Deutsche Eishockey-Meisterschaft 1933

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
DEV-Logo.svg Deutsche Eishockeymeisterschaft
◄ vorherige Saison 1933 nächste ►
Meister: Logo des Berliner Schlittschuhclubes Berliner Schlittschuhclub

Die Deutsche Eishockey-Meisterschaft 1933 war die 17. Austragung dieser Titelkämpfe.

Die Vorrunde fand vom 21. bis 23. Januar 1933 in München auf der Eisbahn im Alten Botanischen Garten[1] statt. Nach einem Protest wurde eine Wiederholung des Endspiels erforderlich, die erst am 16. Dezember des gleichen Jahres, ebenfalls in München, im Prinzregentenstadion absolviert werden konnte.

Vorrunde - Gruppe A[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Berliner Schlittschuhclub ESV Füssen 3:2

Vorrunde - Gruppe B[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Ergebnisübersicht[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

SC Riessersee VfL Rastenburg 2:0
SC Riessersee SEV Schwenningen 12:0

Das Spiel zwischen Rastenburg und Schwenningen wurde nicht ausgetragen

Abschlusstabelle[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Klub Sp S U N Tore Punkte
1. SC Riessersee 2 2 0 0 14:00 4:0
2. VfL Rastenburg 1 0 0 1 00:02 0:2
3. SEV Schwenningen 1 0 0 1 00:12 0:2

Abkürzungen: Sp = Spiele, S = Siege, U = Unentschieden, N = Niederlagen

Spiel um Platz 3[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

EV Füssen VfL Rastenburg 4:0

Finale[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Berliner Schlittschuhclub SC Riessersee 1:2 n.2xV.

Das entscheidende Tor für Riessersee kam nach einer unübersichtlichen Situation zustande, wobei der Torrichter zunächst auf "Tor" erkannt hatte, der Schiedsrichter diesem jedoch die Anerkennung versagte. Nach langer Diskussion erkannte der Schiedsrichter den Treffer schließlich an. Dagegen richtete sich ein sofortiger Protest der Berliner Mannschaft, dem stattgegeben wurde. Das fällige Wiederholungsspiel konnte jedoch erst elf Monate nach der eigentlichen Meisterschaft ausgetragen werden.

Berliner Schlittschuhclub SC Riessersee 1:0

Meistermannschaft[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Mannschaft des Berliner SC bestand aus den Spielern Drewitz, Schopp, Paul Trautmann, von Wrangel, Gustav Jaenecke, Erich Römer, Kühn, Werner Korff, Orbanowski.

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Katalog zur Ausstellung "Sport in München Anno dazumal"; Ausstellung des Münchner Stadtmuseum im Sommer 1972, eingesehen am 13. Mai 2014 in der Bayerischen Staatsbibliothek

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]