Yellow Coach

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Die Yellow Coach Manufacturing Co. wurde 1923 von John D. Hertz als Tochterunternehmen der Yellow Cab Company gegründet und war ein früher Omnibushersteller in den Vereinigten Staaten.

G. J. Rackham, der seine berufliche Laufbahn nach dem Ersten Weltkrieg bei der London General Omnibus Company (LGOC) begonnen hatte, war von 1922 bis 1926 in den Vereinigten Staaten und erkannte während seiner Anstellung bei Yellow Coach in Chicago die Vorteile eines Niederrahmens für Omnibusse. Vermutlich wurde er von Hertz in London abgeworben, um für ihn den Einstieg ins Omnibusgeschäft zu organisieren. 1926 kehrte er nach England zurück und trat bei Leyland als Chefingenieur ein, wo er für die revolutionären Titan- und Tiger-Modelle verantwortlich war.

General Motors wurde 1925 Mehrheitseigner der Gesellschaft und änderte den Namen in Yellow Truck & Coach Manufacturing Company ab. 1943 kaufte General Motors auch noch die verbleibenden Anteile der Firma auf und verleibte sie sich als GM Truck & Coach Division vollkommen ein. Obwohl GM die Yellow-Coach-Produktlinie fortsetzte, wurde 1944 der Markenname Yellow Coach durch GM ersetzt.

Modelle[Bearbeiten]

Busse Baureihe Z (1923–1936)[Bearbeiten]

Ein Yellow Coach Z-BH-602 der FACCO
  • Z-29Stadtbus mit Frontmotor für 29 Passagiere
  • Z-63 – oben offener Doppeldeckerbus mit Frontmotor
  • Z-66 – halboffener Doppeldeckerbus mit Frontmotor
  • Z-67 – oben offener Doppeldeckerbus mit Frontmotor
  • Z-A-199 – Doppeldeckerbus mit Frontmotor
  • Z-AAAM – oben offener Doppeldeckerbus mit Frontmotor
  • Z-AL-265 – Omnibus / Oberleitungsbus mit Frontmotor
  • Z-AQ-273
  • Z-BI-610Reisebus mit Frontmotor für 32 Passagiere
  • Z-BP-620 – Stadtbus mit Frontmotor für 38 Passagiere
  • Z-BR-602 – Doppeldeckerbus mit Frontmotor für 62 Passagiere
  • Z-C-201 – Doppeldeckerbus mit Frontmotor für 66 Passagiere
  • Z-CT-843
  • Z-E-203 – oben offener Doppeldeckerbus mit Frontmotor
  • ZBQ-621 – gas-elektrisch angetriebener Doppeldeckerbus mit Frontmotor
  • Z-200/Z-230 – oben offener Doppeldeckerbus mit Frontmotor
  • Z-230-W-8 – Stadtbus mit Frontmotor für 33 Passagiere
  • Z-225 – Reisebus mit Frontmotor
  • Z-250 – Reisebus mit Frontmotor für 33 Passagiere
  • Z-240 – Stadtbus mit Frontmotor
  • Z-255 – Reisebus mit Frontmotor für 33 Passagiere

Busse Baureihe Y (1924–1932)[Bearbeiten]

  • Y-29 – Reisebus mit Frontmotor für 29 Passagiere
  • Y-Z-227
  • Y-Z-229
  • Y-O-254
  • Y-U-316

Busse Baureihe X (1924–1928)[Bearbeiten]

  • X-21 – Reisebus mit Frontmotor für 17-21 Passagiere

Busse Baureihe W (1928–1935)[Bearbeiten]

  • W-21 – Stadt- oder Reisebus mit Frontmotor für 18-21 Passagiere

Busse Baureihe U (1928–1935)[Bearbeiten]

  • U-16 – Stadt- oder Reisebus mit Frontmotor für 16 Passagiere
  • U-29 – Stadt- oder Reisebus mit Frontmotor für 29 Passagiere

Busse Baureihe V (1930–1936)[Bearbeiten]

  • V-29 – Reisebus mit Frontmotor für 29 Passagiere
  • V-225 – Stadtbus mit Frontmotor
  • V-A-634 – Reisebus mit Frontmotor
  • VR-819 – Reisebus mit Frontmotor

Busse Baureihe 700 (1934–1937)[Bearbeiten]

  • 700
  • 701 – Oberleitungsbus für 40 Passagiere
  • 702
  • 704 – Stadtbus mit Heckmotor für 40 Passagiere
  • 706 - "Queen Mary" – Prototyp eines Doppeldeckerbuses mit Heckmotor für 72 Passagiere
  • 709 – Stadtbus mit Frontmotor für 18 Passagiere
  • 711 - Stadtbus mit Heckmotor für 28 Passagiere
  • 715 - Stadtbus mit Frontmotor für 21 Passagiere
  • 716 - Stadtbus mit Frontmotor für 23 Passagiere
  • 717
  • 718 – Stadtbus mit Heckmotor
  • 719 – Reisebus mit Heckmotor
  • 720 "Queen Mary" – Doppeldeckerbus mit Heckmotor für 72 Passagiere
  • 722 – Reisebus mit Heckmotor für 20 Passagiere
  • 724 – Reisebus mit Heckmotor für 28 Passagiere
  • 725 – Stadtbus mit Heckmotor für 32 Passagiere
  • 727 – Stadtbus mit Heckmotor für 36 Passagiere
  • 728 – Stadtbus mit Heckmotor für 32 Passagiere
  • 729 – Omnibus / Oberleitungsbus mit Heckmotor
  • 731 – Stadtbus mit Heckmotor
  • 732 – Reisebus mit Heckmotor
  • 733 – Stadtbus mit Frontmotor
  • 734 – Stadtverbindungsbus mit Heckmotor
  • 735 – Doppeldeckerbus mit Heckmotor
  • 736 – Diesel.Omnibus mit Heckmotor
  • 738 – kleiner Reisebus mit Heckmotor
  • 739 – kleiner Stadtbus mit Heckmotor
  • 740 – Stadtbus mit Heckmotor
  • 741 – gas-elektrisch angetriebener Stadtbus mit Heckmotor
  • 742 – Stadtverbindungsbus mit Heckmotor
  • 743 – Reisebus mit Heckmotor
  • 744 – Stadtbus mit Heckmotor für 36 Passagiere
  • 745 – Reisebus mit Heckmotor und Liegesitzen
  • 746 – diesel-elektrisch angetriebener Stadtbus mit Heckmotor

Busse Baureihe 1200 (1938–1940)[Bearbeiten]

  • 1203 – Stadtbus
  • 1204 – Stadtbus
  • 1209 "Cruiserette" – Reisebus mit Heckmotor für 25 Passagiere
  • 1210 "Cruiserette" – Reisebus

Stadtbusse Baureihe T (1940–1942)[Bearbeiten]

  • TG-2101 – Stadtbus mit Frontmotor für 21 Passagiere
  • TG-2102 – Stadtbus mit Frontmotor für 21 Passagiere
  • TG-2105 – Stadtbus mit Frontmotor für 21 Passagiere
  • TD-2401/TG-2401 – Stadtbus mit Frontmotor für 24 Passagiere
  • TG-2402 – Stadtbus mit Frontmotor für 24 Passagiere
  • TG-2405 – Stadtbus mit Frontmotor für 24 Passagiere
  • TD-2501/TDE-2501 – Stadtbus mit Heckmotor für 25 Passagiere
  • TD-2502 – Stadtbus mit Heckmotor für 25 Passagiere
  • TD-2701/TG-2701 – Stadtbus mit Heckmotor für 27 Passagiere
  • TD-2705/TG-2705 – Stadtbus mit Heckmotor für 27 Passagiere
  • TG-2706 – Stadtbus mit Heckmotor für 27 Passagiere
  • TD-3201/TG-3201 – Stadtbus mit Heckmotor für 32 Passagiere
  • TD-3205/TG-3205 – Stadtbus mit Heckmotor für 32 Passagiere
  • TD-3601/TG-3601 – Stadtbus mit Heckmotor für 36 Passagiere
  • TD-3602/TG-3602 – Stadtbus mit Heckmotor für 36 Passagiere
  • TG-3603 – Stadtbus mit Heckmotor für 36 Passagiere
  • TD-3605/TG-3605 – Stadtbus mit Heckmotor für 36 Passagiere
  • TD-3606/TG-3606 – Stadtbus mit Heckmotor für 36 Passagiere
  • TD-4001/TDE-4001/TG-4001 – Stadtbus mit Heckmotor für 40 Passagiere
  • TDE-4002 – Stadtbus mit Heckmotor für 40 Passagiere
  • TD-4005/TDE-4005/TG-4005 – Stadtbus mit Heckmotor für 40 Passagiere
  • TD-4006 – Stadtbus mit Heckmotor für 40 Passagiere
  • TC-4501 – Stadtbus mit Heckmotor für 45 Passagiere
  • TD-4502/TG-4502 – Stadtbus mit Heckmotor für 45 Passagiere
  • TD-4503 – Stadtbus mit Heckmotor für 45 Passagiere
  • TD-4505/TG-4505 – Stadtbus mit Heckmotor für 45 Passagiere
  • TD-5401 – Stadtbus mit Heckmotor für 54 Passagiere

Reisebusse Baureihe P (1940–1944)[Bearbeiten]

  • PG-2501 – Reisebus mit Heckmotor für 25 Passagiere
  • PG-2502 – Reisebus mit Heckmotor für 25 Passagiere
  • PG-2503 – Reisebus mit Heckmotor für 25 Passagiere
  • PG-2504 – Reisebus mit Heckmotor für 25 Passagiere
  • PD-2901/PG-2901 "Cruiserette" – Reisebus mit Heckmotor für 29 Passagiere
  • PG-2902 "Cruiserette" – Reisebus mit Heckmotor für 29 Passagiere
  • PDG-3701/PGG-3701 "Silversides" – Reisebus mit Heckmotor für 37 Passagiere (für Greyhound Lines gebaut)
  • PDA-3701 – Reisebus mit Heckmotor für 37 Passagiere (während des Zweiten Weltkrieges gebaut)
  • PG-3701 – Reisebus mit Heckmotor für 37 Passagiere (während des Zweiten Weltkrieges gebaut)
  • PDG-4101/PGG-4101 "Silversides" – Reisebus mit Heckmotor für 41 Passagiere (für Greyhound Lines gebaut)

Weblinks[Bearbeiten]

Quellen[Bearbeiten]