Dutee Chand

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Dutee Chand Leichtathletik

Dutee Chand (2017)
Dutee Chand in Bhubaneswar 2017

Nation IndienIndien Indien
Geburtstag 3. Februar 1996 (23 Jahre)
Geburtsort Gopalpur, Odisha, Indien
Größe 167 cm
Gewicht 50 kg
Karriere
Disziplin Sprint
Trainer Nagapuri Ramesh
Status aktiv
Medaillenspiegel
Asienspiele 0 × Gold 2 × Silber 0 × Bronze
Asienmeisterschaften 0 × Gold 0 × Silber 4 × Bronze
Hallenasienmeisterschaften 0 × Gold 0 × Silber 1 × Bronze
Sommer-Universiade 1 × Gold 0 × Silber 0 × Bronze
U20-Asienmeisterschaften 2 × Gold 0 × Silber 0 × Bronze
Logo der Asian Games Asienspiele
0Silber0 Jakarta 2018 100 m
0Bronze0 Jakarta 2018 200 m
Asienmeisterschaften
0Bronze0 Pune 2013 200 m
0Bronze0 Bhubaneswar 2017 100 m
0Bronze0 Bhubaneswar 2017 4 × 100 m
0Bronze0 Doha 2019 200 m
Hallenasienmeisterschaften
0Bronze0 Doha 2016 60 m
Logo der FISU Universiade
0Gold0 Neapel 2019 100 m
Juniorenasienmeisterschaften
0Gold0 Taipeh 2014 200 m
0Gold0 Taipeh 2014 4 × 400 m
letzte Änderung: 29. Juli 2019

Dutee Chand (* 3. Februar 1996 in Gopalpur, Odisha) ist eine indische Leichtathletin, welche sich auf den 100-Meter-Lauf und 200-Meter-Lauf spezialisiert hat. Sie nahm für Indien an den Olympischen Sommerspielen im Jahr 2016 teil.

Karriere[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Nachdem Dutee Chand an den Asienmeisterschaften 2013 in Pune teilgenommen hat und im 200-Meter-Lauf hinter Wiktorija Sjabkina aus Kasachstan und ihrer Landsfrau Asha Roy den dritten Platz belegt hatte, nahm sie wenige Tage später an den Jugendweltmeisterschaften im RSK Olimpijskyj in der Ukraine teil und belegte im 100-Meter-Lauf den sechsten Platz und schied über 200 Meter in der ersten Runde aus. Im Jahr darauf gewann sie bei den Juniorenasienmeisterschaften den Titel über 200 Meter und mit der indischen 4x400-Meter-Staffel. 2015 nahm sie an den Asienmeisterschaften in Wuhan teil und verpasste mit der 4-mal-100-Meter-Staffel als Vierte knapp eine Medaille.

Im Februar 2016 nahm sie an den Hallenasienmeisterschaften in Doha teil und gewann dort in 7,37 s die Bronzemedaille im 60-Meter-Lauf. Damit qualifizierte sie sich für die Hallenweltmeisterschaften in Portland, bei denen sie bis in das Halbfinale gelangte. Am 25. Juni 2016 verbesserte Dutee Chand in Almaty den indischen Rekord im 100-Meter-Lauf auf 11,24 Sekunden. In diesem Jahr wurde sie zudem von der Indian Olympic Association für die Olympischen Sommerspiele in Rio de Janeiro nominiert. Dort startete sie über die 100-Meter und schied in der erste Runde aus und belegte insgesamt den 50. Platz.

Vom 6. bis 9. Juli 2017 nahm Dutee Chand an den Asienmeisterschaften 2017 in Bhubaneswar teil. Während sie im 200-Meter-Lauf mit Platz vier knapp eine Medaille verpasste, gewann sie über die 100 Meter hinter den beiden Kasachinnen Wiktorija Sjabkina und Olga Safronowa. Zudem gewann sie mit der indischen 4-mal-100-Meter-Staffel hinter Kasachstan und der Volksrepublik China die Bronzemedaille. Sie wurde zudem von der Athletics Federation of India für die Weltmeisterschaften 2017 in London nominiert. In den Vorläufen zum 100-Meter-Lauf schied sie aus. und belegte insgesamt den 38. Platz. Zwei Wochen später erreichte sie bei der Sommer-Universiade in Taipeh das Halbfinale über 100 Meter. Anfang September nahm sie an den Asian Indoor & Martial Arts Games in Aşgabat teil und wurde dort in 7,44 s Vierte im 60-Meter-Lauf. Ende August 2018 nahm sie erstmals an den Asienspielen in Jakarta teil und gewann dort über 100 und 200 Meter jeweils die Silbermedaille hinter der Bahrainerin Edidiong Odiong. Im Jahr darauf gewann sie bei den Asienmeisterschaften in Doha in 23,24 s die Bronzemedaille im 200-Meter-Lauf hinter der Bahrainerin Salwa Eid Naser und der Kasachin Safronowa. Über 100 Meter wurde sie in 11,44 s Fünfte und belegte mit der indischen Staffel in 43,81 s den vierten Platz. Im Juli siegte sie bei ihrer zweiten Teilnahme an den Studentenweltspielen in Neapel in 11,32 s über 100 Meter. Über 200 Meter belegte sie in 23,30 s Rang fünf und schied mit der indischen Staffel mit 46,23 s im Vorlauf aus.

2013 und 2015 wurde Chand Indische Meisterin über 100 und 200 Meter sowie 2015 auch mit der 4-mal-100-Meter-Staffel. Sie ist Studentin an der Kalinga Institute of Industrial Technology in Bhubaneswar.

CAS-Klage[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Bei den Commonwealth Games 2014 in Glasgow wurde Dutee Chand aufgrund von zu hohen Testosteron-Werten disqualifiziert. Zudem hätte bei ihr dann die IAAF-Regelung gegriffen, welche besagt, dass sich Sportlerinnen mit einem nicht der Norm entsprechenden Hormonspiegel einer Therapie unterziehen mussten, um unter den festgesetzten Richtwert von 10 nmol pro Liter zu bleiben.[1] Gegen diese Regelung zog sie vor den Internationalen Sportgerichtshof, kurz CAS. Im Jahr 2015 fällte er das Urteil, dass die Regelung ausgesetzt werden muss, bis wissenschaftliche Beweise geliefert werden, welche bestätigen, dass hyperandrogene Athletinnen einen deutlichen Leistungsvorteil haben.[2] Im Juli 2017 veröffentlichte die IAAF eine Studie, die belegte, dass Frauen mit hohen Testosteron-Werten Vorteile im Bereich von 1,8 bis 4,5 Prozent in den Disziplinen 400 Meter, 400 Meter Hürden, 800 Meter, Hammerwurf und Stabhochsprung haben.[3] Am 19. Januar 2018 entschied der Internationale Sportgerichtshof (CAS), dass die umstrittene Regel zum Hyperandrogenismus des Leichtathletik-Weltverbandes IAAF für weitere sechs Monate ausgesetzt bleibt, und die IAAF bis dahin mitteilen solle, wie der Verband seine Vorschrift umzusetzen gedenkt.[3]

Privates[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Im Mai 2019 bekannte sich Dutee Chand als erste Sportlerin Indiens öffentlich in einem Zeitungsinterview zu ihrer Homosexualität.[4]

Persönliche Bestzeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • 100 Meter: 11,24 s (+1,2 m/s), 25. Juni 2016 in Almaty (Indischer Rekord)
    • 60 Meter (Halle): 7,28 s, 19. Februar 2016 in Doha (Indischer Rekord)
  • 200 Meter: 23,34 s (0,0 m/s), 30. April 2016 in Neu Delhi
  • 400 Meter: 55,55 s, 4. Juni 2013 in Chennai

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Dutee Chand – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Susanne Rohlfing: Dürfen Athletinnen wegen erhöhter Testosteronwerte verbannt werden? ksta.de, 9. August 2017, abgerufen am 18. Oktober 2017.
  2. "Keine Zeit für Unsinn": Semenya genervt von Testosteron-Debatte. (Nicht mehr online verfügbar.) Zeitschrift, 8. August 2017, archiviert vom Original am 6. September 2017; abgerufen am 18. Oktober 2017.
  3. a b Testosteron-Debatte: IAAF-Regel bleibt weitere sechs Monate ausgesetzt, CAS-Mitteilung, auf: leichtathletik.de, vom 19. Januar 2018, abgerufen 20. Januar 2018
  4. Dutee Chand says she’s in same-sex relationship with soulmate. In: The Indian Express. 20. Mai 2019, abgerufen am 21. Mai 2019 (en-IN).