1685

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Portal Geschichte | Portal Biografien | Aktuelle Ereignisse | Jahreskalender | Tagesartikel

| 16. Jahrhundert | 17. Jahrhundert | 18. Jahrhundert |
| 1650er | 1660er | 1670er | 1680er | 1690er | 1700er | 1710er |
◄◄ | | 1681 | 1682 | 1683 | 1684 | 1685 | 1686 | 1687 | 1688 | 1689 | | ►►

Staatsoberhäupter · Nekrolog · Musikjahr

1685
Edikt von Potsdam
Mit dem Edikt von Potsdam gewährt der Große Kurfürst
den französischen Hugenotten eine sichere Heimstatt.
König James II. von England
James II./VII. wird König von England und Schottland.
James Scott, 1. Duke of Monmouth
James Scott führt gegen ihn die Monmouth-Rebellion.
1685 in anderen Kalendern
Armenischer Kalender 1133/34 (Jahreswechsel Juli)
Äthiopischer Kalender 1677/78 (Jahreswechsel 10./11. September)
Bengalischer Solarkalender 1090/91 (Jahresbeginn 14. oder 15. April)
Buddhistische Zeitrechnung 2228/29 (südlicher Buddhismus); 2227/28 (Alternativberechnung nach Buddhas Parinirvana)
Chinesischer Kalender 73. (74.) Zyklus

Jahr des Holz-Büffels 乙丑 (am Beginn des Jahres Holz-Ratte 甲子)

Chula Sakarat (Siam, Myanmar) / Dai-Kalender (Vietnam) 1047/48 (Jahreswechsel April)
Dangun-Ära (Korea) 4018/19 (2./3. Oktober)
Iranischer Kalender 1063/64
Islamischer Kalender 1096/97 (Jahreswechsel 27./28. November)
Jüdischer Kalender 5445/46 (28./29. September)
Koptischer Kalender 1401/02 (10./11. September)
Malayalam-Kalender 860/861
Seleukidische Ära Babylon: 1995/96 (Jahreswechsel April)

Syrien: 1996/97 (Jahreswechsel Oktober)

Vikram Sambat (Nepalesischer Kalender) 1741/42 (Jahreswechsel April)

Ereignisse[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Politik und Weltgeschehen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

England / Schottland[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

königliches Wappen James' II.

Heiliges Römisches Reich[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Belagerung von Gran

Skandinavien[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Frankreich[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Bekanntmachung des Ediktes von Fontainebleau
  • 18. Oktober: Ludwig XIV. hebt durch das Edikt von Fontainebleau das Toleranzedikt von Nantes auf. Mit dem neuen Edikt erklärt Ludwig das katholische Bekenntnis zur Staatsreligion und erlässt ein generelles Verbot des Protestantismus. Das Verbot trifft die Reformierte Kirche von Frankreich schwer, da es konsequent durchgesetzt wird. Viele französische Hugenotten fliehen in protestantische Länder, insbesondere die Niederlande, Schweiz und Preußen. Bald darauf beginnt der Aufstand der Kamisarden.

Überseeische Kolonien[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Wirtschaft[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Takenplatte zur Gründung im Jahr 1685

Wissenschaft und Technik[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Der Hallenser Gymnasialdirektor und spätere Geschichtsprofessor Christoph Cellarius (1638–1707) veröffentlicht das Lehrbuch Historia universalis, in antiquam, medii aevi novam divisa, darin wird erstmals die Dreiteilung der Weltgeschichte in Altertum, Mittelalter und Neuzeit in einem Lehrbuch festgehalten.

Kultur und Gesellschaft[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • In Wien wird die erste Feuerlöschordnung mit Feuerknechten erlassen und damit die älteste Berufsfeuerwehr der Welt gegründet.
Bauern jagen und töten den (Wer-)Wolf (Zeitgenössisches Flugblatt)

Religion[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Geboren[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Erstes Halbjahr[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Taufeintrag Händels im Kirchenbuch der Marktkirche Unser Lieben Frauen am 24. Februar 1685 (Marienbibliothek Halle)
Inneres der Georgenkirche in Eisenach mit dem Taufbecken, in dem J. S. Bach getauft wurde

Zweites Halbjahr[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • 04. Juli: Christian Reichart, deutscher Begründer des Gartenbaus († 1775)
  • 22. Juli: Pierre Roques, französisch-schweizerischer evangelischer Geistlicher († 1748)
  • 15. August: Johann Heel, süddeutscher Maler († 1749)
  • 15. August: Jacob Theodor Klein, deutscher Wissenschaftler, Mathematiker und Diplomat († 1759)
  • 18. August: Brook Taylor, britischer Mathematiker († 1731)
  • 31. August: Samuel Urlsperger, deutscher lutherischer Theologe († 1772)
  • 04. September: Johann Adolf II., Herzog von Sachsen-Weißenfels und Fürst von Sachsen-Querfurt († 1746)
Kaiser Karl VI.

Genaues Geburtsdatum unbekannt[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Geboren um 1685[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Gestorben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Todesdatum gesichert[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

König Karl II. von England, Schottland und Irland (um 1680)
  • 08. April: Sassoferrato, italienischer Maler (* 1609)
  • 23. April: Natale Monferrato, italienischer Organist, Kapellmeister und Komponist (* um 1603)
  • 24. April: Georg Szelepcsényi, Erzbischof von Gran und Vertreter der Gegenreformation (* 1595)
  • 29. April: Luc d’Achery, französischer Bibliothekar und Historiker (* 1609)
  • 26. Mai: Karl II., Kurfürst der Pfalz (* 1651)
  • 30. Juni: Christoph Arnold, deutscher Theologe, Kirchenlieddichter und Dichter (* 1627)

Genaues Todesdatum unbekannt[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Commons: 1685 – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien