Leichtathletik-Südamerikameisterschaften 1977

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Die XXIX. Leichtathletik-Südamerikameisterschaften fanden vom 4. bis zum 6. November 1977 in Montevideo statt. Zum ersten Mal nach 57 Jahren dauerte die Veranstaltung wieder nur drei Tage.

Erfolgreichster Teilnehmer war der brasilianische Sprinter Rui da Silva mit drei Goldmedaillen. Bei den Frauen gewann die Argentinierin Beatriz Allocco ebenfalls drei Goldmedaillen.

Männerwettbewerbe[Bearbeiten]

Die Mannschaftswertung gewann bei den Männern die brasilianische Mannschaft mit 241 Punkten vor den Venezolanern mit 112 Punkten und dem Team Kolumbiens mit 110 Punkten sowie den Argentiniern mit 103 Punkten. Hinter den Chilenen mit 56 Punkten erreichten die Uruguayer 23 Punkte vor Paraguay mit 12 Punkten, Peru mit 10 Punkten und Bolivien mit 7 Punkten.

100-Meter-Lauf Männer[Bearbeiten]

Platz Athlet Land Zeit
1 Rui da Silva BRA 10,3 s
2 Katsuhiko Nakaia BRA 10,4 s
3 Miguel Sulbarán VEN 10,6 s

Finale: 5. November

200-Meter-Lauf Männer[Bearbeiten]

Platz Athlet Land Zeit
1 Rui da Silva BRA 21,3 s
2 Katsuhiko Nakaia BRA 21,7 s
3 Hipolito Brown VEN 22,1 s

Finale: 6. November

400-Meter-Lauf Männer[Bearbeiten]

Platz Athlet Land Zeit
1 Delmo da Silva BRA 47,70 s
2 Ariel Santolaya CHI 47,71 s
3 Djalma de Oliveira BRA 48,24 s

Finale: 5. November

800-Meter-Lauf Männer[Bearbeiten]

Platz Athlet Land Zeit
1 Agberto Guimarães BRA 1:52,4 min
2 Omar Amdematten ARG 1:52,8 min
3 Ricardo Vigo ARG 1:53,3 min

Finale: 6. November

1500-Meter-Lauf Männer[Bearbeiten]

Platz Athlet Land Zeit
1 José González VEN 3:51,7 min
2 Emilio Ulloa CHI 3:51,7 min
3 Cosme do Nascimento BRA 3:51,7 min

Finale: 5. November

5000-Meter-Lauf Männer[Bearbeiten]

Platz Athlet Land Zeit
1 Domingo Tibaduiza COL 14:24,4 min
2 Darcy Pereira BRA 14:25,4 min
3 Jairo Correa COL 14:26,0 min

Finale: 5. November

10.000-Meter-Lauf Männer[Bearbeiten]

Platz Athlet Land Zeit
1 Domingo Tibaduiza COL 29:44,2 min
2 Aloisio de Araujo BRA 29:57,0 min
3 Carlos Alves BRA 30:12,3 min

Finale: 4. November

Marathon Männer[Bearbeiten]

Platz Athlet Land Zeit
1 Héctor Rodríguez COL 2:19:56 h
2 Víctor Rodriguez COL 2:24:48 h
3 Eloi Schleder BRA 2:26:48 h

Finale: 6. November

110-Meter-Hürdenlauf Männer[Bearbeiten]

Platz Athlet Land Zeit
1 Oscar Marín VEN 14,97 s
2 Jesús Villegas COL 15,04 s
3 Carlos dos Santos BRA 15,23 s

Finale: 5. November

400-Meter-Hürdenlauf Männer[Bearbeiten]

Platz Athlet Land Zeit
1 Moisés Zambrano VEN 53,7 s
2 Donizete Soares BRA 54,1 s
3 Joelmerson de Carvalho BRA 54,4 s

Finale: 6. November

3000-Meter-Hindernislauf Männer[Bearbeiten]

Platz Athlet Land Zeit
1 Jairo Correa COL 9:00,5 min
2 Lucirio Garrido VEN 9:01,5 min
3 Abel Córdoba ARG 9:13,0 min

Finale: 4. November

4-mal-100-Meter-Staffel Männer[Bearbeiten]

Platz Athleten Land Zeit
1 A. N. Santos
Nelson dos Santos
Rui da Silva
Katsuhiko Nakaia
BRA 41,4 s
2 José Chacin
Briceno
Ely Zabala
Hipolito Brown
VEN 41,7 s
3 Labruna
Luis Sanchez
Barboza
José Gonçalves
URU 42,1 s

Finale: 5. November

4-mal-400-Meter-Staffel Männer[Bearbeiten]

Platz Athleten Land Zeit
1 Djalma de Oliveira
Delmo da Silva
Pedro Teixeira
Donizete Soares
BRA 3:15,1 min
2 Hipolito Brown
Lopez
Alexis Herrera
Moisés Zambrano
VEN 3:17,4 min
3 Ariel Santolaya
Cristian Molina
Emilio Ulloa
Rafael Rossi
CHI 3:23,1 min

Finale: 6. November

20-Kilometer-Gehen[Bearbeiten]

Platz Athlet Land Zeit
1 Enrique Peña COL 1:37:21 h
2 Osvaldo Morejón BOL 1:39:23 h
3 Rafael Vega COL 1:40:14 h

Finale: 5. November

Hochsprung Männer[Bearbeiten]

Platz Athlet Land Höhe
1 Iraja Cecy BRA 2,05 m
2 Luis Arbulu PER 2,00 m
Luis Barrionuevo ARG 2,00 m

Finale: 6. November

Stabhochsprung Männer[Bearbeiten]

Platz Athlet Land Höhe
1 Renato Bortolocci BRA 4,40 m
2 Tito Steiner ARG 4,30 m
3 Fernando Hoces CHI 4,10 m

Finale: 4. November

Weitsprung Männer[Bearbeiten]

Platz Athlet Land Weite
1 João Carlos de Oliveira BRA 7,95 m
2 Hugo Meriano ARG 7,31 m
3 Ronald Raborg PER 7,22 m

Finale: 6. November

Dreisprung Männer[Bearbeiten]

Platz Athlet Land Weite
1 João Carlos de Oliveira BRA 16,40 m
2 Angel Gagliano ARG 15,15 m
3 Francisco Pichott CHI 14,87 m

Finale: 5. November

Kugelstoßen Männer[Bearbeiten]

Platz Athlet Land Weite
1 José Carbolante BRA 15,83 m
2 José Carreño VEN 15,70 m
3 José Jacques BRA 15,62 m

Finale: 6. November

Diskuswurf Männer[Bearbeiten]

Platz Athlet Land Weite
1 Sergio Thomé BRA 52,24 m
2 Modesto Barreto COL 50,64 m
3 José Jacques BRA 46,42 m

Finale: 4. November

Hammerwurf Männer[Bearbeiten]

Platz Athlet Land Weite
1 Daniel Gómez ARG 64,66 m
2 Celso de Moraes BRA 63,52 m
3 Ivan Bertelli BRA 63,40 m

Finale: 6. November

Speerwurf Männer[Bearbeiten]

Platz Athlet Land Weite
1 Mario Sotomayor COL 66,96 m
2 Paulo de Faría BRA 66,50 m
3 Ramón Ángel Garmendia ARG 65,72 m

Finale: 5. November

Zehnkampf Männer[Bearbeiten]

Platz Athlet Land Punkte
1 Tito Steiner ARG 7411
2 Renato Bortolocci BRA 7076
3 Ramon Montezuma VEN 6976

5. und 6. November

Frauenwettbewerbe[Bearbeiten]

Die Mannschaftswertung bei den Frauen gewannen die Brasilianerinnen mit 156 Punkten vor den Argentinierinnen mit 102 Punkten sowie der Mannschaft Chiles mit 75 Punkten. Hinter den Venezolanerinnen mit 37,5 Punkten erhielten Peru 26,5 Punkte, Uruguay 21 Punkte, Kolumbien 16 Punkte und Bolivien 4 Punkte.

100-Meter-Lauf Frauen[Bearbeiten]

Platz Athletin Land Zeit
1 Beatriz Allocco ARG 11,97 s
2 Beatriz Capotosto ARG 12,20 s
3 Carmela Bolivar PER 12,27 s
Carla Herencia CHI 12,27 s

Finale: 5. November

200-Meter-Lauf Frauen[Bearbeiten]

Platz Athletin Land Zeit
1 Beatriz Allocco ARG 24,7 s
2 Sueli Machado BRA 25,2 s
3 Flavia Villar CHI 25,3 s

Finale: 6. November

400-Meter-Lauf Frauen[Bearbeiten]

Platz Athletin Land Zeit
1 Eucaris Caicedo COL 55,30 s
2 Adriana Marchena VEN 56,48 s
3 Marcela Espinosa ARG 56,69 s

Finale: 5. November

800-Meter-Lauf Frauen[Bearbeiten]

Platz Athletin Land Zeit
1 Alejandra Ramos CHI 2:12,3 min
2 Adriana Marchena VEN 2:15,8 min
3 Aparecida Adão BRA 2:15,8 min

Finale: 6. November

1500-Meter-Lauf Frauen[Bearbeiten]

Platz Athletin Land Zeit
1 Alejandra Ramos CHI 4:39,8 min
2 Maria Dias BRA 4:46,8 min
3 Mery Rojas BOL 4:46,8 min

Finale: 4. November

100-Meter-Hürdenlauf Frauen[Bearbeiten]

Platz Athletin Land Zeit
1 Edith Noeding PER 14,47 s
2 Themis Zambrzycki BRA 14,76 s
3 Maria Luisa Betioli BRA 14,80 s

Finale: 5. November

4-mal-100-Meter-Staffel Frauen[Bearbeiten]

Platz Athletinnen Land Zeit
1 Araceli Bruschini
Perizzotti
Beatriz Capotosto
Beatriz Allocco
ARG 46,7 s
2 Flavia Villar
Carla Herencia
Kinzel
Avalos
CHI 47,8 s
3 Maria Levien
Sueli Machado
Conceição Geremias
Barbara do Nascimento
BRA 47,8 s

Finale: 5. November

4-mal-400-Meter-Staffel Frauen[Bearbeiten]

Platz Athletinnen Land Zeit
1 Tania Miranda
Sueli Machado
Joyce dos Santos
Ionide Cruz
BRA 3:49,7 min
2 Graciela Escalada
Beatriz Allocco
Marcela Espinosa
Silvia Augsburger
ARG 3:53,4 min
3 Elsa Antunes
Nicola
Adriana Marchena
Yaneth Carvajal
VEN 3:55,2 min

Finale: 6. November

Hochsprung Frauen[Bearbeiten]

Platz Athletin Land Höhe
1 Maria Luisa Betioli BRA 1,80 m
2 Beatriz Bonfim BRA 1,70 m
3 Beatriz Arancibia CHI 1,60 m

Finale: 5. November

Weitsprung Frauen[Bearbeiten]

Platz Athletin Land Weite
1 Yvonne Neddermann ARG 5,65 m
2 Themis Zambrzycki BRA 5,49 m
3 Conceição Geremias BRA 5,49 m

Finale: 6. November

Kugelstoßen Frauen[Bearbeiten]

Platz Athletin Land Weite
1 Maria Boso BRA 13,80 m
2 Lorena Prado CHI 13,26 m
3 Marinalva dos Santos BRA 12,59 m

Finale: 5. November

Diskuswurf Frauen[Bearbeiten]

Platz Athletin Land Weite
1 Odete Domingos BRA 51,56 m
2 Thea Reinhardt BRA 49,68 m
3 Patricia Andrus VEN 40,86 m

Finale: 5. November

Speerwurf Frauen[Bearbeiten]

Platz Athletin Land Weite
1 Patricia Guerrero PER 45,46 m
2 Neuza Trolezzi BRA 42,92 m
3 Magali Lopes BRA 41,18 m

Finale: 4. November

Fünfkampf Frauen[Bearbeiten]

Platz Athletin Land Punkte
1 Conceição Geremias BRA 3863
2 Themis Zambrzycki BRA 3856
3 Yvonne Neddermann ARG 3425

4. und 5. November

Medaillenspiegel[Bearbeiten]

Medaillenspiegel
Endstand nach 37 Entscheidungen
Platz Land Gold Silber Bronze Gesamt
1 Brasilien 17 16 15 48
2 Kolumbien 7 3 2 12
3 Argentinien 6 6 6 18
4 Venezuela 3 6 5 14
5 Chile 2 4 6 12
6 Peru 2 1 2 5
7 Bolivien - 1 1 2
8 Uruguay - - 1 1

Literatur[Bearbeiten]

  • Winfried Kramer: South American Track & Field Championships 1919–1995. Neunkirchen 1996

Weblinks[Bearbeiten]