CAF Champions League 2016

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
CAF Champions League 2016
Logo der CAF Champions League
Pokalsieger SudafrikaSüdafrika Mamelodi Sundowns (1. Titel)
Beginn 12. Februar 2016
Finale H: 15. Oktober 2016
R: 23. Oktober 2016
Mannschaften 55
Spiele 124
CAF Champions League 2015

Die CAF Champions League 2016 war die 20. Auflage dieses von der CAF organisierten Turniers. Sie begann am 12. Februar 2016 mit einer Vorrunde. Titelverteidiger war Tout Puissant Mazembe aus der DR Kongo.

Qualifikation[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Theoretisch sind alle 55 Mitgliedsverbände der CAF berechtigt, Mannschaften zu entsenden. Für die zwölf besten Nationalverbände der CAF-Fünfjahreswertung sind automatisch jeweils zwei Startplätze reserviert. Hierbei gilt für die Qualifikation zur Champions League 2016 die Wertung der Jahre 2010 bis 2014. Somit ergibt sich aus der Anzahl der zur CAF gehörenden Fußballverbände, dass maximal 67 Mannschaften an der Champions League teilnehmen könnten.

Vorrunde[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Hinspiele vom 12. bis 14. Februar, Rückspiele vom 26. Februar bis 28. Februar sowie am 6. März 2016.

Gesamt Hinspiel Rückspiel
Mafunzo FC SansibarSansibar 0:4 Kongo Demokratische RepublikDemokratische Republik Kongo AS Vita Club 0:3 0:1
Mochudi Centre Chiefs 1 BotswanaBotswana MosambikMosambik Ferroviário Maputo
Chicken Inn SimbabweSimbabwe 1:2 SudafrikaSüdafrika Mamelodi Sundowns 1:0 0:2
Warri Wolves NigeriaNigeria Sao Tome und PrincipeSão Tomé und Príncipe Sporting Praia Cruz 2
AS Mangasport GabunGabun 0:3 Kongo RepublikRepublik Kongo Étoile du Congo 0:0 0:3
Wydad Casablanca MarokkoMarokko 3:2 NigerNiger AS Douanes Niamey 2:0 1:2
Gor Mahia FC KeniaKenia 1:3 MadagaskarMadagaskar CNaPS Sport 1:2 0:1
Saint-George SA AthiopienÄthiopien 4:1 SeychellenSeychellen St Michel United FC 3:0 1:1
Vipers UgandaUganda 1:2 NigeriaNigeria FC Enyimba 1:0 0:2
Lioli FC LesothoLesotho (a)2:2(a) BurundiBurundi Vital'O FC 1:2 1:0
Olympique Khouribga MarokkoMarokko 4:2 GambiaGambia Gamtel FC 2:1 2:1
Stade Malien MaliMali 4:1 Burkina FasoBurkina Faso Racing Club Bobo-Dioulasso 3:1 1:0
ZESCO United SambiaSambia 3:0 SudsudanSüdsudan Al-Ghazal FC 2:0 1:0
AS Douanes Dakar SenegalSenegal 0:4 Guinea-aGuinea Horoya AC 0:0 0:4
Mbabane Swallows FC EswatiniEswatini 2:4 RuandaRuanda APR FC 1:0 1:4
Cercle de Joachim MauritiusMauritius 0:3 TansaniaTansania Young Africans 0:1 0:2
CRD Libolo AngolaAngola 9:1 ÄquatorialguineaÄquatorialguinea AD Racing de Micomeseng 5:1 4:0
Volcan Club 3 KomorenKomoren SudafrikaSüdafrika Kaizer Chiefs 0:4
AS CotonTchad TschadTschad 0:1 ElfenbeinküsteElfenbeinküste ASEC Mimosas 0:1 0:0
AS Onze Créateurs de Niaréla MaliMali 1:2 LibyenLibyen Al-Ahli Tripoli 1:2 0:0
Nimba United FC LiberiaLiberia 1:4 KamerunKamerun Union Douala 1:3 0:1
Club Africain Tunis TunesienTunesien 2:0 ElfenbeinküsteElfenbeinküste AS Tanda 2:0 0:0
AshantiGold SC GhanaGhana 2:3 AlgerienAlgerien MO Béjaïa 1:0 1:3

1 Mochudi Centre Chiefs zogen sich aus dem Wettbewerb zurück.
2 Sporting Praia Cruz zog sich aus dem Wettbewerb zurück.
3 Volcan Club zog sich aus dem Wettbewerb zurück.

Erste Runde[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Hinspiele am 12. und 13. März, Rückspiele am 19. und 20. März 2016.

Gesamt Hinspiel Rückspiel
AS Vita Club Kongo Demokratische RepublikDemokratische Republik Kongo 2:1 MosambikMosambik Ferroviário Maputo 1:0 1:1
Mamelodi Sundowns SudafrikaSüdafrika 3:1 Kongo RepublikRepublik Kongo AC Léopards 2:0 1:1
Warri Wolves NigeriaNigeria 0:2 SudanSudan al-Merrikh Khartum 0:1 0:1
Étoile du Congo Kongo RepublikRepublik Kongo 3:5 AlgerienAlgerien ES Sétif 1:1 2:4
Wydad Casablanca MarokkoMarokko 6:3 MadagaskarMadagaskar CNaPS Sport 5:1 1:2
Saint-George SA AthiopienÄthiopien 2:3 Kongo Demokratische RepublikDemokratische Republik Kongo Tout Puissant Mazembe 2:2 0:1
FC Enyimba NigeriaNigeria 6:3 BurundiBurundi Vital'O FC 5:1 1:2
Olympique Khouribga MarokkoMarokko 1:3 TunesienTunesien Étoile Sportive du Sahel 1:1 0:2
Stade Malien MaliMali 2:1 KamerunKamerun Cotonsport Garoua 2:0 0:1
ZESCO United SambiaSambia 4:3 Guinea-aGuinea Horoya AC 4:1 0:2
APR FC RuandaRuanda 2:3 TansaniaTansania Young Africans 1:2 1:1
CRD Libolo AngolaAngola 0:2 AgyptenÄgypten al Ahly Kairo 0:0 0:2
Kaizer Chiefs SudafrikaSüdafrika 0:1 ElfenbeinküsteElfenbeinküste ASEC Mimosas 0:1 0:0
Al-Ahli Tripoli LibyenLibyen (a)2:2(a) SudanSudan al-Hilal Khartum 1:0 1:2
Union Douala KamerunKamerun 0:3 AgyptenÄgypten al Zamalek SC 0:1 0:2
Club Africain Tunis TunesienTunesien 1:2 AlgerienAlgerien MO Béjaïa 1:0 0:2

Zweite Runde[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Hinspiele am 9. und 10. April, Rückspiele am 19. und 20. April 2016.

Gesamt Hinspiel Rückspiel
AS Vita Club 1 Kongo Demokratische RepublikDemokratische Republik Kongo (a)2:2(a) SudafrikaSüdafrika Mamelodi Sundowns 1:0 1:2
al-Merrikh Khartum SudanSudan (a)2:2(a) AlgerienAlgerien ES Sétif 2:2 0:0
Wydad Casablanca MarokkoMarokko 3:1 Kongo Demokratische RepublikDemokratische Republik Kongo Tout Puissant Mazembe 2:0 1:1
FC Enyimba NigeriaNigeria 3:3
(4:3 i. E.)
TunesienTunesien Étoile Sportive du Sahel 3:0 0:3 n. V.
Stade Malien MaliMali 2:5 SambiaSambia ZESCO United 1:3 1:2
Young Africans TansaniaTansania 2:3 AgyptenÄgypten al Ahly Kairo 1:1 1:2
ASEC Mimosas ElfenbeinküsteElfenbeinküste 3:2 LibyenLibyen Al-Ahli Tripoli 2:0 1:2
al Zamalek SC AgyptenÄgypten 3:1 AlgerienAlgerien MO Béjaïa 2:0 1:1

1 Am 24. Mai 2016 hat die CAF den AS Vita Club aus dem Wettbewerb ausgeschlossen, da der Klub einen gesperrten Spieler im Spiel gegen Mafunzo FC in der Vorrunde eingesetzt hatte. Obwohl Mamelodi Sundowns schon im Confederation Cup gespielt haben, hat der Klub seinen Platz in der Champions League zurückerhalten.

Viertelfinale (Gruppenphase)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

In der Viertelfinal-Gruppenphase traten in zwei Gruppen jeweils vier Mannschaften in Hin- und Rückspielen gegeneinander an. Die Gruppenersten und -zweiten qualifizierten sich für das Halbfinale.

Gruppe A[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Pl. Verein Sp. S U N Tore Diff. Punkte
 1. MarokkoMarokko Wydad Casablanca  6  3  2  1 006:300  +3 11
 2. SambiaSambia ZESCO United  6  2  3  1 010:900  +1 09
 3. AgyptenÄgypten al Ahly Kairo  6  1  3  2 006:700  −1 06
 4. ElfenbeinküsteElfenbeinküste ASEC Mimosas  6  1  2  3 005:800  −3 05
18. Juni 2016
ZESCO United 3:2 al Ahly Kairo
ASEC Mimosas 0:1 Wydad Casablanca
28. Juni 2016
al Ahly Kairo 1:2 ASEC Mimosas
29. Juni 2016
Wydad Casablanca 2:0 ZESCO United
16. Juli 2016
ZESCO United 3:1 ASEC Mimosas
al Ahly Kairo 0:0 Wydad Casablanca
27. Juli 2016
ASEC Mimosas 1:1 ZESCO United
Wydad Casablanca 0:1 al Ahly Kairo
12. August 2016
al Ahly Kairo 2:2 ZESCO United
14. August 2016
Wydad Casablanca 2:1 ASEC Mimosas
24. August 2016
ASEC Mimosas 0:0 al Ahly Kairo
ZESCO United 1:1 Wydad Casablanca

Gruppe B[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Pl. Verein Sp. S U N Tore Diff. Punkte
 1. SudafrikaSüdafrika Mamelodi Sundowns  4  3  0  1 006:500  +1 09
 2. AgyptenÄgypten al Zamalek SC  4  2  0  2 003:300  ±0 06
 3. NigeriaNigeria FC Enyimba  4  1  0  3 004:500  −1 03
style="text-align:left"| AlgerienAlgerien ES Sétif Disqualifiziert[VG 1]
18. Juni 2016
ES Sétif [VG 2]0:2[VG 2] Mamelodi Sundowns
19. Juni 2016
FC Enyimba 0:1 al Zamalek SC
29. Juni 2016
Mamelodi Sundowns 2:1 FC Enyimba
al Zamalek SC [VG 3]−:−[VG 3] ES Sétif
17. Juli 2016
FC Enyimba [VG 3]−:−[VG 3] ES Sétif
al Zamalek SC 1:2 Mamelodi Sundowns
26. Juli 2016
ES Sétif [VG 3]−:−[VG 3] FC Enyimba
27. Juli 2016
Mamelodi Sundowns 1:0 al Zamalek SC
13. August 2016
Mamelodi Sundowns [VG 3]−:−[VG 3] ES Sétif
15. August 2016
al Zamalek SC 1:0 FC Enyimba
23. August 2016
ES Sétif [VG 3]−:−[VG 3] al Zamalek SC
FC Enyimba 3:1 Mamelodi Sundowns
  1. Wegen der regelmäßigen Zuschauerausschreitungen während des Spiels zwischen ES Sétif und Mamelodi Sundowns am 18. Juni 2016, hat CAF entschieden, ES Sétif zu disqualifizieren und alle ihre Spiele zu annullieren bzw. nicht auszutragen.
  2. Das Spiel ist annulliert.
  3. a b c d e Das Spiel wird nicht ausgetragen wegen der Disqualifizierung von ES Sétif.

Halbfinale[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Hinspiele am 16. und 17. September, Rückspiele am 24. September 2016.

Gesamt Hinspiel Rückspiel
al Zamalek SC AgyptenÄgypten 6:5 MarokkoMarokko Wydad Casablanca 4:0 2:5
ZESCO United SambiaSambia 2:3 SudafrikaSüdafrika Mamelodi Sundowns 2:1 0:2

Finale[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Hinspiel[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Mamelodi Sundowns al Zamalek SC
Mamelodi Sundowns
Hinspiel
15. Oktober 2016 um 15:00 (SAST) in Pretoria (Atteridgeville Super Stadium)
Ergebnis: 3:0 (2:0)
Zuschauer: 35.000
Schiedsrichter: Davies Omweno (KeniaKenia Kenia)
al Zamalek SC


Denis OnyangoAsavela Mbekile, Wayne Arendse (70. Soumahoro Bangaly), Thabo Nthethe, Tebogo LangermanTiyane Mabunda, Hlompho Kekana (85. Siyanda Zwane) – Anthony Laffor, Percy Tau, Keagan DollyKhama Billiat (65. Teko Modise)
Trainer: Pitso Mosimane
Ahmed El-Shenawy (63. Gennesh) – Ahmed Tawfik, Ali Gabr, Islam Gamal, Maarouf YoussefTarek Hamed, Ibrahim Salah, Stanley OhawuchiShikabala (C)Kapitän der Mannschaft (55. Ramzi Khaled), Basem Morsi (75. Mostafa Fathi), Ayman Hefny
Trainer: Moamen Soliman
Tor 1:0 Anthony Laffor (31.)
Tor 2:0 Tebogo Langerman (40.)
Eigentor 3:0 Islam Gamal (46., Eigentor)
Gelbe Karten Wayne Arendse (55.) Gelbe Karten Tarek Hamed (87.)

Rückspiel[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

al Zamalek SC Mamelodi Sundowns
al Zamalek SC
Rückspiel
23. Oktober 2016 um 20:30 (EST) in Alexandria (Stadion Borg el-ʿArab)
Ergebnis: 1:0 (0:0)
Schiedsrichter: Bakary Gassama (GambiaGambia Gambia)
Mamelodi Sundowns


GenneshRamzi Khaled (76. Shikabala), Ali Gabr, Ahmed Duiedar, Maarouf YoussefAhmed Tawfik, Tarek Hamed (85. Ibrahim Salah), Mostafa FathiStanley Ohawuchi, Basem Morsi, Ayman Hefny (85. Emmanuel Mayuka)
Trainer: Moamen Soliman
Denis Onyango (29. Wayne Sandilands) – Asavela Mbekile, Thabo Nthethe, Soumahoro Bangaly, Tebogo LangermanHlompho Kekana, Tiyane MabundaAnthony Laffor (72. Teko Modise), Percy Tau, Keagan DollyKhama Billiat (85. Siyanda Zwane)
Trainer: Pitso Mosimane
Tor 1:0 Stanley Ohawuchi (64.)
Gelbe Karten Ali Gabr (45.+5'), Ayman Hefny (63.), Stanley Ohawuchi (90.+4') Gelbe Karten Percy Tau (35.)

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]