Beth Grant

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Beth Grant (2009)

Beth Grant (* 18. September 1949 in Gadsden, Alabama) ist eine US-amerikanische Schauspielerin.

Leben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Grant ist seit Ende der 1980er Jahre in vielen amerikanischen Spielfilmen und Fernsehserien zu sehen gewesen. Dabei handelte es sich meist um Nebenrollen.

Bekannte Spielfilme mit Grants Beteiligung sind Rain Man (1988), Flatliners (1990), Speed (1994), die Verfilmung von John Grishams Die Jury (1996), der Kriegsfilm Pearl Harbor und Richard Kellys Science Fiction-Charakterstudie Donnie Darko (2001), in welcher sie die erzkonservative High-School-Lehrerin Kitty Farmer spielte. Auch in den Spielfilmen Stark – The Dark Half von George A. Romero, Chucky 2 – Die Mörderpuppe ist wieder da und Little Miss Sunshine wirkte sie mit.

Grant trat in vielen beliebten US-amerikanischen Fernsehserien auf, darunter Friends, Pretender, CSI, Six Feet Under – Gestorben wird immer, Everwood, Angel, Criminal Minds, Malcolm mittendrin, Akte X – Die unheimlichen Fälle des FBI und Sabrina – Total Verhext!.

Beth Grant ist mit dem US-amerikanischen Schauspieler Michael Chieffo verheiratet.[1]

Filmografie (Auswahl)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Filme[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Fernsehserien[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Auszeichnungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • 2010: Ovation Award in der Kategorie „Lead Actress in a Play“ für ihre Rolle (Grace) in der Colony-Theatre-Company-Produktion Grace & Glorie[2]
  • 2012: Short Film Audience Award des SoHo International Film Festival für The Perfect Fit

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Beth Grant – Sammlung von Bildern

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Eintrag bei filmreference.com
  2. Ovation Award Winners bei lastagetimes.com