Black Spot (Fernsehserie)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Serie
Titel Black Spot
Originaltitel Zone Blanche
Produktionsland Frankreich, Belgien
Originalsprache Französisch
Genre Krimi, Drama, Thriller
Erscheinungsjahre 2017–2019
Länge 50–60 Minuten
Episoden 16 in 2 Staffeln (Liste)
Produktions-
unternehmen
Ego Productions, Be-Films, RTBF
Idee Mathieu Missoffe
Regie Thierry Poiraud, Julien Despaux
Drehbuch Mathieu Missoffe, Florent Meyer, Antonin Martin-Hilbert
Musik Thomas Couzinier, Frédéric Kooshmanian
Premiere 6. März 2017 auf La Une
Deutschsprachige
Premiere
27. Jan. 2018 auf Prime Video
Besetzung
Synchronisation

Black Spot (englisch für schwarzer Fleck, Originaltitel Zone Blanche, französisch für weiße Region, meint Funkloch) ist eine französisch-belgische Krimi-Thrillerserie von Mathieu Missoffe. In Belgien hatte sie Erstausstrahlung am 9. März 2017 auf dem Sender La Une, in Frankreich am 10. April auf France 2. Die zweite Staffel begann auf La Une am 4. Februar 2019 und auf France 2 am 11. Februar.

International erschien die erste Staffel auf Prime Video am 27. Januar 2018 und die zweite Staffel am 14. Juni 2019 auf Netflix.

Handlung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Da die französische Stadt Villefranche, die abgelegen in einem Funklochgebiet umgeben von 20.000 Hektar Wald in den Vogesen liegt, sechsmal so viele Morde wie in der Umgebung aufweist, kommt der Staatsanwalt Franck Siriani, der auf eine persönliche Rache an den Bürgermeister Steiner aus ist, in die Stadt, um sich die Arbeit der Polizei, die nur aus drei Polizisten um Major Laurène Weiss besteht, anzuschauen. Diese war vor zwanzig Jahren im Wald entführt und angekettet worden, worauf sie sich, um sich zu befreien, selbst zwei Finger hatte abschneiden müssen, und begibt sich immer noch nachts auf die Suche nach dem Entführer. Seit sechs Monaten ist außerdem die Tochter des Bürgermeisters verschwunden, die schließlich zum Ende der ersten Staffel tot aufgefunden wird. Während Laurènes Tochter Cora die Umweltaktivistengruppe „Kinder von Arduinna“, die den Wald gegen die Machenschaften von Steiners Vater beschützen, entdeckt und sich ihnen anschließt, führt in der zweiten Staffel Laurènes Suche sie zu dem keltischen Gott Cernunnos, dem gehörnten Herrn des Waldes und der Tiere.

Episodenliste[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Staffel 1[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Nr. Deutscher Titel Original­titel Erstaus­strahlung BEL Deutsch­sprachige Erstaus­strahlung (D) Regie Drehbuch
1 Wie man in die Stadt kommt Quand on arrive en ville 9. März 2017 27. Jan. 2018 Thierry Poiraud & Julien Despaux Mathieu Missoffe
Staatsanwalt Siriani kommt nach Villefranche, um sich die Arbeit der Polizeiwache um Major Laurène Weiss anzuschauen. Eine Frau wird im Wald aufgehängt gefunden; zuvor hatte sie seit kurzem als Krankenschwester den Mann gepflegt, der sie vor fünf Jahren vergewaltigt haben soll.
2 Wovon Wölfe träumen À quoi rêvent les loups? 9. März 2017 27. Jan. 2018 Thierry Poiraud & Julien Despaux Mathieu Missoffe
Laurène findet von einem Wolf geführt im Wald ein Baby, das aus einem Krankenhaus entführt wurde. Doch wenig später wird es auch aus der Polizeiwache entführt.
3 Am Abgrund En abyme 16. März 2017 27. Jan. 2018 Thierry Poiraud & Julien Despaux Mathieu Missoffe
Ein Mann kehrt nach einer Tour aus der Höhle verstört zurück und behauptet, seine Freundin sei noch dort. Doch die Ermittlungen können deren Existenz zunächst nicht bestätigen. Schließlich steigt Laurène mit Ferrandis selbst hinunter. Laurènes Tochter Cora findet durch Graffiti eines keltischen Symbols zu der Aktivistengruppe „Kinder von Arduinna“.
4 Wir gehen nicht mehr in den Wald Nous n’irons plus au bois 16. März 2017 27. Jan. 2018 Thierry Poiraud & Julien Despaux Mathieu Missoffe, Florent Meyer & Antonin Martin-Hilbert
In Villefranche ist die Nachtwache ein traditionelles Ritual zum 18. Geburtstag, bei der die entsprechende Person von den älteren Jugendlichen eingeweiht wird und eine Nacht im Wald verbringen muss. Diesmal wird am nächsten Morgen einer der Jungen tot gefunden.
5 Das Ende des Wegs Le bout de la route 23. März 2017 27. Jan. 2018 Thierry Poiraud & Julien Despaux Mathieu Missoffe, Florent Meyer & Antonin Martin-Hilbert
Nachdem eine Diebesbande in der Bar „Eldorado“ aufgetaucht ist und geschossen hat, wird eine Straßensperre eingerichtet und die Bürger bewaffnen sich. Laurène versucht herauszufinden, welchem Zweck ihr Aufenthalt diente und ob jemand aus Villefranche früher zu der Bande gehörte. Cora und Roman beobachten, wie Steiners Männer in LKWs Fässer mit Chemieabfällen transportieren.
6 Düstere Helden Sombres héros 23. März 2017 27. Jan. 2018 Thierry Poiraud & Julien Despaux Mathieu Missoffe, Florent Meyer & Antonin Martin-Hilbert
Während ein Kindheitsfreund des Bürgermeisters mit einer Ehrenmedaille ausgezeichnet wird, begeht seine Frau Selbstmord. Die Ermittlungen zu ihrem Beweggrund und den dunklen Geheimnissen des Helden werden vom Bürgermeister Bertrand Steiner behindert.
7 Das Geheimnis hinter dem Fenster Le secret derrière la fenêtre 30. März 2017 27. Jan. 2018 Thierry Poiraud & Julien Despaux Mathieu Missoffe, Florent Meyer & Antonin Martin-Hilbert
Der Vater eines geistig behinderten Jungen wird tot aufgefunden und zugleich eine Erpressung aufgedeckt. Siriani lässt Bertrand festnehmen, der über das Verschwinden seiner Tochter falsche Angaben gemacht hat.
8 Jedes Ende ist ein Neuanfang La fin n’est que le commencement 30. März 2017 27. Jan. 2018 Thierry Poiraud & Julien Despaux Mathieu Missoffe
Marion Steiners Leiche wird im Moor gefunden. Polizistin Camille, die Gerald Steiners Spionin war, erschießt Laurène und bedroht später auch Cora, die wiederum Camille töten kann. Von Moos bedeckt erwacht Laurène plötzlich wieder. Steiner enthüllt dem Gemeinderat die Partnerschaft mit „Centurion Environment“ im Steinbruch.

Staffel 2[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Nr. Deutscher Titel Original­titel Erstaus­strahlung BEL Deutsch­sprachige Erstaus­strahlung (D) Regie Drehbuch
1 Wie wir jetzt leben: Teil 1 Comment nous vivons maintenant (1) 4. Feb. 2019 14. Juni 2019 Thierry Poiraud Mathieu Missoffe & Antonin Martin-Hilbert
Ein Fahrer von Steiners Arbeiter im Steinbruch wird umgebracht und der Verdacht fällt auf die Kinder von Arduinna. Außerdem taucht der Schädel eines antiken Römers auf. Ein Historiker erzählt Laurène von einer in der Gegend verschwundenen Legion und dem keltischen Gott Cernunnos.
2 Wie wir jetzt leben: Teil 2 Comment nous vivons maintenant (2) 4. Feb. 2019 14. Juni 2019 Thierry Poiraud Mathieu Missoffe & Antonin Martin-Hilbert
Als ein zweiter Fahrer tot gefunden wird, verbinden sich die Fälle: Die Toten waren gemeinsam hinter einem antiken Schatz her. Siriani befragt Cora, die ihm von den Fässern erzählt. In Trauer um Marion fährt Bertrand mit dem Auto in einen Graben.
3 In einem anderen Leben Dans une autre vie 11. Feb. 2019 14. Juni 2019 Thierry Poiraud Florent Meyer
Weil Bewohner der Stadt von einem Bienenschwarm angegriffen werden, kommt die Umweltinspektorin Delphine Garnier her. Die Polizei findet eine von Bienen bedeckte Leiche, doch jemand anderes gibt sich für diese Person aus. Ein verängstigter Züchter aus dem Wald sagt Laurène, er sei von Cernunnos angegriffen worden, der bald zurückkehren würde; dieser habe auch Laurène vor zwanzig Jahren entführt und sie im Wald wieder ins Leben gebracht. Später wird der Mann in der Zelle umgebracht.
4 Mondsüchtig Coup de lune 11. Feb. 2019 14. Juni 2019 Thierry Poiraud Juliette Soubrier
Während des Vollmonds herrscht Chaos in der Stadt. Eine Frau, die psychisch terrorisiert wird, bringt Laurène dazu, einen alten Fall zu betrachten, bei dem sie Fehlverhalten von Hermann aufdeckt. Dieser beginnt, auf eigene Faust zu handeln und Camilles Geist zu sehen. Cora sucht nach der Person, die den Kindern von Arduinna ihre Befehle gibt. Siriani erwirkt eine Durchsuchung am Steinbruch, wo er eine illegale Giftmülldeponie vermutet.
5 Das Mädchen und der Tote La jeune fille et le mort 18. Feb. 2019 14. Juni 2019 Julien Despaux Sylvie Chanteux & Mathieu Missoffe
Coras Freund Rudy entdeckt, dass Roman im Steinbruch gefangengehalten wird, und befreit ihn für sie. Garnier, die für Gerald spioniert, sucht nach Sirianis Vergangenheit. Während eine blinde Pianistin an einem Klavier im Wald spielt, wurde ihr Verlobter beim Zuhören erschossen. Dieser war ein Escort, den die Schwester der Pianistin für sie bezahlt hatte. Laurène und Nounours werden nachts bei der Suche nach einer Kultstätte des Gottes überfallen.
6 Heilige Stätte Sanctuaire 18. Feb. 2019 14. Juni 2019 Julien Despaux Florent Meyer & Mathieu Missoffe
Laurène und Nounours sind in einer Schlucht gelandet, in der Laurène vor zwanzig Jahren festgehalten worden war. Während Nounours festgeklemmt ist, versucht sie hinauszukommen, um Hilfe zu holen. Dabei erinnert sie sich daran, dass damals noch ein Junge namens Sylvain mit ihr angekettet war. Bertrand verbündet sich mit Siriani gegen seinen Vater.
7 Wie ein Hund Comme un chien 25. Feb. 2019 14. Juni 2019 Julien Despaux Antonin Martin-Hilbert
Nach ihrer Rettung durch Bertrand liegt Nounours im Krankenhaus im Koma. Während die Saimonios-Nacht, in der laut Mythologie der Gott mit seinen Hunden auf Jagd gehen soll, naht, greifen in der Stadt plötzlich freilaufende Hunde an. Laurène bittet um Verstärkung, doch Colonel Soutard will sie in Wahrheit absetzen. Lea Steiners Vater wird tot aufgefunden und ihr Bruder verdächtigt. Nachdem Bertrand Geralds Verträge in der Stadt aufkündigen lässt, zeigt der ihm die Giftfässer im Steinbruch.
8 Schatten und Beute L’ombre et les proies 25. Feb. 2019 14. Juni 2019 Julien Despaux Mathieu Missoffe
Bei den Steiners und vielen anderen in der Stadt wurden Hirschgerippe abgelegt. Laurène und Bertrand organisieren eine Suche im Wald nach dem Irren, der sich als den Hirschgott ausgibt. Im Wald erschießt Bertrand seinen Vater und es kommt zu einer Panik, bei der wild herumgeschossen wird, wodurch sechs Menschen sterben. Laurène sieht ein wildes Wesen, das sie für Sylvain hält, von dem sich herausstellt, dass sie mit ihm verwandt ist. Die Kinder von Arduinna sprengen die Anlagen im Steinbruch.

Besetzung und Synchronisation[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die deutschsprachige Synchronisation entsteht durch die FFS Film- & Fernseh-Synchron GmbH in München. Die Dialogbücher und die Dialogregie übernahm zur ersten Staffel Cosima Kretz und zur zweiten Johannes Heller.[1]

Rolle Funktion Darsteller Synchronsprecher[1]
Polizeiwache
Major Laurène Weiss Polizeichefin Suliane Brahim Elisabeth von Koch
Martial „Nounours“1 Ferrandis Polizist Hubert Delattre Stefan Günther
Louis Hermann Polizist Renaud Rutten Claus Brockmeyer
Camille Laugier Polizistin in Ausbildung Tiphaine Daviot Kathrin Hanak
Leila Barami Ärztin/Rechtsmedizinerin Naidra Ayadi Angela Wiederhut
Franck Siriani Staatsanwalt Laurent Capelluto Pascal Breuer
Bürger der Stadt
Bertrand Steiner Bürgermeister Samuel Juoy Manou Lubowski
Léa Steiner Bertrands Frau Anne Suarez Solveig Duda
Gérald Steiner Bertrands Vater Olivier Bonjour Thomas Rauscher
Gaspard Bellan Géralds Handlanger Dan Herzberg Gerd Mayer
Cora Weiss Laurènes Tochter Camille Aguilar Alina Freund
Rudy Guérin Coras Freund Thomas Doret Manuel Scheuernstuhl
Roman Barthélémy Bibliothekar, Aktivist Théo Costa-Marini Leonard Hohm
Sabine Hennequin Barinhaberin Brigitte Sy Angelika Bender
Anna Delambre Barkellnerin Cyrielle Debreuil
Paul Méric Feuerwehrmann,
Nounors’ Geliebter
Samir Boitard Jochen Paletschek
neu in Staffel 2
Verbeck Historiker Serge Riaboukine Andreas Borcherding
Delphine Garnier Umweltinspektorin Marina Hands Stephanie Kellner
Georges Vachon Campingplatzbetreiber Jean-Benoît Ugeux Matthias Klie
Cernunnos Keltischer Gott Georges Le Moal
1 Nounours ist französisch für Teddybär.

Produktion[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Dreharbeiten zur ersten Staffel fanden ab Juni 2016 in der Gemeinde Gérardmer und den Vogesen statt. Das Département Vosges unterstützte die Produktion mit 60.000 Euro.[2]

Vor der Fernsehausstrahlung wurde die erste Staffel im Februar 2017 beim Filmfestival in Luchon vorgestellt, wo sie mehrere Preise erhielt, sowie bei den Internationalen Filmfestspielen Berlin gezeigt.[3]

Im Mai 2017 zum Finale der französischen Ausstrahlung gab Produzent Vincent Mouluquet bekannt, die zweite Staffel werde bereits geschrieben und die Serie sei von Anfang an auf vier oder fünf Staffeln angelegt.[4]

Prime Video erwarb im November 2017 die exklusiven Rechte, die Serie global außerhalb von Belgien, Dänemark, Luxemburg und den Niederlanden zu streamen, womit sie die erste französische Serie ist, die von der Streamingplattform weltweit veröffentlicht wird.[5]

Im April 2018 wurde wenige Tage vor Beginn der Dreharbeiten die zweite Staffel und die Besetzung einer neuen Hauptfigur durch Marina Hands bekanntgegeben.[6]

Auszeichnungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Camerimage 2017:

FIPA 2017:

Luchon International Film Festival 2017:

Prix SACD 2017:

Luchon International Film Festival 2019:

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. a b Black Spot. In: synchronkartei.de. Deutsche Synchronkartei, abgerufen am 4. August 2020.
  2. Cédric Lieto, France Bleu Sud Lorraine, France Bleu: Le massif des Vosges, vedette de "Zone blanche", la nouvelle série policière de France 2. In: france bleu. 10. April 2017, abgerufen am 6. August 2020.Vorlage:Cite web/temporär
  3. Zone blanche : diffusion ce soir sur France 2. In: L’est republicain. 10. April 2017, abgerufen am 6. August 2020.Vorlage:Cite web/temporär
  4. Nathalie Théault: Zone Blanche : y'aura-t-il une saison 2 ? In: Telestar. 1. Mai 2017, abgerufen am 6. August 2020 (französisch).
  5. Nancy Tartaglione: Amazon Takes French Thriller 'Black Spot' In Global Streaming Deal. In: Deadline Hollywood. 20. November 2017, abgerufen am 6. August 2020 (englisch).
  6. Clément Cuyer: Zone Blanche : une saison 2 et une nouvelle venue au casting. In: Allocine. 9. April 2018, abgerufen am 6. August 2020 (französisch).