ebm-papst

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
ebm-papst Gruppe
Ebmpapst.svg
Rechtsform Unternehmensgruppe
Gründung 1963
Sitz Mulfingen, Deutschland
Leitung Rainer Hundsdörfer[1]
Mitarbeiter 11.701 (2013/14)
Umsatz 1.501 Mio. € (2013/14)[2]
Produkte Elektromotoren und VentilatorenVorlage:Infobox Unternehmen/Wartung/Produkte
Website www.ebmpapst.com

Die ebm-papst-Gruppe ist Hersteller von Elektromotoren und Ventilatoren. Sie entstand 2003 aus dem Zusammenschluss der Unternehmen Elektrobau Mulfingen GmbH & Co. KG (ebm), Papst Motoren GmbH in St. Georgen und der Motoren Ventilatoren Landshut GmbH (mvl). Das Unternehmen beschäftigt weltweit rund 11.000 Mitarbeiter, die sich auf 17 Produktionsstätten (u.a. in Deutschland, China, USA) und 57 Vertriebsstandorte verteilen. Der Hauptsitz befindet sich in Mulfingen im Hohenlohekreis, Deutschland.

Geschichte[Bearbeiten]

Im Jahr 1963 gründete Gerhard Sturm gemeinsam mit Heinz Ziehl, dem Sohn von Emil Ziehl,[3] die Elektrobau Mulfingen GmbH & Co. KG.[4] Das damals 35 Mitarbeiter beschäftigende Unternehmen konzentrierte sich auf die Entwicklung und Produktion kleiner Außenläufermotoren. 1965 wurden schließlich die ersten Kompaktlüfter der EC-Technik entwickelt, zu diesem Zeitpunkt noch kollektorlose Gleichstrommotoren genannt.

1992 wurde das angeschlagene Unternehmen Papst Motoren GmbH in St. Georgen im Schwarzwald übernommen, das von Hermann Papst gegründet wurde, 1985 180 Millionen Mark Umsatz erwirtschaftete und 1.700 Mitarbeiter beschäftigte. Seitdem heißt das Unternehmen ebm-papst. 1993 waren an den Standorten St. Georgen und in Herbolzheim des früher eigenständigen Unternehmens Papst Motoren GmbH nur noch 750 Mitarbeiter tätig.[5]

Der Kauf des Werkes Landshut von Alcatel und die gleichzeitige Umbenennung in Motoren Ventilatoren Landshut GmbH (mvl) erfolgte 1997. Im Jahr darauf wurden die ersten energiesparenden Radial- und Axialventilatoren mit integrierter Elektronik entwickelt, worauf unter anderem die in den folgenden Jahren zur Marktreife gebrachten ebm-papst EC-Ventilatoren basieren. 2003 fand die Umfirmierung der drei Unternehmen in ebm-papst Mulfingen, ebm-papst St. Georgen und ebm-papst Landshut statt.[4] 2007 begann der Bau der energieautonomen Fabrik für energiesparende Ventilatoren in Mulfingen-Hollenbach, die 2008 in Betrieb genommen wurde.

Werk in Hollenbach

2007 überschritt ebm-papst erstmals die Umsatzschwelle von einer Milliarde Euro. Gerhard Sturm wurde Vorsitzender des Beirats. Seit 2008 sind ausschließlich familienfremde Manager in der Geschäftsführung beschäftigt. Die Exportquote vom Umsatz betrug 72 % im Geschäftsjahr 2011/12.[6][7]

2012 hatte das Unternehmen in China 1.500 Mitarbeiter und zwei Fabriken.[5]

Produkte[Bearbeiten]

Motoren und Ventilatoren der ebm-papst Gruppe sind in den unterschiedlichen Anwendungsbereichen im Einsatz, darunter in der Dresdner Semperoper, auf den Dächern australischer Supermärkte, in Computern oder Kühlschränken. Mit knapp 20.000 Produkten verfügt das Unternehmen nach eigenen Angaben über das weltweit größte Angebot an Ventilatoren und beliefert Kunden aus den unterschiedlichsten Branchen. Ebm-papst-Produkte sind u. a. in der Lüftungs-, Klima- und Kältetechnik, bei Haushaltsgeräten, der Heiztechnik, in IT- und Telekommunikationsanwendungen, bei Applikationen im PKW und der Nutzfahrzeugtechnik im Einsatz.[8]

Die Ventilatoren basieren zumeist auf Außenläufermotoren, da mit diesen besonders kompakte Axial-, Radial- und Diagonalventilatoren realisiert werden können. Motoren für die Antriebstechnik werden teilweise auch als Innenläufer konzipiert.

Als Motoren kommen in den letzten Jahren verstärkt energieeffiziente und leise elektronisch kommutierte Motoren zum Einsatz.[9] Diese gibt es in Ausführungen für 1- oder 3-Phasen-Wechselstrom und für Gleichstrom zwischen 12 und 48 Volt. EC-Motoren haben durch die bereits integrierte Elektronik sehr gute Steuer- und Regeleigenschaften, bis hin zur integrierten Druck-, Temperatur- oder Volumenstromregelung. Die integrierte Elektronik reduziert auch den Verkabelungsaufwand gegenüber einer vergleichbaren herkömmlichen Lösung. Durch die Möglichkeit eines Busanschlusses können diese Einheiten auch vernetzt und zentral gesteuert werden. Viele neue innovative Möglichkeiten sind über das Bussystem (ebmbus oder Modbus) benutzerfreundlich einstellbar. Zu diesem Zweck werden verschiedene Computerprogramme angeboten, die bis hin zur drahtlosen Konfiguration des Ventilators oder Motors per Handy reichen.

Alternativ sind weiterhin klassische AC-Motoren für 1- oder 3-Phasen-Wechselstrom erhältlich. Die hergestellten Ventilatoren besitzen Axial- oder Radiallüfterräder zwischen circa 30 mm und 1250 mm Durchmesser und werden ebenfalls selbst entwickelt. Querstromgebläse, wie sie in der Fassadenlüftung eingesetzt werden, sind ebenfalls im Produktprogramm. Die Lüfterräder sind entweder aus Kunststoff, Metall oder neuerdings auch als Metall-Kunststoff-Materialkombination gefertigt. Diese neuartige Kombination ermöglicht hohe Festigkeiten, wie sie bei Metallrädern bei gleichzeitiger variabler Formbarkeit üblich sind.

Im Jahr 2009 kam die „grüne“ Ventilatorreihe HyBlade auf den Markt. Die aus Kunststoffflügeln mit eingebrachter Aluminiumverstärkung bestehende Produktgruppe ermöglicht einen geringen Stromverbrauch und ist geräuscharm. Das neueste Produkt welches im Frühjahr 2011 vorgestellt wurde ist ein Motor mit Gehäuseteilen die aus einem Holz-Kunststoff Verbundwerkstoff bestehen.

GreenTech[Bearbeiten]

GreenTech-Logo

Seine Bemühungen um Umweltschutz und Energiesparmaßnahmen fasst ebm-papst unter dem Begriff „GreenTech“ zusammen. Maßnahmen sind u.a. eine CO₂-orientierte Fuhrparkumstellung, Wärmedämmung an Gebäuden, Energieeinsparungen bei Kompressorstationen und Produktionsanlagen. Auswahl an Auszeichnungen im Bereich Greentech:

  • Umweltpreis 2008 (Baden-Württemberg)[8][10] für umweltorientiertes Handeln eines Industrieunternehmens: u.a. Betrieb eigener Buslinien für Mulfingen (für 1.200 Mitarbeiter → weniger Verkehrsaufkommen und weniger Parkflächen notwendig)
  • Dena Energy Efficiency Award 2009[11][12] für einen Werksneubau in Deutschland (20 Mio. Invest). Das Werk benötigt keine Energie zur Heizung, Lüftung und Klimatisierung
  • Umwelttechnikpreis 2009 (Baden-Württemberg)[13] für einen Hybrid Axialventilator (Thema Energieeffizienter Materialeinsatz)
  • Nominierung Hermes Award 2010 (Hannover Messe)[14] für eine Ventilatorerfindung mit der 50 % Energie und Geräusch eingespart werden (Einsparungspotential 1 Großkraftwerk in Europa)
  • Preisträger 2012 beim Wettbewerb 365 Orte im Land der Ideen[15] (Thema Energiescouts/Beseitigung von Energieverschwendung in der Produktion)
  • Neuentwicklungsstrategie „Jedes neue Produkt muss besser sein als sein Vorgänger“; CO₂-Reduzierung in Produktion (u.a. Werksneubau; Dachbegrünung) und Prozessen (u.a. Lackieranlage; Heizungs- und Kompressoranlagen).
  • Deutscher Nachhaltigkeitspreis 2013: Sonderpreis „Ressourceneffizienz“[16]

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Führungswechsel bei ebm-papst vom 9. Juli 2012
  2. ebm-papst stärker denn je vom 6. Juni 2014
  3. Christian Litz: Komplizierte Familienverhältnisse (PDF) In: McK Wissen 01 Cluster. Rolf Antrecht, McKinsey & Company. S. 9-19. Abgerufen am 16. März 2014.
  4. a b Manfred Stockburger: Gerhard Sturm, der Windmacher aus dem Jagsttal - 31. Januar 2007
  5. a b EBM-Papst meldet Rekordumsatz in: Badische Zeitung vom 12. Juni 2012
  6. Florian Langenscheidt, Bernd Venohr (Hrsg.): Lexikon der deutschen Weltmarktführer. Die Königsklasse deutscher Unternehmen in Wort und Bild. Deutsche Standards Editionen, Köln 2010, ISBN 978-3-86936-221-2.
  7. http://www.ebmpapst.com/de/company/facts_and_figures/facts_and_figures.html
  8. a b http://www.uvm.baden-wuerttemberg.de/servlet/is/55453/
  9. http://www.konstruktionspraxis.vogel.de/themen/antriebstechnik/motoren/articles/151139/
  10. http://www.uvm.baden-wuerttemberg.de/servlet/is/51531/
  11. http://www.industrie-energieeffizienz.de/energy-efficiency-award/energy-efficiency-award-2009.html
  12. http://www.dena.de/infos/service/filmarchiv/wettbewerbe/dena-kurzfilme-ueber-preistraeger-energy-efficiency-award/
  13. http://www.uvm.baden-wuerttemberg.de/servlet/is/57426/Anlage_Umwelttechnikpreis.pdf?command=downloadContent&filename=Anlage_Umwelttechnikpreis.pdf
  14. http://www.computer-automation.de/nachrichten/steuerungsebene/steuernregeln/article/hermes_award_2010_anwaerter_stehen_fest/28529/63cd476a-3809-11df-b16f-001ec9efd5b0
  15. http://www.land-der-ideen.de/365-orte/preistraeger/ebm-papst-energiescouts
  16. deutscher-nachhaltigkeitspreis.de: Sonderpreis „Ressourceneffizienz“ 2013 (PDF; 45 kB)