Landkreis Miaoli

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Landkreis Miaoli
苗栗縣
Miaoli County Montage.png
Von links nach rechts und oben nach unten: Sicht bei Nacht auf Tongluo, Reste der Longteng-Brücke, Liyu-See, Chun Hsiang-Erdbeerfarm, Hakka-Kulturpark, Straße in Nanchuang, Mount Huoyen
Emblem
Wappen
Flagge
Flagge
Staat: TaiwanRepublik China (Taiwan) Taiwan
Gegründet: 1887 Landkreis,
1895 aufgelöst,
1950 wieder Landkreis
Koordinaten: 24° 34′ N, 120° 50′ OKoordinaten: 24° 34′ 0″ N, 120° 50′ 0″ O
Fläche: 1.820,32 km²
 
Einwohner: 566.585 (März 2015)
Bevölkerungsdichte: 311 Einwohner je km²
Zeitzone: UTC+8 (Chungyuan-Zeit)
Telefonvorwahl: (+886) (0)37
Postleitzahl: 350 – 354, 356 – 358, 360 – 369
ISO 3166-2: TW-MIA
 
Kreishauptstadt: Miaoli
Gliederung: 2 Städte (市),
5 Stadtgemeinden (鎮),
11 Landgemeinden (鄉)
Landrat: Hsu Yao-chang (徐耀昌)
Webpräsenz:
 
Kreisvogel: Elster
Kreisblume: Süße Duftblüte
Kreisbaum: Kampferbaum
Karte von Taiwan, Position von Landkreis Miaoli hervorgehoben

Der Landkreis Miaoli (chinesisch 苗栗縣, Pinyin Miáolì Xiàn) liegt im Westen der Republik China auf Taiwan. Der Name Miaoli geht auf die lautliche Nachahmung eines Wortes aus der Sprache des Ureinwohnervolks der Taokas mit der Bedeutung „Ebene“ zurück[1]. Die Stadt Miaoli ist die Hauptstadt des Landkreises und auch als „Bergstadt“ bekannt, wegen der vielen Berge in der Umgebung, welche ebenso beliebte Wanderziele sind.

Kurze Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Sitz der Kreisverwaltung

Das Gebiet des heutigen Landkreises ist schon seit prähistorischen Zeiten besiedelt, wie archäologische Funde zeigen. Ab der Mitte des 17. Jahrhunderts kamen Han-chinesische Siedler ins Land, was dazu führte, dass die indigenen Völker Taiwans zum Teil assimiliert und zum Teil in das Bergland abgedrängt wurden. Nach Beginn der chinesischen Herrschaft über Taiwan 1683 unter der Qing-Dynastie war das Gebiet unter dem Namen Jhu-Luo bekannt und erhielt 1887 den Status als Landkreis mit dem Namen Miaoli. Nach der japanischen Übernahme Taiwans 1895 wurde der Landkreis wieder aufgelöst und ab den 1920ern war er Teil der japanischen Präfektur Shinchiku. 1950 in der Republik China auf Taiwan wurde der Landkreis dann wieder neu eingerichtet.[2]

Bevölkerung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Im Jahr 2015 hatte der Landkreis etwa 567.000 Einwohner, was 2,4 Prozent der Gesamtbevölkerung Taiwans entsprach. Damit gehört der Landkreis Miaoli zu den kleineren Verwaltungseinheiten. Nach der Sprachenstatistik 2010 wurden folgende Sprachen gesprochen (Mehrfachnennungen möglich): Mandarin 79,4 %, Hakka 52,4 %, Taiwanisch 45,8 %, Formosa-Sprachen 1,0 %, Andere 0,5 %.[3] Der Landkreis Miaoli wies damit unter allen Landkreisen und Städten Taiwans nach dem Landkreis Hsinchu den zweithöchsten Anteil an Hakka-Sprechern auf.

Städte und Gemeinden[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Miaoli und Toufen sind Städte (, Shì) des Landkreises. Daneben gibt es fünf Stadtgemeinden (, Zhèn) und 11 Landgemeinden (, Xiāng). Die Einwohnerzahlen waren im April 2018 die im folgenden aufgeführten.[4]

Gemeinde chin. Hanyu Pinyin Taiwanisch (POJ) Hakka Fläche
(km²)
Einwohner Ew./km²
2 Städte
Stadt Miaoli 苗栗市 Miáolì Shì Biâu-le̍k-chhī Mèu-li̍t 37,8878 88.662 2.357
Toufen 頭份市 Tóufèn Shì Thâu-hūn-chhī Thèu-fun 53,3205 102.986 1.932
5 Stadtgemeinden
Houlong 後龍鎮 Hòulóng Zhèn Āu-lâng-tìn Heu-liùng 75,8079 36.585 486
Tongxiao 通霄鎮 Tōngxiāo Zhèn Thong-siau-tìn Thûng-sêu 107,8486 34.407 323
Yuanli 苑裡鎮 Yuànlǐ Zhèn Oán-lí Yen-lî 68,2473 45.711 676
Zhunan 竹南鎮 Zhúnán Zhèn Tek-lâm-tìn Tsuk-nàm 37,5592 85.731 2.277
Zhuolan 卓蘭鎮 Zhuólán Zhèn Tah-lân-tìn Cho̍k-làn 75,3153 16.912 225
10 Landgemeinden
Dahu 大湖鄉 Dàhú Xiāng Toā-ô͘-hiong Thai-fù 90,8396 14.657 163
Gongguan 公館鄉 Gōngguǎn Xiāng Kong-koán-hiong Kûng-kón 71,4523 33.590 474
Nanzhuang 南庄鄉 Nánzhuāng Xiāng Lâm-chng Nàm-chông 165,4938 10.138 62
Sanwan 三灣鄉 Sānwān Xiāng Sam-oan Sâm-vân 52,2964 6.705 129
Sanyi 三義鄉 Sānyì Xiāng Sam-gī-hiong Sâm-ngi 69,3424 16.401 239
Shitan 獅潭鄉 Shītán Xiāng Sai-thâm-hiong Sṳ̂-thàn 79,4324 4.412 56
Tongluo 銅鑼鄉 Tóngluó Xiāng Tâng-lô-hiong Thùng-lò 78,3805 18.058 232
Touwu 頭屋鄉 Tóuwū Xiāng Thâu-ok-hiong Thèu-vuk 52,5046 10.832 207
Xihu 西湖鄉 Xīhú Xiāng Se-ô͘-hiong Sî-fù 41,0758 7.114 175
Zaoqiao 造橋鄉 Zàoqiáo Xiāng Chō-kiô-hiong Cho-khièu 47,9978 12.875 271
1 Berglandgemeinde der Ureinwohner
Tai’an 泰安鄉 Tài'ān Xiāng Thài-an-hiong Thai-ôn 614,5127 6.015 10

Offizielle Symbole[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Wie viele Verwaltungseinrichtungen in Taiwan hat sich der Landkreis Miaoli offizielle Symbole erwählt, die durch öffentliche Befragungen aus mehreren zur Auswahl gestellten per Abstimmung gewählt wurden. Als offizielle Blume wurde die Süße Duftblüte (Osmanthus fragrans, chinesisch 桂花, Pinyin guìhuā) gewählt, eine Pflanze, die in Südchina, Taiwan und anderen Teilen Asiens heimisch ist, und aus der unter anderem Parfümöle und aromatisierte Tees hergestellt werden. Offizieller Vogel wurde die Elster, und offizieller Baum des Landkreises wurde der Kampferbaum, der historisch eine große Rolle in der Wirtschaft Taiwans gespielt hat.[5]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Webseite des Landkreises
  2. About Miaoli. Landkreis Miaoli, abgerufen am 29. September 2017 (englisch).
  3. 表106歲以上本國籍常住人口在家使用語言情形 („Sprachgebrauch zu Hause der über 6 Jahre alten Wohnbevölkerung“). Taiwanisches Statistikamt, abgerufen am 29. April 2018 (chinesisch).
  4. 各月人口資料(括弧內為資料起始年月)03鄉鎮戶數及人口數(9701) („Bevölkerungsdaten für jeden Monat (in Klammern ist der Anfangsmonat der Daten) 03 Gemeinden und Bevölkerung (9701)“). Taiwanisches Innenministerium, abgerufen am 11. Mai 2018 (chinesisch).
  5. The County Flower, County Bird, and County Tree. Webseite des Landkreises Miaoli, abgerufen am 29. April 2018 (englisch).