Dante Exum

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Basketballspieler
Dante Exum
Dante Exum Utah (cropped).jpg
Spielerinformationen
Geburtstag 13. Juli 1995 (26 Jahre)
Geburtsort Melbourne, Victoria, Australien
Größe 196 cm[1]
Gewicht 97 kg
Position Point Guard
Highschool Lake Ginninderra (Canberra)
NBA Draft 2014, 5. Pick, Utah Jazz
Vereinsinformationen
Verein FC Barcelona
Liga Liga ACB
Trikotnummer 1
Vereine als Aktiver
2014–2019 Vereinigte Staaten Utah Jazz
2019–2021 Vereinigte Staaten Cleveland Cavaliers
0 000 2021 Vereinigte Staaten Houston Rockets
Seit 0 2021 Spanien FC Barcelona
Nationalmannschaft
Seit 0 2013 Australien Australien

Dante Exum (* 13. Juli 1995 in Melbourne, Victoria) ist ein australischer Basketballspieler, der seit Dezember 2021 bei Real Madrid in der spanischen Liga ACB unter Vertrag steht. Der Point Guard galt während seiner Highschool-Zeit als eines der größten Talente auf seiner Position und wurde von seiner Spielweise her mit Penny Hardaway verglichen.[2] Seine bisherige Karriere wurde jedoch von schweren Verletzungen, insbesondere im Kniebereich, überschattet, und Exum konnte die hohen Erwartungen bisher nicht erfüllen.

Jugend[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Exum galt in jungen Jahren als großes Talent und wurde an der australischen Sportakademie Australian Institute of Sport gefördert, wo bereits NBA-Spieler wie Luc Longley, Patty Mills und Andrew Bogut herangereift sind. 2013 nahm er als Mitglied der Weltauswahl am Nike Hoop Summit teil. Beim 112-98 Sieg der Weltauswahl über eine amerikanische Jugendauswahl erzielte er 16 Punkte, 3 Rebounds und 2 Assists.[3] Weitere Aufmerksamkeit zog Exum kurz darauf bei der U19-Weltmeisterschaft auf sich. Er führte Australien auf den vierten Platz und erzielte dabei 18,2 Punkte und 3,8 Assists pro Spiel. Anschließend kam er bei der Ozeanienmeisterschaft erstmals in der A-Nationalmannschaft zum Einsatz.[4]

Ende des Jahres schloss er die Schule ab und hatte die Möglichkeit, College-Basketball in den USA zu spielen. Jedoch entschied er sich dagegen und zog nach Anaheim, um sich für eine Karriere als Profi vorzubereiten.[5] Im Januar 2014 gab Exum seine Anmeldung zum NBA-Draftverfahren bekannt.[6]

NBA[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Exum galt im Vorfeld der Draft als eines der fünf besten Talente. In der NBA-Draft 2014 wurde er vom Utah Jazz an fünfter Stelle ausgewählt.[7] Am 11. Juli 2014 folgte die Vertragsunterschrift beim Jazz.[8] Sein NBA-Debüt gab Exum am 30. Oktober 2014 gegen die Houston Rockets. Dabei erzielte er bei der 93:104-Niederlage seiner Mannschaft 5 Punkte, 1 Assist und 1 Steal in 10 Minuten Einsatzzeit. Nachdem er die ersten Spiele überwiegend von der Bank aus in Spiel kam, verdrängte Exum im Laufe der Saison den nominellen Point Guard Trey Burke auf die Bank. Exum nahm in seinem ersten Jahr an der NBA All-Star Weekend Rookie Challenge teil. Exum spielte in seinem ersten Jahr alle 82 Spiele und stand in 41 Spielen in der Anfangsaufstellung. Er schloss die Saison mit 4,8 Punkten, 2,4 Assists und 1,6 Rebounds im Schnitt ab.

Im August 2015 erlitt Exum bei einem Freundschaftsspiel zwischen Australien und Slowenien einen Kreuzbandriss im linken Knie und fiel für die komplette Saison aus.[9] Zur Saison 2016/17 kehrte Exum genesen wieder zurück und kam in 66 Saisoneinsätzen auf 6,2 Punkte und 1,7 Assists. Mit Utah erreichte er erstmals die NBA-Playoffs. Bei einem Vorbereitungsspiel zur Saison 2017/18 gegen die Phoenix Suns kugelte sich Exum bei einem Angriffszug zum Korb die linke Schulter aus, womit er für den Rest der Saison auszufallen drohte.[10] Er kehrte jedoch für die verbleibenden 14 Saisonspiele zurück und kam auch in den Playoffs für die Jazz zum Einsatz. Im Sommer 2018 unterschrieb er bei den Jazz einen 33 Millionen US-Dollar dotierten Dreijahresvertrag. Der Vertrag wurde jedoch aufgrund von Exums Verletzungsanfälligkeit stark leistungsbezogen gestaltet.[11]

Der Auftakt in die Saison 2018/19 verlief zunächst gut für Exum. Er erlitt jedoch bei einem Spiel gegen die Detroit Pistons eine Verstauchung und Prellung des Knöchels, wodurch er mehrere Wochen ausfiel.[12] Exum kehrte zurück, nachdem er 25 Spiele ausgesetzt hatte und verletzte sich erneut schwer, als er einen Teilriss der Patellasehne im rechten Knie erlitt, womit er erneut für den Rest der Saison ausfiel.[13] Dies war für Exum bereits die dritte schwere Verletzung in seiner jungen Karriere und die zweite, die im Kniebereich aufgetreten ist. Bis zu diesem Zeitpunkt hatte Exum 42 Saisonspiele absolviert und 6,9 Punkte und 2,6 Assists pro Spiel erzielt.

In der Saison 2019/20 kam Exum aufgrund seiner Verletzung nur noch selten zum Einsatz und wurde kurz vor Weihnachten, am 24. Dezember 2019, für Jordan Clarkson an die Cleveland Cavaliers abgegeben.[14] Nach etwa einem Jahr bei den Cavaliers wurde Exum im Januar 2021 zu den Houston Rockets transferiert, für die Exum in der Saison 2020/21 kein NBA-Spiel bestritt. Mitte Oktober 2021 wurde der Australier aus dem Aufgebot der Texaner gestrichen.[15] Anfang Dezember 2021 stattete ihn der FC Barcelona mit einem Dreimonatsvertrag aus.[16]

Nationalmannschaft[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Exum ist seit 2013 festes Mitglied der australische Basketballnationalmannschaft. So nahm er 2013 an der Ozeanienmeisterschaft in Neuseeland teil und gewann diese. Für die Basketball-Weltmeisterschaft 2014 wurde er ebenfalls in den australischen Basketballkader berufen.[17] Mit Australien erreichte er das Achtelfinale, in dem man gegen die Türkei ausschied. Exum absolvierte sechs Spiele und erzielte dabei 2,7 Punkte, 1,5 Rebounds und 2,0 Assists pro Spiel.

Bei den 2021 ausgetragenen Olympischen Sommerspiele 2020 gewann Exum mit Australien die Bronzemedaille. In der Schlussphase des Spiels um den dritten Platz gegen Slowenien war er als Korbschütze und/oder Vorlagengeber an 13 Punkten seiner Mannschaft beteiligt, insgesamt erzielte er in der Partie 12 Punkte. Bei der Halbfinalniederlage gegen die Vereinigten Staaten hatte Exum 14 Punkte erreicht.[18]

Spielweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Exum besitzt für seine Größe eine sehr gute Ballbehandlung und Spielübersicht, weswegen er beide Guard-Positionen spielen kann. Er gilt zudem als athletischer und schneller Spieler, der gerne zum Korb zieht und dabei Fouls ziehen kann. Als Schwächen galten zunächst sein Distanzwurf, zudem galt er als zu schmächtig.[19]

Sonstiges[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Exum hat zwei Geschwister, einen älteren Bruder und eine Zwillingsschwester. Sein Vater Cecil Exum, ein US-Amerikaner, spielte zwischen 1980 und 1984 an der University of North Carolina. Dort spielte er mit den späteren NBA-Legenden Michael Jordan und James Worthy zusammen. Mit diesen gewann er 1982 die NCAA-Meisterschaft. Nachdem er 1984 den Sprung in die NBA nicht geschafft hatte, wechselte er in die australische Liga, wo er von 1984 bis 1991 aktiv war.[20][21]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. https://www.nba.com/player/203957/dante-exum
  2. NBA Draftnet Profil
  3. 2013 Nike Hoop Summit Game Recap
  4. Spielerprofil bei Basketball Australia
  5. Dante Exum im Porträt – Der Reiz des Unbekannten
  6. Dante Exum declares for draft.
  7. Welcome to Utah, Danté Exum and Rodney Hood
  8. Jazz Signs First-Round Picks Danté Exum and Rodney Hood
  9. Kreuzbandriss bei Exum bestätigt
  10. Dante Exum says he’ll be back, but he and Jazz acknowledge frustration
  11. Jazz Agree to Terms with Favors, Exum and Neto
  12. Report: Dante Exum expected to miss ‘a couple of weeks’ with sprained ankle
  13. Danté Exum injury update—3.15.2019
  14. NBA: Trade! Utah Jazz holen wohl Jordan Clarkson von den Cleveland Cavaliers für Dante Exum
  15. After signing Armoni Brooks, Rockets waive Dante Exum for roster spot. In: Rockets Wire. 17. Oktober 2021, abgerufen am 7. Dezember 2021 (amerikanisches Englisch).
  16. Barcelona adds Exum to backcourt. In: euroleague.net. Abgerufen am 7. Dezember 2021 (englisch).
  17. AUS - Exum, Bairstow claim spots in Boomers' squad
  18. Tokyo Olympics: Dante Exum's electric performances in Tokyo showcase free agency value. In: sportingnews.com. Abgerufen am 8. Dezember 2021 (englisch).
  19. Dante Exum Prospect Analysis (Memento vom 10. Juli 2014 im Internet Archive). In: nba.com, abgerufen am 25. Dezember 2019.
  20. National Basketball Association scouts from US chasing local teenager Dante Exum
  21. Hier kommt Danté Exum, die neue NBA-Sensation