Chad Gable

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Charles Betts Vereinigte StaatenVereinigte Staaten
NXT Tag Team Champion Gable bei Takeover: Dallas 2016.

NXT Tag Team Champion Gable bei Takeover: Dallas 2016.

Persönliche Daten
Name {{{birth_name}}}
Geburt 8. März 1986 (33 Jahre alt)
Minneapolis, Minnesota, USA
Wohnsitz Orlando (Florida), USA
Karrieredaten
Ringname Shorty Gable
Chad Gable
Chas Betts
Körpergröße 173 cm
Kampfgewicht 85 kg
Finishing Move Ankle lock
O’Connor roll
Trainiert von WWE Performance Center
Debüt 5. September 2014

Charles Edward "Chas" Betts (* 8. März 1986 in Minneapolis, Minnesota, USA), besser bekannt unter seinem Ringnamen Shorty Gable, ist ein US-amerikanischer Wrestler und ehemaliger Ringer, der derzeit bei World Wrestling Entertainment (WWE) unter Vertrag steht. Betts hielt den höchsten Tag Team-Titel der WWE insgesamt zweimal.

Ringerkarriere[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Betts nahm an den Olympischen Sommerspielen 2012 als Ringer im griechisch-römischen Stil in der Gewichtsklasse bis 84 kg teil. In der Qualifikationsrunde besiegte er Keitani Graham (Mikronesien). In der nächsten Runde verlor er gegen den Kubaner Pablo Shorey und schied somit aus dem Turnier aus, das er damit auf dem 9. Platz beendete.[1]

Wrestling-Karriere[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

World Wrestling Entertainment (seit 2013)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Training (2013–2015)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Im November 2013 wechselte Betts zum Wrestling. Er unterzeichnete einen Vertrag bei World Wrestling Entertainment und bekam dort den Ringnamen Chad Gable. Sein Ringdebüt gab er am 5. September 2014 bei einer NXT-Houseshow, wo er Troy McClain besiegen durfte.[2] Sein Fernseh-Debüt feierte er bei der NXT-Ausgabe vom 8. Januar 2015, als er gegen Tyler Breeze verlor. Danach wurde er in Houseshows von NXT eingesetzt.

American Alpha (2015–2017)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

American Alpha bei Takeover: Dallas 2016.

Später bildete er mit Jason Jordan das Tag Team American Alpha. Am 1. April 2016 bei NXT TakeOver: Dallas besiegten sie The Revival Scott Dawson und Dash Wilder und gewannen die NXT Tag Team Championship.[3] Die Titel verloren sie am 8. Juni 2016 bei NXT TakeOver: The End wieder an The Revival.[4]

Beim WWE Draft 2016, welcher bei SmackDown stattfand, wurde er gemeinsam mit seinem Tag Team-Partner Jason Jordan als erstes Tag Team zu SmackDown gedraftet.[5] Ihr erstes Match im Main Roster bestritten American Alpha bei der SmackDown-Ausgabe vom 2. August 2016, als sie die Vaudevillains Aiden English und Simon Gotch besiegten.[6] Als die WWE SmackDown Tag Team Championship eingeführt wurde, nahmen sie am Turnier um diese Titel teil. In der ersten Runde besiegte American Alpha das Team Breezango Fandango und Tyler Breeze. Im Halbfinale besiegten sie die Usos, allerdings wurde Gable nach dem Sieg von den Usos angegriffen, sodass er sich verletzte und nicht im Finale, welches beim PPV Backlash stattfand, teilnehmen konnte. Durch diese Verletzung schieden American Alpha aus dem Turnier aus.[7] In der SmackDown-Ausgabe vom 27. Dezember 2016 besiegten sie in einem Four-Corners-Elimination-Tag-Team-Match die Wyatt Family (Luke Harper und Randy Orton), die Usos, Heath Slater und Rhyno und gewannen somit zum ersten Mal die WWE SmackDown Tag Team Championship.[8] Die Titel verloren sie am 21. März 2017 bei SmackDown an die Usos.[9]

Tag Team Spezialist (2017–2019)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Am 17. Juli 2017 wechselte Jason Jordan alleine zu Raw, nachdem bekannt wurde, dass er ein Sohn des damaligen Raw General Managers Kurt Angle sei. Damit wurde das Team American Alpha aufgelöst.[10] Am 22. August wurde ein neues Tag Team aus Gable und dem zur WWE zurückkehrenden Shelton Benjamin gebildet. Beide konnten eine Reihe von Matches gewinnen, u. a. gegen The Ascension und die Hype Bros, wodurch sie schließlich in einem Titelmatch gegen die amtierenden Champions, The Usos, antreten durften. Dieses Match gewannen Gable und Benjamin durch Auszählen, konnten somit aber nicht die Titel erringen. Eine Fehde gegen die Usos schloss sich an.

Am 16. April 2018 wechselte Gable beim Superstar Shake-Up zu Raw, wodurch das Team mit Benjamin aufgelöst wurde. Am 3. September 2018 schloss er sich Bobby Roode an, mit dem er nun ein neues Tag Team bildete. Gemeinsam wurden sie Team Captains für Raw beim Tag Team-Elimination-Match bei Survivor Series, konnten das Match jedoch nicht gewinnen.[11] Am 10. Dezember gewannen Roode und Gable ein Handicap-Match gegen die amtierenden Raw Tag Team-Champions The Authors of Pain und deren Manager Drake Maverick, wodurch sie Raw Tag Team Champions wurden. Zwei Monate später verloren sie die Titel am 11. Februar 2019 an The Revival.[12]

Zurück zur Singles-Competition (seit 2019)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Im Rahmen des Superstar Shake-Ups 2019 wechselte Gable am 16. April 2019 von Raw zurück zu SmackDown, somit wurde auch das Tag Team mit Bobby Roode aufgelöst. Zur Zeit führt er eine längere Fehde gegen Baron Corbin. Zudem erreichte er das Finale des King of the King Turniers, dieses konnte er jedoch nicht gewinnen.

Titel und Auszeichnungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Wrestling[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Ringen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Internationale Medaillen
    • World University Games (Silbermedaille 2006)
    • Pan-American Championships (Goldmedaille 2012)
    • Gedza International (Silbermedaille 2012)
    • Pan-American Olympic Qualifier (Silbermedaille 2012)
    • Granma Cup (Bronzemedaille 2012)
    • Dave Schultz Memorial International (Goldmedaille 2012)

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. olympic.org, Ergebnisliste Ringen im griechisch-römischen Stil, Gewichtsklasse bis 84 kg. Abgerufen am 2. November 2016.
  2. WWE NXT Live-Ergebnisse vom 5. September 2014 Cagematch.de. Abgerufen am 2. November 2016
  3. WWE NXT „Takeover: Dallas“ Ergebnisse + Bericht aus Dallas, Texas vom 1. April 2016 (inkl. Videos) Wrestling-infos.de. Abgerufen am 2. November 2016
  4. WWE NXT „TakeOver: The End“ Ergebnisse + Bericht aus Winter Park, Florida vom 8. Juni 2016 (inkl. Videos) Wrestling-infos.de. Abgerufen am 2. November 2016
  5. WWE SmackDown Live #882 (WWE Draft 2016) Ergebnisse & Bericht aus Worcester, Massachusetts vom 19.07.2016 (inkl. Videos) (Memento des Originals vom 29. Juli 2016 im Internet Archive) i Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www4.wrestling-infos.de Wrestling-infos.de Abgerufen am 26. Juli 2016
  6. WWE SmackDown Live #884 Ergebnisse & Bericht aus Nashville, Tennessee vom 2. August 2016 (inkl. Videos + kompletter Pre-Show) Wrestling-infos.de. Abgerufen am 2. November 2016
  7. WWE SmackDown Live #889 Ergebnisse + Bericht aus Lincoln, Nebraska vom 6. September 2016 (inkl. Videos + kompletter Pre-Show) Wrestling-infos.de. Abgerufen am 2. November 2016
  8. WWE SmackDown Live #906 Bericht + Ergebnisse aus Chicago, Illinois vom 27. Dezember 2016 (inkl. Videos) Wrestling-infos.de. Abgerufen am 28. Dezember 2016
  9. WWE SmackDown Live #918 Bericht + Ergebnisse aus Uncasville, Connecticut vom 21. März 2017 wrestling-infos.de, abgerufen am 22. März 2017
  10. Sport1.de: Hintergründe zur WWE-Überraschung um Kurt Angle und Jason Jordan. Abgerufen am 15. Februar 2019.
  11. Raw battles SmackDown in 10-on-10 Survivor Series Kickoff Match. Abgerufen am 15. Februar 2019 (englisch).
  12. The Revival Wins WWE RAW Tag Team Titles. In: Ringside News | Wrestling News & WWE News, Rumors & Spoilers. 12. Februar 2019, abgerufen am 15. Februar 2019 (amerikanisches Englisch).
  13. Chas Betts. Abgerufen am 15. Februar 2019 (englisch).

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Chad Gable – Sammlung von Bildern