Bozüyük

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Bozüyük
Wappen fehlt
Hilfe zu Wappen
Bozüyük (Türkei)
Basisdaten
Provinz (il): Bilecik
Koordinaten: 39° 54′ N, 30° 2′ OKoordinaten: 39° 54′ 17″ N, 30° 2′ 20″ O
Höhe: 748 m
Einwohner: 70.698[1] (2020)
Telefonvorwahl: (+90) 228
Postleitzahl: 11300
Kfz-Kennzeichen: 11
Struktur und Verwaltung (Stand: 2021)
Gliederung: 10 Mahalle
Bürgermeister: Mehmet Talat Bakkalcıoğlu (CHP)
Postanschrift: Çarşı Mah.
Ürgenpaşa Cad. No:1
11300 Bozüyük
Website:
Landkreis Bozüyük
Einwohner: 76.987[1] (2020)
Fläche: 860 km²
Bevölkerungsdichte: 90 Einwohner je km²
Kaymakam: Hasan Yaman/bozuyuk-kaymakamicv
Website (Kaymakam):
Vorlage:Infobox Ort in der Türkei/Wartung/Landkreis

Bozüyük ist eine Stadt und ein Landkreis der türkischen Provinz Bilecik. Die Stadt liegt etwa 30 Kilometer südlich der Provinzhauptstadt Bilecik. Bozüyük wurde 1890 zur Gemeinde/(Klein-)Stadt erhoben (Belediye/Belde). Die Stadt zählte Ende 2020 mehr Einwohner als die Provinzhauptstadt Bilecik.

Der Landkreis liegt im Süden der Provinz. Er grenzt im Norden an Pazaryeri und an den zentralen Landkreis, im Nordosten an Söğüt und von Osten nach Westen an die Provinzen Eskişehir, Kütahya und Bursa. Durch Bozüyük verläuft von Westen nach Osten die Europastraße 90, die von Çanakkale über Bursa kommt und weiter über Eskişehir und Adana bis zur irakischen Grenze führt. Sie kreuzt hier die Fernstraße D650, die von Adapazarı im Norden über Afyonkarahisar im Süden weiter bis nach Antalya an der Mittelmeerküste führt. Im Süden des Landkreises befindet sich die Darıdere-Talsperre.

Der Landkreis besteht neben der Kreisstadt aus der Belediye Dodurga (2073 Einw.) sowie aus 44 Dörfern (Köy) mit einer durchschnittlichen Einwohnerzahl von 96. Mehr Einwohner als dieser Durchschnitt haben 13 Dörfer, Kandilli und Kapanalan sind die beiden größten davon (je 316 Einw.). Die Bevölkerungsdichte ist nach dem zentralen Hauptstadtkreis (Merkez) die zweithöchste in der Provinz und lag Ende 2020 bei 89,5 Einw. je km². Der städtische Bevölkerungsanteil liegt bei 94,5 Prozent.

Moschee in Bozüyük

Infrastruktur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

In Bozüyük gibt es Produktionsstätten der Klimatechnikfirma Demir Döküm, der Eczacıbaşı Holding und der Vaillant Group. Die Anadolu Üniversitesi aus Eskişehir hat hier eine Fachhochschule.

Sport[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Kreisstadt ist durch den Fußballverein Bozüyükspor in der dritten türkischen Liga vertreten.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Commons: Bozüyük – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. a b Türkiye Nüfusu İl ilçe Mahalle Köy Nüfusları, abgerufen am 7. März 2021