Amir Rrahmani

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Amir Rrahmani
Personalia
Geburtstag 24. Februar 1994
Geburtsort PrištinaBR Jugoslawien
Größe 192 cm
Position Innenverteidiger
Junioren
Jahre Station
2010–2011 KF Drenica
Herren
Jahre Station Spiele (Tore)1
2011–2013 KF Drenica 40 (1)
2013–2015 FK Partizani Tirana 59 (3)
2015–2016 RNK Split 41 (1)
2016–2019 Dinamo Zagreb 40 (4)
2016–2017 → Lokomotiva Zagreb (Leihe) 28 (1)
2019–2020 Hellas Verona 36 (0)
2020– SSC Neapel 3 (0)
Nationalmannschaft
Jahre Auswahl Spiele (Tore)2
2013–2016 Albanien U-21 9 (0)
2014–2015 Albanien 2 (1)
2014– Kosovo 36 (6)
1 Angegeben sind nur Ligaspiele.
Stand: 18. November 2020

2 Stand: 18. November 2020

Amir Rrahmani (* 24. Februar 1994 in Priština) ist ein kosovarischer Fußballspieler. Der Innenverteidiger steht seit August 2020 beim SSC Neapel unter Vertrag.

Karriere[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Verein[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Bis Juli 2013 spielte Rrahmani für KF Drenica. Davor war er für sämtliche Jugendmannschaften des Vereins aktiv. Es folgte der Wechsel zu FK Partizani Tirana, wo er bis Juli 2015 unter Vertrag stand. Im Juli 2015 wechselte er nach Kroatien zu RNK Split. Der Verein zahlte eine Ausbildungsentschädigung in Höhe von 70.000 Euro an FK Partizani Tirana. Ende August 2016 verpflichtete ihn Dinamo Zagreb, lieh ihn aber umgehend an Lokomotiva Zagreb aus. Im Sommer 2017 kehrte er zu Dinamo zurück und wurde 2018 Kroatischer Meister mit seiner Mannschaft. Im Juni 2019 wechselte er zu Hellas Verona. Am 20. Januar 2020 wechselte Rrahmani zum SSC Neapel für 14 Millionen Euro aber wurde rückgeliehen bis zur Ende der Saison 2019/20 an Hellas Verona.[1]

Nationalmannschaft[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Von 2013 bis 2016 bestritt Amir Rrahmani neun Länderspiele für die Albanien U-21. Am 21. Mai 2014 kam er im inoffiziellen Testspiel gegen den Senegal erstmals für den Kosovo zum Einsatz. Sein erstes Länderspiel für die Albanische Fußballnationalmannschaft gab er im Testspiel am 8. Juni 2014 in Serravalle gegen San Marino, welches mit 3:0 gewonnen werden konnte.

2016 entschied er sich endgültig für den Kosovo zu spielen. Im ersten Pflichtspiel seines Landes stand er gegen Finnland in der Startelf.

Erfolge[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Napoli verpflichtet Kosovo-Kapitän Rrahmani – Rückleihe zu Hellas bis Saisonende. Abgerufen am 21. Januar 2020.