Saint-Martin-d’Écublei

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Saint-Martin-d’Écublei
Saint-Martin-d’Écublei (Frankreich)
Saint-Martin-d’Écublei
Region Normandie
Département Orne
Arrondissement Mortagne-au-Perche
Kanton L’Aigle
Gemeindeverband Pays de L’Aigle
Koordinaten 48° 47′ N, 0° 41′ OKoordinaten: 48° 47′ N, 0° 41′ O
Höhe 182–248 m
Fläche 11,94 km2
Einwohner 642 (1. Januar 2016)
Bevölkerungsdichte 54 Einw./km2
Postleitzahl 61300
INSEE-Code

Rathaus (Mairie) von Saint-Martin-d’Écublei

Saint-Martin-d’Écublei ist eine französische Gemeinde mit 642 Einwohnern (Stand: 1. Januar 2016) im Département Orne in der Region Normandie. Sie gehört administrativ zum Arrondissement Mortagne-au-Perche und ist Teil des Kantons L’Aigle (bis 2015 Teil des Kantons L’Aigle-Est). Die Einwohner werden Écubleins genannt.

Geographie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Saint-Martin-d’Écublei liegt etwa 55 Kilometer nordöstlich von Alençon. Umgeben wird Saint-Martin-d’Écublei von den Nachbargemeinden Saint-Antonin-de-Sommaire im Norden, Rugles im Nordosten, Chéronvilliers im Osten, Saint-Sulpice-sur-Risle im Süden und Westen sowie Saint-Nicolas-de-Sommaire im Südwesten.

Bevölkerungsentwicklung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

1962 1968 1975 1982 1990 1999 2006 2011 2016
349 328 322 405 505 499 550 616 642
Quelle: Cassini und INSEE

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Menhir von Écublai
  • Reste einer Turmhügelburg (Motte)
  • Kirche Saint-Martin
  • Schloss Le Mesnil, 1766 erbaut
  • Schloss Le Bois-Bertre mit Kapelle, 1824 erbaut
  • Herrenhaus von Le Lentil aus dem 16. Jahrhundert
  • Mühle von La Chaise

Persönlichkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Saint-Martin-d’Écublei – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien