John van ’t Schip

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
John van ’t Schip

John van ’t Schip

Spielerinformationen
Voller Name Johannes Nicolaas van ’t Schip
Geburtstag 30. Dezember 1963
Geburtsort Fort St. JohnKanada
Größe 182 cm
Position Mittelfeld
Vereine in der Jugend
Ajax Amsterdam
Vereine als Aktiver
Jahre Verein Spiele (Tore)1
1981–1992
1992–1996
Ajax Amsterdam
CFC Genua
273 (29)
107 (11)
Nationalmannschaft
1986–1995 Niederlande 41 0(2)
Stationen als Trainer
1997–2000
2000–2001
2001–2002
2002–2004
2004–2008
2008–2010
2009
2010–2012
Ajax Amsterdam (Jugendtrainer)
Ajax Amsterdam (Co-Trainer)
FC Twente Enschede
Jong Ajax
Niederlande (Co-Trainer)
Ajax Amsterdam (Co-Trainer)
Ajax Amsterdam (Interim)
Melbourne Heart
1 Angegeben sind nur Liga-Spiele.

Johannes Nicolaas „John“ van ’t Schip (* 30. Dezember 1963 in Fort St. John, BC, Kanada) ist ein ehemaliger niederländischer Fußballspieler und heutiger -trainer.

Spielerkarriere[Bearbeiten]

Verein[Bearbeiten]

John van ’t Schip erlernte in der Jugendakademie von Ajax Amsterdam das Fußball spielen. 1981 rückte er in den Profikader des niederländischen Traditionsvereins. bereits im Dezember des gleichen Jahres gab er sein Debüt in der Eredivisie. Der Flügelspieler setzte sich bald durch und es folgte eine gute Karriere mit vielen Titeln. 1982, 1983, 1985 und 1990 wurde die niederländische Meisterschaft gewonnen, 1983, 1986 und 1987 der KNVB-Pokal. Zu den größten Erfolgen in dieser Zeit gehören der Gewinn den Europapokal der Pokalsieger 1987 sowie der UEFA-Pokal 1992. Im Sommer 1992 wechselte van ’t Schip ins Ausland und unterschrieb beim CFC Genua. Dort blieb er für vier Spielzeiten, ehe er seine Karriere beendete. In seiner gesamten Laufbahn erzielte van ’t Schip in 380 Ligaeinsätzen 40 Tore.

Nationalmannschaft[Bearbeiten]

John van ’t Schip gab sein Debüt im Dress der Oranje im April 1986 im Spiel gegen Schottland. Zwei Jahre darauf wurde er vom damaligen Trainer Rinus Michels in den Kader für die Europameisterschaft 1988 in Deutschland berufen. Während des Turniers kam van ’t Schip aber nur zu einem Einsatz. Im Vorrundengruppenspiel der Gruppe 2 stand er in der Startelf der Niederländer. Das Spiel ging allerdings mit 1:0 an die UdSSR verloren. Es war die einzige Niederlage im Wettbewerb. Die Niederländer erreichten das Finale und setzten sich dort, erneut gegen die UdSSR, mit 2:0 durch. Zur Weltmeisterschaft 1990 stand der offensive Spieler wieder im Kader der Landesauswahl. Hier kam er zweimal zum Einsatz. Bei seinem letzten großen Turnier, der Euro 1992 in Schweden, reichte es erneut nur zum Platz auf der Bank. Van ’t Schip kam auf zwei Kurzeinsätze gegen die GUS und den späteren Europameister Dänemark. Im Juni 1995, in der Begegnung mit Weißrussland trug er letztmals das Oranje-Trikot.

Erfolge als Spieler[Bearbeiten]

Verein[Bearbeiten]

Nationalmannschaft[Bearbeiten]

  • Europameister: 1988

Trainerkarriere[Bearbeiten]

Nach seiner aktiven Profikarriere zog es van ’t Schip wieder zu Ajax Amsterdam. Zwischen 1997 und 2000 trainierte er dort die Jugendmannschaften, ehe 2000 von Neutrainer Co Adriaanse in die Eredivisie-Mannschaft beordert wurde. Nach einem Jahr als Co-Trainer, lockte ihn Ligakonkurrent FC Twente Enschede.[1] Bei den Rot-Weißen hielt es van ’t Schip aber nur eine Spielzeit, ehe er von René Vandereycken abgelöst wurde. Von 2002 bis 2004 betreute der ehemalige Offensivspieler das Reserveteam von Ajax. Von 2004 bis 2008 war er Marco van Bastens Assistenztrainer bei der niederländische Fußballnationalmannschaft. Anschließend arbeitet er weitere und van Basten bei Ajax Amsterdam. Nachdem zwischen diesem und Ajax der Vertrag gelöst wurde, wurde van ’t Schip bis zum Saisonende 2008/09 als Interimstrainer eingesetzt.[2] Zur Folgesaison wurde er von Martin Jol abgelöst. Zusammen mit Danny Blind blieb er als Co-Trainer Jols erhalten. Im Herbst 2009 wurde van ’t Schip als Trainer des neu gegründeten australischen Fußballteams Melbourne Heart vorgestellt, das in der Spielzeit 2010/11 seinen Spielbetrieb in der A-League aufnahm. Van ’t Schip gab Anfang 2012 bekannt, den Verein nach zwei Jahren aus „persönlichen und beruflichen Gründen“ wieder zu verlassen und mit seiner Familie in die Niederlande zurückzukehren.[3] Im Juli 2012 unterschrieb er einen Vertrag beim mexikanischen Club Deportivo Guadalajara.[4]

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. AT5: Van ’t Schip about to sign as Twente head coach auf ajax-usa.com (englisch)
  2. Van Basten tritt zurück vom 6. Mai 2009 auf transfermarkt.de
  3. heraldsun.com.au: Melbourne Heart will build on coach John van't Schip's legacy (1. Feb. 2012)
  4. Chivas de Guadalajara inaugura una nueva etapa "holandesa" (spanisch; Artikel vom 17. Juli 2012)