Diskussion:Polyamorie

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Diese Diskussionsseite dient dazu, Verbesserungen am Artikel „Polyamorie“ zu besprechen.

Persönliche Betrachtungen zum Thema gehören nicht hierher. Für allgemeine Wissensfragen gibt es die Auskunft.

Füge neue Diskussionsthemen unten an:

Klicke auf Abschnitt hinzufügen, um ein neues Diskussionsthema zu beginnen, und unterschreibe deinen Beitrag bitte mit Signatur und Zeitstempel oder --~~~~.

Hinweise

Automatische Archivierung
Auf dieser Seite werden Abschnitte automatisch archiviert, deren jüngster Beitrag mehr als 365 Tage zurückliegt und die mindestens einen signierten Beitrag enthalten. Um die Diskussionsseite nicht komplett zu leeren, verbleiben mindestens 10 Abschnitte.
Archivübersicht Archiv

Wie wird ein Archiv angelegt?

Sperrung des Lemmas "Compersion" (2006)[Quelltext bearbeiten]

Ich würde hier gerne mal die Meinungen hören, was Ihr davon haltet, daß einige Wikipedianer das Lemma "Compersion" immer wieder löschen und nun sogar gesperrt haben. Fraglich, was passiert, wenn man versucht das Thema hier unterzubringen! Danke für Meinungen, Hans --85.179.8.211 (Diskussion) 17:44, 8. Okt 2006 (CEST)

Du meinst sicher diese Löschdiskussion. Einmal, der Begriff wurde mittlerweile schon hier untergebracht, im Rahmen des knappen Platzes im schon recht langen Artikel - es handelt sich um eine gekürzte Fassung der letzten Version des Lemmas. Eine ausführlichere Darstellung finde ich im Artikel zu Polyamory nicht wünschenswert. Zweitens, das Lemma wurde schon sieben Mal gelöscht, siehe Logbuch. Bei der letzten Fassung war die Relevanz des Begriffs an sich, nicht die Qualität, der Hauptkritikpunkt. Die Löschungen zuvor waren anscheinend Schnelllöschanträge ohne inhaltliche Diskussion, bei denen auch pauschal die Qualität des Inhalts bemängelt wurde. Deswegen wäre der beste Weg in der Tat, einen gut untermauerten Wiederherstellungswunsch vorzubringen, und Belege für die Relevanz des Begriffs zu liefern. Das nicht so zu tun, bringt nur unnötigen Konflikt. Aus der Sicht mehrerer Löschdiskussions-Stellungnahmen bestand die Schwierigkeit, daß das Wort in deutschen Wörterbüchern nicht vertreten ist. Tatsächlich gibt es in deutscher Sprache m.W. noch keine Webseite mit diesem Begriff. Die englischen Webseiten dazu wurden bisher nicht berücksichtigt, auch nicht daß Google im englischsprachigen Web über 9000 Einträge bei der Suche nach "Compersion" UND ”Polyamory" findet (falls die Zahl der Google-Treffer überhaupt ein Kriterium ist). Manche Leute kritisieren auch (m.E. zu Recht), daß der Begriff ungefähr den Charme einer Industrieanlage der siebziger Jahre hat. In der Newsgroup alt.polyamory finden sich Erörterungen über alternative Begriffe. Es gibt aber auch im englischsprachigen Raum kein verbreitetes alternatives Wort, der Begriff ist somit vorläufig konkurrenzlos.
In einer Diskussion Aussagen zu machen über die vermutliche Motivation der Diskussionspartner, finde ich nicht konstruktiv. Allerdings wünsche ich mir mehr Respekt auch von Seiten eines Admins der den Begriff nicht kennt. Schließlich ist nicht alles, was man nicht kennt, gleich Unsinn, nicht wahr? Und ist ein Artikel über Charmonium irrelevant, weil das Wort nur von einer Handvoll Hochenergiephysiker benutzt wird?
Wer den Elan hat, bei den Wiederherstellungswünschen eine engagierte und sachliche Diskussion um die Relevanz zu führen, kann das gern tun. Ich würde da weniger mit der Zahl der Leute argumentieren, die den Begriff tagtäglich benutzt, sondern daß es einfach eine sehr interessante Emotion ist, und ein gut geschriebener Artikel helfen kann, die Auffassung der Leser von den Möglichkeiten des menschlichen Zusammenlebens zu erweitern. Außerdem muß man natürlich die Interessen der Wikipedia als Ganzes im Auge behalten - ich denke aber, daß die Beschreibung einer ungewöhnlichen menschlichen Emotion, für die eine Subkultur ein besonderes Wort gefunden hat, diesen nicht wiederspricht, auch wenn die Subkultur klein ist. Substanzielle Quellen- und Literaturangaben würden bei einer Neufassung des Artikels helfen, Einstufungen im Löschlogbuch wie die von Benutzer:Wahrerwattwurm oder Benutzer:Fight zu wiederlegen.
--Joise (Diskussion) 22:50, 8. Okt 2006 (CEST)
Dieser Baustein verhindert die automatische Archivierung dieses Abschnitts und seiner Unterabschnitte. Grund: Das wird häufiger diskutiert. --Joise 18:28, 9. Okt. 2008 (CEST)

Wikipediaeigene Definition und Quellenangaben passen nicht zusammen[Quelltext bearbeiten]

Ich fänd es (zum wiederholten Male) gut, wenn man sich bei der Verwendung von Quellen auch an den Wortlaut der Quelle halten würde. Wieder einmal steht in der Einleitung etwas, das in den aufgeführten Quellen so nicht existiert und vermutlich eine Eigeninterpretation der deutschen Poly-Gemeinschaft ist. In der Einleitung steht derzeit "Polyamory ist ein Oberbegriff für die Praxis, Liebesbeziehungen zu mehr als einem Menschen zur selben Zeit zu haben.[1] Dies geschieht mit vollem Wissen und dem Einverständnis aller beteiligten Partner.[2]" Die beiden angegebenen Quellen sprechen weder ausdrücklich von der "Praxis", Liebesbeziehungen zu führen, noch ist das Einverständnis der Partnerinnen eine zwingende Voraussetzung dafür, sich verlieben zu dürfen (die Liebe ist das Vordergründige Thema von Polyamory, nicht die Beziehungsführung). Es ist ein wiederkehrendes Thema hier: Der Artikel konzentriert sich stark auf die Beziehungsführung, der alle Beteiligten zustimmen müssten (da gebe ich den Autoren Recht), aber Polyamory ist nicht ausschließlich darauf reduzierbar. Also bitte die Quellen auch wirklich beachten und korrekt zitieren und nicht 'umdefinieren'. Die korrekte, bereits einige Jahrzehnte lang gültige Definition lautet: "Polyamory means 'loving more than one'. This love may be sexual, emotional, spiritual, or any combination thereof (...)". (http://www.faqs.org/faqs/polyamory/faq/) --Quadratur (Diskussion) 08:49, 24. Feb. 2016 (CET)

Da es im Laufe vieler Monate keine Gegenposition gab, habe ich heute eine Umformulierung vorgenommen und den Einleitungssatz auf das Wesentliche von Polyamory ausgerichtet: die Liebe zu mehreren Menschen, nicht die Beziehungsführung. Direkt im Anschluss wird auf die Beziehungsführung eingegangen, was mir dann auch richtig erscheint. Ich würde mich freuen, wenn das, was Polyamory im Kern ausmacht (und auch so in der Quelle 2 verlinkt ist) zumindest in der Einleitung richtig wiedergegeben wird, unabhängig davon, dass die meisten Polys der Liebe zu einem Menschen auch in (sexuellen) Beziehungen ausleben wollen. Letzteres wird aber ja zügig im weiteren Artikelverlauf thematisiert, sodass ich hoffe, ihr wir lassen es gemeinschaftlich zumindest aus dem ersten Absatz raus. --Quadratur (Diskussion) 10:54, 24. Nov. 2016 (CET)

Vernetzung - studivz und co[Quelltext bearbeiten]

Ich musste lachen, als ich zwischen zwei offensichtlich auf Beziehungen spezialisierten Seiten StudiVZ als Beispiel für Vernetzung fand. Das klingt, als wäre die Seite eine Community oder Informationsplattform für Polyamorie. Es gab dort aber wohl lediglich ein paar Gruppen. Heutzutage dürfte sie kaum mehr Relevanz haben und eine Erwähnung ist daher in Gegenswartsform nicht mehr sinnvoll. Man könnte es höchstens als ehemaliges Beispiel anführen, aber dann bitte nicht in einem Zuge mit darauf ausgerichteten Communites. Das Problem mit der Nicht-Aktualität trifft jedoch auch LiveJournal und womöglich auch die anderen erwähnten Seiten. Das ganze liest sich wie ein Relikt aus dem letzten Jahrhundert. Da es ständig Wechsel gibt wäre es wohl das beste, weitestgehend auf die Nennung überhaupt zu verzichten und nur allgemein von "sozialen Netzwerken" zu reden. Ausnahme könnte man hier für jede machen, die wirklich sehr lange einen sehr hohen Stellenwert besitzen. Dann am besten auch so formuliert, dass es auch künftig noch Gültigkeit hat (zb statt "aktuell" sinngemäß ein "Im ersten Jahrzehnt des 21. Jh" - da wäre sogar wieder studivz erwähnbar, da es für kurze Zeit womöglich wirklich Verbeitung fand. So wie heute Facebook.). --StYxXx 02:19, 13. Aug. 2016 (CEST)

Furchtbarer Begriff[Quelltext bearbeiten]

aus linguistischer Sicht: zwei alte Sprachen miteinander zwangsverheiratet. Polyerotisch oder multiamor wären sinnvolle Alternativen.

Hat sich halt nun mal so eingebürgert. PS: Bitte nächstens signieren.--Wilske 12:53, 9. Feb. 2018 (CET)

Peter Madsen[Quelltext bearbeiten]

In diesem Spiegel-Artikel liest man, Peter Madsen werde bescheinigt, er sei "polyamorph". Gibt es das? Oder müsste es polyamor/polyamorös heißen? --2003:DE:271E:1758:1591:5249:4A22:E1B6 21:34, 8. Mär. 2018 (CET)

Das sollte besser unter Peter Madsen (Konstrukteur) diskutiert werden und nicht hier. Für ihn trifft aber wohl eher "promiskuitiv" zu - und das ist etwas anderes. --Bernd Bergmann (Diskussion) 23:38, 9. Mär. 2018 (CET)