Kanton Villeneuve

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Ehemaliger
Kanton Villeneuve
Region Midi-Pyrénées
Département Aveyron
Arrondissement Villefranche-de-Rouergue
Hauptort Villeneuve
Auflösungsdatum 29. März 2015
Einwohner 4.555 (1. Jan. 2012)
Bevölkerungsdichte 23 Einw./km²
Fläche 195,19 km²
Gemeinden 10
INSEE-Code 1243

Der Kanton Villeneuve war bis 2015 ein französischer Kanton im Département Aveyron und in der Region Midi-Pyrénées. Er umfasste zehn Gemeinden im Arrondissement Villefranche-de-Rouergue; sein Hauptort (frz.: chef-lieu) war Villeneuve. Die landesweiten Änderungen in der Zusammensetzung der Kantone brachten im März 2015 seine Auflösung. Vertreter im conseil général des Départements war zuletzt von 2008 bis 2015 Pierre Costes.

Gemeinden[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Gemeinde Einwohner Jahr Fläche km² Bevölkerungsdichte Code INSEE Postleitzahl
Ambeyrac 180 (2013) 11,2 16 Einw./km² 12007 12260
La Capelle-Balaguier 296 (2013) 13,4 22 Einw./km² 12053 12260
Montsalès 273 (2013) 12,5 22 Einw./km² 12158 12260
Ols-et-Rinhodes 158 (2013) 10,8 15 Einw./km² 12175 12260
Sainte-Croix 724 (2013) 25,9 28 Einw./km² 12217 12260
Saint-Igest 198 (2013) 11,7 17 Einw./km² 12227 12260
Saint-Rémy 334 (2013) 9,0 37 Einw./km² 12242 12200
Salvagnac-Cajarc 367 (2013) 23,2 16 Einw./km² 12256 12260
Saujac 127 (2013) 12,2 10 Einw./km² 12261 12260
Villeneuve 1.936 (2013) 65,3 30 Einw./km² 12301 12260