Zvíkov

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Zvíkov
Wappen von ????
Zvíkov (Tschechien)
Paris plan pointer b jms.svg
Basisdaten
Staat: Tschechien
Region: Jihočeský kraj
Bezirk: Český Krumlov
Fläche: 290[1] ha
Geographische Lage: 48° 48′ N, 14° 27′ OKoordinaten: 48° 48′ 17″ N, 14° 26′ 58″ O
Höhe: 578 m n.m.
Einwohner: 107 (1. Jan. 2019)[2]
Postleitzahl: 382 32
Kfz-Kennzeichen: C
Verkehr
Straße: VelešínKaplice
Struktur
Status: Gemeinde
Ortsteile: 1
Verwaltung
Bürgermeister: Miroslav Tůma (Stand: 2018)
Adresse: Zvíkov 39
382 32 Zvíkov
Gemeindenummer: 536237
Website: www.obeczvikov.cz
Lage von Zvíkov im Bezirk Český Krumlov
Karte

Zvíkov (deutsch Zwickau) ist eine Gemeinde mit 58 Einwohnern (2006) in Tschechien. Sie liegt acht Kilometer nordwestlich von Kaplice und gehört zum Okres Český Krumlov. Die Katasterfläche beträgt 293 ha.

Geographie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Ort befindet sich in 578 m ü. M. im Hügelland westlich der Maltsch. Östlich von Zvíkov verläuft die Europastraße 55 / Staatsstraße 3 zwischen Velešín und Kaplice. Zvíkov wird von der Summerauerbahn durchquert, besitzt aber keinen Bahnhof.

Nachbarorte sind U Nádraží und Bor im Norden, Velešín und Chodeč im Nordosten, Korbel, Hřeben und Dlouhá im Osten, Výheň im Südosten, Netřebice im Süden, Zubčická Lhotka im Westen sowie Markvartice im Nordwesten.

Gemeindegliederung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Für die Gemeinde Zvíkov sind keine Ortsteile ausgewiesen. Zu Zvíkov gehört die Einschicht Korbel (Korbl).

Das Gemeindegebiet bildet den Katastralbezirk Chodeč-Zvíkov.[3]

Nachbargemeinden[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Velešín
Zubčice Nachbargemeinden
Netřebice

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die erste Nachricht über den Ort Zwiekow stammt aus dem Jahre 1371.

Bis ins 20. Jahrhundert war das Dorf geteilt. Neben Zvíkov, das einen Teil der Gemeinde Netřebice bildete, bestand noch der Anteil Chodeč-Zvíkov, der zur Gemeinde Chodeč zugehörig war.

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • mehrere Marterln

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. http://www.uir.cz/obec/536237/Zvikov
  2. Český statistický úřad – Die Einwohnerzahlen der tschechischen Gemeinden vom 1. Januar 2019 (PDF; 0,8 MiB)
  3. http://www.uir.cz/katastralni-uzemi/704067/Chodec-Zvikov