Davide Sanguinetti

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Davide Sanguinetti Tennisspieler
Nation: ItalienItalien Italien
Geburtstag: 25. August 1972
Größe: 188 cm
Gewicht: 79 kg
1. Profisaison: 1993
Rücktritt: 2009
Spielhand: Rechts
Preisgeld: 2.935.323 US-Dollar
Einzel
Karrierebilanz: 170:244
Karrieretitel: 2
Höchste Platzierung: 42 (31. Oktober 2005)
Grand-Slam-Bilanz
Doppel
Karrierebilanz: 44:80
Karrieretitel: 1
Höchste Platzierung: 78 (1. Dezember 2003)
Grand-Slam-Bilanz
Quellen: offizielle Spielerprofile bei der ATP/WTA und ITF (siehe Weblinks)

Davide Sanguinetti (* 25. August 1972 in Viareggio) ist ein ehemaliger italienischer Tennisspieler.

Karriere[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Sanguinetti besuchte von 1991 bis 1992 die Hopman Tennis Academy in Florida und studierte danach für zwei Jahre Wirtschaftswissenschaften an der UCLA. Seine erste Profisaison absolvierte er 1993. Von sechs erreichten ATP-Finals, konnte er 2002 zwei gewinnen, zum einen in Mailand gegen Roger Federer mit 7:6, 4:6, 6:1 und in Delray Beach gegen Andy Roddick mit 6:4, 4:6, 6:4. Seinen einzigen Titel als Doppelspieler gewann er 1997 mit Dinu Pescariu in Umag. Zudem gewann er zehn Challenger-Turniere.

Sein größter Erfolg bei einem Grand-Slam-Turnier war das Erreichen des Viertelfinales von Wimbledon im Jahr 1998. Von 1998 bis 2003 spielte Sanguinetti für die italienische Davis-Cup-Mannschaft und absolvierte insgesamt 22 Matches.

Turniersiege[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Legende
ATP Tour (3)

Einzel[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Nr. Datum Turnier Belag Finalgegner Endergebnis
1. 28. Januar 2002 ItalienItalien Mailand Teppich (i) SchweizSchweiz Roger Federer 7:6, 4:6, 6:1
2. 4. März 2002 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Delray Beach Hartplatz Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Andy Roddick 6:4, 4:6, 6:4

Doppel[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Nr. Datum Turnier Belag Partner Finalgegner Endergebnis
1. 21. Juli 1997 KroatienKroatien Umag Sand RumänienRumänien Dinu Pescariu SlowakeiSlowakei Dominik Hrbatý
SlowakeiSlowakei Karol Kučera
7:6, 6:4

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]