Melbourne City FC

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
(Weitergeleitet von Melbourne Heart)
Wechseln zu: Navigation, Suche
Melbourne City
Melbourne City Logo.png
Basisdaten
Name Melbourne City Football Club
Sitz Melbourne, Australien
Gründung 2009
(als Melbourne Heart)
Eigentümer City Football Group (80 %)
Melbourne Storm (20 %)
Vorstand Khaldoon Al Mubarak
Website melbournecityfc.com.au
Erste Mannschaft
Trainer John van ’t Schip
Stadion AAMI Park
Plätze 30.050
Liga A-League
2015/16 4. Platz (Saison)
Halbfinale (Playoffs)

Der Melbourne City Football Club (ehemals Melbourne Heart), kurz Melbourne City FC, meist aber nur Melbourne City, ist ein Fußballverein in der australischen Stadt Melbourne im Bundesstaat Victoria, der seit der Saison 2010/11 an der A-League teilnimmt. Die Frauenfußballabteilung des Vereins spielt in der W-League.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Bei Einführung der A-League zur Saison 2005/06 wurde den acht ausgewählten Teams, darunter Melbourne Victory, für die folgenden fünf Jahre das Exklusivrecht in der jeweiligen Stadt eingeräumt. Angesichts des großen Zuschauerzuspruchs für Melbourne Victory, die den mit Abstand höchsten Zuschauerschnitt vorweisen, kamen frühzeitig Stimmen auf, die eine zweite A-League-Mannschaft für Melbourne für denkbar hielten.

Neben der Bewerbung eines Konsortiums um den Geschäftsmann Peter Sidwell, das unter dem Arbeitstitel Melbourne Heart stand, bewarben sich auch der Multimillionär Colin DeLutis[1] sowie der Verein South Melbourne FC[2] um eine zweite Melbourner A-League-Lizenz für die Saison 2010/11. Nachdem DeLutis wenige Monate vor der Vergabe-Entscheidung seine Bewerbung zurückgezogen hatte, war das Konsortium um Sidwell klarer Favorit für den Zuschlag, da die Football Federation Australia ethnisch neutrale Mannschaften bevorzugt, was die Chancen des griechisch geprägten South Melbourne FC schmälerte.[3]

Im September 2008 gab der australische Verband schließlich bekannt, dass man über eine Lizenzvergabe exklusiv mit dem Konsortium um Sidwell Gespräche führt,[4] im Juni 2009 wurde die Lizenz erteilt.[5]

Als Trainer wurde im Oktober 2009 der Niederländer John van ’t Schip präsentiert, und die Bekanntgabe der ersten Spielerverpflichtungen erfolgte Ende November 2009. 2012 wurde John Aloisi als neuer Trainer verpflichtet.[6]

Im Januar 2014 wurde der Klub zu 80 % von der City Football Group und zu 20 % von Melbourne Storm übernommen. Im Zuge dessen wurde der Klub am 5. Juni 2014 zu Melbourne City Football Club umbenannt und das Logo verändert.[7]

Anteilseigner[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Hauptanteilseigner ist zu 80 % die City Football Group um Scheich Mansour bin Zayed Al Nahyan. Minderheitsaktionär ist zu 20 % Melbourne Storm.[8]

Kader der Saison 2016/17[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Nr. Position Name
1 DanemarkDänemark TW Thomas Sørensen
2 MaltaMalta AB Emmanuel Muscat
3 AustralienAustralien AB Joshua Rose
4 AustralienAustralien AB Connor Chapman
5 AustralienAustralien AB Ivan Franjic
6 AustralienAustralien AB Osama Malik
7 AustralienAustralien ST Corey Gameiro
8 AustralienAustralien MF Neil Kilkenny
9 ArgentinienArgentinien MF Nicolás Colazo (geliehen von Boca Juniors)
10 AustralienAustralien MF Anthony Cáceres (geliehen von Manchester City)
11 AustralienAustralien ST Bruce Kamau
12 AustralienAustralien ST Nick Fitzgerald
Nr. Position Name
14 AustralienAustralien MF Daniel Arzani
17 AustralienAustralien ST Tim Cahill
18 AustralienAustralien MF Paulo Retre
20 AustralienAustralien TW Dean Bouzanis
21 AustralienAustralien AB Ruon Tongyik
22 DanemarkDänemark AB Michael Jakobsen
23 UruguayUruguay ST Bruno Fornaroli ((C)Kapitän der Mannschaft)
26 AustralienAustralien MF Luke Brattan (geliehen von Manchester City)
27 ArgentinienArgentinien ST Fernando Brandán
28 AustralienAustralien ST Steve Kuzmanovski
29 AustralienAustralien ST Braedyn Crowley

siehe auch: Liste der Spieler von Melbourne City

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. heraldsun.com.au: DeLutis wants soccer team (1. März 2008)
  2. au.fourfourtwo.com: South Melbourne's A-League Bid (6. Apr. 2008)
  3. theage.com.au: Sidwell bid tipped to win second franchise (25. Juli 2008)
  4. au.fourfourtwo.com: FFA: Second Melbourne Side For 2010 (26. Sep. 2008)
  5. foxsports.com.au: Melbourne awarded licence for second A-League team (13. Juni 2009)
  6. http://www.smh.com.au/sport/a-league/aloisi-named-new-coach-of-melbourne-heart-20120508-1y9wp.html
  7. City Football Group Confirms Name Change To Melbourne City FC
  8. Manchester City Football Club to acquire Melbourne Heart FC in partnership with owners of Melbourne Storm