Clan Grant

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Clan Grant
Wappen
Clan member crest badge - Clan Grant.svg
Wahlspruch: Stand fast („Steht beständig“)
Schlagwort: "Stand Fast Craig Elachie!"
Porträt
Region Highlands
Bezirk Badenoch
Pflanzenabzeichen Waldkiefer
Musikstück für Dudelsack "Craigelachie"
Gälische Namen Grannd (Nachname), Granndach (singular), Na Granndaich (kollektiv).
Chief

Grant-strathspey2.jpg
The Rt. Hon. Sir James Grant of Grant
6. Lord Strathspey
Historischer Sitz Castle Grant

Grant ist der Name eines schottischen Clans, der südwestlich des Loch Ness und im Speytal beheimatet ist.

Geschichte[Bearbeiten]

Laurance le Grant legte den Grundstein dazu, als er um 1258 Sheriff von Inverness wurde; die Ländereien im Speytal erlangte ein Nachfolger namens Iain durch Heirat. Als Belohnung für die Treue gegenüber König Wilhelm von Oranien schuf dieser ein halbautonomes Fürstentum, woraufhin die Grants aus dem Speygebiet im Gegensatz zu denen aus dem Great Glen auch während der Jakobiteraufstände antijakobitisch blieben.

Das Motto des Clans lautet Stand fast („Steht beständig“).

Bilder[Bearbeiten]

Literatur[Bearbeiten]

  • William Fraser: The Chiefs of Grant. 3 Bände. Edinburgh 1883. (Vol. 1: Memoirs Internet Archive).
  • Archibald Kennedy, Earl of Cassillis: The Rulers of Strathspey. A History of the Lairds of Grant and Earls of Seafield. Inverness 1911. (Internet Archive).
  • Isabel Frances Grant: The Clan Grant. The Development of a Clan, with Tartans and Chief’s Arms in Colour, and a Map. Johnston & Bacon, Edinburgh/London 1955.
  • Trevor Grant, Lord Strathspey: A History of Clan Grant. Phillimore, Chichester 1983, ISBN 0-85033-442-X.
  • Alan Bold: Scottish Tartans. Pitkin Pictorials, London 1978, ISBN 0-85372-245-5, (Pitkin „Pride of Britain“ Books).

Weblinks[Bearbeiten]