Brloh pod Kletí

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Brloh
Wappen von Brloh
Brloh pod Kletí (Tschechien)
Paris plan pointer b jms.svg
Basisdaten
Staat: Tschechien
Region: Jihočeský kraj
Bezirk: Český Krumlov
Fläche: 4618 ha
Geographische Lage: 48° 56′ N, 14° 12′ OKoordinaten: 48° 55′ 45″ N, 14° 12′ 11″ O
Höhe: 568 m n.m.
Einwohner: 1.058 (1. Jan. 2017)[1]
Postleitzahl: 382 03 - 382 06
Kfz-Kennzeichen: C
Struktur
Status: Gemeinde
Ortsteile: 7
Verwaltung
Bürgermeister: Libor Lev (Stand: 2007)
Adresse: Brloh 23
382 06 Brloh
Gemeindenummer: 545431
Website: www.brloh.ois.cz

Brloh (deutsch Berlau) ist eine Gemeinde mit 1.029 Einwohnern (28. August 2006) in der Region Jihočeský kraj (Tschechien). Sie erstreckt sich beiderseits des Křemžský potok im Blanský les.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

1310 wurde die Frongemeinde der Rosenberger erstmals erwähnt. 1418 wurde die Fron nach dem Tod von Ulrich II. von Rosenberg aufgehoben. Durch ihre Lage auf dem direkten Weg von Prachatitz nach Budweis erlebten die Bewohner im Mittelalter jeden Krieg hautnah mit. 1660 bekam der Ort die erste Schule, an der im 19. Jahrhundert zweisprachig unterrichtet wurde (deutsch/tschechisch). Neben Landwirten fanden die Bürger Auskommen in der Holzbearbeitung und durch Webarbeiten.

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Gemeindegliederung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Gemeinde Brloh besteht aus den Ortsteilen

  • Brloh (Berlau)
  • Janské Údolí (Johannesthal)
  • Jaronín (Jaronin)
  • Kovářov (Schmiedhäuser)
  • Rojšín (Roisching)
  • Rychtářov (Richterhäuser)
  • Sedm Chalup (Siebenhäuser)

Ruine des Klosters Kuklov[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Brloh pod Kletí – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Český statistický úřad – Die Einwohnerzahlen der tschechischen Gemeinden vom 1. Januar 2017 (PDF; 371 KiB)