Krass Klassenfahrt

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Fernsehsendung
OriginaltitelKrass Klassenfahrt
Krass Klassenfahrt-Logo-S2.png
Produktionsland Deutschland
Originalsprache Deutsch
Jahr(e) seit 2019
Produktions-
unternehmen
moonvibe (seit Staffel 3)
Episoden 114 in 10+ Staffeln (Liste)
Genre Komödie, Parodie
Titelmusik
  • Lvly feat. G. Curtis – Paper Chasing (Staffel 1, 4, 6)
  • Lucas Pittman feat. M.C. Meyer – Kobe Steak (Staffel 2, 5)
  • Kaii Dreams – Just One Night (Staffel 3)
  • Wildson feat. LaKesha Nugent – I Am Better Off (Staffel 7, 9, 10)
  • Niklas Johansson – Defenders Unite (Staffel 8)
Idee Jonas Ems,
Jonas Wuttke
Erstveröffentlichung 4. März 2019 auf dem gleichnamigen YouTube-Kanal
Besetzung

Krass Klassenfahrt ist eine deutsche Webserie, die eine komödiantische und satirische Adaption von Scripted-Reality-Soaps darstellt.[1] Die Idee zur Serie stammt von den Webvideoproduzenten Jonas Ems und Jonas Wuttke.[2]

Die neunte Staffel wurde am 4. Dezember 2020 bei dem Video-on-Demand-Anbieter Joyn veröffentlicht.[3] Im Januar 2021 wurde bereits bekannt, dass die Serie bis einschließlich einer 13. Staffel verlängert wurde.[4] Die zehnte Staffel startete am 19. März 2021.

Inhalt[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Klassenfoto aus Staffel 10

Im Zentrum der Serie stehen Schülerinnen und Schüler einer zwölften Klasse, die auf einer mehrtägigen Klassenfahrt sind und ihre dortigen Erlebnissen. Im Stile einer Scripted Reality sind die Szenen dokumentarisch stark übertreibend und verspottend nachgeahmt.

Krass Klassenfahrt ist eine Parodie verschiedener Scripted-Reality-Soaps, wie z. B. Krass Schule – Die jungen Lehrer.

Jede Szene beginnt mit einem Establishing Shot. Dabei werden die Außenaufnahmen mit Musik aus der aktuellen Musikcharts unterlegt. Anschließend wird eine Spielszene gezeigt, die durch ein Interview mit einer handelnden Person abgeschlossen wird.

Besetzung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Besetzung besteht hauptsächlich aus Influencern, die auf verschiedenen Internetplattformen tätig sind. Nathan Goldblat ist der einzige Hauptdarsteller, der seit der ersten Episode in derselben Rolle zu sehen ist.

Aktuelle Besetzung
Darsteller Rolle Staffel Zeitraum
Jonas Ems Kenneth 1–3, 6 2019–
McLarry† 4–5
Timmy alias TJ 6–9
Jonas Ems 10–
Jonas Wuttke Zeus 1–3 2019–
Jojo 4–9
Kev 10–
Annika Jung Frau Amsel 10– 2021–
Ben Mood Herr Storch 10– 2021–
Keanu Rapp Fly 4– 2019–
Lino 10–
Antonia Aguiar alias Nona Kanal Lorena 6– 2020–
Diana alias Diademlori Klara 10– 2021–
Maxine Reuker Paris 10– 2021–
Tim alias Twenty4Tim Richard 8 2020-
Luca 10-
Zoe Liss Pixel 10– 2021–
Dalia Mya Schmidt-Foß Hanna 1, 3 2019–
Elisa 10–
Emir-Han Bayrak Taylor 10– 2021–
Bene Schulz John 10– 2021–
Ehemalige Besetzung
Darsteller Rolle Staffel Zeitraum
Samuel Benito Jost 1 2019
Kayla Shyx Cheyenne 1–2 2019
Denise Mski Joleen 1, 3 2019
Lea Hamm Anastasia 1–3 2019
Maryam Ilenez Leyla 1–3 2019
Nils Gerloff Fernando 1–2 2019
Samira Oué Celina 2 2019
Ferhat Yildiz Jürgen 2 2019
Harald 3
Meli Sunny Frau Sommer 3 2019
AlexV Julian 4–5 2019–2020
Sonny Loops Carina 4–5 2019–2020
Can Günaydi Joel 4–5 2019–2020
Marie Dahmen Julia 4–5 2019–2020
Anika Teller Nele 4–5 2019–2020
Jennifer Saro Frau Kalbsfleisch 4–5 2019–2020
Celina alias ZCLINA Heidi 4–5 2019–2020
Nala 7–8
Chany Dakota Olivia 6 2020
Shirin Gosh Hortensia 6–7 2020
Maribel Lorberg Tesla 6–7 2020
Vanessa Laura 8 2020
Isabell Milz alias itsmisabell Sophia 8 2020
Marvin Holm Puck 8 2020
Nathan Goldblat Stanley 1–9 2019
Jamie Birell Georg 1–3, 6–7, 9 2019–2020
Lina BMN Cordula 6, 8–9 2020
Camila Minicuta Frau Bra 6–9 2020
Nika Sophie Madison 4–5, 7–9 2019–2020
Paola Parente alias paolsclips Fatima 6–9 2020
Beatrice Maria Frau Ostermann 1–3, 7, 9 2019–2020
Gerrit Maybaum "Pimli" Drechsler 1–3, 9 2019–2020
Adii Burova Grace 9 2020

Gastauftritte (Auswahl)

Produktionsstab[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Während die ersten beiden Staffeln durch die Webvideoproduzenten Jonas Ems und Jonas Wuttke produziert wurden, wird die Webserie seit der dritten Staffel durch die im Juni 2019 neugegründeten moonvibe GmbH produziert.[5] Gründer und Geschäftsführer des Unternehmens sind Ems und Wuttke. Seit der vierten Staffel ist Felix Parker ebenfalls an der Produktion beteiligt. Parker ist bereits ab der ersten Staffel als Aufnahmeleitung tätig. Die Aufnahmeleitung der achten Staffel übernahm Christoph Manderscheid.

Für Dramaturgie und Regie sind die Produzenten Jonas Ems und Jonas Wuttke zuständig, bei der sechsten Staffel wurden sie durch Theresa Geissinger als Co-Regisseurin unterstützt. Geissinger ist seit der siebten Staffel für die Social-Media-Konten der Serie verantwortlich. In der neunten Staffel gehörte Gerrit Maybaum ebenfalls zum Regie-Team. Während Felix Parker in den ersten beiden Staffeln alleine für den Schnitt verantwortlich war, wurden die Episoden der dritten Staffel durch Parker und Paul Lendzian geschnitten. Seit der vierten Staffel ist Tobias Wacker für den Schnitt zuständig. Als Kameramänner fungieren Paul Lendzian seit der ersten Staffel und Christoph Manderscheid in der neunten Staffel. Ebenfalls als Kameramann tätig waren in der ersten Staffel Daniel Helgert sowie von der zweiten bis achten Staffel Tobias Wacker.

Produktion und Veröffentlichung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die ersten beiden Staffeln wurden in Brandenburg gedreht. Während die Dreharbeiten für die erste Staffel im Februar 2019 auf einem Ferienhof in Rheinsberg stattfanden, wurde die zweite Staffel im April 2019 im Schloss Glowe in Friedland gedreht. Die erste Staffel wurde ab dem 4. März 2019 auf dem Videoportal YouTube veröffentlicht.[3] Während acht der zehn Folgen der ersten Staffel auf dem gleichnamigen YouTube-Kanal zum Abruf bereitstehen, wurden die zweite und achte Folge auf den YouTube-Kanälen von Jonas Ems und Jonas Wuttke veröffentlicht. Alle acht Folgen der zweiten Staffel wurden ab dem 3. Mai 2019 auf dem gleichnamigen YouTube-Kanal veröffentlicht.[3] Bei beiden Staffeln waren montags und freitags jeweils eine neue Folge abrufbar.

Die dritte Staffel wurde im Juni 2019 im Wintersportort Les Carroz d'Arâches in der französischen Gemeinde Arâches-la-Frasse gedreht. Erstmals fand die Erstveröffentlichung beim Video-on-Demand-Anbieter Joyn statt.[6] Alle zwölf Folgen wurden am 22. Juli 2019 zum Abruf bereitgestellt.[3] Da Joyn jedoch nur in Deutschland verfügbar ist, konnten ausländische Zuschauer die Webserie erst in der Zweitverwertung abrufen. Diese begann auf dem gleichnamigen YouTube-Kanal am selben Tag, wobei montags, mittwochs und freitags jeweils eine neue Folge veröffentlicht wurde.

Im September 2019 wurde bekannt, dass das Medienunternehmen Pantaflix die vierte und fünfte Staffel der Webserie im neuen Advertising-Video-on-Demand-Angebot veröffentlichen wird.[7] Während die Dreharbeiten für die vierte Staffel im September 2019 in Warschau, Polen stattfanden, wurde die fünfte Staffel im November 2019 in Prag, Tschechien gedreht. Erstere wurde vom 10. bis zum 31. Oktober 2019 jeden Donnerstag und letztere vom 6. bis zum 27. Dezember 2019 jeden Freitag auf Pantaflix veröffentlicht.[3] Es wurden jeweils drei neue Folgen zum Abruf bereitgestellt. Die Zweitverwertung auf dem gleichnamigen YouTube-Kanal begann für die vierte Staffel am 14. Oktober 2019 und für die fünfte Staffel am 9. Dezember 2019. Erneut wurden jeweils eine neue Folge montags, mittwochs und freitags veröffentlicht.

Joyn sicherte sich die Erstverwertungsrechte der sechsten Staffel und veröffentlichte alle zwölf Folgen der Staffel am 2. März 2020.[3] Die Dreharbeiten der sechsten Staffel fanden im Februar 2020 in Galhausen, Belgien statt.[8] Die Zweitverwertung auf dem gleichnamigen YouTube-Kanal begann am selben Tag, wobei montags und freitags jeweils eine neue Folge zum Abruf bereitsteht. Darüber hinaus lizenzierte Studio71, ein Schwesterunternehmen von Joyn, die Staffeln 7 bis 9 direkt von moonvibe.[2] Die kommenden Staffeln, die jeweils wie die vorherigen Staffeln zwölf Episoden enthalten werden, sollen in den nächsten zwölf Monaten im Quartalsrhythmus veröffentlicht werden. Die siebte Staffel wurde schließlich im Mai 2020 in Westerwald gedreht und am 22. Juni 2020 seitens Joyn veröffentlicht. Ende August bzw. Anfang September 2020 wurde in Belgien die achte Staffel gedreht sowie am 28. September 2020 bei Joyn veröffentlicht. Die neunte Staffel wurde in Tirol im November 2020 gedreht. Die Veröffentlichung fand am 4. Dezember 2020 weiterhin auf Joyn statt.

Ende Januar 2021 wurde die Serienverlängerung um vier weitere Staffeln bekannt.[4] Die 10. bis 13. Staffel sollen, wie die vorherigen Staffeln, weiterhin auf Joyn veröffentlicht werden.

Kritik[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Philipp Walulis äußerte in seiner Websendung Walulis, dass Krass Klassenfahrt als Webserie gut produziert sei.[1] Die Macher hätten sehr genau verstanden, wie eine Scripted-Reality-Soap funktioniert. Außerdem lebe die subtile Parodie von der detaillierten Ausarbeitung, wie bei der ProSieben-Mockumentary Alles in Ordnung – Mit dem Wahnsinn auf Streife.[1] Lisa Ludwig lobt ebenfalls die Webserie im Magazin Vice. Die Webserie sei richtig unterhaltsam.[9] Die Ernsthaftigkeit, die die Darsteller ihren Charakteren auch bei den absurdesten Storylines entgegenbringen, erinnere stark an die Netflix-Mockumentary American Vandal. Krass Klassenfahrt beweise, dass Influencer nicht immer unlustig sind.[9]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. a b c Krass Klassenfahrt: Parodie oder Fail? In: YouTube. Walulis, 11. April 2019, abgerufen am 14. März 2020.
  2. a b Timo Niemeier: "Krass Klassenfahrt" auch künftig bei Joyn zu sehen. In: DWDL.de. 3. März 2020, abgerufen am 14. März 2020.
  3. a b c d e f Krass Klassenfahrt – Episodenguide. In: Fernsehserien.de. Abgerufen am 3. September 2020.
  4. a b Alexander Krei: Joyn 2021: Bewährte Comedy, neue Events, erstmals Dokus. In: DWDL.de. 25. Januar 2021, abgerufen am 25. Januar 2021.
  5. Handelsregisterauszug von moonvibe GmbH. In: Online-handelsregister.de. Abgerufen am 15. März 2020.
  6. Nach 50 Tagen: Streaming-Dienst Joyn hat bereits rund vier Million Nutzer. In: Presseportal.de. Joyn GmbH, 6. August 2019, abgerufen am 15. März 2020.
  7. PANTAFLIX zeigt exklusiv vierte und fünfte Staffel des Erfolgsformats KRASS KLASSENFAHRT – Startschuss für das neue werbefinanzierte VOD- Angebot von pantaflix.com. In: Pantaflixgroup.com. 19. September 2019, abgerufen am 15. März 2020.
  8. Internetproduktion „Krass Klassenfahrt“ dreht in Gut Galhausen. In: Grenzecho.net. 7. Februar 2020, abgerufen am 14. März 2020.
  9. a b Lisa Ludwig: 'Krass Klassenfahrt' beweist, dass Influencer nicht immer verdammt unlustig sind. In: Vice.de. 14. März 2019, abgerufen am 15. März 2020.