Kanton L’Aigle-Est

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Ehemaliger
Kanton L’Aigle-Est
Region Basse-Normandie
Département Orne
Arrondissement Mortagne-au-Perche
Hauptort L’Aigle
Auflösungsdatum 29. März 2015
Einwohner 9.171 (1. Jan. 2012)
Gemeinden 9
INSEE-Code 6118

Der Kanton L’Aigle-Est war bis 2015 ein französischer Kanton im Arrondissement Mortagne-au-Perche, im Département Orne und in der Region Basse-Normandie; sein Hauptort war L’Aigle, Vertreter im Generalrat des Départements war zuletzt von 2008 bis 2015 Jean Sellier.

Gemeinden[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Kanton bestand aus acht Gemeinden und einem Teil von L’Aigle (angegeben ist hier die Gesamteinwohnerzahl der Stadt, im Kanton lebten etwa 3.000 Einwohner):

Gemeinde Einwohner Jahr Fläche km² Bevölkerungsdichte Code INSEE Postleitzahl
L’Aigle 7.983 (2013) –  –  Einw./km² 61214 61300
Chandai 647 (2013) –  –  Einw./km² 61092 61300
Crulai 941 (2013) –  –  Einw./km² 61140 61300
Irai 590 (2013) –  –  Einw./km² 61208 61190
Saint-Martin-d’Écublei 628 (2013) –  –  Einw./km² 61423 61300
Saint-Michel-Tubœuf 569 (2013) –  –  Einw./km² 61432 61300
Saint-Ouen-sur-Iton 899 (2013) –  –  Einw./km² 61440 61300
Saint-Sulpice-sur-Risle 1.697 (2013) –  –  Einw./km² 61456 61300
Vitrai-sous-Laigle 216 (2013) –  –  Einw./km² 61510 61300