Aron Baynes

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Basketballspieler
Aron Baynes
Aron Baynes (links) bei der Verteidigung von John Wall
Spielerinformationen
Geburtstag 9. Dezember 1986
Geburtsort Gisborne, Neuseeland
Größe 208 cm
Position Center
College Washington State
NBA Draft ungedraftet (2009)
Vereinsinformationen
Verein Boston Celtics
Liga NBA
Trikotnummer 12
Vereine als Aktiver
2005–2009 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Washington State Cougars (NCAA)
2009–2010 LitauenLitauen BC Lietuvos Rytas
2010–2011 DeutschlandDeutschland EWE Baskets Oldenburg
2011–2012 GriechenlandGriechenland Ikaros Kallitheas
2012–2013 SlowenienSlowenien Union Olimpija Ljubljana
2013–2015 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten San Antonio Spurs
2015–2017 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Detroit Pistons
Seit 0 2017 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Boston Celtics
Nationalmannschaft
Seit 0 2010 AustralienAustralien Australien

Aron Baynes (* 9. Dezember 1986 in Gisborne, Neuseeland) ist ein professioneller australischer Basketballspieler.

Karriere[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Seine Karriere begann auf dem College bei der Washington State. Von dort aus wechselte er im Jahr 2009 zum litauischen Spitzenclub BC Lietuvos Rytas, mit dem er in der Saison 2009/2010 auch litauischer Meister wurde. Dort absolvierte er seine ersten Spiele in der Euroleague, dem höchsten europäischen Basketballwettbewerb. In 27 Partien kam er in der litauischen Liga auf 9,3 Punkte, 3,6 Rebounds in 13,6 Minuten Spielzeit. In der Euroleague erzielte er in zehn Partien durchschnittlich 5,5 Punkte und 3,0 Rebounds in 12,7 Minuten.

Ab der Saison 2010/2011 spielte er für die EWE Baskets Oldenburg. Aufgrund des unbefriedigenden Saisonverlaufs lösten die EWE Baskets den Vertrag mit Baynes aber bereits nach der Saison wieder auf.

Nach weiteren Stationen in Griechenland und Slowenien wechselte Baynes im Januar 2013 nach Nordamerika in die NBA. Er erhielt einen Vertrag bei den San Antonio Spurs. Mit den Spurs wurde er 2014 NBA-Meister.

2015 wechselte Baynes zu den Detroit Pistons. Nachdem sein Vertrag bei den Pistons abgelaufen war unterschrieb er am 19. Juli 2017 einen Vertrag bei den Boston Celtics.[1]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Aron Baynes, Marcus Morris join Boston Celtics together | NBA.com, nba.com, zuletzt gesichtet am 16. Oktober 2017