R298 (Russland)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
(Weitergeleitet von A144 (Russland))
Wechseln zu: Navigation, Suche
Vorlage:Infobox hochrangige Straße/Wartung/RU-R/F
Straße föderaler Bedeutung 298 in Russland
Р298
 Tabliczka E38.svg
Basisdaten
Betreiber: Федеральное дорожное агентство
(Federal Highway Agency)
Straßenbeginn: Kursk
(51° 45′ N, 36° 12′ O)
Straßenende: Borissoglebsk
(51° 24′ N, 42° 0′ O)
Gesamtlänge: 442 km

Föderationssubjekte:

Kursk OblastOblast Kursk Oblast Kursk
Woronesch OblastOblast Woronesch Oblast Woronesch

R298 in Anna (Oblast Woronesch)
R298 in Anna (Oblast Woronesch)

Die R298 ist eine Fernstraße föderaler Bedeutung in Russland. Sie führt von Kursk in östlicher Richtung über Woronesch zur R22 Kaspi bei Borissoglebsk. Sie ist 442 km lang und Teil der Europastraße 38 von Hluchiw in der Ukraine über Oral nach Schymkent in Kasachstan.

Die Straße erhielt die Nummer R298 im Jahr 2010. Zuvor trug sie die Nummer A144, die noch bis zum 31. Dezember 2017 alternativ verwendet werden kann.[1] Der früher zur A144 gehörige Abschnitt von Borissoglebsk nach Saratow gehört seit den 1990er-Jahren als Zweigstrecke zur R22 (bis 2010 M6).

Verlauf[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Oblast Kursk
000 km – Kursk
018 km – Bessedino
068 km – Tim
132 km – Gorschetschnoje
Oblast Woronesch
233 km – Woronesch (Einmündung in die M4 Don)
241 km – Nowaja Usman (zusammen mit der M4)
257 km – Rogatschewa (Abzweigung von der M4)
325 km – Anna
358 km – Archangelskoje
398 km – Listopadowka
418 km – Werchni Karatschan
436 km – Gribanowski
442 km – Anschluss an die R22 Kaspi

Früherer weiterer Verlauf bis Saratow[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

(heute Zweigstrecke der R22)

006 km (448 km) – Borissoglebsk
Oblast Saratow
089 km (531 km) – Balaschow
158 km (600 km) – Kasatschka
194 km (636 km) – Kalininsk
219 km (661 km) – Lyssyje Gory
316 km (758 km) – Saratow

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Zur Liste der Fernstraßen des öffentlichen Verkehrs föderaler Bedeutung. Anordnung Nr. 928 der Regierung der Russischen Föderation vom 17. November 2010 (russisch, online)