100 Dinge (Film)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Wikipedia:Löschregeln Dieser Artikel wurde zur Löschung vorgeschlagen.

Falls du Autor des Artikels bist, lies dir bitte durch, was ein Löschantrag bedeutet, und entferne diesen Hinweis nicht.
Zur Löschdiskussion

Begründung: SLA -> LA. Begründung siehe LD. Tönjes 10:41, 14. Jun. 2018 (CEST)


Filmdaten
Originaltitel100 Dinge
ProduktionslandDeutschland
OriginalspracheDeutsch
Erscheinungsjahr2018
Stab
RegieFlorian David Fitz
DrehbuchFlorian David Fitz
ProduktionDan Maag,
Daniel Sonnabend
KameraBernhard Jasper
SchnittDenis Bachter,
Ana de Mier y Ortuño
Besetzung

100 Dinge ist ein deutscher Film mit Florian David Fitz und Matthias Schweighöfer aus dem Jahr 2018. Die Dreharbeiten fanden von Ende Februar bis Anfang Mai 2018 in Berlin, Brandenburg, Mitteldeutschland und Łeba (Polen) statt. Er soll am 6. Dezember 2018 in die Kinos kommen.[1]

Handlung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die besten Freunde und Geschäftspartner Paul und Toni schließen während einer Betriebsfeier vor allen ihren Mitarbeiter eine Wette ab, ob sie 100 Tage auf all ihr Eigentum verzichten können, wobei sie aber jeden Tag ein Teil ihrer zuvor in einer Lagerhalle verfrachteten Dinge zurückholen dürfen.

Beide Freunde sind süchtig nach technischen Geräten, teuren Accessoires und Kleidung. Toni kann nicht ohne seine Espressomaschine und Haarpillen. Paul liebt seine Sneakers und ist süchtig nach seinen Smartphone.

Was sie aber vor ihrer Wette noch nicht begriffen hatten: Paul nicht ohne Toni und Toni nicht ohne Paul. Bisher ging es immer nur darum, wer besser oder cooler ist. Nachdem sie alles in die Lagerhalle gebracht haben, sitzen sie nun da, mitten im Winter nackt und verfroren, ohne Kleidung und Möbel und müssen die Entscheidung treffen: Was ist wichtig für mich?

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. 100 Dinge. filmstarts.de, abgerufen am 14. Juni 2018.