Arbus (Sardinien)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Arbus
Kein Wappen vorhanden.
Arbus (Italien)
Arbus
Staat: Italien
Region: Sardinien
Provinz: Sud Sardegna ()
Lokale Bezeichnung: Arbus
Koordinaten: 39° 32′ N, 8° 33′ OKoordinaten: 39° 32′ 0″ N, 8° 33′ 0″ O
Höhe: 314 m s.l.m.
Fläche: 267,16 km²
Einwohner: 6.387 (31. Dez. 2015)[1]
Bevölkerungsdichte: 24 Einw./km²
Postleitzahl: 09031
Vorwahl: 070
ISTAT-Nummer: 106001
Volksbezeichnung: Arburesi
Schutzpatron: San Sebastiano
Website: Arbus
Arbus Panorama

Arbus ist eine Gemeinde in der Provinz Sud Sardegna auf der italienischen Insel Sardinien.

Geographie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Arbus ist die zweitgrößte Verwaltungseinheit von Sardinien mit einer Fläche von 267 km². Die Küste von Arbus (die Costa Verde) erstreckt sich über 47 km Länge von Capo Frasca bis Capo Pecora und hat zahlreiche Strände; von Nord nach Süd: Capo Frasca, Pistis, Torre dei Corsari, Porto Palma, Babari, Funtanazza, Gutturu Flumini (Marina di Arbus), Portu Maga, Piscinas, Scivu und Capo Pecora.[2][3]

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Charakteristisch für Arbus ist der breite Küstenstreifen der Costa Verde, der sich durch seine Buchten und archäologischen Fundstellen wie Überreste von Bauten der Nuraghenkultur aus der Bronzezeit, phönizische, römische und byzantinische Ruinen sowie spanische Piratentürme auszeichnet.[4] Eine weitere Sehenswürdigkeit der Region Arbus sind die Minen von Montevecchio.

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Messermuseum
  • Beata Vergine d'Itria Kirche
  • San Sebastiano Martire Kirche
  • Sant'Antonio di Santadi Kirche
  • Monte Granatico
  • Monte Arcuentu

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Statistiche demografiche ISTAT. Monatliche Bevölkerungsstatistiken des Istituto Nazionale di Statistica, Stand 31. Dezember 2015.
  2. Concas, Luciano, Arbus, coste incantate e fondali da sogno, Garau Verlag, Guspini 2007
  3. Concas, Luciano, Arbus, le sue coste e i suoi fondali, Garau Verlag, Guspini 2003
  4. Angei, Luca, Arbus tra storia e leggenda. Usanze e vita di un popolo, Cesmet, Neapel 1995

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Angei, Luca, Arbus tra storia e leggenda. Usanze e vita di un popolo, Cesmet, Napoli, 1995
  • Caddeo, Antonello, Arbus. Immagini e ricordi dal passato, Editar, Cagliari, 1994
  • Concas, Luciano, Arbus, coste incantate e fondali da sogno, Garau, Guspini 2007
  • Concas, Luciano, Arbus, le sue coste e i suoi fondali, Garau, Guspini 2003
  • Mostallino Murgia, Costa Verde. Da Capo Frasca a Cala Domestica. La costa e l'interno, Zonza, Cagliari, 2005

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Arbus – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien