ES Sétif

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
ES Sétif
Logo
Voller Name Entente Sportive de Sétif
Ort Sétif
Gegründet 1958
Stadion Stade du 8 mai 1945,
Sétif, Algerien
Plätze 25.000
Präsident Hassan Hammar
Trainer Kheïreddine Madoui
Homepage www.entente-setif.com
Liga Ligue Professionnelle 1
2014/15 Meister
Heim
Auswärts

Entente Sportive de Sétif (arabisch وفاق رياضي سطيف) ist ein algerischer Fußballverein aus Sétif. Der Klub mit den Vereinsfarben schwarz und weiß wurde 1958 gegründet. Er gewann sieben nationale Meisterschaften und achtmal den nationalen Pokal. 1988 gelang der Sieg der CAF Champions League, ein Jahr später der Gewinn des Afroasiatischen Pokals. 2014 wurde die CAF Champions League zum zweiten Mal gewonnen.

Der Verein spielt im Stade du 8 Mai 1945, das 30.000 Zuschauern Platz bietet.

Erfolge[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Kader[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Stand: 9. Dezember 2014

Nr. Position Name
1 AlgerienAlgerien TW Sofiane Khedairia
2 AlgerienAlgerien AB Hichem Aoulmi
4 AlgerienAlgerien AB Kheireddine Arroussi
5 AlgerienAlgerien ST Sofiane Younes
6 AlgerienAlgerien AB Mohamed Lagraâ
8 AlgerienAlgerien ST Ahmed Gasmi
9 AlgerienAlgerien ST Abdelmalek Ziaya
10 AlgerienAlgerien MF Akram Djahnit
11 AlgerienAlgerien ST Mohamed Benyettou
12 AlgerienAlgerien AB Farid Mellouli (C)
13 AlgerienAlgerien ST Sid Ali El Amri
14 AlgerienAlgerien ST Abdelhakim Amokrane
15 AlgerienAlgerien AB Abdelghani Demmou
16 AlgerienAlgerien MF Mohamed Billel Rait
Nr. Position Name
17 GabunGabun MF Benjamin Zé Ondo
18 AlgerienAlgerien AB Lyes Boukria
19 Zentralafrikanische RepublikZentralafrikanische Republik ST Eude Dagoulou
21 AlgerienAlgerien MF Issam Baouz
23 AlgerienAlgerien ST Zahir Nemdil
22 AlgerienAlgerien TW Abderaouf Belhani
24 AlgerienAlgerien AB Amine Megatli
27 AlgerienAlgerien MF Toufik Zerara
33 AlgerienAlgerien AB Mohamed Bouchar
40 AlgerienAlgerien TW Omar Saadoune
57 AlgerienAlgerien MF El Hadi Belameiri
91 AlgerienAlgerien ST Ilyes Kouriba
- AlgerienAlgerien MF Lazhar Hadj Aissa

ES Setif in den CAF Wettbewerben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Wettbewerb Runde Gegner Hinspiel Rückspiel
African Cup Winners' Cup 1981 1.Runde UgandaUganda Kampala City Council 0:1 (A) 2:0 (H)
Viertelfinale KamerunKamerun Union Douala 0:5 (A) 1:1 (H)
CAF Champions Cup 1987 1.Runde SenegalSenegal ASC Jeanne d’Arc Dakar 1:2 (A) 2:0 (H)
2.Runde KamerunKamerun Canon Yaoundé 0:0 (H) 1:2 (A)
CAF Champions Cup 1988 1.Runde MaliMali Stade Malien 1:1 (A) 4:0 (H)
2.Runde TunesienTunesien Étoile Sportive du Sahel 1:2 (A) 2:0 (H)
Viertelfinale GabunGabun FC 105 Libreville 1:3 (A) 3:0 (H)
Halbfinale AgyptenÄgypten al Ahly Kairo 2:0 (H) 0:2 (A) / Pen: 4:2
FINALE (26.11./09.12.) NigeriaNigeria Iwuanyanwu Owerri 0:1 (A) 4:0 (H)
CAF Champions Cup 1989 1.Runde Sierra LeoneSierra Leone Mighty Blackpool FC 1:0 (H) 0:1 (A) / Pen: 3:5
African Cup Winners' Cup 1991 1.Runde SenegalSenegal ASC Linguere Saint-Louis 0:1 (A) 7:1 (H)
2.Runde ElfenbeinküsteElfenbeinküste SC Gagnoa 4:0 (H) 1:2 (A)
Viertelfinale ZaireZaire DC Motema Pembe 1:2 (A) 2:0 (H)
Halbfinale NigeriaNigeria BCC Lions Gboko 0:1 (A) 1:1 (H)
CAF Champions League 2008 Qualifikation MauretanienMauretanien ASC SNIM 5:1 (A) 2:0 (H)
1.Runde MarokkoMarokko Olympique Khouribga 0:2 (A) 2:0 (H) / Pen: 0:3
CAF Confederation Cup 2009 1.Runde LibyenLibyen Khaleej Surt 1:0 (A) 5:0 (H)
2.Runde AngolaAngola CRD Libolo 4:0 (H) 1:5 (A)
Intermediate Runde MaliMali Djoliba AC 3:1 (H) 1:3 (A) / Pen: 3:1
Gruppe A Kongo Demokratische RepublikDemokratische Republik Kongo AS Vita Club Kinshasa 2:0 (H) 1:2 (A)
Gruppe A AgyptenÄgypten ENPPI Kairo 4:3 (A) 1:3 (H)
Gruppe A AngolaAngola Santos Luanda 0:1 (A) 6:0 (H)
Halbfinale NigeriaNigeria Bayelsa United 1:1 (A) 1:0 (H)
FINALE (29.11./06.12.) MaliMali Stade Malien 2:0 (H) 0:2 (A) / Pen: 2:3
CAF Champions League 2010 Qualifikation Kongo RepublikRepublik Kongo Diables Noirs 2:3 (A) 2:0 (H)
1.Runde KamerunKamerun Union Douala 2:0 (A) 5:0 (H)
2.Runde SambiaSambia Zanaco FC 1:0 (H) 2:2 (A)
Gruppe A TunesienTunesien Espérance Tunis 0:1 (H) 2:2 (A)
Gruppe A Kongo Demokratische RepublikDemokratische Republik Kongo TP Mazembe 2:2 (A) 0:0 (H)
Gruppe A SimbabweSimbabwe Dynamos Harare 0:1 (A) 3:0 (H)
CAF Champions League 2011 1.Runde Burkina FasoBurkina Faso ASFA Yennenga 2:0 (H) 4:3 (A)
2.Runde KamerunKamerun Cotonsport Garoua 1:4 (A) 2:0 (H)
CAF Confederation Cup 2012 1.Runde TansaniaTansania Simba SC Dar-es-Salaam 0:2 (A) 3:1 (H)
CAF Champions League 2013 1.Runde Burkina FasoBurkina Faso ASFA Yennenga 1:2 (A) 4:1 (H)
2.Runde Kongo RepublikRepublik Kongo AC Léopards Dolisie 1:3 (A) 3:1 (H) / Pen: 4:5
CAF Champions League 2014 Qualifikation GambiaGambia Steve Biko FC n.a. n.a.
1.Runde Burkina FasoBurkina Faso ASFA Yennenga 5:0 (H) 0:0 (A)
2.Runde KamerunKamerun Cotonsport Garoua 1:0 (H) 1:0 (A)
Gruppe B TunesienTunesien Espérance Tunis 2:1 (A) 2:2 (H)
Gruppe B TunesienTunesien CS Sfaxien 1:1 (H) 1:1 (A)
Gruppe B LibyenLibyen Al-Ahly Benghazi 1:1 (H) 2:0 (A)
Halbfinale Kongo Demokratische RepublikDemokratische Republik Kongo TP Mazembe 2:1 (H) 2:3 (A)
FINALE (26.10./01.11.) Kongo Demokratische RepublikDemokratische Republik Kongo AS Vita Club Kinshasa 2:2 (A) 1:1 (H)
CAF Champions League 2015 1.Runde GambiaGambia Real Banjul 1:1 (A) 2:0 (H)
2.Runde MarokkoMarokko Raja Casablanca 2:2 (A) 2:2 (H) / Pen: 4:1
Gruppe B AlgerienAlgerien USM Algier 1:2 (H) 0:3 (A)
Gruppe B AlgerienAlgerien MC El Eulma 1:0 (A) 2:2 (H)
Gruppe B SudanSudan al-Merrikh Khartum 1:1 (H) 0:2 (A)
  • 1981: Der Verein erhielt in der zweiten Spielrunde ein Freilos.
  • 2014: Der Verein Steve Biko FC zog seine Mannschaft nach der Auslosung aus dem Wettbewerb zurück.