Alessandro Schuster

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Alessandro Emanuel Schuster (* 14. Februar 2002 in Berlin[1]) ist ein deutscher Schauspieler.[2]

Leben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Alessandro Schuster konnte 2015 erste Schauspielerfahrungen im dffb-Kurzfilm Beschwerden eines Jünglings (auch Hardships of a Youth) sammeln, in dem er die Hauptrolle unter der Regie von Lasse Holdhus spielte.

Seit März 2016 spielt er die Rolle Aaron Gorniak, den Sohn von Kommissarin Karin Gorniak im Dresdner Tatort.[3][4] Es folgten Episodenrollen in verschiedenen Fernsehserien, u. a. beim Jubiläum der 400. Folge Großstadtrevier.[5]

Auf der TINCON 2017 in Berlin war Schuster als Redner tätig und erklärte Jugendlichen, wie man sein eigenes Kurzfilm-Projekt starten kann.[6] Anfang 2017 drehte er seinen zweiten eigenen Kurzfilm Der Junge mit dem Teddy, wofür er das Drehbuch schrieb, Regie führte, selbst eine kleine Rolle übernahm und Editor des Films war. Vor der Kamera standen u. a. Ole Hermann, Merlin Rose, Inga Dietrich und Peter Trabner. Der Film hatte ein Preview-Screening auf der TINCON Berlin 2018 und gewann Auszeichnungen in England, Los Angeles und Deutschland.[7][8][2]

Im Sommer 2017 entschloss sich Alessandro Schuster, seinen zweiten Vornamen Emanuel nicht mehr öffentlich zu verwenden.[2]

Im September 2017 drehte er mit Til Schweiger für dessen Film Klassentreffen 1.0, der am 20. September 2018 in die Kinos kam und über eine Million Kinobesucher anzog.[9] 2018 war Schuster in mehreren Fernsehserien zu sehen, darunter SOKO Leipzig, Letzte Spur Berlin und Der Lehrer.

2019 stand er für die Fortsetzung von Klassentreffen 1.0 Die Hochzeit erneut unter Regie von Til Schweiger vor der Kamera und drehte in einer Hauptrolle für den ARD Degeto Fernsehfilm Papa auf Wolke 7[2], im darauffolgenden Jahr wirkte er in drei Episoden der erfolgreichen Amazon-Serie Deutschland 89 mit.

Im April 2022 verkörperte er im Polizeiruf Rostock: Seine Familie kann man sich nicht aussuchen die Hauptrolle des drogenkranken flüchtigen Max, der bei einer Pflegefamilie großgeworden ist und für den Mord an seinem besten Freund und dessen Mutter unter Verdacht steht.[10] Seit 14. Mai 2022 gehört er zum neuen Hauptcast als Pauli Müller in der dritten Staffel der international erfolgreichen Sky Original Serie Das Boot.[11]

Alessandro Schuster lebt in Berlin.[2]

Filmografie (Auswahl)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]


Eigene Filmprojekte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Alessandro Schuster bei crew united, abgerufen am 4. März 2021.
  2. a b c d e Alessandro Schuster bei schauspielervideos.de
  3. Tatort Dresden Episodenliste. Offizielle Internetpräsenz Das Erste. Abgerufen am 28. August 2017.
  4. Der Dresden-Tatort im Check – Tolle Darsteller, schwacher Fall., Fernsehkritik und Szenenfoto. In: Focus vom 2. Oktober 2016. Abgerufen am 28. August 2017.
  5. 400. Folge Großstadtrevier – Hunde, die bellen. Staffel 30, Folge 10. Handlung und Besetzungsliste. Offizielle Internetpräsenz Das Erste. Abgerufen am 28. August 2017.
  6. Alessandro Schuster als Speaker bei der TINCON in Berlin. Offizielle Internetpräsenz TINCON. Abgerufen am 28. August 2017.
  7. Film Screening: „Der Junge mit dem Teddy“ bei tincon.org.
  8. Der Junge mit dem Teddy bei crew united, abgerufen am 3. März 2021.
  9. Til Schweiger-Film Klassentreffen 1.0. Medienboard-Artikel über die Dreharbeiten. Abgerufen am 14. November 2017.
  10. Polizeiruf Rostock Seine Familie kann man sich nicht aussuchen. T-online Artikel über Alessandro Schuster im Polizeiruf. Abgerufen am 13. Mai 2022.
  11. Das Boot (Staffel 3) auf Sky. Website von Sky - Alles zur dritten Staffel. Abgerufen am 13. Mai 2022.