1631

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Portal Geschichte | Portal Biografien | Aktuelle Ereignisse | Jahreskalender | Tagesartikel
| 16. Jahrhundert | 17. Jahrhundert | 18. Jahrhundert |
| 1600er | 1610er | 1620er | 1630er | 1640er | 1650er | 1660er |
◄◄ | | 1627 | 1628 | 1629 | 1630 | 1631 | 1632 | 1633 | 1634 | 1635 |  | ►►

Staatsoberhäupter · Nekrolog

1631
Mumtaz Mahal (Darstellung aus dem 17. Jahrhundert)
Nach dem Tod von
Mumtaz Mahal wird für sie
das Taj Mahal errichtet.
Gustav Adolf in der Schlacht bei Breitenfeld
Gustav II. Adolf besiegt Tilly
in der Schlacht bei Breitenfeld.
Magdeburg 1631, Kupferstich von Matthäus Merian
Die Katholische Liga erobert Magdeburg und macht die Stadt
in der sogenannten Magdeburger Hochzeit dem Erdboden gleich.
1631 in anderen Kalendern
Armenischer Kalender 1079/80 (Jahreswechsel Juli)
Äthiopischer Kalender 1623/24 (11./12. September)
Bengalischer Solarkalender 1036/37 (Jahresbeginn 14. oder 15. April)
Buddhistische Zeitrechnung 2174/75 (südlicher Buddhismus); 2173/74 (Alternativberechnung nach Buddhas Parinirvana)
Chinesischer Kalender 72. (73.) Zyklus

Jahr des Metall-Schafs 辛未 (am Beginn des Jahres Metall-Pferd 庚午)

Chula Sakarat (Siam, Myanmar) / Dai-Kalender (Vietnam) 993/994 (Jahreswechsel April)
Dangun-Ära (Korea) 3964/65 (2./3. Oktober)
Iranischer Kalender 1009/10 (um den 21. März)
Islamischer Kalender 1040/41 (29./30. Juli)
Jüdischer Kalender 5391/92 (26./27. September)
Koptischer Kalender 1347/48 (11./12. September)
Malayalam-Kalender 806/807
Seleukidische Ära Babylon: 1941/42 (Jahreswechsel April)

Syrien: 1942/43 (Jahreswechsel Oktober)

Vikram Sambat (Nepalesischer Kalender) 1687/88 (April)

Ereignisse[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Politik und Weltgeschehen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Dreißigjähriger Krieg[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Creutzenach wie dieselbe von I. M. Zu Schweden eingenohmen worden 1631
Magdeburger Hochzeit
Königlich Schwedisches Feldlager vor der Stadt Werben, 1631
Erste Schlacht bei Breitenfeld

Mantuanischer Erbfolgekrieg[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weitere Ereignisse in Europa[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Nord- und Südamerika[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die niederländische Belagerung von Olinda, aus John Ogilby's Atlas America, 1671
  • 24. November: Die Niederländer besetzen Olinda, die Hauptstadt Pernambucos, und stecken die Stadt in Brand. Sie wollen ihr Kapital lieber ins nahe gelegene Recife investieren.

Wirtschaft[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Wissenschaft und Technik[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Pierre Gassendi

Kultur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Nach dem Tod von Mumtaz Mahal, der Lieblingsfrau von Großmogul Shah Jahan, beauftragt dieser den Bau eines Mausoleums, des Taj Mahal bei Agra.

Als die seit dem Vorjahr in Venedig wütende Pestepidemie endet, wird das Gelübde des Dogen Nicolò Contarini, der am 2. April vermutlich ebenfalls an der Pest gestorben ist, durch seinen Nachfolger Francesco Erizzo eingelöst und man lässt durch Baldassare Longhena die Kirche Santa Maria della Salute errichten.

Gesellschaft und Religion[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Cautio Criminalis, Rinteln 1631, von einem unbekannten römischen Theologen

Katastrophen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Ausbruch 1631

Am 16. Dezember bricht der Vesuv aus. Am Morgen des folgenden Tages wird der Gipfel des Vulkans weggesprengt. Der von starken Erdbeben und Flutwellen begleitete Ausbruch dauert bis zum 18. Dezember an und setzt sich mit kleineren Erdstößen und Ascheauswürfen bis Anfang 1632 fort. Lava, Aschefall und Schlammströme richten Schäden in Torre Annunziata, Torre del Greco, Pugliano, Portici und weiteren Orten der Umgebung an, eine Ascheschicht von 30 cm bedeckt Neapel. Der vulkanische Staub wird noch in Istanbul registriert. Obwohl 40.000 Menschen schutzsuchend nach Neapel flüchten, bringt die Eruption 4.000 Menschen und 6.000 Haustieren den Tod.

Zahlreiche Pestepidemien wüten in Europa. In Venedig fällt ein Drittel der Bevölkerung in den Jahren 1630–31 der Pest zum Opfer.

Historische Karten und Ansichten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Toulouse 1631

Geboren[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Geburtsdatum gesichert[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • 4. November: Maria Henrietta Stuart, Prinzessin von Oranien und Gräfin von Nassau († 1660)
  • 17. November: Marco d’Aviano, italienischer Kapuziner, Berater Leopolds I. und päpstlicher Legat († 1699)
  • 17. November: Ludwig Gebhard von Hoym, königlich-polnischer und kursächsischer Geheimer Rat († 1711)

Genaues Geburtsdatum unbekannt[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Gestorben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Januar bis Juli[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • 3. Januar: Michelangelo Galilei, italienischer Komponist und Lautenist des Frühbarock (* 1575)
  • 20. Januar: Jakob Matham, niederländischer Kupferstecher (* 1571)
Grab von Mumtaz Mahal im Taj Mahal
  • 17. Juni: Mumtaz Mahal (Arjumand Bano Begum), Ehefrau des Großmoguls Shah Jahan, der für sie als Grabmal den Taj Mahal baute (* 1593)
  • 21. Juni: John Smith, englischer Söldner und Abenteurer (* 1580)
  • 10. Juli: Constanze, Erzherzogin von Österreich, Königin von Polen und Großfürstin von Litauen (* 1588)
  • 16. Juli: Philipp Adolf von Ehrenberg, Fürstbischof von Würzburg, Gegenreformator und Hexenverfolger (* 1583)
  • 28. Juli: Guillén de Castro, spanischer Dramatiker (* 1569)

August bis Dezember[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • 14. August: Henneke von Essen, Bürgermeister von Arnsberg und Opfer der Hexenverfolgung (* 1561)
  • 18. August: Hans Bernd von Botzheim, Hofbeamter und Mitglied der fruchtbringenden Gesellschaft
  • 30. August: Carlo II. Gonzaga, Herzog von Mayenne und d'Aiguillon, Marquis de Villars, Comte du Maine und Comte de Tende (* 1609)

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Commons: 1631 – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien