Jan Hojer

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Jan Hojer als Europameister 2017
Jan Hojer beim Boulder World Cup 2015 in München
Jan Hojer 2015
Jan Hojer als 2. im Gesamtweltcup 2015

Jan Hojer (* 9. Februar 1992 in Köln) ist ein deutscher Sport- und Wettkampfkletterer.

Er gewann 2008 in seinem ersten Jahr bei den Erwachsenen die Deutsche Meisterschaft im Schwierigkeitsklettern.[1] Im Mai 2010 gelang ihm nach zehn Tagen die dreizehnte Begehung der von Wolfgang Güllich erstbegangenen Route Action Directe im Schwierigkeitsgrad 9a.[2]

2014 erreichte Jan Hojer den dritten Platz bei der Boulder-Weltmeisterschaft in München und wurde Gesamtweltcupsieger.

2015 wurde er Europameister im Bouldern in Innsbruck und erreichte Platz 2 im Gesamtweltcup.

Im Juli 2016 nahm er am ersten "Ninja Warrior Germany" teil. Beim Worldcup in Chongqing wurde er Zweiter.

2017 startete er erstmals auch im Lead- und Speed-Klettern, weil das Reglement für die Olympischen Sommerspiele 2020 eine Kombinationswertung aus allen drei Disziplinen verlangt. Im Lead erreichte er dabei einen 4. Platz beim Worldcup im Schweizerischen Villars. Bei den Worldgames 2017 und in der Deutschen Meisterschaft wurde er jeweils 2. Im August 2017 erreichte er beim Boulder-Worldcup in München den Tagessieg und wurde Europameister im Bouldern und in der neuen kombinierten Wertung aus Lead, Speed und Bouldern.[3]


Größte sportliche Erfolge[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Fels[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Wettkämpfe[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Jan Hojer – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. DM Klettern 2008: Favoritensterben, ein neuer Jungstar und eine Dominatorin auf bergleben.de; Abgerufen am 4. November 2010
  2. Jan Hojer wiederholt Action Directe auf climbing.de, incl. Video der Begehung; Abgerufen am 4. November 2010
  3. IFSC: European Championship (B) - Munich (GER) 2017, 19. August 2017
  4. Jan Hojer repeating The Big Island (V15) auf ukclimbing.com, incl. Video der Begehung; Abgerufen am 5. Februar 2013
  5. [1]
  6. [2]