iPhone 6s

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
(Weitergeleitet von IPhone 6s Plus)
Wechseln zu: Navigation, Suche
iPhone 6s
Logo
iPhone 6s
Entwickler Apple
Hersteller Foxconn, Pegatron
Veröffentlichung 25. September 2015:
DeutschlandDeutschland Deutschland
9. Oktober 2015:
LiechtensteinLiechtenstein Liechtenstein
OsterreichÖsterreich Österreich
SchweizSchweiz Schweiz
Vorgänger iPhone 6; iPhone 6 Plus
Verbunden iPhone SE
Nachfolger iPhone 7; iPhone 7 Plus
Technische Daten
Anzeige iPhone 6s: 12 cm (4,7), 16:9-Format,
1334 × 750 Pixel, 326 ppi,
berührungsempfindlich
iPhone 6s Plus: 14 cm (5,5), 16:9-Format,
1920 × 1080 Pixel, 401 ppi,
berührungsempfindlich
Digitalkamera 12 MP;
4K bei 30 fps,

1080p bei 30/60/120 fps,
720p bei 30/120/240 fps

Frontkamera 5 MP mit 720p-HD-Video
Betriebssystem bei Markteinführung iOS 9
Aktuelles Betriebssystem iOS 11.1.2
System-on-a-Chip Apple A9
Prozessor ARMv8-basierter 64-Bit-Prozessor (Apple Twister; 1,85 GHz)
RAM 2 GB LPDDR4 1600 MHz[1]
Grafikprozessor PowerVR GT7600 (6 Kerne)[1]
Interner Speicher 16, 32, 64 und 128 GB NAND

Sensoren

3-Achsen-Gyrosensor, Beschleunigungssensor, Annäherungssensor, Umgebungslichtsensor, Fingerabdrucksensor (Touch ID), Kompass, Barometer, 3D Touch

SAR-Wert

iPhone 6s: 0,874 W/kg
iPhone 6s Plus: 0,929 W/kg[2]

Konnektivität

Mobilfunknetze

GSM, EDGE, UMTS, HSDPA, DC-HSDPA, HSPA+, HSUPA, LTE, CDMA2000

Weitere Funkverbindungen

802.11a/b/g/n/ac WLAN (802.11n 2,4 GHz und 5 GHz), Bluetooth 4.2, GPS

Anschlüsse

Lightning, 3,5-mm-Klinkenstecker

Akkumulator
Typ Lithium-Ionen-Batterie
Wechselbar nein
Kapazität iPhone 6s: 3,82 V, 6,55 Wh (1715 mAh)

iPhone 6s Plus: 3,82 V, 10,61 Wh (2750 mAh)

Akkulaufzeit
(laut Hersteller)
max. 250 / 384 Std. (Bereitschaftsbetrieb)

(iPhone 6s/iPhone 6s Plus)
max. 10 / 12 Std. (LTE-Internet)

Sprechdauer
(laut Hersteller)
max. 14 / 24 Std. (3G-Netz)
Abmessungen und Gewicht
Maße (H×B×T) 138,3 / 158,2 mm × 67,1 / 77,9 mm × 7,1 / 7,3 mm
Gewicht 143 / 192 g
Besonderheiten

Touch ID (Fingerabdrucksensor), 64-Bit, NFC (derzeit nur für Apple Pay), WLAN-Telefonie, WiFi, Hot Spot 2.0

Das iPhone 6s und das iPhone 6s Plus erschienen zeitgleich als neuntes Modell der iPhone-Reihe des US-amerikanischen Unternehmens Apple. Sie wurden am 9. September 2015 im Rahmen einer öffentlichen Keynote von Phil Schiller vorgestellt und sind seit dem 25. September 2015 in Deutschland erhältlich.

Charakteristika[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Aufbau der Geräte ähnelt dem der direkten Vorgänger iPhone 6 und iPhone 6 Plus. Von den Dimensionen beider Vorgänger weichen das iPhone 6s und 6s Plus um einige Zehntelmillimeter ab, auch das Gewicht der Geräte ist im Vergleich zu den Vorgängern gestiegen.

Beide Geräte haben ein „3D Touch“-Display, mit dem der Touchscreen die Druckstärke registrieren und somit unterschiedliche Befehle ausführen kann. Ein Linearaktor („Taptic Engine“) ermöglicht haptisches Feedback. Die Smartphones wurden zum Verkaufsstart mit dem Betriebssystem iOS 9 ausgeliefert. Beide Modelle werden mit dem von Apple entwickelten A9-Chip mit 64-Bit-ARMv8-Architektur, iSight- und FaceTime-HD-Kameras ausgeliefert. Ein weiteres Feature ist auch „Live Photos“. Die Megapixel-Anzahl wurde von 8 MP auf 12 MP erhöht. Apple bot die Geräte zum Verkaufsstart in den Farben Silber, Space Grau, Gold und Roségold an, jeweils in Varianten mit 16, 64 bzw. 128 GB Speicherkapazität.[3] Seit dem 7. September 2016 stehen nur noch Speichergrößen von 32 bzw. 128 GB zur Verfügung.

iPhone 6s Plus[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die technischen Spezifikationen des iPhone 6s Plus stimmen, wie auch beim Vorgänger iPhone 6 Plus, mit denen des iPhone 6s weitgehend überein. Die Unterschiede sind:

  • Es hat eine größere Bildschirmdiagonale von 5,5, mit der Full-HD-Auflösung 1920 × 1080 Pixel (entspricht 401 ppi).
  • Die Gehäuseabmessungen (H × B × T) betragen 158,2 mm × 77,9 mm × 7,3 mm.
  • Die Akkulaufzeit ist länger als beim iPhone 6s. Nach Angaben von Apple beträgt sie bis zu 384 Stunden im Bereitschaftsbetrieb, bis zu 24 Stunden Gesprächsdauer (im 3G-Netz), sowie bis zu zwölf Stunden Internetnutzung (3G, LTE oder WLAN). Der Akku hat eine Kapazität von 2750 mAh bei 3,82 V.
  • Die Kamera des iPhone 6s Plus verfügt über eine optische Bildstabilisierung.

Modellvarianten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Apple lässt zwei Varianten des iPhone 6s und 6s Plus fertigen, die sich durch ein unterschiedliches SoCs des Typs Apple A9 voneinander unterscheiden. Daraus resultiert bei einigen Modellen mit einem SoC von Samsung offenbar eine 6–22 % geringere Akkulaufzeit als bei denen mit einem A9 von TSMC. Dieser scheint weniger Energie zu verbrauchen, da TSMC einen anderen Fertigungsprozess bei der Chipherstellung als Samsung verwendet. Apple gibt an, dass die zu derartigen Ergebnissen führenden Akkulaufzeittests nicht unter Realbedingungen stattgefunden hätten, und sich die aus Diagnosedaten gemessenen Unterschiede zwischen den Akkulaufzeiten auf nur 2–3 % belaufen würden. Dies liege innerhalb der Fertigungstoleranzen.[4] Bei den Modellen der Geräte handelt es sich um:

  • N71AP (iPhone 6s mit Samsung-SoC)
  • N71mAP (iPhone 6s mit TSMC-SoC)
  • N66AP (iPhone 6s Plus mit Samsung-SoC)
  • N66mAP (iPhone 6s Plus mit TSMC-SoC)

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: iPhone 6s – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien
 Wiktionary: iPhone – Bedeutungserklärungen, Wortherkunft, Synonyme, Übersetzungen

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. a b Blake's iOS Device Specification Grid
  2. SAR-Werte, Deutsche Telekom, aufgerufen am 9. September 2015
  3. Apple: iPhone 6s Technische Daten
  4. Clover, Juli: Apple Claims TSMC vs Samsung A9 Chip Variants Result in Only 2-3% Difference in 'Real World' Battery Life. 8. Oktober 2015, abgerufen am 23. Oktober 2015