CONCACAF Champions League 2018

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
CONCACAF Champions League 2018
Pokalsieger MexikoMexiko Deportivo Guadalajara (2. Titel)
Beginn 20. Februar 2018
Finale H: 17. April 2018
R: 25. April 2018
Stadion H: BMO Field, Toronto
R: Estadio Chivas, Zapopan
Mannschaften 16
Spiele 30
Tore 84  (ø 2,8 pro Spiel)
Torschützenkönig KanadaKanada Jonathan Osorio
(Toronto FC, 4 Tore)
Yellow card.svg Gelbe Karten 104  (ø 3,47 pro Spiel)
Yellow-red card.svg Gelb‑Rote Karten 1  (ø 0,03 pro Spiel)
Red card.svg Rote Karten 0  (ø 0 pro Spiel)
CONCACAF Champions League 2016/17

Die CONCACAF Champions League 2018 war die 10. Spielzeit des wichtigsten Wettbewerbs für Vereinsmannschaften in Nord- und Zentralamerika sowie der Karibik im Fußball unter diesem Namen. Das Turnier begann am 20. Februar 2018 mit dem Achtelfinale und endete mit den Finalspielen im April 2018. Titelverteidiger war der mexikanische Verein CF Pachuca, der sich aber nicht qualifizieren konnte.

Der mexikanische Verein Deportivo Guadalajara gewann den Wettbewerb zum zweiten Mal nach 1962 durch einen 4:2-Sieg im Elfmeterschießen gegen den Toronto FC und qualifiziert sich damit als Repräsentant der CONCACAF für die FIFA-Klub-Weltmeisterschaft 2018 in den Vereinigten Arabischen Emiraten.

Torschützenkönig wurde der Kanadier Jonathan Osorio vom Toronto FC mit vier Toren. Zum besten Spieler des Wettbewerbs wurde der Italiener Sebastian Giovinco ernannt.

Modus[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

An der CONCACAF Champions League 2018 nahmen 16 Mannschaften aus 8 Nationen teil. Der Wettbewerb wurde anders als in den vergangenen Jahren, in denen zunächst in einer Gruppenphase gespielt wurde, ausschließlich im K.-o.-System ausgetragen. Angefangen vom Achtelfinale bis einschließlich dem Finale wurde jede Runde mit Hin- und Rückspiel gespielt. Stand es nach beiden Spielen Unentschieden wurde die Auswärtstorregel angewendet und konnte dadurch kein Sieger ermittelt werden, kam es zum Elfmeterschießen.

Teilnehmerfeld[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Am 28. Oktober 2016 hatte die FIFA den guatemaltekische Fußballverband wegen politischer Einmischung der Regierung suspendiert. Dadurch wurden alle Vereine aus Guatemala von der Teilnahme an internationalen Wettbewerben ausgeschlossen. Die CONCACAF hat daraufhin den freigewordenen Platz an den Verband aus Costa Rica vergeben. Für die CONCACAF Champions League 2018 hatten sich die folgenden 16 Mannschaften qualifiziert.

   

Achtelfinale[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Begegnungen wurden am 18. Dezember 2017 ausgelost.[1] Die Hinspiele fanden vom 20. bis zum 22. Februar 2018 statt, die Rückspiele wurden vom 27. Februar bis zum 1. März 2018 ausgetragen.

Gesamt Hinspiel Rückspiel
Cibao FC  Dominikanische RepublikDominikanische Republik 0:7 MexikoMexiko  Deportivo Guadalajara 0:2 0:5
Santa Tecla FC  El SalvadorEl Salvador 2:5 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten  Seattle Sounders 2:1 0:4
CD Olimpia  HondurasHonduras 1:3 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten  New York Red Bulls 1:1 0:2
CD Motagua  HondurasHonduras 1:2 MexikoMexiko  Club Tijuana 0:1 1:1
CS Herediano  Costa RicaCosta Rica 3:5 MexikoMexiko  UANL Tigres 2:2 1:3
Colorado Rapids  Vereinigte StaatenVereinigte Staaten 0:2 KanadaKanada  Toronto FC 0:2 0:0
Tauro FC  PanamaPanama (a)3:3(a) Vereinigte StaatenVereinigte Staaten  FC Dallas 1:0 2:3
CD Saprissa  Costa RicaCosta Rica 2:6 MexikoMexiko  Club América 1:5 1:1

Viertelfinale[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Hinspiele fanden am 6. und 7. März 2018 statt, die Rückspiele wurden am 13. und 14. März 2018 ausgetragen.

Gesamt Hinspiel Rückspiel
Seattle Sounders  Vereinigte StaatenVereinigte Staaten 1:3 MexikoMexiko  Deportivo Guadalajara 1:0 0:3
Club Tijuana  MexikoMexiko 1:5 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten  New York Red Bulls 0:2 1:3
Toronto FC  KanadaKanada (a)4:4(a) MexikoMexiko  UANL Tigres 2:1 2:3
Club América  MexikoMexiko 7:1 PanamaPanama  Tauro FC 4:0 3:1

Halbfinale[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Hinspiele fanden am 3. und 4. April 2018 statt, die Rückspiele wurden am 10. April 2018 ausgetragen.

Gesamt Hinspiel Rückspiel
Deportivo Guadalajara  MexikoMexiko 1:0 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten  New York Red Bulls 1:0 0:0
Toronto FC  KanadaKanada 4:2 MexikoMexiko  Club América 3:1 1:1

Finale[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Hinspiel[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Toronto FC Deportivo Guadalajara Aufstellung
Toronto FC
17. April 2018 um 20:15 Uhr (EDT) in Toronto (BMO Field)
Ergebnis: 1:2 (1:1)
Zuschauer: 29.925
Schiedsrichter: Ricardo Montero (Costa RicaCosta Rica Costa Rica)
Spielbericht
Deportivo Guadalajara
Aufstellung Toronto FC gegen Deportivo Guadalajara
Alex BonoGregory van der Wiel, Drew Moor, Chris Mavinga (46. Eriq Zavaleta) – Auro, Marky Delgado (81. Ager Aketxe), Michael Bradley (C)Kapitän der Mannschaft, Jonathan Osorio, Ashtone Morgan (67. Justin Morrow) – Jozy Altidore, Sebastian Giovinco
Trainer: Greg Vanney (Vereinigte StaatenVereinigte Staaten USA)
Miguel JiménezIsaác Brizuela, Carlos Salcido (C)Kapitän der Mannschaft, Oswaldo Alanís, Alejandro Mayorga (71. Eduardo López) – Orbelín Pineda, Michael PérezCarlos Cisneros, Alan Pulido (90.+4' José Macías), Rodolfo PizarroJesús Godínez (77. Ángel Zaldívar)
Trainer: Matías Almeyda (ArgentinienArgentinien Argentinien)

Tor 1:1 Jonathan Osorio (19.)
Tor 0:1 Rodolfo Pizarro (2.)

Tor 1:2 Alan Pulido (72.)
Gelbe Karten Isaác Brizuela (64.)

Rückspiel[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Deportivo Guadalajara Toronto FC Aufstellung
Deportivo Guadalajara
25. April 2018 um 20:30 Uhr (CDT) in Zapopan (Estadio Chivas)
Ergebnis: 1:2 (1:2); 4:2 i. E.
Zuschauer: 60.000
Schiedsrichter: Óscar Moncada (HondurasHonduras Honduras)
Spielbericht
Toronto FC
Aufstellung Deportivo Guadalajara gegen Toronto FC
Rodolfo CotaIsaác Brizuela (68. Eduardo López), Jair Pereira, Oswaldo Alanís, Edwin HernándezCarlos Salcido (C)Kapitän der Mannschaft (55. José Godínez), Michael Pérez (68. Ángel Zaldívar) – Carlos Cisneros, Orbelín Pineda, Rodolfo PizarroAlan Pulido
Trainer: Matías Almeyda (ArgentinienArgentinien Argentinien)
Alex BonoAuro, Gregory van der Wiel, Michael Bradley (C)Kapitän der Mannschaft, Ashtone MorganNicolas Hasler (57. Jordan Hamilton), Marky Delgado, Jonathan Osorio, Víctor Vázquez (71. Jay Chapman) – Jozy Altidore (85. Ager Aketxe), Sebastian Giovinco
Trainer: Greg Vanney (Vereinigte StaatenVereinigte Staaten USA)
Tor 1:0 Orbelín Pineda (19.)
Tor 1:1 Jozy Altidore (25.)
Tor 1:2 Sebastian Giovinco (44.)
Elfmeterschießen
Elfmeter verwandelt 1:0 Oswaldo Alanís

Elfmeter verwandelt 2:1 José Godínez

Elfmeter verwandelt 3:1 Alan Pulido

Elfmeter verwandelt 4:2 Ángel Zaldívar

Elfmeter verwandelt 1:1 Sebastian Giovinco

Elfmeter verschossen 2:1 Jonathan Osorio

Elfmeter verwandelt 3:2 Marky Delgado

Elfmeter verschossen 4:2 Michael Bradley
Gelbe Karten Sebastian Giovinco (43.), Auro (84.)

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Draw Delivers Electrifying Matchups for the SCCL Round of 16 Matches. In: CONCACAF.com. 18. Dezember 2017. Archiviert vom Original am 22. Dezember 2017. i Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.concacaf.com Abgerufen am 20. Dezember 2017.