwogenen Varianten den Artikel sicher sehr bereichern. Bislang steht nur eine Karte im Artikel (nebenstehend). Sie ist nicht mehr aktuell und könnte ohnehin sicher etwas kontrastreicher gestaltet werden. Parallel zu dieser Anfrage werde ich den Autor der Karte fragen, ob er eine Vektordatei zur Verfügung stellen kann.

An Stelle dieser Karte wären zumindest zwei Karten sehr nützlich:

  • Ein PDF-Datei aus einem 1999 im Hamburger Abendblatt erschienenen Artikel zeigt die drei Varianten des Raumordnungsverfahrens auf, über die von 1999 bis 2001 diskutiert wurde. Diese Varianten sind so nicht mehr aktuell, sollten aber zumindest auf einer Karte (wie in der Vorlage) grob dargestellt werden.
  • Die Deutsche Bahn hat Mitte Februar 2014 einige Alternativen vorgestellt und online sowie als PDF-Foliensatz grob dokumentiert. Es wäre wünschenswert, wenn diese Varianten zumindest auf einer Karte dargestellt würden, besser noch als einzelne Karten.
  • Die dem zu Grunde liegende (aus öffentlichen Mitteln finanzierte) Machbarkeitsstudie sollte weitere Details enthalten. Trotzt aller Lippenbeknntnisse zu Transparenz, Bürgerbeteiligung und dergleichen steht sie unter Verschluss. Ich habe daher im März einen formalen Antrag auf Akteneinsicht nach Informationsfreiheitsgesetz gestellt und rechne mit einer Entscheidung im Laufe des Monats.

Ich werde mich in denn nächsten Wochen und Monaten verstärkt um dieses Thema kümmern und besorge daher gerne auch weitere Quellen. Ich kann auch gerne anbieten, vor Ort in Archiven zu recherchieren und Scans bzw. Fotos von Quellen anzufertigen. --bigbug21 (Diskussion) 16:11, 3. Mai 2014 (CEST)

Nachtrag: Die letzten drei Folien in dieser Präsentation zeigen ebenfalls die drei im Raumordnungsverfahren erwogenen Varianten. Darüber hinaus sind auch Untervarianten enthalten. --bigbug21 (Diskussion) 21:17, 3. Mai 2014 (CEST)
Nachtrag: Die Machbarkeitsstudie liegt nun digital im Volltext vor und kann als Grundlage für weitere Karten dienen. --bigbug21 (Diskussion) 16:57, 19. Mai 2014 (CEST)
Hier der Versuch, die Varianten in einer Karte darzustellen. --Chumwa (Diskussion) 21:22, 20. Jul. 2014 (CEST)
der abzweig nach bremen der variante 3 ist ebenfalls eine nbs. --Wetterwolke (Diskussion) 14:50, 22. Jul. 2014 (CEST)
ups... vergessen... ist jetzt korrigiert. --Chumwa (Diskussion) 21:53, 23. Jul. 2014 (CEST)

Festung Ehrenbreitstein[Bearbeiten]

Festung Ehrenbreitstein

Dem exzellenten Artikel fehlt noch eine Karte mit Beschreibung aller Festungsbauwerke. Ein Plan findet sich hier. Danke und Gruß --Schaengel 16:15, 2. Mai 2011 (CEST)

Sorry, unter dem Link findet sich kein Plan mehr. Oder ich hab was übersehen? Grüße Lencer 09:45, 27. Jun. 2011 (CEST)
Ja in der Tat, der Plan wurde entfernt. Ich habe aber einen neuen ausfindig gemacht, schau mal hier. Gruß --Schaengel 22:40, 2. Jul. 2011 (CEST)
Werde ich mir als nächstes vornehmen. -- Thoroe (Diskussion) 10:41, 16. Jul. 2012 (CEST)
Bevor du anfängst: Lencer erzählte mir, dass er das auch vorhat. Ich weiß nicht, ob er schon begonnen hat. NNW 11:06, 16. Jul. 2012 (CEST)
Danke für den Hinweis. HAAALLOOO LENCER!? -- Thoroe (Diskussion) 11:10, 16. Jul. 2012 (CEST)
HALLO THOROE, DU HAST POST ;-) Grüße Lencer (Diskussion) 12:49, 16. Jul. 2012 (CEST)
HAAALLOOO THOROE & LENCER ;) Seid Ihr da mittlerweile dran? Sonst würde ich das auf die Liste meiner guten Vorsätze für's kommende Jahr nehmen?! --Martin K. (Diskussion) 11:17, 9. Dez. 2012 (CET)
Lencer hatte schon ein wenig angefangen und wollte das auch fertigmachen. -- Thoroe (Diskussion) 12:49, 9. Dez. 2012 (CET)
OK. Ich frag nochmal nach, wenn ich tatsächlich Zeit habe, mich dran zu setzen. --Martin K. (Diskussion) 13:08, 9. Dez. 2012 (CET)
Martin, Du kannst das gern übernehmen. Ich schick Dir auch gern die paar Linien und die Vorlagen, die ich bisher digitalisiert hatte. Einfach ne Mail an mich. Grüße Lencer (Diskussion) 20:27, 9. Dez. 2012 (CET)
You've got mail! --Martin K. (Diskussion) 19:50, 14. Dez. 2012 (CET)
Hmm das klingt, als hättet ihr vor langer Zeit schon mal mit der Erstellung der Karte angefangen. Ist schon was dabei herausgekommen? Gruß --Schaengel (Diskussion) 16:43, 17. Okt. 2013 (CEST)
Leider noch nicht. Ist auf meiner WP-ToDo-Liste irgendwie immer weiter nach unten gerutscht, steht aber noch drauf ;) --Martin K. (Diskussion) 23:39, 23. Okt. 2013 (CEST)
Mittlerweile gibt es auf Commons einen Plan. --Chumwa (Diskussion) 09:01, 21. Jul. 2014 (CEST)
Mit interessanter Commons-Kategorisierung,möchte ich hinzufügen. Ich sage nur: Gemüsekohl... :o) -- Thoroe (Diskussion) 11:03, 21. Jul. 2014 (CEST)
Kohl und Fortaleza, das war mir dann doch etwas zu daneben. :o) NNW 11:26, 21. Jul. 2014 (CEST)
Wie's der Zufall so will gibt's auf Commons ein hunderprozentig zum Plan passendes Luftbild ;-) , was mich zu ein bischen zum rumspielen inspiriert hat... --Chumwa (Diskussion) 20:45, 21. Jul. 2014 (CEST)
Super, vielen Dank :-) Ich habe den Lageplan mit dem Luftbild, gefällt mir am Besten, gleich mal im Artikel eingebaut. Gruß --Schaengel (Diskussion) 09:00, 23. Jul. 2014 (CEST)

Reise von Michel de Montaigne[Bearbeiten]

Es ist Weihnachten und ich hätte einen besonderen Wunsch!

Michel de Montaigne reiste vom Jahre 1580 bis 1581 quer durch Frankreich, Schweiz, Süddeutschland und Italien; siehe hierzu die folgende Karte Karte seiner Reise. Wer könnte diese Karte in eine wikipedia-taugliche Form bringen - auch wegen der Urheberrechte; ich kann die Karte ja nun nicht von der Internetquelle direkt hochladen - also wer könnte dies in eine Form bringen damit man sie in dem Artikel von Montaigne einfügen könnte. Mir schwebt da etwas vor, so wie im Denis Diderot Artikel die Karte über seine Russlandreise

Diderot's travel from Paris to Saint Petersburg in 1773-1774 map-fr.svg

. Über irgendeine Antwort würde ich mich schon freuen, noch mehr wenn jemand sagen würde geht klar, ich/wir machen das.

Fröhliche Weihnachten--Zusasa (Diskussion) 19:29, 24. Dez. 2013 (CET)

--Zusasa (Diskussion) 12:34, 27. Dez. 2013 (CET):::Hallooooooo ist hier jemand??????--Zusasa (Diskussion) 12:30, 27. Dez. 2013 (CET) Oder habe ich bei der äußerung meines wunsches etwas falsch gemacht, bitte meldet euch!--Zusasa (Diskussion) 12:34, 27. Dez. 2013 (CET)

Wenn es dir gelingt, die innere Ruhe zu erobern, so hast du mehr getan als derjenige, der Städte und ganze Reiche erobert hat. Michel de Montaigne --Chumwa (Diskussion) 13:09, 27. Dez. 2013 (CET)
Cool... ;-) Uwe Dedering (Diskussion) 17:39, 27. Dez. 2013 (CET)

Lieber Zusasa, du kannst helfen. Sollte hier die Liste der Koordinaten der Reise wie folgt vollständig auftauchen, kann ich dir versprechen, daß ich die Karte mache.

49.150000°,   2.283333°,Beaumont-sur-Oise
48.966667°,   2.883333°,Meaux
49.033333°,   3.966667°,Épernay
48.950000°,   4.366667°,Châlons-en-Champagne
48.716667°,   4.583333°,Vitry-le-François
48.766667°,   5.166667°,Bar-le-Duc
48.350000°,   5.700000°,Neufchâteau (Vosges)
48.300000°,   6.133333°,Mirecourt
48.166667°,   6.450000°,Épinal
47.966667°,   6.466667°,Plombières-les-Bains
48.016667°,   6.583333°,Remiremont
47.883333°,   6.850000°,Bussang
47.800000°,   7.100000°,Thann
47.750000°,   7.333333°,Mülhausen
47.557500°,   7.592500°,Basel
47.473611°,   8.304167°,Baden (Argovie)
47.700000°,   8.633333°,Schaffhausen
47.666667°,   9.183333°,Konstanz
47.716667°,   9.400000°,Markdorf
47.550000°,   9.683333°,Lindau (Bodensee)
47.733333°,  10.316667°,Kempten (Allgäu)
47.583333°,  10.550000°,Pfronten
47.816667°,  10.900000°,Schongau
48.050000°,  10.883333°,Landsberg am Lech
48.366667°,  10.900000°,Augsburg
48.133333°,  11.583333°,München
47.816667°,  11.483333°,Königsdorf (Bayern)
47.450000°,  11.266667°,Mittenwald
47.267222°,  11.392778°,Innsbruck
46.716667°,  11.650000°,Brixen
46.500000°,  11.350000°,Bozen
46.066667°,  11.116667°,Trient
45.883333°,  11.050000°,Rovereto
45.433333°,  10.983333°,Verona
45.550000°,  11.550000°,Vicenza
45.408056°,  11.872222°,Padua
45.437500°,  12.335833°,Venedig
45.066667°,  11.783333°,Rovigo
44.833333°,  11.616667°,Ferrara
44.493889°,  11.342778°,Bologna
44.266667°,  11.316667°,Loiano
43.783333°,  11.250000°,Florenz
43.318333°,  11.331389°,Siena
43.133333°,  11.483333°,Buonconvento
42.537778°,  12.030278°,Montefiascone
42.416944°,  12.104722°,Viterbo
42.191389°,  12.164167°,Ronciglione
41.883333°,  12.483333°,Rom
41.733333°,  12.285000°,Ostia
41.960000°,  12.800000°,Tivoli
42.516667°,  12.516667°,Narni
42.733333°,  12.733333°,Spoleto
42.955278°,  12.702222°,Foligno
42.433333°,  13.983333°,Loreto Aprutino
43.616667°,  13.516667°,Ancona
43.716667°,  13.216667°,Senigallia
43.725000°,  12.637778°,Urbino
43.783333°,  11.250000°,Florenz
43.716667°,  10.400000°,Pisa
43.783333°,  11.250000°,Florenz
43.318333°,  11.331389°,Siena
43.466667°,  11.150000°,Poggibonsi
43.716667°,  10.400000°,Pisa
43.850000°,  10.516667°,Lucca
44.011667°,  10.590833°,Bagni di Lucca
43.933333°,  10.916667°,Pistoia
43.783333°,  11.250000°,Florenz
43.716667°,  10.400000°,Pisa
43.850000°,  10.516667°,Lucca
44.033333°,  10.133333°,Massa
44.383333°,   9.883333°,Pontremoli
45.050000°,   9.700000°,Piacenza
45.183333°,   9.150000°,Pavia
45.462500°,   9.186389°,Mailand
45.450000°,   8.616667°,Novara
45.316667°,   8.416667°,Vercelli
45.133333°,   7.050000°,Susa
45.283333°,   6.866667°,Lanslebourg-Mont-Cenis
45.216667°,   6.466667°,Saint-Michel-de-Maurienne
45.500000°,   6.066667°,Montmélian
45.566667°,   5.916667°,Chambéry
45.850000°,   5.050000°,Montluel
45.766667°,   4.833333°,Lyon
46.016667°,   5.783333°,L'Hôpital
45.850000°,   3.550000°,Thiers (Puy-de-Dôme)
45.783333°,   3.083333°,Clermont-Ferrand
45.869444°,   2.675556°,Pontaumur
45.716111°,   3.550833°,Sauviat
45.833333°,   1.266667°,Limoges
45.416667°,   0.916667°,Thiviers
45.183333°,   0.716667°,Périgueux
44.878056°,   0.030000°,Schloss Montaigne

Viel Spaß. Uwe Dedering (Diskussion) 17:39, 27. Dez. 2013 (CET)


Danke für deine antwort übrigens den ausspruch von de Montaigne find ich wirklich sehr gut und übrigens auch passend ; aber nun habe ich eine antwort und nen auftrag werde ihn bladigst erledigen, aber wo stelle ich dann die ergebnisse hin, hier angehängt. Also erstmals vielen dank!!!!!--Zusasa (Diskussion) 19:00, 27. Dez. 2013 (CET)

Ja, quetsch die Sachen einfach oben dazwischen, an der Stelle mit den drei ... Uwe Dedering (Diskussion) 19:03, 27. Dez. 2013 (CET)
Städte Hinreise und Rückreise und Rundreisen: (Liste s. oben)
Es könnte ein problem mit der darstellung seiner rundreisen in Italien geben - vielleicht wäre es überhaupt sinnvoll kleine pfeile einzubauen, wobei ich nicht abzuschätzen vermag wie aufwendig das wäre??? - ansonsten schaue dir doch nochmals bitte die kartenvorlage an Karte seiner Reise. Ich hoffe das ich mich als brauchbare mitarbeiterin beteiligen konnte, viele grüsse--Zusasa (Diskussion) 11:26, 28. Dez. 2013 (CET)Kurzes feedback wäre schön--Zusasa (Diskussion) 12:55, 28. Dez. 2013 (CET)
Ich habe Zusasas Liste mal in die von Dir gewünschte Form gebracht (und dabei hoffentlich richtig umgerechnet...). --Chumwa (Diskussion) 16:16, 30. Dez. 2013 (CET)

Chumwa vielen dank, nachdem ich die liste erstellt hab´ich gesehen das grad und minuten anders angegeben??? waren, aber scheint in dieser darstellung wichtig zu sein. Na ich hoffe es klappt dann irgendwie mit der karte, wäre auf jeden fall schön. Grüsse--Zusasa (Diskussion) 22:58, 1. Jan. 2014 (CET)

hallo nochmal zusasa ; vielleicht eine wegbeschreibung mit lediglich pfeilen in der reisrichtung über die zeit seines unterwegseins in Italien. Ist denke ich nicht so aufwendig. Nochmals gruesse--Zusasa (Diskussion) 20:27, 13. Jan. 2014 (CET)


Hallo wollte nur mal anfragen wie es mit der Karte zu Montaignes Italienreise steht?????Grüsse zusasa
Halllllllllllloooooooooooooo, wie steht es um die karte??????????????? Es ist ja nicht unbedingt ne frage fehlender geduld, aber könnte irgendjemand mal kurz was schreiben, ist die anfrage zur karte korrekt, war das zuarbeiten soweit in ordnung, wer kümmert sich um das erstellen der karte. Wenn sich niemand diesem projekt annehmen kann, bin ich selbsständig in der lage eine solche karte zu erstelllen, wenn ja wo kann ich infos nachlesen, wer kann helfen. Hallllllllooo lasst mich bitte hier nicht so im regen stehen!!!!!!grüsse--Zusasa (Diskussion) 06:41, 30. Jan. 2014 (CET)--Zusasa (Diskussion) 06:41, 30. Jan. 2014 (CET)
Zum Stand der Bearbeitung kann dir nur Uwe was sagen, allerdings reicht ein Fragezeichen oder ein Ausrufezeichen am Ende eines Satzes aus, damit Kartenwerkstättler verstehen, um was es geht. Viele Grüße, NNW 10:15, 30. Jan. 2014 (CET)
Danke für die antwort. Hatte vor einigen tagen schon versucht mit uwe auf dessen disk kontakt herzustellen, deshalb die vielen ???!! Da keine antwort kam eben die obige anfrage. Nun, ich will ja auch nicht nerven, wir alle sind hier ja freiwillig dabei und habe selbstverständlich verständnis wenn sich das alles hinziehen sollte, nur ne kurze info zwischenstand oder ähnliches wäre halt gut. Weiß nämlich garnicht was nun los ist.--Zusasa (Diskussion) 18:48, 30. Jan. 2014 (CET)
De Montaignes Italienreise
Diese Thema scheint sich auch irgendwie von selbst erledigt zu haben... --Chumwa (Diskussion) 16:34, 21. Jul. 2014 (CEST)

"Location map" ohne Koordinaten[Bearbeiten]

Ich sehe kein Koordinaten im File:Egypt Al Wadi al Jadid locator map.svg. Zu zeigen etwa Meilenstein necessitat Breite and Lange vom Ecken der Karte (fur Dateien wie w:Module:Location_map/data/Abkhazia). Bitte, beachten Sie Kommentieren fur alle Ihre "Lagepläne" mit Ecke Koordinaten?

Intended meaning: I don't see any coordinates in File:Egypt Al Wadi al Jadid locator map.svg. To display some landmark on it I need the latitude and longitude of the corners of the map (for files like w:Module:Location_map/data/Abkhazia). Please consider adding comments for all your "location maps" with corner coordinates?

Wnt (Diskussion) 18:10, 22. Jul. 2014 (CEST)

The German translation is completely incomprehensible. :o) File:Egypt Al Wadi al Jadid locator map.svg is a locator map, not a location map, that's why it hasn't got any coordinates. But you can take the same coordinates as file:Egypt location map.svg, it is a derivative work. NNW 22:05, 22. Jul. 2014 (CEST)
This file has outdated governorate boundaries. The current boundaries are shown here.--Ratzer (Diskussion) 12:03, 23. Jul. 2014 (CEST)

Erste Siedlungen auf Hispaniola[Bearbeiten]

alt
neu

Diese Karte sieht etwas verhaltet aus. Eine topografische als Ersatz wäre wunderbar. --Carl Steinbeißer (Diskussion) 20:21, 23. Jul. 2014 (CEST)

Falls da nicht schon jmd. dransitz, würde ich das in den kommenden Tagen mal übernehmen. Grüße Lencer (Diskussion) 14:08, 24. Jul. 2014 (CEST)
Nichts für die Galerie, aber besser als nichts. Grüße Lencer (Diskussion) 14:14, 30. Jul. 2014 (CEST)

Berliner Elektrische Straßenbahnen[Bearbeiten]

Karte Berliner Elektrische Straßenbahnen (BESTAG).jpg
Stilllegungen der BESTAG

Chumwa war so freundlich und hat Anfang des Jahres die nebenstehende Karte erstellt. Im Review hat Wahldresdner nun den Wunsch nach einer weiteren Karte geäußert, auf der nun die Stilllegungsdaten der einzelnen Streckenabschnitte zu erkennen sind. Die Karte könnte vor dem Hintergrund des aktuellen Streckennetzes (eine OSM-basierte Karte würde also genügen) erstellt werden, wobei die bestehenden Streckenabschnitte hervorgehoben werden. Die entsprechenden Stilllegungsdaten würde ich dann bereitstellen.

Als vereinfachte Version würde zur Not bis auf weiteres auch eine Hervorhebung der bestehenden Streckenabschnitte innerhalb der ersten Karte genügen. -- Platte ∪∩∨∃∪ 17:35, 18. Jul. 2014 (CEST)

Ich könnte etwas auf Basis dieser Karte aufbauen, wobei ich bei Missgefallen auch S- und U-Bahnen noch herausnehemen könnte. Stell die Stilllegungsdaten einfach hier ein, falls du an diesem Ansatz gefallen finden kannst. --Chumwa (Diskussion) 17:12, 20. Jul. 2014 (CEST)
Ja, das wäre eine gute Grundlage. Die U-Bahnen würde ich herausnehmen, anstelle der S-Bahnen wären die Eisenbahnen als ganzes sicherlich besser. Auf die von der BESTAG mit genutzten fremden Abschnitte würde ich hier verzichten wollen, notfalls höchstens nur angedeutet um das Netzgefüge darzustellen. Es ergäben sich also erstmal drei Signaturen: Bestehende Strecken der BESTAG, ehemalige Strecken der BESTAG und das bestehende Netz dazu unterlegt. Was noch in Betrieb ist, dürfte sich beim Vergleich zwischen den beiden Karten von selbst erklären, daher komm ich gleich zu den stillgelegten Abschnitten:
  • 1953: Von der bestehenden Strecke in Pankow (einschl. der ganzen eingleisigen Stummel, die da sind) bis zur ehem. Sektorengrenze (S-Bahnhof Wollankstraße)
  • 1960: Wollankstraße bis zur Bellermannstraße
  • 1923: Bellermannstraße bis Gartenstraße Ecke Bernauer Straße
  • 1945: Gartenstraße ab Bernauer Straße, Artilleriestraße zwischen Invalidenstraße und Elsasser Straße
  • 1934: Artilleriestraße zwischen Elsasser Straße und Oranienburger Straße
  • 1945: Oranienburger Straße bis Dorotheenstraße
  • 1945: Schleife Mauerstraße bis zur Friedrichstraße
  • 1922/23: alles südlich des Lindentunnels bis zur Kochstraße, sowie zwischen Lindenstraße und Grünauer Straße mit Ausnahme der Wassertorstraße im Abschnitt zwischen Prinzenstraße und Reichenberger Straße. Die beiden dazwischen liegenden Abschnitte (Wassertorstraße und südliche Markgrafenstraße) gingen erst 1945 vom Netz
  • 1963: Grünauer Straße
  • 1961: Wiener Straße
  • 1945: Wiener Brücke (Sektorengrenze)
  • 1973: Wiener Brücke bis Wiener Straße Ecke Bouchéstraße und Am Treptower Park Ecke Elsenstraße bis Ecke Bulgarische Straße
  • 1922: Bouchéstraße bis Am Treptower Park
  • 1959: Bulgarische Straße
Das müssten jetzt alle BESTAG-Abschnitte gewesen sein. Auf eine Darstellung der Betriebshöfe kann übrigens verzichtet werden. Ich schau drüber, wenn's was neues gibt. -- Platte ∪∩∨∃∪ 17:37, 22. Jul. 2014 (CEST)
Hier der erste Wurf. --Chumwa (Diskussion) 21:36, 24. Jul. 2014 (CEST)
Zum Glück geht es hier nicht um eine Biografie bei all den †. :o) NNW 08:42, 25. Jul. 2014 (CEST)

ist jetzt mehr eine inhaltliche frage: die † interpretiere ich als stillgelegt/betrieb eingestellt. wenn der abschnitt Wiener Str./Bouchéstr.Am Treptower Park/Elsenstr. 1922 außer betrieb ging, war dann auf dem letzten ast noch betrieb? oder gar ab 1959 nur noch die zwei blöcke? eine andere anbindung an das straßenbahnnetz ist ja nicht eingezeichnet. --Wetterwolke (Diskussion) 15:26, 25. Jul. 2014 (CEST)

Die anderen Äste waren noch in Betrieb, wurden aber nun vom anderen Ende aus noch bedient, jedoch sind diese Zulaufstrecken in der Zwischenzeit ebenfalls stillgelegt worden. Sie hier alle darzustellen, dürfte allerdings die Übersichtlichkeit mehr als beeinträchtigen, v.a. im Innenstadtbereich war deutlich mehr los, als man es hier erahnen kann. -- Platte ∪∩∨∃∪ 15:48, 25. Jul. 2014 (CEST)
danke für die erklärung, dem verständniss halber würde ich stillgelegte strecken trozdem hinzufügen, in einem dezenten grau, wie jetzt die eisenbahn. sonst sind die stillegungen meiner meinung nach aus dem kontext gegriffengerissen. --Wetterwolke (Diskussion) 16:20, 25. Jul. 2014 (CEST)
Ich kann deine Intention schon gut verstehen, eine vollständige Darstellung des stillgelegten Netzanteils dürfte sich aber nur schwer realisieren lassen (einerseits wegen des Zeitraums, andererseits wegen des Umfangs). Möglich wäre ggf. eine Andeutung der abgehenden Strecken (Verlängerung mit Pfeilen in die entsprechende Richtung), dann wäre auch die Unterscheidung zwischen eigenen und fremden Strecken deutlicher. -- Platte ∪∩∨∃∪ 18:53, 25. Jul. 2014 (CEST)
gute idee. letzlich ist es amm kartenersteller, was er umsetzrn kann / will. :) --Wetterwolke (Diskussion) 20:37, 25. Jul. 2014 (CEST)
Bevor ich jetzt anfange Dutzende von Anschlusspfeilen in die Karte einzutragen, habe ich mir jetzt lieber mit einem entsprechenden Hinweis in der Legende beholfen ...und irgendwann wird es dann ja wohl hoffentlich auch die Karte mit der Synopsis aller Strecken aller Berliner Gesellschaften geben, aus der dann auch solche Zusammenhänge ersichtlich werden (womit ich hierzu noch nichts zugesagt haben möchte :-). --Chumwa (Diskussion) 08:18, 26. Jul. 2014 (CEST)
...ach ja: und um ja nichts anstößiges zu erzeugen, habe ich die Kreuzsymbole jetzt getilgt (wobei ich mir damit sicher wieder unzählige Feinde von der anderen Front geschaffen habe :o). --Chumwa (Diskussion) 08:20, 26. Jul. 2014 (CEST)
Passt...fast ^^. Könntest du das ganze noch etwas anpassen? Die von der BESTAG befahrenen fremden Abschnitte brauchen m.E. nicht als stillgelegt gekennzeichnet zu werden (hier würde also die gelbe Unterlegung ohne alles reichen, die Legende wäre dann etwa von der BESTAG befahrene Streckenabschnitte). Dann würden einzelne Abschnitte auch besser unterschieden werden können. Sähe dann zwar etwas lückenhaft aus, aber dafür hat's ja dann die gelbe Unterlegung. Achso und eine Bitte: In der Miniaturansicht kann ich die stillgelegten und betriebenen Strecken nur schwer voneinander unterscheiden. Könntest du da noch ein wenig dran zaubern? Ein Abschnitt in Pankow ist mir übrigens völlig untergegangen, danke dafür und gleich mit Korrektur (von Norden/Buchholz beginnend):
  • Der erste Abschnitt mit 1953 wurde erst 1970 stillgelegt, als Text reicht die Bezeichnung Damerowstraße.
  • Der kurze Abschnitt Pankow bis Wollankstraße wurde 1953 stillgelegt (dort, wo heute Wollankstraße steht, befand sich die Sektorengrenze, meinst du es wär sinnvoll, die hier noch einzuzeichnen?)
  • Der Punkt Dorotheenstraße rutscht weiter nach Nordwesten (dorthin, wo die beiden BESTAG-Strecken in Mitte sich aufteilen).
  • Der von mir ebenfalls unterschlagene Abschnitt in der Mittelstraße (der westl. Stummel kurz vor Unter den Linden) ging 1923 vom Netz, passt das noch rein?
  • Der Punkt mit Friedrichstraße muss etwas nach Westen, genauer gesagt bis zur U-Bahn (die verläuft ja direkt unter der Straße).
  • Die letzten beiden Abschnitte in Treptow tauschen die Jahreszahlen.
Könntest du anstelle der benannten Begrenzungspunkte einfach die Straßennamen direkt an die jeweile Straße ranpinnen. Es müssten nicht alle sein, sonst wird's zu voll. Aber ein paar im längeren Verlauf würden nicht schaden. Dafür könnten dann halt die Bezeichnungen der "Grenzpunkte" (nicht die Punkte selbst), mit drei Ausnahmen, wegfallen. Mir würden genügen:
  • Damerowstraße (wie gehabt)
  • Wollankstraße (sektorenübergreifend)
  • Gartenstraße
  • Lindentunnel (könnte man als Tunnel auch wieder hervorheben)
  • Markgrafenstraße
  • Wassertorstraße
  • Wiener Straße (auch wieder sektorenübergreifend)
  • Am Treptower Park
  • und zuzüglich die Endpunkte Behrenstraße (anstelle der Bezeichnung Schleife Mauerstraße), Mittelstraße (wie gesagt, der Stummel nördlich der Linden) und Bulgarische Straße (nur etwas nach NO verrücken ans Ende der Strecke).
Soo...achja, bei den S-Bahnen hast du jetzt wahrscheinlich alle entfernt. Dadurch sind allerdings auch Streckenabschnitte verloren gegangen, die nur von diesen befahren werden (v.a. die Kremmener Bahn und die Nordbahn, gut zu sehen wenn du von Wollankstraße die Bahn weiter nach NW verfolgst. Ich glaube, dann müssen die S-Bahnen doch wieder rein...vllt. kannst du sie ja in Eisenbahngrau einfärben (oder lass sie in grün, überlass ich dir). Sonst hab ich bis hierhin erstmal nix. -- Platte ∪∩∨∃∪ 09:36, 29. Jul. 2014 (CEST)

Bistümer und Kirchenprovinz Ozeaniens[Bearbeiten]

Kirchenprovinzen in Ozeanien

Für folgende Bistümer

und die zugehörige Kirchenprovinzen

fehlt noch eine passende Karte zur Darstellung. Bei Kirchenprovinzen die fett geschriebenen Regionen vorheben (vgl. Kirchenprovinz Köln). Vielen Dank im Voraus! --Dr Lol (Diskussion) 08:20, 4. Mai 2014 (CEST)

Sieht immerhin etwas aufgeräumter aus als die Karte über die Kirchenprovinzen der Karibik ...aber dadurch leider auch irgendwie etwas langweiliger. --Chumwa (Diskussion) 21:32, 27. Jul. 2014 (CEST)

Berninabahn[Bearbeiten]

Für die Berninabahn zwischen St. Moritz und Tirano wäre eine neue Streckenkarte bspw. auf OSM-Basis eine Bereicherung. Die aktuelle ist doch leider äußerst dürftig. (Der Artikel ist seit 25. Dezember 2004 als exzellent ausgezeichnet). --Ch ivk (Diskussion) 12:50, 26. Jul. 2014 (CEST)

gemacht --Pechristener (Diskussion) 00:54, 28. Jul. 2014 (CEST)

Danke schonmal. Im südwestlichen Quadranten ist noch ein rotes Strichfragment, wahrscheinlich von der Bearbeitung. Vielleicht kann man die Staatsgrenze Schweiz-Italien noch deutlicher machen?. --Ch ivk (Diskussion) 16:52, 28. Jul. 2014 (CEST)

Globale Karte Mauritius[Bearbeiten]

Mauritische Ansprüche

Kann jemand tun, eine globale Karte wie diese File:Somalia (orthographic projection).svg, File:Mauritius (orthographic projection).svg, File:Benin (orthographic projection with inset).svg. wo diese Inseln File:Mauritius (+claim islands).svg (ohne Insel Réunion) zentriert und hervorgehoben auf der Weltkarte. Inseln von Mauritius (Mauritius, Rodrigues (Insel), Agalega-Inseln, Cargados-Carajos-Inseln) kann Highlight in grün sein, während Tromelin und Chagos-Archipel können Highlight in rot. dank. Kingroyos (Diskussion) 22:34, 17. Jul. 2014 (CEST)

I'm sorry, but I'm not able to understand your request completely. What's the map you do want at last and what's it's purpose? So I think it's easier if you're writing your request in English. --Chumwa (Diskussion) 09:01, 18. Jul. 2014 (CEST)
Ok, i'm sorry too. I want to do an orthographic projection for these islands File:Mauritius (+claim islands).svg (excluding Réunion island) with an inset like this one File:Benin (orthographic projection with inset).svg, if the inset will not be possible as these islands are really small with long distances between them, then its ok to just highlight them on the globe without an inset. I would suggest to highlight islands which are part of Mauritius in Green (i.e Mauritius, Rodrigues, Saint Brandon, Agalega) and islands which are claim by Mauritius in Red (i.e Tromelin, Chagos Archipelago). The reason for creating this orthographic projection is to use it in infobox and relevant articles, together with this map so that readers will not only have a detailed map of these islands but will also be able to locate them on the global map more easily. I could have done it myself but i don't how to centered these islands on the orthographic projection, i tried to search a suitable one where the Indian Ocean is centered from these commons:Category:SVG locator maps of countries (globe location map scheme),commons:Category:SVG locator maps of countries (green and grey globe scheme) which i could have modify, but unfortunately i didn't find the right one. As the Indian Ocean will be centered on the map which i requested, it will also be useful for other purposes.Kingroyos (Diskussion) 18:53, 18. Jul. 2014 (CEST)
Isn't this map pretty close to the base map you're looking for, so that you can help yourself with your Mauritius / Tromelin / Chagos Archipel map? --Chumwa (Diskussion) 20:32, 18. Jul. 2014 (CEST)
Yes it is close, but would be better if i could have one which is more centered toward the east.Kingroyos (Diskussion) 09:37, 19. Jul. 2014 (CEST)
I can't look in the future and I won't speek for other people - but I don't expect that anyone here will create a new globe map beacause this is really a lot of work. So perhaps, nevertheless it is better if you will start your work on this map. --Chumwa (Diskussion) 09:44, 19. Jul. 2014 (CEST)
Ok, no problem, i though it could be done easily, anyway if you have any idea how they usually do this globe map, please let me know.Kingroyos (Diskussion) 09:49, 19. Jul. 2014 (CEST)
To create such maps you have to use a GIS, but there is a very steep learning curve before you can produce first presentable results... It would be nice if yould could present the map here after you're finished. Good luck! --Chumwa (Diskussion) 11:06, 20. Jul. 2014 (CEST)
In the meantime this map has been created by Kingroyos. I think, so the request is to be concluded now. --Chumwa (Diskussion) 13:14, 28. Jul. 2014 (CEST)

Languages of Indonesia[Bearbeiten]

Article(s): Languages of Indonesia

Request:

Please add province boundary in Indonesia Ethnic Groups Map. --Kaiyr (Diskussion) 20:37, 7. Jul. 2014 (CEST)

Graphist opinion(s): For wikigraphists working on the request:

This request is a subject in the English Wikipedia map workshop yet. It's not good form to spread requests over several projects, so I won't support it on principle. In addition I'm doubting that it is useful to add the administrative borders because in Indonesia the ethnic groups aren't related to administartive entities. --Chumwa (Diskussion) 17:37, 20. Jul. 2014 (CEST)


Sde-exitsign.svg

Der Kartenwunsch wurde nicht bearbeitet, da das Interesse des Wünschenden offensichtlich erloschen ist.
  • Ohne direkten Ansprechpartner bei Nachfragen oder für die inhaltliche Überprüfung sind Kartenwünsche nur schwer oder sogar überhaupt nicht zu erfüllen. Wenn der Wunsch wieder erwacht oder von einem anderen Ansprechpartner übernommen wird, kann er jederzeit wieder in die Kartenwünsche eingereiht werden.

No reaction from the initiator.

Chumwa (Diskussion) 13:19, 28. Jul. 2014 (CEST)

Geschichte der Ukraine[Bearbeiten]

Hallo! Ich glaube nicht nur mir fällt es schwer, die Ereignisse in der Ukraine und deren vielfältige Geschichte zu verstehen. Auch die Wikipediaartikel sind da auf die Schnelle nicht hilfreich, da die Detailflut im Fließtext und nicht in einer Karte dargestellt wird. Bei Commons hab ich genau die Lösung gefunden, die ich suchte [6], leider auf russisch. Ich weiß nicht, wieviel POV dadrin steckt, aber mir scheint der Detailgrad anhand der Jahreszahlen erstmal objektiv zu sein. Gibt es hier Leute, welche das übersetzen könnten? Auch paar bekannte Städte in den Gebieten als Landmarken wären sicher hilfreich. Mir ist bewußt, daß damit politisch gesehen eine Grundaussage getroffen wird, aber es ist Sache der Leser, die Karte zu interpretieren, nicht an uns, das vorhandene Wissen nicht weiterzugeben, denke zumindest ich.Oliver S.Y. (Diskussion) 19:14, 29. Jun. 2014 (CEST)

Auch hier die Frage, ob nicht einfach eine der bereits existierenden Karten verwendet werden kann. Besonders diese hier halte ich für sehr aussagekräftig.
Ganz allgemein möchte ich aber auch noch anmerken, dass die Expertise zum Karteninhalt nicht von der Kartenwerkstatt kommen kann. Hier befinden sich (m.W. nach) keine Historiker mit Schwerpunkt Geschichte der Ukraine. Das inhaltliche Wissen muss hier ganz klar vom Ersteller des Kartenwunsches beigebracht werden, sonst wird der Wunsch wohl nicht erfüllt werden - und diese Beistellleistung scheint mir im vorliegenden Fall nicht gewährleistet zu sein. --Chumwa (Diskussion) 11:18, 15. Jul. 2014 (CEST)


Icon for KWuZ-Zeitmangel.png

Der Kartenwunsch wurde zurückgewiesen, da derzeit keine Vorlage/Quelle für eine Karte vorhanden ist.
  • Es wird darum gebeten, dass der Kartenwunsch nur mit einer brauchbaren Quelle erneut eingestellt wird.

Ohne die Beistellleistung eines fundierte Fachwissens ist die Erstellung der Karte nicht möglich.

Chumwa (Diskussion) 13:24, 28. Jul. 2014 (CEST)

Friedhof I Plauen[Bearbeiten]

Friedhof I Plauen

Hallo zusammen,

ich habe den Artikel über den Plauener Friedhof I schon vor ein paar Monaten angelegt. Eigentlich wollte ich selbst eine Lagekarte erstellen, um die Lage (und evtl. die Entwicklung) zu illustrieren. Leider musste ich feststellen, dass es mir sowohl an Zeit als auch an Geschick mangelt. Deshalb wäre es nett, wenn sich jemand der Karte annehmen könnte, der Ahnung davon hat. Eine Vorlage gäbe es auf der Seite des Friedhofs.

Viele Grüße n8eule78 (Diskussion) 15:04, 15. Mai 2014 (CEST)

Der erste Entwurf steht jetzt. --Chumwa (Diskussion) 22:07, 28. Jul. 2014 (CEST)
Sehr schick und informativ. Grüße Lencer (Diskussion) 07:18, 29. Jul. 2014 (CEST)
Finde ich auch. Ein Maßstabsbalken wäre allerdings ganz schön. NNW 09:49, 29. Jul. 2014 (CEST)
Vielen Dank für die Erstellung! Nachdem der Wunsch so lange völlig unkommentiert bei den Kartenwünschen stand, hatte ich schon befürchtet, dass der zu uninteressannt o.ä. wäre :-) - und jetzt das... Ich finde den Plan sehr gut! Eine Frage hätte ich aber noch. Wäre es evtl. möglich die vier Erweiterungen noch ein bisschen besser hervorzuheben? Evtl. mit verschiedenen Grüntönen oder so? Wenn das nicht geht ist es aber auch nicht schlimm - so wie sie ist ist die Karte auch schon sehr schön.
Viele Grüße n8eule78 (Diskussion) 10:14, 29. Jul. 2014 (CEST)
Um die weitere Hervorhebung der Erweiterungen habe ich mich etwas gedrückt, weil ich nicht so recht weiß, wo Erweiterung 3 und 4 im Norden (bei der Wegschleife) tatsächlich voneinder abzugrenzen wären. Wenn du mir hierzu näheres sagen kannst, baue ich's noch ein (den Maßstabsbalken dann sowieso). --Chumwa (Diskussion) 11:58, 29. Jul. 2014 (CEST)
In dem Heft, das mir als Grundlage für den Artikel diente ist ebenfalls eine Karte enthalten. Daraus geht hervor, dass die Felder N, O und P zur dritten Erweiterung gehörten und die Felder Q und R zur vierten (was ja noch recht eindeutig ist). Auf dieser Karte erstreckt sich das Feld R allerdings weiter in die Ecke Chamissostraße / Reißiger Straße (eher wie auf der oben verlinkten Karte auf der Friedhofsseite). Das müsste auch der tatsächlichen Wegführung entsprechen, wenn ich mich recht erinnere. Der fragliche "Zipfel" an der Wegschlaufe zwischen Feld R und O gehört demnach zur vierten Erweiterung. Außerdem gehören auch die Kriegsgräber in der Ecke Chamissostraße / Jößnitzer Straße mit zur vierten Erweiterung (in der verlinkten Karte als Feld S bezeichnet). Das würde auch zur Beschreibung in dem Heft (und im Artikel) passen, dass bei der vierten Erweiterung die Begrenzung Richtung Chamissostraße begradigt wurde.
Viele Grüße n8eule78 (Diskussion) 17:10, 29. Jul. 2014 (CEST)
Hoffe jetzt passt es mit den Erweiterungen halbwegs. --Chumwa (Diskussion) 07:47, 30. Jul. 2014 (CEST)
Danke für die Überarbeitung! Also ich finde es prinzipiell gut so. Allerdings ist (zumindest an meinem Bildschirm) der Farbunterschied zwischen der dritten und der vierten Erweiterung relativ schwer zu erkennen - geht da evtl. noch was zu drehen? Wenn die Farben eindeutiger sind, könnte man evtl. auch die Bezeichnung ("Ältester Friedhofsteil (eröffnet 1866)" etc. in grüner Schrift) nur in die Legende packen und auf der Karte selbst weglassen. Aber da weiß ich nicht wie es üblicherweise gehandhabt wird.
Viele Grüße n8eule78 (Diskussion) 09:24, 30. Jul. 2014 (CEST)

File:Dniestras.png[Bearbeiten]

Verlauf des Dnister

Für den Artikel Dnister ist es etwas ulkig, die Beschriftung in litauischer Sprache zu sehen… könnte da jemand eine englische und/oder deutsche Version erstellen? ;) Bedankt! —[ˈjøːˌmaˑ] 20:24, 4. Jul. 2014 (CEST)

Mir ist zwar nicht ganz nachvollziehbar, was am Litauischen so ulkig ist ...aber wenn du mir die Übersetzungen lieferst, erstelle ich die deutsche (und die englische - wie gesagt: Übersetzungen liefern) Version doch glatt! --Chumwa (Diskussion) 23:05, 8. Jul. 2014 (CEST)
Jetzt mit bizarren deutschen Beschriftungen. --Chumwa (Diskussion) 07:31, 29. Jul. 2014 (CEST)
Aus Slowenien sollte noch die Slowakei werden. NNW 09:49, 29. Jul. 2014 (CEST)
Ich sagte ja: bizarr... ;-) --07:48, 30. Jul. 2014 (CEST)

UNESCO-Welterbe und Sudan[Bearbeiten]

Hallo zusammen

Im Artikel UNESCO-Welterbe sind folgende drei Karten eingebunden. Die Karten sind grundsätzlich ok, allerdings fehlt die Teilung Sudan-Südsudan. Kann das jemand richten?

Vielen Dank!

Damit keine Recherche nötig ist: Alle Welterbestätten liegen im Sudan, das heisst der Südsudan wird immer grau und der Sudan behält seine Farbe

--Avis28 (Diskussion) 14:35, 23. Jun. 2014 (CEST)

Da möchte ich noch einmal auf Wikipedia:Kartenwerkstatt/Blog/2#Ein Mantra für thematische Karten hinweisen. NNW 12:30, 24. Jun. 2014 (CEST)
Danke für die Antwort. Allerdings macht es ja wenig Sinn anzugeben, 13% der Weltnaturerbestätten liegen In China und 0.2% in Vanuatu. Das interessiert wohl niemanden. Eine Visualisierung der Verteilung der Stätten ist jedoch sicherlich sinnvoll. Was wäre denn dein Lösungsvorschlag? Ich verstehe nicht ganz, wie dies in einem Diagramm umgesetzt werden sollte. --Avis28 (Diskussion) 20:21, 24. Jun. 2014 (CEST)
Vermutlich so, wie die UNESCO die Stätten selbst kartographisch darstellt. Nur den Aufwand, diese für die Wikipedia nochmals zu erstellen und dann weiter zu aktualisieren, wird vermutlich niemand betreiben wollen. --Chumwa (Diskussion) 20:31, 24. Jun. 2014 (CEST)
Dazu ist diese Karte auch nicht wirklich übersichtlich. Teilweise ist es nur ein verwirrendes Punktegewirr (siehe Südkorea, Mexiko und v. a. Europa). Wäre es nicht möglich, die "alten" Karten dennoch umzurüsten? Sonst werden sie einfach irgendwann gelöscht, spätestens wenn die UNESCO im Sèdsudan etwas Schützenswertes findet... --Avis28 (Diskussion) 20:57, 24. Jun. 2014 (CEST)
Klar kann man das, aber es ist eben kartografischer Unsinn. Nur weil es einfach und machbar ist, wird es nur nicht besser. Ich überlege schon, was man da machen kann. Selbst die UNESCO-Karte ist übrigens nicht in sich stimmig. Manchmal werden mehrere Punkte gesetzt, wenn das Erbe auf verschiedene Orte verteilt ist (z.B. beim Struve-Bogen), manchmal nicht (wie bei den Buchenurwäldern in den Karpaten und alten Buchenwäldern in Deutschland). Die Aufteilung auf mehrere Orte und Staaten macht es schwierig, das Thema eindeutig darzustellen. NNW 10:40, 25. Jun. 2014 (CEST)
Wahrscheinlich wäre hier sowas wie eine Heatmap am sinnvollsten. D.h. man unterteilt die gesammte Oberfläche in kleinste gleich große Einheiten und färbt diese entsprechende der enthaltenen Welterbestätten ein. Technisch hönnte man das auch so simulieren, dass man jedes Welterbe einfach als halbtransparenten difusen Punkt darstellt. Die Punkte stellt man dann auf multiplizieren, so dass sich beim übereinanderliegen zu helleren bzw. dunkleren Farben kummulieren.
Was die Karten oben angeht, finde ich vorallem die Farbigkeit total irreführend. Die Verwendung unterschiedlicher Farben für Abstufungen der gleichen Eigenschaft ist nicht nur bei dieser Karte irritierend. Es wäre in jedem Fall besser hier monochrom zu arbeiten und die Unterschiedlichen Quantitäten durch Abstufungen derselben Farbe auszudrücken. --Martin K. (Diskussion) 11:00, 25. Jun. 2014 (CEST)
UNESCO World Heritage.svg

Hat etwas gedauert, aber hier ist nun eine aktuelle Karte, die eine Möglichkeit der Darstellung absoluter Werte benutzt. Das mag ungewohnt aussehen, ist aber kartografisch korrekt. Die Zuordnung in Europa ist etwas schwierig, aber machbar. NNW 23:35, 29. Jul. 2014 (CEST)

Klasse, wenn man sich eingelesen hat, ist dass eine sehr informative Karte. Aber wenn ich nur an die jährliche Aktualisierung denke ... ;-) Grüße Lencer (Diskussion) 07:42, 30. Jul. 2014 (CEST)
Auch von meiner Seite große Anerkennung, v.a. auch für den Einsatz gegen die Absolutwert-in-Choroplethenkarten-Stopf-Front! Aber eine Frage noch: wie bist du in der Karte mit den ganzen grenzübergreifenden Welterbestätten (und insbesondere mit dem Struve-Bogen) umgegangen? --Chumwa (Diskussion) 08:47, 30. Jul. 2014 (CEST)
Bei grenzüberschreitendem Welterbe bin ich http://whc.unesco.org/en/list gefolgt, habe den Struve-Bogen daher zehnmal eingetragen. Man darf also nicht die Kästchen zählen, um die Gesamtzahl der Stätten zu bekommen. Ich hatte ursprünglich die entsprechenden Kästchen anders darstellen wollen, allerdings wurde die Grafik dadurch sehr unruhig und die Kästchen sind auch sehr klein, um da noch was zu differenzieren. Idealerweise hätte man für solche Stätten nur ein Kästchen gesetzt und dann die beteiligten Länder irgendwie miteinander verbunden, aber ich denke, das ist im Rahmen dieser Karte nicht möglich. NNW 09:34, 30. Jul. 2014 (CEST)