Bundestagswahlkreis Hamburg-Bergedorf – Harburg

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Wahlkreis 23: Hamburg-Bergedorf – Harburg
Bundestagswahlkreis 23-2017.svg
Staat Deutschland
Bundesland Hamburg
Wahlkreisnummer 23
Wahlberechtigte 221.887
Wahlbeteiligung 64,3 %
Wahldatum 22. September 2013
Wahlkreisabgeordneter
Name
Foto des Abgeordneten

Metin Hakverdi
Partei SPD
Stimmanteil 40,4 %

Der Wahlkreis Hamburg-Bergedorf – Harburg (Wahlkreis 23) ist ein Bundestagswahlkreis in Hamburg und umfasst das Gebiet der Bezirke Bergedorf und Harburg sowie vom Bezirk Hamburg-Mitte den Stadtteil Wilhelmsburg.[1] Wahlberechtigt waren bei der Bundestagswahl 2017 222.034 Einwohner.[2]

Bundestagswahl 2017[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Zur Bundestagswahl 2017 am 24. September 2017 wurden 12 Direktkandidaten und 16 Landeslisten zugelassen.
Die Wahlbeteiligung im Wahlkreis lag bei 70,2 %, davon 22,3 % Briefwähler. 2017 lag die Wahlbeteiligung im Wahlkreis somit 5,9 %-Punkte höher als bei der Bundestagwahl 2013.[3]

Direktkandidat Partei Erststimmen in %[4] Zweitstimmen in %[3]
Metin Hakverdi SPD 34,8 26,2
Herlind Gundelach CDU 28,1 27,4
Manuel Sarrazin GRÜNE 7,7 10,0
David Stoop DIE LINKE 10,7 11,2
Carl Coste FDP 5,2 8,6
Peter Lorkowski AfD 10,9 11,5
Lennart Schwarzbach NPD 0,3 0,3
Die PARTEI 1,6
Aslan Özkan FREIE WÄHLER 0,7 0,4
Volker Behrendt ÖDP 0,8 0,4
Jürgen Bader MLPD 0,2 0,1
BGE 0,5
DiB 0,4
DKP 0,1
Tierschutzpartei 1,0
V-Partei³ 0,2
Hans-Uwe Scharnweber Einzelbewerber 0,2
Frank Giebel Einzelbewerber 0,3

Bundestagswahl 2013[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Bundestagswahl 2013 – WK Hamburg-Bergedorf – Harburg
(in %)
 %
40
30
20
10
0
35,0
33,8
9,2
8,4
4,7
3,5
2,6
1,0
0,6
0,5
Gewinne und Verluste
im Vergleich zu 2009
 %p
   6
   4
   2
   0
  -2
  -4
  -6
  -8
-10
+4,9
+4,5
-2,4
-3,2
+4,7
-8,3
+0,1
-0,3
+0,6
-0,7

Zur Bundestagswahl 2013 am 22. September 2013 wurden 11 Direktkandidaten[5] und 13 Landeslisten zugelassen[6], sie hatte folgendes Ergebnis[7]:

Direktkandidat Partei Erststimmen in % Zweitstimmen in %
Metin Hakverdi SPD 40,4 35,0
Herlind Gundelach CDU 35,6 33,8
Manuel Sarrazin GRÜNE 6,5 9,2
Kurt Duwe FDP 1,6 3,5
Sabine Boeddinghaus DIE LINKE 7,5 8,4
Nico Ecke PIRATEN 2,3 2,6
Thomas Wulff NPD 1,0 1,0
RENTNER 0,5
Volker Behrendt ÖDP 0,5 0,3
MLPD 0,1
Thomas Meister AfD 3,9 4,7
Christian Walbe FREIE WÄHLER 0,5 0,4
Die PARTEI 0,6
Joel Reher Einzelbewerber 0,2

Bundestagswahl 2009[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Bundestagswahl 2009 hatte folgendes Ergebnis:

Direktkandidat Partei Erststimmen in % Zweitstimmen in %
Hans-Ulrich Klose SPD 39,0 30,1
Wolfgang Müller-Kallweit CDU 32,9 29,3
Manuel Sarrazin Bündnis 90/Die Grünen 8,3 11,6
Kurt Duwe FDP 7,6 11,8
Mark Roach Die Linke 10,2 11,6
Jan Zimmermann NPD 1,5 1,3
Joachim Huth BüSo 0,4 -
PIRATEN 2,5
RENTNER 1,2
MLPD 0,0

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Wahlkreis Hamburg-Bergedorf – Harburg wurde für die Bundestagswahl 2002 aus dem vorherigen Bundestagswahlkreis Hamburg-Bergedorf und dem Bundestagswahlkreis Hamburg-Harburg neu gebildet. Bei den Wahlen 2002 bis 2009 hatte er die Wahlkreisnummer 24, seit 2013 trägt er die Nummer 23.

Bisherige Abgeordnete[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Direkt gewählte Abgeordnete des Wahlkreises Hamburg-Bergedorf – Harburg waren

Jahr Name Partei Anteil der Erststimmen
2017 Metin Hakverdi SPD 34,8 %
2013 Metin Hakverdi SPD 40,4 %
2009 Hans-Ulrich Klose SPD 39,0 %
2005 Hans-Ulrich Klose SPD 51,0 %
2002 Hans-Ulrich Klose SPD 53,0 %

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Wahlkreiseinteilung beim Bundeswahlleiter
  2. Referenzfehler: Ungültiges <ref>-Tag; kein Text angegeben für Einzelnachweis mit dem Namen Ergebnisse23.
  3. a b Statistisches Amt für Hamburg und Schleswig-Holstein: Endgültiges Ergebnis der Bundestagswahl 2017 in den Wahlkreisen im Vergleich zur Bundestagswahl 2013, Wahlkreis 23 Hamburg-Bergedorf-Harburg - Zweitstimmen. In: statistik-nord.de. 4. September 2017, abgerufen am 5. September 2017 (PDF, 81,1KB).
  4. Statistisches Amt für Hamburg und Schleswig-Holstein: Endgültiges Ergebnis der Bundestagswahl 2017 in den Wahlkreisen im Vergleich zur Bundestagswahl 2013, Wahlkreis 23 Hamburg-Bergedorf-Harburg - Erststimmen. In: statistik-nord.de. 4. September 2017, abgerufen am 5. September 2017 (PDF, 81,1KB).
  5. Amtlicher Anzeiger Nr. 61/2013 vom 2. August 2013 (PDF). Behörde für Justiz und Gleichstellung, 2. August 2013, abgerufen am 7. August 2013 (PDF; 246 kB).
  6. Bundestagswahl 2013 in Hamburg – 13 Landeslisten kommen auf den Stimmzettel. Behörde für Inneres und Sport, 26. Juli 2013, abgerufen am 7. August 2013.
  7. Wahlkreisergebnisse. Bundeswahlleiter, abgerufen am 13. Oktober 2013.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]