British Darts Organisation

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Die British Darts Organisation (BDO) ist ein im Jahr 1973 gegründeter Darts-Verband.

Die Turniere der British Darts Organisation werden in Großbritannien oft über die BBC, in den Niederlanden über SBS6 ausgestrahlt. Die BDO ist zusammen mit etwa 60 anderen Verbänden Mitglied der World Darts Federation (WDF, gegründet 1976). Von einer Gruppe Berufssportler abgesehen, vertritt die BDO alle britischen Dartspieler. Seit 1978 richtet die BDO Weltmeisterschaften aus, seit 2001 auch für Frauen.

1992 spaltete sich unter dem Einfluss von Sky Television die Professional Darts Corporation (PDC) von der BDO ab, deren Turniere in den Niederlanden vorrangig vom Fernsehsender RTL 5 übertragen werden.

Durch den Wechsel vieler bekannter Dartspieler von der BDO zur PDC hat die PDC im internationalen Dartsport mittlerweile einen größeren Stellenwert als die BDO erlangt.

BDO-Weltrangliste[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die BDO Invitation Table ist die offizielle Rangliste der teilnehmenden Spieler der Darts Organisation British Darts Corporation. Im Gegensatz zur PDC Order of Merit setzt die BDO Invitation Table auf ein Punktesystem.

Die Turniere werden in verschiedene Kategorien aufgeteilt.[1] Wobei die Major-Turniere die The Lakeside World Professional Championship, die World Darts Trophy und die Winmau World Masters sind. Nur die zwölf besten Platzierungen werden gewertet.[2]

Turnierkategorie Sieg Finale HF VF AF R32 R64 R128
BDO Major Turniere 49 42 35 28 21 14 7 4
BDO Kategorie A+ Turniere 49 42 35 28 21 14 7 4
BDO Kategorie A Turniere 35 30 25 20 15 10 5
BDO Kategorie B Turniere 24 20 16 12 8 4
BDO Kategorie C Turniere 18 15 12 9 6
BDO Kategorie D Turniere 14 12 10 8 6

Die ersten 26 (27, wenn sich der Finalist bereits durch die Rangliste qualifiziert hat) qualifizieren sich für die Weltmeisterschaft. Dabei wird allerdings der Stand vom September des vorjährigen Jahres verwendet.[3]

Die Top 26 (inklusive der fünf besten deutschsprachigen Dartspieler) mit dem Stand vom 15. Januar 2017[4] nach der Weltmeisterschaft 2017:

Platz Spieler Punkte
01 EnglandEngland Glen Durrant 413
02 EnglandEngland Jamie Hughes 334
03 EnglandEngland Scott Mitchell 327
04 NiederlandeNiederlande Danny Noppert 295
05 WalesWales Dean Reynolds 294
06 EnglandEngland Mark McGeeney 280
07 NiederlandeNiederlande Wesley Harms 276
08 LitauenLitauen Darius Labanauskas 266
09 EnglandEngland Scott Waites 264
10 EnglandEngland Martin Adams 259
11 EnglandEngland Darryl Fitton 249
12 BelgienBelgien Geert de Vos 241
13 SchottlandSchottland Ross Montgomery 225
14 EnglandEngland Brian Dawson 217
15 WalesWales Martin Phillips 207
16 WalesWales Jim Williams 203
17 WalesWales Nick Kenny 202
18 NiederlandeNiederlande Richard Veenstra 200
19 EnglandEngland Tony O’Shea 190
20 NiederlandeNiederlande Wouter Vaes 187
21 EnglandEngland Conan Whitehead 177
22 EnglandEngland James Hurrell 172
23 EnglandEngland Martin C Atkins 169
24 EnglandEngland Dennis Harbour 166
25 NiederlandeNiederlande Jimmy Hendriks 165
26 EnglandEngland Bradley Kirk 163
LettlandLettland Madars Razma 163
NiederlandeNiederlande Willem Mandigers 163
98 DeutschlandDeutschland Robert Allenstein 49
104 SchweizSchweiz Thomas Junghans 46
198 DeutschlandDeutschland Gabriel Clemens 23
203 OsterreichÖsterreich Rusty-Jake Rodriguez 22
OsterreichÖsterreich Zoran Lerchbacher 22

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. BRITISH DARTS ORGANISATION - BDO MEN’S INVITATIONAL TABLES SYSTEM. bdodarts.com, abgerufen am 16. Januar 2017.
  2. Men's Invitational Table at 15/12/2016. bdodarts.com, 30. September 2016, abgerufen am 16. Januar 2017.
  3. Men's Invitational Table at 30/09/2016. bdodarts.com, 30. September 2016, abgerufen am 16. Januar 2017.
  4. Men's Invitational Table at 15/12/2016. bdodarts.com, 15. Dezember 2016, abgerufen am 16. Januar 2017.