Barumini

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Barumini
Kein Wappen vorhanden.
Barumini (Italien)
Barumini
Staat Italien
Region Sardinien
Provinz Sud Sardegna (SU)
Lokale Bezeichnung Barùmini
Koordinaten 39° 42′ N, 9° 0′ OKoordinaten: 39° 42′ 0″ N, 9° 0′ 0″ O
Höhe 202 m s.l.m.
Fläche 26,57 km²
Einwohner 1.273 (31. Dez. 2016)[1]
Bevölkerungsdichte 48 Einw./km²
Postleitzahl 09021
Vorwahl 070
ISTAT-Nummer 106002
Volksbezeichnung baruminesi
Schutzpatron San Sebastiano
Website http://www.comunebarumini.it/

Barumini ist eine Gemeinde in der Marmilla, dem Zentrum Sardiniens, in der Provinz Sud Sardegna mit 1273 Einwohnern (Stand 31. Dezember 2016). Der Ort liegt südlich der Giara di Gesturi genannten Hochebene.

Nachbargemeinden[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Baruminis Nachbargemeinden sind in alphabetischer Reihenfolge Gergei, Gesturi, Las Plassas, Tuili und Villanovafranca. Sie liegen alle in der Provinz Sud Sardegna.

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Bedeutend ist der Palazzo Zapata, der von der aragonesischen Familie Zapata Ende des 16., Anfang des 17. Jahrhunderts erbaut wurde. Bei Restaurationsarbeiten in den 1990er Jahren wurde entdeckt, dass der Palast auf den Ruinen eines Nuraghenkomplexes (Nuraxi 'e Cresia) erbaut worden war. Heute befindet sich im Palazzo ein Museum; über Glasböden und Brücken sind die Nuraghenreste sichtbar. [2] Sehenswert sind auch das Retabel eines unbekannten Meisters, der wohl aus der Schule von Stampace stammt, die polychrome Predella in der Sakristei der Pfarrkirche „Vergine Immacolata“ und die Kirche San Giovanni Batista aus dem 13. Jahrhundert.

Westlich des Ortes auf einer Anhöhe an der Straße nach Tuili befindet sich die gut erhaltene fünf-phasig er- und umgebaute Groß-Nuraghe Su Nuraxi, die zum UNESCO-Weltkulturerbe gehört.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Barumini – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Statistiche demografiche ISTAT. Monatliche Bevölkerungsstatistiken des Istituto Nazionale di Statistica, Stand 31. Dezember 2016.
  2. http://barumini.altervista.org/palazzo%20zapata.htm, abgerufen am 14. Oktober 2016 (it.)