AirBridgeCargo

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
(Weitergeleitet von AirBridge Cargo)
Wechseln zu: Navigation, Suche
AirBridgeCargo Airlines
Logo der AirBridgeCargo
Boeing 747-400F der AirBridgeCargo
IATA-Code: RU
ICAO-Code: ABW
Rufzeichen: AIRBRIDGE CARGO
Gründung: 2004
Sitz: Moskau, RusslandRussland Russland
Heimatflughafen:

Moskau-Scheremetjewo

Unternehmensform: Limited Liability Company
IATA-Prefixcode: 580
Leitung: Denis Ilin (CEO)[1]
Frachtaufkommen: 501.365 t (2016)[2]
Flottenstärke: 21 (+ 17 Bestellungen)
Ziele: national und international
Website: www.airbridgecargo.com

AirBridgeCargo Airlines ist eine russische Frachtfluggesellschaft mit Sitz in Moskau und Basis auf dem Flughafen Moskau-Scheremetjewo. Sie ist ein Tochterunternehmen der Volga-Dnepr Airlines und die Fluggesellschaft mit dem mit Abstand größten Frachtaufkommen Russlands.[2]

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Im Jahr 2004 gründete die Volga-Dnepr Airlines eine Frachtfluglinie mit dem Namen AirBridgeCargo, die ihre Tätigkeit auf dem internationalen Markt aufnahm. AirBridgeCargo ist die erste russische Frachtfluglinie, die mit Boeing 747-200F Europa mit Asien über Russland verbindet. Am 27. Januar 2012 erhielt AirBridgeCargo als eine der ersten Fluggesellschaften die neue Boeing 747-8F.[3]

2015 wurde an der Pariser Luftfahrtschau die Absichtserklärung bekannt, dass die Volga-Dnepr Gruppe zu den bereits bestehenden sechs Boeing 747-8F 20 weitere kaufen will und die Gruppe Boeing längerfristig eine Antonow An-124 der Volga-Dnepr Airlines für die logistischen Belange von Boeing mietet.[4]

Ziele[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

AirBridgeCargo fliegt regelmäßig von Frankfurt am Main, Hahn, Amsterdam und Lüttich über das Drehkreuz Moskau u. a. nach Shanghai, Peking, Singapur, Tokio und Hongkong[5]. Seit 2007 gab es auch Transpolarflüge von Krasnojarsk nach Amerika. In Zusammenarbeit mit ATRAN, die ebenfalls eine Tochtergesellschaft der Volga-Dnepr Airlines ist, werden seit dem 9. Januar 2014 die Flughäfen München und Malmö angeflogen.[6] Seit Mai 2014 steuert auch AirBridgeCargo den Flughafen München zweimal wöchentlich mit einer Boeing 747-8 direkt an. Zudem wird auch der Flughafen Leipzig/Halle regelmäßig angeflogen.

Flotte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Boeing 747-8F der ABC beim Start in München.

Mit Stand Januar 2017 besteht die Flotte der AirBridgeCargo aus 16 Flugzeugen mit einem Durchschnittsalter von 5,9 Jahren:[7][8]

Flugzeugtyp Anzahl bestellt[4] Anmerkungen
Boeing 737-400SF[9] 3
Boeing 747-400F 3
Boeing 747-400ERF 4
Boeing 747-8F 11 17
Summe 21 17

Die Flotte der AirBridgeCargo wird in Deutschland von Volga Dnepr Technics GmbH am Flughafen Frankfurt am Main und am Flughafen Leipzig/Halle durch die AMTES GmbH in einem eigens dafür erbauten Hangar gewartet.

Siehe auch[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: AirBridgeCargo Airlines – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. airbridgecargo.com (englisch), abgerufen am 31. Oktober 2013
  2. a b Russische Luftfahrtagentur: Frachtaufkommen russischer Fluglinien 2015/2016. Abgerufen am 4. Mai 2017 (PDF, russisch).
  3. AirBridgeCargo erhält erste 747-8F. airliners.de, 28. Januar 2012; abgerufen am 28. Januar 2012.
  4. a b Ch-aviation: Russia's Volga-Dnepr to order twenty B747-8 freighters (englisch), abgerufen am 8. Juli 2015
  5. dttrend.com: AirBridgeCargo Airlines - Our network. Abgerufen am 24. November 2017.
  6. ATRAN fliegt nach München und Malmö mit ABC (englisch)
  7. Ch-aviation - AirBridge Cargo (englisch), abgerufen am 23. Februar 2017
  8. dttrend.com: AirBridgeCargo Airlines - Our Fleet. Abgerufen am 24. November 2017.
  9. dttrend.com: AirBridgeCargo Airlines - Boeing 737-400. Abgerufen am 24. November 2017.