Kosovarische Fußballauswahl

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Kosovo
Kosova
Kosovo FA.gif
Spitzname(n) „Mavit e Bardhët“ (Die Blau-Weißen)
Verband Federata e Futbollit e Kosovës
Technischer Sponsor Puma (seit 2014)
Trainer Albert Bunjaki
Co-Trainer Tord Grip
Heimstadion Trepča-Stadion
FIFA-Code KOS
Erstes Trikot
Zweites Trikot
(Stand: 21. Mai 2014)

Die kosovarische Fußballauswahl ist die von den Fußballverbänden UEFA und FIFA nicht anerkannte Fußballauswahl aus dem Kosovo. Verhandlungen einer kosovarischen Delegation (bestehend aus Fadil Vokrri, Valon Behrami, Lorik Cana und Besnik Hasi) mit Joseph Blatter und Michel Platini über den Beitritt zur UEFA und zur FIFA wurden bereits geführt, führten jedoch zu keinem Ergebnis.[1]

Geschichte

In diesem Artikel oder Abschnitt fehlen wichtige Informationen. Du kannst Wikipedia helfen, indem du sie recherchierst und einfügst.

Gründung und erste inoffizielle Testspiele

Die Mannschaft gründete sich nach dem Zerfall Jugoslawiens und trug seit 1993 einige inoffizielle Testspiele aus.

Auf dem Weg zum UEFA- und FIFA-Mitglied

Am 21. Mai 2012 beschloss das FIFA-Exekutivkomitee, der kosovarischen Fußballauswahl die Austragung von Freundschaftsspielen gegen andere Nationalmannschaften zu gestatten. Dieser Beschluss stieß auf heftigen Widerspruch des serbischen Fußball-Bundes, aber auch der UEFA, da er ohne Absprache mit dieser gefasst worden war.[2] Am 17. Juli 2012 beschloss daraufhin das FIFA-Exekutivkomitee, die Debatte über die Modalitäten der Umsetzung des Beschlusses vom Mai auf September 2012 zu vertagen.[3] Auch zu diesem Zeitpunkt wurde keine Entscheidung getroffen, im Dezember dann aber vom Exekutivkomitee beschlossen, dass kosovarische Vereine und alle Auswahlen, außer die A-Nationalmannschaft der Männer, Freundschaftsspiele gegen andere FIFA-Mitglieder bestreiten dürfen.

Am 13. Januar 2014 erlaubte ein Dringlichkeitskomitee der FIFA dem Kosovo, inoffizielle Freundschaftsspiele gegen FIFA-Mitgliedsverbände zu bestreiten. Das Hissen der Nationalflagge, die Nationalhymne sowie Trikots mit dem Nationalabzeichen waren allerdings untersagt.[4] Das inoffizielle Länderspiel gegen ein FIFA-Mitglied fand am 5. März 2014 in Kosovska Mitrovica gegen Haiti statt. Das Spiel endete vor rund 17.000 Zuschauern im Trepča-Stadion 0:0.[5] Das Spiel wurde von den Medien als historisch bezeichnet.[6]

Auswahl bekannter Spieler

In den inoffiziellen Freundschaftsspielen des Kosovo kommen überwiegend Spieler kosovo-albanischer Abstammung zum Einsatz, die sonst für andere Fußballverbände spielberechtigt sind.[7] Die Flagge gibt die offizielle Spielberechtigung des Spielers bzw. das Land an, für das der Spieler bereits Spiele absolviert hat.

Weblinks

Einzelnachweise

  1. Mitgliedsverbände tagen in Sydney. uefa.com, 28. Mai 2008 (Memento vom 22. Januar 2009 im Internet Archive)
  2. Diskussion um Spiele gegen Kosovo. In: Der Standard, 24. Mai 2012
  3. Ernennung der Vorsitzenden der Ethikkommission und Verabschiedung des neuen Ethikreglements. Pressemitteilung der FIFA, 17. Juli 2012
  4. FIFA: FIFA-Dringlichkeitskomitee bestätigt Freundschaftsspiele mit Beteiligung von Vereinen und Verbandsmannschaften des Kosovo, Pressemitteilung der FIFA, 13. Januar 2014
  5. Augsburger Allgemeine: Kosovo im ersten internationalen Match 0:0 gegen Haiti, 5. März 2014
  6. sueddeutsche.de: Kosovo im ersten internationalen Match 0:0 gegen Haiti, 5. März 2014.
  7. Vgl. etwa den Spielbericht des Spiels Kosovo gegen Albanien auf der Website des kosovarischen Fußballverbandes oder den kompletten Kader für dieses Spiel.