Alle unter einem Dach

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Seriendaten
Deutscher Titel Alle unter einem Dach
Originaltitel Family Matters
Produktionsland Vereinigte Staaten
Originalsprache Englisch
Jahr(e) 1989–1998
Länge 23 Minuten
Episoden 215 in 9 Staffeln
Genre Comedy, Sitcom
Titelmusik von Jesse Frederick
Idee Michael Warren
William Bickley
Musik Gary Boren, Steven Chesne
Erstausstrahlung 22. September 1989 (USA) auf ABC
Deutschsprachige
Erstausstrahlung
4. September 1995 auf ProSieben
Besetzung
Synchronisation

Alle unter einem Dach (Originaltitel: Family Matters, zu deutsch „Familienangelegenheiten“, aber auch „Die Familie zählt/ist wichtig“) ist eine US-amerikanische Sitcom, die von 1989 bis 1998 in den Vereinigten Staaten und ab 1995 in Deutschland lief. Sie ist ein Ableger der Serie Ein Grieche erobert Chicago (Perfect Strangers).

Inhalt[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die afroamerikanische mittelständische Familie Winslow wohnt in einem Vorort der amerikanischen Großstadt Chicago neben ihren Nachbarn, den Urkels und den Niedermeyers. In jeder Folge führen typische Verhaltensmerkmale der handelnden Personen zu Problemen, die es zu lösen gilt. Im Gegensatz zu den meisten anderen Sitcoms sind viele dramatische und ernst gemeinte Elemente vorzufinden. Darunter zählen in vereinzelten Episoden sozialkritische Themen wie Rassismus, Waffenbesitz, Sexualität oder auch Alkoholkonsum. In der Familie Winslow herrscht ein recht konservativ geprägtes Verhaltensmuster. Trotz der ernsten Elemente werden diese Themen immer mit humorvollen Elementen begleitet. Letztlich werden alle auftretenden Probleme durch den Zusammenhalt der Familie gelöst. Ebenfalls fällt bei Alle unter einem Dach ein häufiges Abgleiten in das Science-Fiction-Genre auf, zum Beispiel in Form einer der von Urkel entwickelten Erfindungen.

Mit ihren 215 Episoden in insgesamt neun Staffeln gehört die Serie zu den erfolgreichsten Sitcoms. Sie wurde von Warner Bros. Television produziert.

Der Hauptanteil des Erfolgs ist auf die heimliche Hauptfigur Steven Q. Urkel zurückzuführen, dessen unabsichtlich chaotisches Verhalten eine einzigartig skurrile Komik herbeiführt.

Figuren[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Carl Winslow

Carl Otis Winslow ist Vater und Hausherr der Familie Winslow. Er arbeitet bei der Chicagoer Polizei und hat mit seiner Frau Harriette drei Kinder. Seine meistens humorvolle Art und seine beinahe künstlichen Aufreger gegenüber Steve Urkel machen ihn zu einem sympathischen und identifizierbaren Menschen. Carl ist relativ gewichtig, hat eine Glatze und ein Sehproblem, doch eine Brille verweigert er strikt. Er wird in Sachen Essen, Sport und Chauvinismus als Stereotyp des amerikanischen Mannes dargestellt, der aber in Sachen Pflichtbewusstsein, Toleranz und Vernunft viel Erfahrung hat und diese besonders an seinen Sohn Eddie weitergibt.

Jaleel White, Darsteller der Figur Steve Urkel

Steven Urkel

Steven „Steve“ Quincy Urkel ist der Nachbarssohn und besucht die Familie regelmäßig in jeder Folge (abgesehen von den ersten Episoden). In der 1. Staffel, Folge 12 („Rendezvous mit drei Verehrern“) hat er seinen ersten Auftritt. Extrem nervig, zuweilen respektlos gegenüber Erwachsenen, körperlich schmächtig und mit seltsamen Angewohnheiten und Hobbys wird er allzu oft von den Winslows, den Mitschülern und der Lehrerschaft als Plage und Außenseiter angesehen, selbst seine Eltern scheinen ihn zu meiden und loswerden zu wollen. Sein Aussehen und seine Bekleidung (speziell die Hochwasserhosen, die Hosenträger und die viel zu große Brille) sowie sein extrem tollpatschiges Verhalten und sein Schnorcheln beim Lachen machen ihn zur Hauptattraktion der Serie. Den obligatorischen Spruch „War ich das etwa?“ sagt er immer dann, wenn er wieder etwas durch seine Tollpatschigkeit kaputt gemacht hat, oft auch infolge von Defekten seiner mehr oder weniger nützlichen Erfindungen, die er entweder selbst ausprobiert oder die Winslows, insbesondere Carl, nötigt dies zu tun.

Als äußerst intelligentem Menschen gelingt es Steve, sich mit einer selbst erfundenen Transformationsmaschine kurzzeitig in einen „coolen Typen“, genannt Stefan Urquelle, zu verwandeln. Stefan wurde später als eigenständige Figur etabliert. Des Weiteren erfindet er eine Teleportationsplattform und eine Klonmaschine.

Steve fährt eine BMW Isetta, spielt leidenschaftlich gern Akkordeon und ist ein großer Freund der Polka. Er sammelt auch Käfer und ist in mehreren Folgen mit Insektengläsern zu sehen (z. B. Turbotermiten, die das Haus, aus dem Eddie ausgezogen ist, verwüsten). Außerdem hat er eine Vorliebe für Käse.

Seit frühester Kindheit ist er unsterblich in Laura Winslow verliebt und versucht zu Lauras extremem Missfallen, unbeirrt ihr Herz zu erobern und sie auch für viele seiner Hobbys zu begeistern. Jene Hobbys und Angewohnheiten ziehen aber ab Mitte der Serie im Gegensatz zu Laura die ebenfalls sehr hübsche Myra Monkhouse magisch an, ebenso seine Intelligenz, was ihn dazu bewegt zeitweise mit Myra eine Beziehung einzugehen, ohne jedoch ganz die Gefühle für Laura, sehr zu Myras Missfallen, zu verlieren. Am Ende der Serie gelingt es ihm jedoch den Kampf um Lauras Gunst gegen seinen selbst erschaffenen Ego Stefan Urquelle zu gewinnen und verlobt sich mit ihr.

Als wichtige Stütze der Handlung dient, dass Steve trotz seiner vielen negativen Eigenschaften und seines zum Teil abnormalen Verhaltens sozial engagiert, ehrlich und aufrichtig ist und einen ausgeprägten Gerechtigkeitssinn hat.

Harriette Winslow

Harriette Winslow ist die Ehefrau von Carl und nimmt die Rolle der Hausfrau im Hause der Winslows ein. Im Gegensatz zu Carl regt sie sich seltener auf und hat ein recht gutes Verhältnis zu Steve. Wenn die Familie aus den Fugen gerät, ist sie meistens diejenige, die die Oberhand behält.

Estelle Winslow

Estelle Winslow ist die Mutter von Carl und lebt auch im Hause der Winslows. Für ihr hohes Alter (die Rede ist meistens von über 80 Jahren) verhält sie sich aber eher pubertär und macht vor allem über das Gewicht ihres Sohns meistens ironische Witze. Zudem geht sie verschiedenen sportlichen Aktivitäten nach (z. B. Bungee-Jumping, Motorrad fahren, Fallschirmspringen oder Kung Fu), die nach Meinung von Carl unpassend zu ihrem Alter sind. Doch trotz aller Defizite lieben sich Sohn und Mutter sehr, da sie immer wenn Carl was Erfolgreiches geleistet hat, sagt: „Das ist mein Sohn!“ Ferner hat auch sie ein gutes Verhältnis zu Steve und ist mit ihm trotz seines Verhaltens ausgesprochen geduldig.

Laura Winslow

Laura Lee Winslow ist die Tochter von Carl und Harriette und ein normaler amerikanischer Teenager. Sie ist meistens damit beschäftigt, Steve von sich fernzuhalten, da er ihr durch sein Verhalten und sein unablässiges, bisweilen skurriles Buhlen um ihr Herz auf die Nerven geht, wie den meisten anderen Menschen auch. Laura ist sehr intelligent, mit wenigen Ausnahmen sehr vernünftig und sehr selbstbewusst, was sich darin widerspiegelt, dass sie sich immer wieder aktiv und anführend für außerschulische Aktivitäten wie Cheerleading oder wohltätige Zwecke stark macht. Sie ist sehr auf ihr Äußeres bedacht und hat eine Schwäche für gut aussehende Jungs, mit denen sie zu Steves Missfallen hin und wieder kleinere Liebeleien hat. Ihre besten Freundinnen sind zuerst Penny und später insbesondere Maxine, zu der sie ein äußerst inniges Freundschaftsverhältnis hat. Im Laufe der Serie lernt sie Steves Alter Ego Stefan (der viel cooler ist als er) kennen und verliebt sich in ihn. Sie verloben sich sogar in Disneyland. Doch Stefan muss sich wieder in Steve verwandeln. Erst durch den Klonzwischenfall kommen sie diesmal für immer wieder zusammen. Gegen Ende der neunten Staffel wendet sich das Blatt und Laura entwickelt ernsthafte Gefühle für Steve Urkel. Am Ende der neunten Staffel verloben sie sich und wollen heiraten.

Edward „Eddie“ Winslow

Edward „Eddie“ James Arthur Winslow ist der große Bruder von Laura und ebenfalls ein durchschnittlicher Teenager. Er hat besonders zu seinem Vater ein sehr gutes Verhältnis, das aber immer wieder in Konflikten um seine Zukunftsperspektiven, pubertäre Dummheiten wie Missachtung des Zapfenstreichs, illegale Wetten und andere Verlockungen am Rande der Legalität sowie deren erfolglose Verheimlichungsversuche auf eine harte Probe gestellt wird. Auch mit Steve Urkel kein Problem, wenn es seinem Image nicht schadet. Er gibt sich gerne cool und stylisch und ist auch der Frauenwelt sehr zugetan, jedoch findet er erst nach mehreren kurzen Liebeleihen am Ende der Serie mit Greta Mclure die richtige Frau an seiner Seite. Er ist neben einem Gesangstalent auch ein begnadeter Basketballspieler und in einigen Nebenberufen, besonders dem bei der Hot Dog-Kette Mighty Weenie, sehr erfolgreich. Seine besten Freunde sind zuerst Rodney und später Waldo und Weasel. Nachdem er das College abgebrochen hat, geht er zur Polizeiakademie, die er erfolgreich absolviert.

Judy Winslow

Judy Winslow ist die jüngste Tochter von Carl und Harriette. Sie wurde bereits in der vierten Staffel wieder aus der Serie herausgeschrieben.

Rachel Crawford

Rachel Crawford ist die Schwester von Harriette und muss aufgrund eines Räumungsverkaufs mit ihrem Sohn bei den Winslows wohnen (daher auch die deutsche Bezeichnung „Alle unter einem Dach“).

Richie Crawford

Richie Crawford ist der Sohn von Rachel und spielt eine eher untergeordnete Rolle in der Serie. Oft bringt ihn sein kindisches Verhalten in Schwierigkeiten. Richie versteht sich außerdem ausgezeichnet mit Steve.

Waldo Faldo

Waldo Geraldo Faldo ist der beste Freund von Eddie, der auch nicht in jeder Folge mitspielt. Er ist nicht sehr intelligent, bisweilen sogar sehr dumm, dafür aber ein außerordentlich talentierter Koch, sehr vernünftig, aufrichtig und eine Treue Seele, was vor allem seine Freundin, die schöne Maxine, sehr schätzt und seine Defizite akzeptiert. Ruft man ihn, antwortet er immer instinktiv mit „Was gibt’s?“.

Stefan Urquelle

Im Finale von Staffel 7 gelingt es Steve, sich mit einer Maschine zu klonen. Weil alle Beteiligten der Meinung sind, dass zwei dauerhafte Steve Urkels nicht gut gehen, entscheidet sich der Klon, sich dauerhaft in Stefan Urquelle zu verwandeln. Dieser tritt fortan in unregelmäßigen Abständen in Erscheinung.

Myra Monkhouse

Myra Monkhouse tritt erst in den späteren Staffeln der Serie auf. Sie ist hoffnungslos in Steve verliebt, dieser lehnt sie aber bis zum Klonzwischenfall ab.

3J

3J – kurz für Jerry Jamal Jameson – ist der beste Freund von Richie und hat ebenfalls ein außerordentliches Talent, für Probleme zu sorgen. Im Verlauf der Serie soll er von den Winslows adoptiert werden.

Besetzung und Synchronisation[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Rolle Schauspieler Synchronsprecher[1] Zeitraum Zusatzinformationen
Hauptdarsteller
Carl Winslow Reginald VelJohnson Helmut Krauss Staffel 1–9
Harriette Winslow Jo Marie Payton-Noble (1.01 bis 9.11)
Judyann Elder (9.14 bis 9.22)
Sonja Deutsch Staffel 1–9 Die Darstellerin wurde im Laufe der finalen Staffel ausgetauscht
Edward „Eddie“ Winslow Darius McCrary Frank Schröder Staffel 1–9
Laura Winslow Kellie Shanygne Williams Ghadah Al-Akel (1. Stimme)
Andrea Kathrin Loewig (2. Stimme)
Staffel 1–9
Steve Urkel Jaleel White Santiago Ziesmer Staffel 1–9 Hat in Folge 1.12 seinen ersten Auftritt und wurde zur prägenden Figur der Serie
Estelle „Oma“ Winslow Rosetta LeNoire Barbara Ratthey Staffel 1–8
Rachel Crawford Telma Hopkins Andrea Aust Staffel 1–6 und 9 In Staffel 6 und 9 nur Gastauftritte
Richie Crawford Joseph & Julius Wright (Staffel 1)
Bryton McClure (Staffel 2-9)
Timo Plümicke (Staffel 2-7) Fabian Hollwitz (Staffel 8-9) Staffel 1–9 In Staffel 1 ein Baby und daher keine Sprechrolle
Nebendarsteller
Judy Winslow Jaimee Foxworth Valerie Jones (Folge 1, 214 & 215)
Daniela Reidies (Folge 2-96)
Staffel 1–4 Die Figur wurde aus der Serie geschrieben
Waldo Geraldo Faldo Shawn Harrison Bernhard Völger Staffel 2-7
Maxine Johnson Cherie Johnson Melanie Haggége Staffel 2-9
Myra Monkhouse Michelle Thomas Bianca Krahl Staffel 4-9
3J Orlando Brown Staffel 7-9
Fletcher Thomas Arnold Johnson Hans Nitschke Staffel 2-5
Greta Tammy Townsend Staffel 6-9 Sowie Komparsenauftritte in Staffel 3
Curtis Juan Pope Staffel 7-8 Sowie Komparsenauftritte in Staffel 3 und 4
Weasel Shavar Ross Simon Jäger Staffel 4-5
Lt. Lieu Murtaugh Barry Jenner Bodo Wolf Staffel 2-4
Captain Savage Sherman Hemsley Staffel 6
Commissioner Geiss Dick O’Neill Staffel 8-9
Nick Neidermeyer Ron Orbach Staffel 7-8
Gastauftritte (Auswahl)
Bones Bubba Smith Tilo Schmitz 5.5 Bekannt als Hightower aus Police Academy
Sergeant Shishka David Graf 4.7 Bekannt als Tackleberry aus Police Academy
Grandmama Larry Johnson 5.7 Ehemaliger Basketballspieler der Charlotte Hornets
Mr. Tanaka Pat Morita 9.12 Bekannt als Mr. Miyagi aus Karate Kid
Skull Jason David Frank 8.8 Bekannt aus der Serie Power Rangers
John Terrence Howard 5.20
Sie selbst The Bushwhackers 5.18 Ehemaliges Wrestling-Team der WWF
Sie selbst All-4-One 6.24 Musikgruppe, bekannt durch I Swear
Tante Oona Donna Summer 5.23, 8.22 US-amerikanische Sängerin und Songschreiberin
Er selbst Johnnie Cochran 9.13 US-amerikanischer Rechtsanwalt

Auszeichnungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Sonstiges[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • In den ersten vier Staffeln der Serie hatten die Winslows eine weitere Tochter namens Judy (Jaimee Foxworth). Aufgrund der mangelnden Popularität der Figur war Judy immer weniger zu sehen, ehe sie am Ende der vierten Staffel die Treppe hinauf in ihr Zimmer ging und nie wieder gesehen oder erwähnt wurde.
  • Vor den ersten Aufnahmen als Steve Urkel suchte Jaleel White nach einer typischen Streberbrille/Eierkopfbrille (schwarz mit Klebeband um den Nasensteg). Da er jedoch nichts Passendes fand, gab ihm sein Vater, ein Zahnarzt, seine Schutzbrille, die bekannte Urkel-Brille. Er wollte sich später die ursprünglich geplante Brille beschaffen, jedoch gefiel dem Team sein „Hornbrillen-Look“ so gut, dass die Urkel-Brille blieb.
  • Die Rolle des Steve Urkel wurde nach einem Freund eines Produzenten benannt. Ursprünglich sollte sie nur in den Anfangsfolgen zu sehen sein.
  • Die hohe Stimme, die Hochwasserhosen und der merkwürdige Gang mit den ausgestellten Ellbogen gelten als Ideen von Jaleel White. Nachdem Jaleel White während der dritten Staffel in den Stimmbruch geraten war, wurde es immer schwieriger für ihn, die Stimmlage von Steve Urkel zu halten. Dadurch wirkte die Stimme im weiteren Verlauf der Serie immer merkwürdiger. Santiago Ziesmer, die deutsche Synchronstimme, verstellt seine Stimme so, wie man sie später bei der Cartoonfigur SpongeBob Schwammkopf hören kann. Bei Stefan Urquelle hört man Ziesmers „normale“ Stimme.
  • Die Figur Steve Urkel wurde so populär, dass man mehrere Merchandise-Artikel veröffentlichte, zu denen auch Karten und Bücher gehören.
  • Neben der Rolle als Steve Urkel ist Jaleel White in drei Doppelrollen zu sehen: Stephane Urkel, Myrtle Urkel (Steves Cousine) und O.G.D. (Steves Cousin).
  • Jaleel White hat als Steve Urkel verschiedenen Cameo-Auftritte in folgenden Serien:
  • Alle unter einem Dach wurde nach der achten Staffel von ABC abgesetzt. Der Fernsehsender CBS übernahm die Serie und strahlte die neunte und letzte Staffel aus.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Alle unter einem Dach in der Deutschen Synchronkartei
  2. IMDb.com Family Matters - Awards - abgerufen am 14. April 2014