Heidberg (Reichshof)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Heidberg
Gemeinde Reichshof
Koordinaten: 50° 57′ 30″ N, 7° 45′ 19″ O
Höhe: 347 m
Einwohner: 432 (1. Jan. 2007)
Postleitzahl: 51580
Vorwahl: 02297
Karte
Lage von Heidberg in Reichshof

Heidberg ist ein Ort von insgesamt 106 Ortschaften der Gemeinde Reichshof im Oberbergischen Kreis im Regierungsbezirk Köln in Nordrhein-Westfalen, Deutschland.

Lage und Beschreibung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die nächstgelegenen Zentren sind Gummersbach (24 km nordwestlich), Köln (61 km westlich) und Siegen (45 km südöstlich).

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Erstnennung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

1575 wurde der Ort das erste Mal urkundlich erwähnt. „Ort in der Karte von Arnold Mercator, in der auch eingezeichnet ist die Heitberger Smeltshütte.“

Die Schreibweise der Erstnennung war am Heitbergh.[1]

Vereinswesen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Dorfgemeinschaft Heidberg
  • Schützenverein Heidberg 1953 e.V.
  • Reitverein Heidberg e.V.
  • Trecker Club Heidberg

Kirchliche Einrichtungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Ev. Kirchengemeinde Heidberg

Persönlichkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Fritz Becker (1892–1967), Generalleutnant sowie letzter Kampfkommandant von Bremen im Zweiten Weltkrieg

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Klaus Pampus: Urkundliche Erstnennungen oberbergischer Orte (= Beiträge zur Oberbergischen Geschichte. Sonderbd. 1). Oberbergische Abteilung 1924 e.V. des Bergischen Geschichtsvereins, Gummersbach 1998, ISBN 3-88265-206-3.