Das Büro (Fernsehserie)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Seriendaten
Deutscher TitelDas Büro
The Office (Alternativtitel)
OriginaltitelThe Office
The Office US logo.svg
ProduktionslandVereinigte Staaten
Jahr(e)2005–2013
Produktions-
unternehmen
Universal Television,
Deedle-Dee Productions,
Reveille Productions
Länge20–22 Minuten
Episoden201 in 9 Staffeln (Liste)
GenreComedy,
Mockumentary,
Satire
IdeeRicky Gervais,
Stephen Merchant
Erstausstrahlung24. März 2005 (USA) auf NBC
Deutschsprachige
Erstausstrahlung
5. Januar 2008 auf Super RTL
Besetzung

Das Büro (Originaltitel: The Office) ist eine US-amerikanische Comedyserie. Sie basiert auf der britischen Serie The Office von Ricky Gervais und Stephen Merchant. Die amerikanische Fassung wurde von Greg Daniels entwickelt und von dessen Firma koproduziert, Gervais und Merchant waren nur am Rande in die Produktion eingebunden. In Deutschland zeigte Super RTL die ersten beiden Staffeln von Januar 2008 bis April 2009, in Österreich waren sie von März 2008 bis Juli 2009 auf ORF 1 zu sehen.[1] Die dritte Staffel wurde erstmals im deutschsprachigen Fernsehen seit dem 12. Januar 2014 auf Comedy Central gezeigt.

Im Gegensatz zum britischen Original, das bereits nach zwei Staffeln im Jahre 2003 eingestellt wurde, wurde die US-Version erst nach neun Staffeln am 16. Mai 2013 mit einem einstündigen Serienfinale beendet.[2] Mit den 25 Episoden der letzten Staffel kommt die Serie somit auf insgesamt 201 Episoden.

Handlung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Serie ist im Mockumentary-Stil angelegt, vorgeblich soll das Leben in einem Großraumbüro der Papiergroßhandelsfirma Dunder Mifflin Inc. in Scranton, Pennsylvania dokumentiert werden. Dabei wechseln sich Szenen aus dem Büroalltag mit „Einzelinterviews“ der handelnden Personen ab, die zuvor Gezeigtes kommentieren und ihm hierdurch oft neue Bedeutung geben.

Charaktere[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Hauptcharaktere[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Michael Scott[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Logo der Fiktiven Firma Michael Scott Paper Company Inc. in der Serie

Der Chef des Büros, der seine Qualitäten als Führungspersönlichkeit und Entertainer maßlos überschätzt (gespielt von Steve Carell). Im Vergleich zum deutschen Ableger Stromberg ist der Charakter des Michael Scott deutlich sympathischer angelegt. So versucht er seine Mitarbeiter ständig zu bespaßen und zu unterhalten – sei es durch Filmzitate, Nachahmungen von US-Comedians, selbstgedrehte Videos oder Büro-Partys. Der Humor für den Zuschauer ergibt sich daraus, dass diese Versuche aufgrund des fehlenden Fingerspitzengefühls von Scott meist von den Mitarbeitern als nicht lustig angesehen werden, weil sie in fast allen Situationen unangebracht sind. Scott sieht in seiner Belegschaft seine Familie und möchte stets allen ein guter Chef und vor allem ein guter Freund sein.

Trotz seiner fehlenden Führungsqualitäten wird gelegentlich deutlich, dass Michael ein talentierter Verkäufer ist. Seine Umsätze sind überdurchschnittlich gut und seine Vorgesetzten halten deshalb im Zweifel zu ihm (so stellt Dunder Mifflin ihm ohne Umstände einen Rechtsbeistand, als der Vorwurf der sexuellen Belästigung im Raum steht).

Scott ist zu Beginn der Serie 42 Jahre alt und Junggeselle. Nach meist erfolglosen Flirts bei diversen Gelegenheiten hat er zunächst ab Mitte der zweiten Staffel eine mehr oder weniger platonische Beziehung zu seiner Maklerin. Diese verlässt ihn jedoch am Tage der Weihnachtsfeier, da er ihr nach nur kurzer Zeit schon einen Heiratsantrag macht. Daraufhin ist er eine Zeit lang mit seiner Chefin Jan liiert. Anschließend ist er noch mit einer Kollegin, Holly, zusammen, die dann aber nach Bekanntwerden der Beziehung versetzt wird. Die beiden haben bis dahin die größten Gemeinsamkeiten. Das Verhältnis mit Pams Mutter in der 6. Staffel endet abrupt, nachdem Michael erfährt, dass diese schon 58 Jahre alt ist. Zwischenzeitlich ist er noch mit einer Barbesitzerin zusammen. Im Laufe der 7. Staffel kehrt Holly nach Scranton zurück und kommt wieder mit Michael zusammen. Nach der romantischen Verlobung zum Ende der Staffel gibt Michael bekannt, dass er und Holly die Firma verlassen, um sich um Hollys Eltern zu kümmern. Michael hat im Staffelfinale einen Gastauftritt als Dwights Trauzeuge. Es wird bekannt, dass er so viele Fotos von seinen Kindern gemacht hat, dass er sich ein zweites Telefon kaufen musste.

Dwight Kurt Schrute III[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Dwight Schrute (Rainn Wilson) ist zunächst Assistent des Regionalmanagers (Assistant to the Regional Manager) bis ihm der Aufstieg zum Assistenzregionalmanager (Assistant Regional Manager) gelingt. Die „Beförderung“ stellt sich als reine Motivationsmaßnahme und Erfindung von Michael heraus. Dwight ist einer der Vertriebsmitarbeiter der Scrantoner Filiale von Dunder Mifflin, Inc. Dwight ist ein Fan diverser Fantasy- und Science-Fiction-Filme und -Serien, wie beispielsweise Der Herr der Ringe, Star Wars und Battlestar Galactica. Sein Charakter ist äußert skurril und schräg, in etwa entspricht er dem Prototyp eines schrulligen Nerds. Gleichzeitig sieht er sich aber auch als mit allen Wasser gewaschenen Survivalexperten, der im Büro für Recht und Ordnung zu sorgen hat. Sein Erzfeind ist sein Kollege Jim Halpert, der ihm immer wieder einfallsreiche Streiche spielt, auf die Schrute jedes Mal hereinfällt. Er hatte ab Mitte der zweiten Staffel bis Mitte der fünften Staffel ein geheimes Verhältnis mit seiner Kollegin Angela. Auch sonst kommt er erstaunlich gut an bei Frauen. So hat er im Verlauf der Serie mehrere One-Night-Stands, unter anderem mit Pams Freundin, die sich sogar in ihn verliebt. Aus Neid auf das Halpertsche Kinderglück beschließt er schließlich, gemeinsam mit Angela ebenfalls ein Kind zu bekommen. Nach einigem hin und her gestehen sie sich am Ende der 9. Staffel ihre Liebe und heiraten im Staffelfinale.

Jim Halpert[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jim Halpert (John Krasinski) ist wie Dwight Schrute als Vertriebsangestellter tätig. Im Gegensatz zu Dwight hat er jedoch zu Beginn der Serie keinerlei Ehrgeiz oder auch nur Interesse an seinem Job. Er ist desinteressiert und gelangweilt, weshalb er auch von Michael Scott bewundert wird, der ihn für cool hält. Er verbringt seine Arbeitstage hauptsächlich damit, Dwight Streiche zu spielen und mit der Empfangsdame Pam Beesley zu flirten. Außerdem ist er unglücklich in Pam verliebt, die jedoch mit dem Lageristen Roy verlobt ist. Jim lässt sich nach der zweiten Staffel wegen Pam nach Stamford, Connecticut versetzten, er kehrt jedoch Mitte der dritten Staffel wieder nach Scranton zurück, da die beiden Filialen zusammengelegt werden. Von da an ist er auch der neue Assistenzregionalmanager. Nach einer Beziehung zu der Arbeitskollegin Karen, die er in Stamford kennengelernt hat, kommt er schließlich mit Pam zusammen und die beiden heiraten in der sechsten Staffel. Die beiden bekommen in der 6. Staffel eine Tochter, Cecelia Marie Halpert und in der 8. Staffel einen Sohn, Philip Halpert. Im Laufe der 9. Staffel versucht Jim, seinen Traum zu verwirklichen und mit einem Freund eine Marketingfirma für Sport (Athlead) zu gründen. Diese wird auch sehr erfolgreich, da seine Ehe dadurch allerdings in eine Krise gerät, kehrt er Pam zuliebe vollzeit zu Dunder Mifflin zurück. Trotz aller Rivalität organisiert er Dwight einen tollen Junggesellenabschied und sollte eigentlich auch dessen Trauzeuge werden. Er überlässt den Posten aber Michael Scott, um Dwight eine Freude zu machen. Als Jim und Pam am Serienende kündigen, um doch wieder bei Athlead einzusteigen, lässt sich erkennen, dass sie eine Freundschaft zu Dwight entwickelt haben.

Pam Halpert (vormals Beesly)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Pam Halpert (Jenna Fischer) war als Empfangsdame bei Dunder Mifflin tätig und war deshalb den ständigen Streichen und geschmacklosen Witzen von Michael Scott ausgeliefert, wie zum Beispiel einer vorgetäuschten Entlassung. Pam ist künstlerisch sehr begabt und interessiert, weshalb sie mit der Stelle am Empfang nie ganz zufrieden war. Zu Beginn ist sie mit dem Lageristen Roy verlobt, jedoch geht die Beziehung auseinander. Sie kommt schlussendlich mit Jim Halpert zusammen, den sie auch heiratet, nachdem er jahrelang in sie verliebt war. Pam geht zwischenzeitlich auf eine Kunstschule in New York, verlässt diese aber zugunsten Jims wieder. Nachdem Michael gekündigt hat und seine eigene Firma gründet, geht sie als Vertriebsmitarbeiterin mit ihm – und kehrt, nach dem Aufkauf der Firma, als Vertriebsmitarbeiterin zu Dunder Mifflin zurück. Sie hat jedoch bis zum jetzigen Stand der Serie die schlechtesten Verkaufszahlen. In den ersten Folgen der sechsten Staffel wird sie von Jim Halpert schwanger und bekommt eine Tochter, Cecelia Marie Halpert. In der 8. Staffel bekommt sie noch einen Sohn, Philip. Als Jim nach Philadelphia geht, um seinen Traum zu verwirklichen, kommen in Pam immer größere Zweifel auf und es kommt zu einer Ehekrise, da sie nicht nach Philadelphia ziehen möchte. Jim gibt ihr zuliebe den Job auf und kehrt nach Scranton zurück. Pam macht sich deswegen aber Vorwürfe und nach einem Gespräch mit dem ehemaligen Kollegen, Darryl, der für das mittlerweile sehr erfolgreiche Unternehmen Athlead arbeitet, verkauft sie das Haus, das Jim für sie gekauft hat, und zieht mit ihrer Familie nach Texas, wo sich Athlead nun befindet.

Nebencharaktere[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Darryl Philbin (Craig Robinson) ist der Vorarbeiter des Versandlagers. Verantwortungsvoll spielt er oft den komisch trockenen Gegenpol zum Chef, Michael Scott. Zu seinem Missfallen schert sich Michael Scott um keine Sicherheitsvorkehrungen, benimmt sich kindisch und verursacht daher Versandverzögerungen. Durch seine dunkle Hautfarbe und die daher von Michael Scott erwarteten Verhaltensweisen entstehen oft amüsante Wortspiele. Auch mit rassistischen Gedankenmustern, die der Chef personalisiert, wird gescherzt, zum Beispiel, dass alle schwarzen Männer Kriminelle sein müssen. Im Endeffekt ist jedoch klar, dass Darryl Philbin ein wesentlich verlässlicherer Mensch ist als sein Chef.

Er hat eine kleine Tochter namens Jada, die sehr wichtig in seinem Leben ist. Er lebt jedoch getrennt von deren Mutter. Eine Zeit lang ging er mit Kelly Kapoor vom Kundenservice aus.

Aus den Episoden Christmas Party und Local Ad ist bekannt, dass Darryl Philbin auch sehr gut Keyboard spielt.

In späteren Staffeln erledigt er seine Arbeit nicht mehr nur vom Lager aus, sondern von seinem eigenen Büro in der Hauptetage. Nachdem Michael Scott gekündigt hatte, war er einer der Hauptfavoriten im Rennen um die Chefposition. Manche Episoden sind komplett ihm gewidmet, wie Lotto, die dritte der achten Staffel.

Jim fragt ihn in der 9. Staffel, ob er ihn nach Philadelphia begleiten möchte, wo er eine Marketingfirma für Sport mitgegründet hat, was Darryl gerne annimmt. Bei seiner Abschiedsfeier im Büro merkt er, dass er dort doch Freunde hat und vermisst wird.

Stanley Hudson (Leslie David Baker) ist ebenfalls Vertriebsangestellter bei Dunder Mifflin. Als einziger Afroamerikaner im Büro wird er immer dann von Michael eingespannt, wenn dieser beweisen will, dass er nicht rassistisch ist. Die dadurch entstehenden Situationen zeigen jedoch, dass Michael teilweise sehr wohl rassistische Denkmuster hat. Zum Beispiel besteht Michael darauf, dass Stanley unbedingt im Basketballteam des Büros gegen das Lager-Team spielen muss. Es stellt sich jedoch heraus, dass Stanley nicht gut Basketball spielt. Stanley ist geschieden und hat eine Tochter im Teenageralter. Im Laufe der Serie wird bekannt, dass er wieder verheiratet ist, dazu aber noch etliche Affären hat. Er ist ein erfolgreicher Verkäufer, trotz, dass er seinen Nachmittag mit Mittagsschläfchen verbringt und während der Meetings Kreuzworträtsel macht. Er versucht, sich von seinen Mitarbeitern zu distanzieren, zeigt in einigen Folgen jedoch auch, dass er sie mag.

Phyllis Lapin (Phyllis Smith) komplettiert das Vertriebsteam. Sie ist mit Michael gemeinsam zur Highschool gegangen. Phyllis ist eine ruhige, eher liebenswürdige Frau. Gelegentlich sagt sie jemandem offen, dass sie ihn nicht mag. Außerdem ist sie regelmäßig für die Planung von Feiern zuständig. Sie ist mit einem Unternehmer, Bob Vance von Vance Refrigeration, verlobt, den sie später heiratet.

Angela Martin (Angela Kinsey) arbeitet in der Buchhaltung der Scrantoner Niederlassung. Sie ist sehr konservativ in ihren Ansichten und gerät bei der Planung von Feiern regelmäßig mit Phyllis aneinander. Sie hatte eine Beziehung mit Dwight, zwingt ihn jedoch lange dies geheim zu halten. Später zwingt sie Dwight sogar per Vertrag, mit ihr zu schlafen, um ein Kind zu machen. Sie trennt sich jedoch von ihm, als sie den Senator, Robert Lipton, kennenlernt. Es stellt sich allerdings heraus, dass er schwul ist und ein Verhältnis mit ihrem Kollegen Oscar hat. In der 8. Staffel bekommt sie einen Sohn Philip. Zum Ende der 9. Staffel stellt sich jedoch heraus, dass das Kind von Dwight ist, was dieser schon vermutet hatte. Die beiden heiraten schließlich am Serienfinale und Angela wird etwas lockerer. Sie hegt zudem noch eine große Liebe zu Katzen und besitzt einige davon.

Kevin Malone (Brian Baumgartner) ist Buchhalter. Er hat ein recht einfaches Gemüt. Kevin ist stark übergewichtig und hat auch andere körperliche Leiden (Analfissur), sogar Verdacht auf Hautkrebs. Kevin ist verlobt. Als Dwight Manager von Dunder Mifflin wird, wirft er ihn raus, weil er als Buchhalter nicht geeignet ist. Er kauft sich schließlich eine Bar.

Oscar Martinez (Oscar Núñez) ist der dritte Buchhalter in Scranton. Seine Homosexualität wird von Michael geoutet, worauf Oskar zunächst kündigen will. Er bleibt allerdings, nachdem Dunder Mifflin ihm einen großzügigen außergerichtlichen Vergleich anbietet, um nicht durch ein Verfahren in die Schlagzeilen zu kommen. Oskar stammt aus Mexiko.

Meredith Palmer (Kate Flannery) ist im Einkauf tätig. Sie ist alkoholabhängig und spricht nicht viel mit den anderen. Unter stärkerem Alkoholeinfluss entwickelt sie exhibitionistische Züge. Meredith ist zweimal geschieden und hat einen schlecht erzogenen Sohn, der ihr zusätzliche Probleme bereitet.

Ryan Howard (B. J. Novak) beginnt als Aushilfskraft im Vertrieb. Er ist ambitioniert und möchte möglichst schnell ins Management aufsteigen. Michael möchte ihn unbedingt als Freund gewinnen, nutzt ihn jedoch auch als persönlichen Dienstboten. Ryan wird an verschiedenen Stellen im Betrieb eingesetzt und schließlich fest übernommen. Er entwickelt sich zum Überflieger und steigt schnell ins Management von Dunder Miflin auf. Später verstrickt er sich in einen Korruptions- und Untreuefall, wird entlassen und auf Bewährung verurteilt. Michael holt ihn zurück in die Scrantoner Filiale. Er hat eine On-Again/Off-Again-Beziehung mit Kelly Kapoor und nutzt sie eigentlich nur aus. Er folgt Kelly in der 9. Staffel, die mit einem Arzt zusammen ist und hat einen Sohn. Am Ende der Serie rennen die beiden zusammen weg.

Toby Flenderson (Paul Lieberstein) vertritt die Personalabteilung in Scranton und ist dadurch nicht direkt Michael unterstellt. Mit seiner fast stoischen Gelassenheit wirkt er häufig als Korrektiv zu Michaels aktionistischer Art. Toby ist geschieden und hat eine Tochter im Vorschulalter. Er ist sehr stolz darauf, dass er ein Jurymitglied für den Fall des Erwürgers von Scranton (The Scranton Strangler) war und spricht auch noch Jahre später davon, da es eine der wenigen interessanten Momente in seinem Leben waren. Er ist unglücklich in Pam verliebt und verlässt deshalb Dunder Mifflin zur 5. Staffel, um nach Costa Rica zu gehen. Er kehrt später allerdings wieder zurück. Toby schreibt an einem Buch „Chad Flenderson“.

Kelly Kapoor (Mindy Kaling) arbeitet im Kundenservice. Sie verhält sich häufig, als sei sie geistig noch ein Teenager. Sie beginnt eine Beziehung mit Ryan und glaubt, damit den Mann fürs Leben gefunden zu haben, was dieser anders sieht. Später nimmt sie an einem Management-Trainee-Programm der neuen Mutterfirma Sabre teil. Kelly ist indischer Abstammung und Hindu, weiß aber nicht besonders gut über ihre Kultur und Religion Bescheid. Sie verlässt Dunder Mifflin am Anfang der 9. Staffel, um ihren Freund zu folgen. Sie lässt ihn nach Dwights Hochzeit aber sitzen und rennt mit Ryan davon.

Andrew „Andy“ Bernard (Ed Helms) kommt durch die Zusammenlegung mit der Stamford-Filiale nach Scranton und schafft es als einziger, sich zu integrieren. Mit Beginn der achten Staffel übernimmt er den nach dem Weggang Michaels frei gewordenen Posten des Regionalmanagers. Er war kurze Zeit mit Angela verlobt und war dann mit der Rezeptionistin Erin zusammen. Nachdem sein Vater durchgebrannt ist, musste er die Familienangelegenheiten regeln und segelte einige Monate mit seinem Bruder nach Jamaika, ohne dem Büro Bescheid zu sagen. Die Beziehung zu Erin ging deshalb in die Brüche und er kündigt bei Dunder Mifflin, um ein Star zu werden, da er ein sehr guter Sänger ist. Am Ende kehrt er an seine alte Universität Cornell zurück.

Janet „Jan“ Levinson (Melora Hardin) ist Michaels Vorgesetzte in New York. Sie ist meist nur telefonisch zugeschaltet, fährt aber hin und wieder nach Scranton, um nach dem Rechten zu sehen. Sie ist eine gewissenhafte Geschäftsfrau und rügt Michael ständig für seine Verfehlungen. Nach ihrer Scheidung verbringt sie eine Nacht mit Michael, versucht jedoch in der Folge, die Beziehung zu ihm auf einer rein professionellen Ebene zu halten. Tatsächlich scheint sie ihn sehr zu mögen und ist eifersüchtig auf Michaels Kurzzeitfreundin Carol. Schließlich gehen die beiden eine Beziehung ein, trennen sich im Verlauf der Serie aber wieder. Sie bekommt danach durch einen Samenspender ihre Tochter Astrid.

Erin Hannon (Ellie Kemper) wird als Ersatz für Pam am Empfang eingestellt. Michael entwickelt sich für sie zu einem väterlichen Freund, da sie in einem Waisenhaus aufgewachsen ist. Sie hat kurze Beziehungen mit Andy und Gabe, den sie aber nie mochte. Am Ende ist sie mit ihrem Kollegen Peter zusammen. Kurz bevor die „Dokumentation“ über das Büro ausgestrahlt wurde, lernt sie ihre leiblichen Eltern kennen.

Gabriel „Gabe“ Lewis (Zach Woods) kommt mit der Übernahme durch Sabre nach Scranton, um die Integration voranzutreiben. Er liebt Horrorfilme und hat eine kurze Beziehung mit Erin.

Creed Bratton (Creed Bratton) ist der älteste Angestellte der Niederlassung und für die Qualitätssicherung zuständig, um die er sich jedoch augenscheinlich nicht sehr bemüht. Es wird immer wieder deutlich, dass er seine Aufgaben nicht erfüllt und nicht einmal weiß, in welcher Branche Dunder Mifflin tätig ist. Außerdem offenbart er bei verschiedenen Gelegenheiten kleptomanische Züge und erwähnt, dass er eine Zeit lang als Obdachloser gelebt hat.

Nellie Bertram (Catherine Tate) bewirbt sich erfolglos um Michaels Nachfolge, übernimmt dann jedoch die neu geschaffene Stelle des Special Project Managers. Sie hat einen deutlichen britischen Akzent und fällt durch soziale und berufliche Inkompetenz sowie eine völlig irrationale Verhaltensweise auf. So nimmt sie einfach Andrews Stelle als Acting Manager ein, als dieser in Tallahassee war um Erin zurückzuholen. Sie versucht ein Kind zu adoptieren und nimmt am Ende Ryans Kind bei sich auf, das er zurückgelassen hatte.

David Wallace (Andy Buckley) ist Chief Financial Officer der Firmenzentrale in New York. Trotz Michaels ungewöhnlichem Führungsstil stärkt er ihm oft den Rücken. Als Dunder Mifflin finanziell vor dem Ruin stand, wird er rausgeschmissen. Danach stürzt er zunächst in ein Loch, erfindet aber mit seinem Sohn einen Staubsauger, der alles aufsaugt. Dieser wird vom amerikanischen Militär aufgekauft. Mit seinem erneuten Reichtum kauft er auf Andys Bitten Dunder Mifflin zurück.

Holly Flax (Amy Ryan) übernimmt zeitweise die Personalabteilung von Toby. Sie pflegt einen ähnlichen Humor wie Michael und versteht sich daher gut mit ihm. Als sich die beiden näherkommen, wird sie nach Nashua versetzt. Dort hat sie einen Verlobten A.J. Sie wird noch einmal für kurze Zeit als Tobys Vertretung nach Scranton versetzt und Michael gesteht ihr, dass er immer noch Gefühle für sich hat. Sie stellt A.J. ein Ultimatum, ihr einen Heiratsantrag zu machen und als er dies nicht tat, trennte sie sich von ihm. Sie kommt wieder mit Michael zusammen. Schließlich machte Michael ihr einen Heiratsantrag und weil es ihrem Vater nicht gut geht, verlassen Michael und sie Dunder Mifflin, um sich um ihre Eltern zu kümmern. Im Finale wird bekannt, dass sie mehrere Kinder haben.

Roy Anderson (David Denman) ist zu Beginn der Serie mit Pam verlobt und im Warenhaus beschäftigt. Nachdem ihr Jim seine Liebe gesteht, trennt sie sich von Roy. Er versucht im Laufe der 3. Staffel Pam zurückzugewinnen, wird dann aber aufgrund eines Angriffes auf Jim entlassen. In der 9. Staffel sind Pam und Jim zu seiner Hochzeit eingeladen und sie finden heraus, dass er jetzt sehr erfolgreich ist.

Karen Filippelli (Rashida Jones) arbeitet zunächst in der Niederlassung in Stamford, wechselt aber nach Scranton, wo sie eine Beziehung mit Jim beginnt. Nach der Trennung wechselt sie abermals den Standort, diesmal nach Utica.

Robert California (James Spader) kommt nach der Übernahme von Dunder Mifflin durch Sabre nach Scranton.

Clark (Clark Duke) und Pete (Jake Lacy) übernehmen nach dem Ausscheiden von Kelly und Ryan den Kundenservice.

Episodenliste[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Hauptartikel: Das Büro/Episodenliste

Auszeichnungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • 2006 wurde Steve Carell als Bester Hauptdarsteller in einer Serie (Komödie/Musical) mit dem Golden Globe ausgezeichnet, in den Jahren 2007 bis 2009 wurde er jeweils für den gleichen Preis nominiert.
  • 2006 wurde die Serie zudem als Beste Comedy-Serie mit dem Emmy ausgezeichnet. Nominierungen erhielt unter anderem Carell als Bester Hauptdarsteller in einer Serie (Komödie/Musical).

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. ORF: tv.orf.at. Stand 23. März 2008.
  2. Michael Ausiello: The Office Series Finale Set For May 16. In: TVLine.com. 7. Februar 2013, abgerufen am 11. Februar 2013.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Das Büro – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien