Wikipedia:Redaktion Medizin

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
< Nachschlagen < Themenportale < Medizin < Redaktion Medizin
RM Held.svg
Abkürzung: WP:RM

RM004.jpg Hippokrates - berühmtester Arzt des Altertums Galenos von Pergamon - griechischer Arzt und Anatom Paracelsus - Schweizer Arzt, Alchemist, Astrologe, Mystiker, Laientheologe und Philosoph Dorothea Erxleben - erste deutsche promovierte Ärztin Theodor Billroth - deutsch-österreichischer Chirurg; Begründer der modernen Bauchchirurgie und Pionier der Kehlkopfchirurgie Robert Koch - Mediziner und Mikrobiologe;  Nobelpreis für die Entdeckung und Therapie der Tuberkulose Karl Landsteiner – österreichischer Pathologe und Serologe; Nobelpreis für die Entdeckung der Blutgruppen Alexander Fleming - schottischer Bakteriologe; Nobelpreis für die Entdeckung des Penicillins James Watson – US-amerikanischer Biochemiker; Nobelpreis für die Entdeckung der DNS-Struktur (Doppelhelix) Der vitruvianische Mensch von Leonardo da Vinci (ca. 1490): Darstellung der Körperproportionen Impfung gegen Kinderlähmung
Über dieses Bild

Willkommen in der Redaktion Medizin!

Die Aufgabe der Redaktion Medizin ist es, den Bereich „Medizin“ und dessen Portale inhaltlich und strukturell zu pflegen, auszubauen und zu verbessern. Die Mitwirkenden kümmern sich unter anderem um die Qualitätssicherung medizinischer Artikel, Artikel im Review und Artikel, die für eine Prämierung kandidieren. Diese Seite dient zum einen der Kommunikation untereinander, eine Art Besprechungs- und Arbeitszimmer also. Sie ist aber auch Anlaufstelle für alle Interessierten und Ratsuchenden, die Fragen, Anregungen oder Kritik zum Thema „Medizin“ loswerden möchten. Die Unterseite Mitarbeit bietet einen Schnelleinstieg in die Redaktionsarbeit.

Gtk-go-down.svg zum Diskussionsverzeichnis

Schreibtisch
QSM3.png
To-Do-Listen
Data-transfer.svg
Formalia und Recherche

Documents-2.0.svg
Format- und Kopiervorlagen
Alumni-group.svg
Kontakte und Hilfreiches


Artikel, Listen und Portale die für eine Auszeichnung „Lesenswert“, „Exzellent“ oder „Informativ“ kandidieren
Kandidaturen

Hier werden Artikel gelistet, die für eine Auszeichnung als
Qsicon Exzellent.svg Exzellente Artikel, Qsicon lesenswert.svg Lesenswerte Artikel oder
Qsicon informativ.png Informative Listen und Portale kandidieren.

  • derzeit keine
Beiträge im Review
Beiträge im Review
  • derzeit keine Artikel im Review
Zum Löschen vorgeschlagene Artikel
Löschkandidaten


Gnome-mime-text-x-readme.png
Problematische Artikel und Diskussionen

derzeit keine

Fehlende Artikel
Artikelwünsche / Fehlende Artikel

Artikel, die noch darauf warten geschrieben zu werden.

Humanmedizin
Anthropologische Medizin - Arsenikose (en) - ATCV-1 web web - Autoregulation - Ausrottung von Infektionskrankheiten (en) - Board certification (en) - Brückenangst - Certificate of good standing (Medizin) - Deutsche Gesellschaft für Tropenmedizin und Internationale Gesundheit - Extreme Male Brain Theory - Endophänotyp - Familienorientierte Rehabilitation - FestpreisverordnungFremdkörper im Urogenitaltrakt - Georg Günther (Augenarzt) - Gesundheitsbewusstsein - Haplogruppe T (mtDNA) - Heilklima - Hochdosistherapie mit autologer Stammzelltransplantation - Interventionsstudie - Ketotifen (en) - Kinnergänzung (en) - Körperkondition - Krankheitsbewusstsein - Landambulatorium - Medizin für die Armen (web) - Mammahypertrophie - Mechano Growth Factor (MGF) (en) - Mental Health Act (en) - Modellprojekt AGnES - Momentverband - Multimodale Therapie - Polyestradiol-Phosphat, bzw Estradurin (en) - Prurigo nodularis (en) - Psychiatrieerfahrene - Quantenmedizin - Rashtriya Swasthya Bima Yojana (en) web - Russell A. Barkley - Reizfilterschwäche web - Sehnenzerrung - Services Institute of Medical Sciences (en) - Stirnhautstraffung (en) - Suchtperson (en) - Thermografische Diagnostik in der Medizin/Medizinische Thermografie - Toxische Enzephalopathie (en) - Verein Sozialistischer Ärzte - Versorgungsassistent … mehr

Biografien
Ulrich Abel (Naturwissenschaftler) - Eugen Adelsmayr - József Baló - Albert Brachet (fr) web - James Forrester (en) - Jules Gonin (en) - Wolfgang Gstöttner - Nancy Kanwisher (en) web - Angela Kotter - Edward Howard Lambert (fr) - Wülfing Luer - Johann Georg Mezger - Jane A. Plant web - Wolfgang Precht - Edward Douglas Rooke - Alfred Le Roy de Méricourt (fr) - Daniel J. Siegel - Charles E. Stuart (Zahnmediziner) - Andrzej Szczeklik (en) - Peter K. Thomas (en) - Mahmoud Torabinejad - Gustave-Joseph Alphonse Witkowski … mehr

Zahnmedizin
Assistent Zahnärztliches PraxismanagementBetriebswirt für Management im GesundheitswesenDeutsche Gesellschaft für ImplantologieEdge-Wise TechnikFachwirt für zahnärztliches PraxismanagmentFazialiskanalFunktionskieferorthopädieGuided Tissue RegenerationKephalometrieLabialbogenLigatur (Zahnmedizin)MikromotorNucleus ventralis posteromedialisObturatorOkkludatorPorphyromonas gingivalisPorzellanzahnPresskeramikResilienz (Zahnmedizin)SaugenTaxe (Gebühr)Vena infraorbitalisVerband Deutscher Zahntechniker-InnungenZirkel nach Zielinsky ...mehr

Veterinärmedizin
Adenophorea - Ascarididae - Bundesverband praktizierender Tierärzte - Conoidasida - Eimeriidae - Enoplia - Fleischkontrolleur - Hämangioperizytom - Haemospororida - Monocercomoniasis - Pflasterzahn - Rhabditida - Tierärztliche Hochschule Berlin - Tympanie ...mehr

Die neuesten Artikel der Medizin
Neueste Artikel

Neueste Artikel der letzten 14 Tage.

aktuelle Projekte
Projekte

The Cure Award Wiki Project Med

Redaktion Medizin: AktuellesMedical Article Trophy (MAT)

Projekte Weitere Projekte

Wikidata-logo.svg Wikidata

Wikipedia Library owl.svg Wikipedia Library


 Wiktionary: Verzeichnis:Medizin – Bedeutungserklärungen, Wortherkunft, Synonyme, Übersetzungen
Yellowpin.svg
Pinwand
Termine bearbeiten (nicht mehr als 10)


Gekaufte Artikel? Nein Danke.jpg
Wikipedia-Artikel sind wie Sandwiches.jpg

Automatische Archivierung
Auf dieser Seite werden Abschnitte automatisch archiviert, die seit einem Tag mit dem Baustein {{Erledigt|1=~~~~}} versehen sind. Die Archivübersicht befindet sich unter Wikipedia:Redaktion Medizin/Archiv. Das aktuelle Archiv befindet sich unter Wikipedia:Redaktion Medizin/Archiv/2016/06.
Automatische Archivierung
Auf dieser Seite werden Abschnitte automatisch archiviert, deren jüngster Beitrag mehr als 30 Tage zurückliegt und die mindestens 2 signierte Beiträge enthalten. Die Archivübersicht befindet sich unter Wikipedia:Redaktion Medizin/Archiv.
Aktuelle Themen und Diskussionen
Ein neues Thema eröffnen
(Unterschreibe bitte mit -- ~~~~)


In memoriam Brunosimonsara
1944–2011


POV-Krieger aktiv bei Chronisches Nierenversagen[Quelltext bearbeiten]

Ein Theologe, der überall gegen Glyphosat kämpft, hat jetzt den Artikel Chronisches Nierenversagen gefunden. Macht was draus.--Plastiktüte (Diskussion) 16:32, 25. Apr. 2016 (CEST)

HMSN <> CMT[Quelltext bearbeiten]

(1) es gibt beträchtliche Überschneidungen zwischen Charcot-Marie-Tooth und HMSN, auch in den Artikeln ([[Diskussion:Morbus_Charcot-Marie-Tooth])

(2) die X-chromosomalen Formen fehlen noch.

(3) um Redundanz zu vermeiden (s. z.B. http://www.h-m-s-n.de/cmtx/): wohin soll die WP (welches Schlagwort) CMT oder HMSN??

Danke--Zieger M (Diskussion) 10:30, 28. Apr. 2016 (CEST)

Anthroposophische Medizin[Quelltext bearbeiten]

Der Abschnitt "Wissenschaftliche Einordnung und Kritik" ist wieder zum großen Teil aus Binnensicht geschrieben. Näheres auf der Diskussionsseite. --Hob (Diskussion) 12:48, 11. Mai 2016 (CEST)

Große Pest von 1708 bis 1714[Quelltext bearbeiten]

Der Artikel ist im Grenzbereich zwischen Medizin und Geschichte. Trotzdem stelle ich ihn hier zur Diskussion. Meiner Meinung nach ist dort die Belegpflicht nicht erfüllt. Die (einzige) Literaturangabe ist nicht auffindbar, auch nicht beim angegebenen Verlag. Ein Werk mit gleichlaufendem Titel (darunter ein anderer Autor) enthält gar keine Angaben zur Pest. Ich habe den Baustein "Belege fehlen" eingestellt, der vom Autor wieder revertiert wurde mit der netten Bemerkung : "keine lust auf störenfriede. geh woanders hin". Eine Aufforderung auf der Disk ließ er unbeantwortet. Mit der Bitte um Beurteilung. --Partynia RM 23:37, 1. Jun. 2016 (CEST)

Scheint es aber wohl zu geben. Siehe hier und unter Projektmitarbeiter findet man auch die genannten Autoren. Schöne Grüße --Yoursmile (Diskussion) 06:22, 2. Jun. 2016 (CEST)
Dass es erforscht wird, ist unzweifelhaft. Aber nicht einmal auf der Publikationsliste des Projekts wird die angegebene Quelle aufgeführt. Wenn man nicht einmal das Buch im Verlagsverzeichnis findet, sind Zweifel an der Quellenredlichkeit angebracht. --Gleiberg (Diskussion) 07:15, 2. Jun. 2016 (CEST)
Das Buch findet ihr hier beschrieben und hier zum Kauf beim LIT-Verlag. Schöne Grüße --Yoursmile (Diskussion) 05:16, 3. Jun. 2016 (CEST)
@Yoursmile: Das ist inzwischen von Benutzer:TeleD auf dieses Werk geändert worden. Der Autor, Benutzer:Elbarto3232, hat aber etwas ganz anderes angegeben. Siehe Permalink. Damit bleiben die Quellenangaben auf tönernen Füßen. --Drahreg01 (Diskussion) Hilf mit! 06:05, 3. Jun. 2016 (CEST)

Benutzer:Gleiberg, schau bitte in der von dir gefundenen Bibliographie unter 2006, da findest Du es. Benutzer:Drahreg01, vergleiche bitte die folgenden Literaturangaben:

  • Kroll, Stefan; Grabinsky, Anne. Städtesystem und Urbanisierung im Ostseeraum in der Neuzeit, Lit Verlag, Berlin 2006
  • Kroll, Stefan, Kersten Krüger (Hrsg): Städtesystem und Urbanisierung im Ostseeraum in der Frühen Neuzeit. Urbane Lebensräume und historische Informationssysteme. Beiträge des wissenschaftlichen Kolloquiums in Rostock vom 15. und 16. November 2004. LIT, Berlin 2006. ISBN 3-8258-8778-2

Ich vermute nur eine bibliographisch ungenaue Angabe des Autors Benutzer:Elbarto3232, dass es sich um zwei unterschiedliche Werke halten soll, finde ich sehr weit hergeholt, WP:GVGAA. Grüße --TeleD (Diskussion) 09:03, 3. Jun. 2016 (CEST)

Genau das ist es ja: Auch Du "vermutest". Wenn in einem so umfangreichen Artikel mit vielen Fakten nur eine einzige - nicht nachvollziehbare - Literaturangabe steht, dann spricht das nicht für eine valide Darstellung. Auch eine URV ist nicht auszuschließen. Außerdem will ich als Leser ggf. Seitenangaben haben und nicht mehrere hundert Seiten durchsuchen müssen, ob eine Aussage entsprechend belegt ist. Der (seit 6 Wochen tätige) Autor hat auch in anderen von ihm erstellten Artikeln magere bis keine Quellenangaben gemacht. Nach Studium einschlägiger Literatur scheint die historische Aufarbeitung der Pest erst in den Anfängen zu stecken. Im Artikel werden jedoch alle Aussagen als etabliert dargestellt. Vielleicht legen wir in der Redaktion Medizin strengere Maßstäbe an, als in anderen Themengebieten. (Was auch gut ist!). Grüße --Partynia RM 09:22, 3. Jun. 2016 (CEST)
Bzgl. der Aufarbeitung der Pest kann ich Dir nur beipflichten. Gesichert ist da bislang fast gar nichts. Ich schaue später mal, ob ich mit der mir zur Verfügung stehenden Literatur ein paar Punkte belegen kann. --Avant-garde a clue-hexaChord 09:30, 3. Jun. 2016 (CEST)
(BK) Das ist vielleicht auch nicht verkehrt ;-) und zum Artikelinhalt kann ich auch wenig sagen. Ich habe mich nur geäußert, weil es anfangs hieß, dass selbst das angegebene Buch gar nicht existent sei. Da hoffe ich, dass ich mit meiner Suche weitergeholfen habe. Grüße --TeleD (Diskussion) 09:31, 3. Jun. 2016 (CEST)

Ich war gestern in der Bibliothek und habe Folgendes gefunden: Manfred Vasold. Da geht's auf den Seiten 142ff. um genau dieses Thema. Hab's mir kopiert und gleiche das mal mit dem Artikel ab. --Avant-garde a clue-hexaChord 19:06, 4. Jun. 2016 (CEST)

Die grundlegende Arbeit von
  • Georg Sticker. Die Pest in Indien und an der Levante von 1683 bis 1724; ihre Aussaaten nach Europa. In: Die Geschichte der Pest. (Abhandlungen aus der Seuchengeschichte und Seuchenlehre; Bd. 1, T. 1.) Töpelmann, Gießen 1908, S. 209-236
habe ich zur Literatur hinzugefügt. Zu sichten wäre noch

Link auf Arzneimittel-Kompendium der Schweiz[Quelltext bearbeiten]

Ein Benutzer ist dabei, massenhaft Artikel mit einen Link auf pharma. Markt-Infos - Link auf Arzneimittel-Kompendium der Schweiz - zu verpesten. Könnte vielleicht jemand einen BOT einschalten, der diesen Unfug automatisch wieder rausnimmt? Wir sind hier schließlich kein Portal für Drogenhändler. Grüße. --Saidmann (Diskussion) 13:53, 8. Jun. 2016 (CEST)

Ich bin da etwas unentschlossen, neben den Präparatenamen kann man aber hier die Fachinformationen einsehen, was in Deutschland für Laien ja nicht so ohne weiteres möglich ist. --Uwe G. ¿⇔? RM 14:56, 8. Jun. 2016 (CEST)
Aber gerade diese sogenannten "Fachinformationen" sind in früheren Konsensverfahren als unerwünscht erklärt worden: Siehe hier:
"3. Das Verlinken von pharmakologischen Fachinformationen als weiterführende Informationsquelle ist nicht erwünscht, da sie sich nicht auf Wirkstoffe, sondern auf einzelne Präparate (Handelsnamen) beziehen und daher werblichen Charakter besitzen."
Ist es wirklich sinnvoll, dieses Fass noch einmal wieder aufzumachen? Es handelt sich hier in der Tat nicht um "Fachinformationen", sondern um einseitige Produktbeschreibungen der Hersteller - also reines Marketing. Also nochmal die Frage, gibt es einen BOT, der den Unfug automatisch entfernen kann? --Saidmann (Diskussion) 20:41, 8. Jun. 2016 (CEST)
Den Benutzer hast du anscheinend noch nicht angesprochen.
Vorlage:Compendium existiert seit 2012. Eine Massenentlinkung aller Einbindungen ohne vorgängige erfolgreiche LA auf die Vorlage wird es nicht geben. --Leyo 23:52, 8. Jun. 2016 (CEST)

Die Vorlage wird nun unter Wikipedia:Löschkandidaten/9. Juni 2016#Vorlage:Compendium diskutiert.
@Saidmann: Sag mal, was ist in dich gefahren, einen Schnelllöschantrag auf die in fast tausend Artikeln eingebundene Vorlage zu stellen? So etwas kann auch als Vandalismus/BNS-Aktion ausgelegt werden. --Leyo 11:13, 10. Jun. 2016 (CEST)


Lieber Leyo, wie ich mehrfach betont habe, ist die Vorlage nicht vereinbar mit den geltenden Richtlinien. Deshalb hätte sie sofort ohne Diskussion gelöscht werden müssen. Daher der Schnelllöschantrag (SLA). Nicht der Melder, sondern der Urheber dieses Verstoßes hätte eine VM verdient. --Saidmann (Diskussion) 13:35, 10. Jun. 2016 (CEST)
Du irrst, ein SLA auf eine seit mehreren Jahren bestehende und in fast tausend Artikeln eingebundene Vorlage ist eine BNS-Aktion und kann sanktioniert werden. --Leyo 17:11, 10. Jun. 2016 (CEST)

Inzwischen sollten wir alle dem Kollegen Bennf dafür dankbar sein, dass er aufgedeckt hat, dass der Urheber des Verstoßes, Ulrich Schäfer, Geschäftsführer der Galenica-Gruppe mit durchaus nicht unumstrittenen Geschaftspraktiken ist, die dieses "Informations-Portal" betreibt. Es handelt sich hier also um kommerzielle Interessen eines Benutzers. Näheres hier. Hätte eigentlich auch vorher schon auffallen müssen. Alles sieht aus wie ein Single-Purpose-Account. --Saidmann (Diskussion) 13:49, 10. Jun. 2016 (CEST)

Beispiel für den Wert der "Fachinformationen" des Kompendiums[Quelltext bearbeiten]

Damit niemand denkt, es gehe hier um Prinzipienreiterei oder gar Ideologie, nur einmal das Beispiel Metamizol (Handelsname Novalgin). Hier macht der Hersteller Sanofi-Aventis (Suisse) SA in seiner "Fachinformation" zum Risiko Agranulozytose weder Angaben zur Häufigkeit des Auftretens noch zur Letalität, die mit ca. 25 % selbst in Industriestaaten sehr hoch ist. Die Tatsache, dass die Substanz deshalb in vielen Staaten nicht zugelassen ist, wird völlig verschwiegen. --Saidmann (Diskussion) 14:13, 13. Jun. 2016 (CEST)

Ja. Die letzte Diskussion über Fachinfos als "Literatur" und "Weblink" liegt erst wenige Monate zurück: Wikipedia:Redaktion_Medizin/Archiv/2015/11#Fachinformation_auf_pdf-archive.com. --TrueBlue (Diskussion) 14:26, 13. Jun. 2016 (CEST)
Sorry, ganz schlechtes Beispiel. In allen im Schweizer Kompendium eingestellten Fachinformationen zu Novalgin ist die Häufigkeit des Auftretens der Agranulozytose selbstverständlich nachzulesen, und das ist auch in Fachinformationen anderer pharmazeutischer Unternehmer und in anderen Ländern ebenso der Fall! Es steht ferner in den Fachinformationen, dass Agranulozytosen einen ernsten und extrem schweren Verlauf nehmen können mit möglicherweise tödlichem Ausgang. Grundsätzlich ist Metamizol in Fällen, wo ein Auftreten von Überempfindlichkeiten und Agranulozytosen nach der Anwendung/Einnahme von Pyrazolone bzw. Pyrazolidinen bereits einmal bekannt geworden ist, kontraindiziert. Auch das ist der Fachinformation zu entnehmen. Ich bin immer wieder erstaunt, dass Ärzte und andere Fachleute Fachinformationen für Werbeflyer der Pharmaindustrie halten. In Wirklichkeit handelt es sich um behördliche Formulare, die EU-weit einen einheitlich festgelegten Umfang und festgelegte Struktur haben und im Wortlaut vorgeschriebene Formulierungen enthalten, die der pharmazeutische Unternehmer im Zulassungsantrag an entsprechender Stelle mit Daten aus Klinik und Pharmakologie zu vervollständigen hat. Zur Sicherstellung der Aktualität von Sicherheitsinformationen gibt es die Pharmakovigilanz, zu denen pharmazeutische Unternehmer gesetzlich verpflichtet sind und die nach detailliert vorgeschriebenem Verfahren und in festgelegten Verantwortlichkeiten abläuft. Natürlich bleibt es trotz aller Harmonisierungsbestrebungen nicht aus, dass es teilweise zu Abweichungen bei Präparaten verschiedener Unternehmen oder in verschiedenen Ländern kommen kann, und es gibt oft auch genug gerichtliche Auseinandersetzungen zwischen Behörden und Firmen zu den Daten in der Fachinformation. Von blanker Willkür und grenzenloser Freiheit seitens der pharmazeutischen Unternehmen in der Abfassung von Fachinformationen kann daher wahrlich keine Rede sein. Es kommt auch durchaus vor, dass die Behörden verschiedener Länder das Nutzen-Risiko-Verhältnis jeweils anders beurteilen, infolgedessen die Vermarktung mancher Präparate dann eben auch nur in bestimmten Ländern möglich ist. Weder sind pharmazeutische Unternehmen verpflichtet in der länderspezifischen Fachinformation auf Beurteilungen anderer Länderbehörden einzugehen, noch hat das Fachinformationsformular einen Abschnitt dafür, denn das entspricht nicht ihrem Sinn und Zweck. --Benff 23:10, 13. Jun. 2016 (CEST)
Okay, argumentieren wir mit einem anderen Beispiel. --TrueBlue (Diskussion) 00:31, 14. Jun. 2016 (CEST)
@Benff: "In allen im Schweizer Kompendium eingestellten Fachinformationen zu Novalgin ist die Häufigkeit des Auftretens der Agranulozytose selbstverständlich nachzulesen." Leider nein. An angegebener Stelle steht lediglich folgendes:
"Agranulozytose: Eine durch Metamizol hervorgerufene Agranulozytose ist eine allergische Immunreaktion, die mindestens eine Woche anhält. Reaktionen dieser Art sind selten, können aber einen ernsten und extrem schweren Verlauf nehmen und sind möglicherweise tödlich."
Fazit: Weder zur Häufigkeit noch zur Letalität gibt es eine Zahl. Ist das neutrale Information? Oder doch eher Unterschlagung? --Saidmann (Diskussion) 13:53, 14. Jun. 2016 (CEST)
Die Häufigkeit wird in der verlinkten Novalgin-Fachinfo mit "sehr selten (<1/10'000)" angegeben. --TrueBlue (Diskussion) 14:09, 14. Jun. 2016 (CEST)
@TrueBlue. Nö, ohne mich. Ich werde jetzt gewiss nicht die Angaben aller möglichen Fachinformationen mit irgendwelchen Studien abgleichen. Es ging mir darum, mit dem Vorurteil aufzuräumen, dass Pharmaunternehmen blanke Willkür und grenzenlose Freiheit walten lassen können in der Abfassung von Fachinformationen oder diese Teile ihrer Marketing-Strategie seien. [1] Man kennt umgekehrt auch die in Laienkreisen gelegentlich geäußerte Meinung: „ach, so schlimm wie in der Packungsbeilage ist das nicht, die Firmen schreiben das ja nur rein um sich abzusichern“, was auch so nicht richtig ist. Was an unerwünschten Wirkungen nicht beobachtet wurde, hat nicht in den Produktinformationstexten zu erscheinen.
@Saidmann. TrueBlue hat Dir bereits geantwortet, dass die Fachinformation darstellt, dass die Agranulozytose «sehr selten» beobachtet wurde. --Benff 14:46, 14. Jun. 2016 (CEST)
Ja, und die Einordnung in diese Kategorie ist falsch. Die nächst höhere wäre korrekt: "Selten: 1 bis 10 Behandelte von 10.000 (0,01 – 0,1 %)", siehe hier. Und die Letalität bleibt unterschlagen, obwohl es von zwei relevanten Studien hierin übereinstimmende Zahlen gibt. Also Beispiel doch nicht so schlecht, oder? (Übrigens, von Willkür bei der Erstellung der "Fachinformationen" habe ich nicht geschrieben, sondern von Einseitigkeit. Die wird so weit getrieben, wie es im Rahmen der behördlichen Aufsicht möglich ist. Das ist mitunter sehr weit, und auf jeden Fall ist es nicht neutral. Darauf kam es hier an.) --Saidmann (Diskussion)

Terminfindung Redaktionstreffen 2016[Quelltext bearbeiten]

Nun klappt es wohl doch bei Redlinux im schönen Bayrischen Wald. Zur Terminfindung bitte auf der Seite zum Treffen abstimmen. Zur Wahl stehen der 24./25.9., 1./2.10. und 8./9.10.2016. --Uwe G. ¿⇔? RM 14:45, 8. Jun. 2016 (CEST)

Kategorien Urin und Medizinisches Thema[Quelltext bearbeiten]

Bei Interesse bitte Wikipedia:WikiProjekt_Kategorien/Diskussionen/2016/Juni/8#Kategorie:Urin_nach_Kategorie:Urin_als_Thema ansehen, ich habe da eine Umbenennung vorgeschlagen. Ausserdem habe ich ohne zu fragen die Kategorie:Medizinisches Thema aufgelöst, die mir zu klein und als zusätzliche Ebene auch schlecht definiert erschien, alle unsere Themen sind ja medizinisch - die Einträge sind jetzt in der Hauptkategorie Medizin. Wenn es Einwände gibt, kann ich das natürlich rückgängig machen. Gruss, --MBq Disk 08:09, 9. Jun. 2016 (CEST)

Finde ich gut.--Partynia RM 11:36, 10. Jun. 2016 (CEST)
Mich stört an der neuen Lösung, dass Sach- und Themenkategorien vermanscht werden. --Uwe G. ¿⇔? RM 13:17, 11. Jun. 2016 (CEST)

Bertelsmann-Umfrage: Ärzte halten Wikipedia für doppelt so vertrauenswürdig wie ÄZQ-Patienteninfos[Quelltext bearbeiten]

Die Umfrage fand Ende 2015 statt; jetzt gibt es eine Übersicht über die Hauptergebnisse im Gesundheitsmonitor - mit einem Statistik-Cartoon im Editorial, in dem Ärzte mit der Wikipedia kuscheln. In Abbildung 9 sind Bekanntheit und Vertrauenswürdigkeit verschiedener Internetseiten dargestellt. --Andrea Kamphuis (Diskussion) 12:32, 13. Jun. 2016 (CEST)

50.000 Artikel im Fachbereich Medizin[Quelltext bearbeiten]

"Am 15. Juni 2016 erschien der 50.000. Artikel im Fachbereich Medizin (Pierre Fauchard Academy). Täglich werden Medizinartikel in der Summe über 2 Millionen mal aufgerufen". Diese Meldung habe ich heute im Kurier platziert. --Partynia RM 22:18, 15. Jun. 2016 (CEST)

toll, noch schöner wäre es natürlich, wenn wir noch mehr Kollegen überreden könnten, die diese große Artikelzahl auf dem aktuellen Stand halten. --Uwe G. ¿⇔? RM 15:59, 16. Jun. 2016 (CEST)

Ein Lob vom Fachmann[Quelltext bearbeiten]

Ein Kardiologe erläuterte mir verschiedene Untersuchungsmethoden, und empfahl abschließend, bei Interesse in der Wikipedia nachzulesen. Dort seien die Methoden hervorragend erklärt. - Ich gebe diese Lob hier einfach mal weiter. --tsor (Diskussion) 09:55, 16. Jun. 2016 (CEST)

Das freut. Im Gesundheitsmonitor 2016 der Bertelsmann Stiftung ergab eine Umfrage unter 800 Ärzten, dass 95 % der Ärzte Medizinartikel der Wikipedia kennen. Mit weitem Abstand halten 58 % der Befragten die Artikelinhalte für vertrauenswürdig, gefolgt von der Apotheken Umschau mit 33 % und dem Krebsinformationsdienst des Deutschen Krebsforschungszentrums mit 16 %. Die übrigen Gesundheitsportale sind weit abgeschlagen.--Partynia RM 10:28, 16. Jun. 2016 (CEST)
Habe mich gefragt, woran das liegen kann. Ein wichtiger Grund scheint mir zu sein, dass die Ärzte bei unseren Seiten davon ausgehen können, dass wegen der Anonymität der Autoren hier kaum einer eine Veranlassung hat, bei strittigen Dingen ein Blatt vor den Mund zu nehmen. Was bei allen anderen Publikationen, die in der Regel nicht anonym sind, fast immer der Fall ist. Gerade in Medizin und Physiologie. Also, in dem Punkt, weiter so. --Saidmann (Diskussion) 13:20, 16. Jun. 2016 (CEST)
Ja, da liegt vieles im Verborgenen. Würden die Leser stärker bemerken, welche hohen Ansprüche wir an die Belegpflicht mit validen Quellen stellen (fragwürdig erscheinende Aussagen können über die jeweilige Quelle nachgelesen werden), würden sie vielleicht öfter die Vertrauenswürdigkeit feststellen. Nicht auszuschließen ist natürlich (eher sogar sehr wahrscheinlich), ob die RM-Mitglieder tatsächlich alle 50.000 Artikel auf valide Quellen (und Aktualität) durchgesehen und ggf. korrigiert haben. Dafür sind einfach die Ressourcen in der RM zu gering. Man stößt oft erst per Zufall auf einen zu überarbeitenden Artikel.--Partynia RM 13:59, 16. Jun. 2016 (CEST)

Sicher nur ein Versehen[Quelltext bearbeiten]

Aus dem Bereich der verschütteten Alternativen aus der Weimarer Zeit vermisse ich zwei Artikel in dem Kasten „Neueste Artikel“ des Portals Medizin: Salo Drucker und Georg Loewenstein. --Michael Eyl (Diskussion) 11:51, 22. Jun. 2016 (CEST)

Das macht ein Bot, und der hat holt das vielleicht noch nach. --Partynia RM 12:45, 22. Jun. 2016 (CEST)
Ob das dein Opa glaubt, wenn du ihm das erzählst? --Michael Eyl (Diskussion) 19:30, 22. Jun. 2016 (CEST)
@Michael Eyl: Verarschen kann ich mich selber. Schau hier: Portal:Medizin/Neue_Artikel. --Partynia RM 22:31, 22. Jun. 2016 (CEST)
Wo stehen die Flterregeln? --MBq Disk 18:10, 23. Jun. 2016 (CEST)
Im Quelltext von Portal:Medizin/Neue Artikel hinter "IGNORECAT=". LG, --Drahreg01 (Diskussion) Hilf mit! 18:20, 23. Jun. 2016 (CEST)
Aber Drucker steht auch in den Kat. Mediziner (20. Jahrhundert) und Sozialmedizin. Wird er dann trotzdem ausgebremst?--Partynia RM 19:06, 23. Jun. 2016 (CEST)
Ja. Einmal ausgeschlossen, immer ausgeschlossen. Man sollte die ausgeschlossenen Kategorien so eng wie möglich wählen. --Drahreg01 (Diskussion) Hilf mit! 21:01, 23. Jun. 2016 (CEST)
Alternativ wählt man m. E. eine so allgemeine Kategorie, dass eigentlich gar nichts direkt in der Kat sein darf, sondern nur in Unterkats. Damit schließt man den Seitenast aus ohne das Problem zu bekommen, das oben geschildert ist. Eine sehr allgemeine Kat sollte ja in fast keinem Artikel stehen. Meiner Meinung nach ist es nämlich nicht so, dass Unterkategorien ausgeschlossen werden. Sie werden nur nicht durchsucht. Aber das müsste man genauer probieren und ich hab dazu leider im Moment keine Zeit. Ich hab einfach mal nachgefragt. Anka ☺☻Wau! 21:37, 23. Jun. 2016 (CEST)
Ah, Du warst das ;-) [2] wegen [3]. Ich wäre dafür, das auszulichten. Die Kategorie:Drogen könnten wir herausnehmen, Kategorie:Psychologie eigentlich auch, hat zwar ihr eigenes Wikiprojekt, aber das macht ja nichts. Die anderen Ausschlüsse sind wohl Reste von alten Problemen, an die ich mich gar nicht mehr erinnere? --MBq Disk 19:43, 23. Jun. 2016 (CEST)
Psychologie führt bei Berücksichtigung zu einem eigenen riesigen Seitenast. Deshalb war die Kat mal ausgeschlossen worden. Anka ☺☻Wau! 20:09, 23. Jun. 2016 (CEST)

Vorlage:Compendium[Quelltext bearbeiten]

Auf diese Vorlage wurde ein Löschantrag gestellt, die Diskussion dazu findet dort statt. Vielleicht mag jemand noch seine Meinung abgeben?--Mabschaaf 09:29, 26. Jun. 2016 (CEST)

Siehe hier: Wikipedia:Redaktion Medizin#Link auf Arzneimittel-Kompendium der Schweiz --Avant-garde a clue-hexaChord 14:28, 26. Jun. 2016 (CEST)

Vitamin D, Verdacht auf zweifelhafte Quellen[Quelltext bearbeiten]

Artikel: https://de.wikipedia.org/wiki/Vitamin_D

Ich bitte die Quelle www.vitamindmangel.de die unter anderem bei "Symptome" verwendet wird zu überprüfen (Quelle: http://www.vitamindmangel.net/cholecalciferolmangel [56]), ob hierbei nicht das kommerzielle Interesse im Vordergrund steht. Geht man auf die Seite, dann poppt direkt ein Buch auf, das gekauft werden soll und ein Vitamin D Bluttest-Testkit.

Allgemein würde ich mich freuen, gerade wenn es um Themen, die die Gesundheit betreffen, mehr zu wissenschaftlichen Quellen gegriffen würde, auch wenn dadurch der Umfang des Artikels geringer würde.

Vielen Dank -- Schappimacher (Diskussion) 14:32, 26. Jun. 2016 (CEST)

Vielen Dank für den Hinweis, sehr aufmerksam! Inzwischen hat Benutzer:HexaChord den Link schon rausgeschmissen, war wirklich ein Werbelink, und ihn durch eine reputable Quelle ersetzt. Leider gibt es nicht genügend Leute, die über 50.000 medizinischen Fachartikel zu kontrollieren und zu überarbeiten. Aber immerhin sind sie alle unter Beobachtung und wir bemühen uns in der WP:RM sehr um seriöse Quellen. Aber es gibt eben auch noch mehr Leute, die versuchen, ihre eigenen Meinungen und Werbelinks unterzumischen. Deine Mitarbeit ist herzlich willkommen, Wikipedia:Sei mutig! Grüße, --Goris (Diskussion) 15:30, 26. Jun. 2016 (CEST)
Crystal Clear app clean.png
Ich halte diese Diskussion für beendet. Sie wird automatisch archiviert. Bist Du anderer Ansicht, ersetze diesen Baustein durch Deinen Beitrag. Quelle ersetzt. --Avant-garde a clue-hexaChord 14:46, 26. Jun. 2016 (CEST)