Kanton Flers-Nord

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Ehemaliger
Kanton Flers-Nord
Region Basse-Normandie
Département Orne
Arrondissement Argentan
Hauptort Flers
Auflösungsdatum 29. März 2015
Einwohner 13.859 (1. Jan. 2012)
Gemeinden 7
INSEE-Code 6115

Der Kanton Flers-Nord war bis 2015 ein französischer Kanton im Arrondissement Argentan, im Département Orne und in der Region Basse-Normandie; sein Hauptort war Flers, Vertreter im Generalrat des Départements war zuletzt von 1998 bis 2015 (wiedergewählt 2004) Gérard Colin (DVG).

Gemeinden[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Kanton bestand aus sechs Gemeinden und einem Teil der Stadt Flers (angegeben ist die Gesamteinwohnerzahl, in dem Kanton lebten etwa 7.700 Einwohner):

Gemeinde Einwohner Jahr Fläche km² Bevölkerungsdichte Code INSEE Postleitzahl
Aubusson 424 (2013) 3,9 109 Einw./km² 61011 61100
La Bazoque 260 (2013) 2,59 100 Einw./km² 61030 61100
Caligny 855 (2013) 14,97 57 Einw./km² 61070 61100
Cerisy-Belle-Étoile 720 (2013) 13,4 54 Einw./km² 61078 61100
Flers 14.761 (2013) –  –  Einw./km² 61169 61100
Montilly-sur-Noireau 729 (2013) 11,03 66 Einw./km² 61287 61100
Saint-Georges-des-Groseillers 3.259 (2013) 7,06 462 Einw./km² 61391 61100