Liste von deutschen Astronomen der Frühen Neuzeit

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Die folgende Tabelle erfasst Astronomen der Frühen Neuzeit, also vom Ende des Mittelalters bis zum Ende des 18. Jahrhunderts, mit Wirkungsschwerpunkt im deutschen Sprachgebiet. Die voreingestellte Sortierung erfolgt chronologisch nach Todesjahr.

Name geboren gestorben Bemerkungen
15. Jahrhundert  
Georg Muestinger vor 1400 1442 Augustinerpropst in Stift Klosterneuburg; Freund und Schüler von Johannes von Gmunden
Johannes von Gmunden um 1380 1442 Professor für Physik in Wien; Planetentafeln und Kalender
Laurentius von Ratibor 1381 1448 Professor in Krakau und polnischer Hofastronom; Voraussage einer Sonnenfinsternis für 1433
Georg von Peuerbach 1423 1461 Wegbereiter des kopernikanischen Weltbilds; baute innovative Messinstrumente; erster Universitätsprofessor für Astronomie
Friedrich Amann 1464 oder 1465 Benediktiner in St. Emmeram in Regensburg; Verfasser astronomischer Schriften
Regiomontanus 1436 1476 erste wissenschaftliche Beschreibung eines Kometen; Reformator des Julianischen Kalenders; Ephemeriden und Tafeln der Sonnendeklination
Johannes Canter 1497 Humanist und Astronom in Groningen; Hofastrologe des deutschen Kaisers Friedrich III.
16. Jahrhundert  
Bernhard Walther 1430 1504 Schüler, Gönner und Nachfolger von Regiomontanus; astronomischer Beobachter in Nürnberg
Johannes Engel vor 1463 1512 Professor in Ingolstadt; Korrekturen der Alfonsinischen Tafeln
Andreas Stiborius um 1464 1515 Universitätslehrer in Wien; Gutachten zur Kalenderreform
Marcus Schinnagel um 1448 nach 1520 Astrologe und Verfasser des Textes eines repräsentativen säkularen Pentaptychons
Johannes Werner 1468 1522 Nürnberger Pfarrer; Beobachter und Instrumentenbauer; Arbeit zur Präzession der Äquinoktien
Heinrich Schreiber 1492 1525 Schriften über Rechenkunst und Astronomie
Johannes Stöffler 1452 1531 Hersteller von Instrumenten und Himmelsgloben; Verfasser eines Almanachs; Professor für Astronomie in Tübingen
Paul von Middelburg 1445 1534 Vorschläge zur Kalenderreform
Wilhelm Haller von Hallerstein 1478 1534
Georg Tannstetter 1482 1535 Universitätslehrer in Wien; Gutachten zur Kalenderreform, Editor astronomischer Werke und Tabellen
Johannes Virdung 1463 1538 oder 1539 Astrologe; Verfasser der Tabulae resolutae, eines Tafelwerkes
Albertus Pighius um 1490 1542 katholischer Theologe; Schriften zur Astrologie und Kalenderreform
Nikolaus Kopernikus 1473 1543 Verfasser von De revolutionibus orbium coelestium, worin er ein heliozentrisches Weltbild vertrat
Lüder Reventlow um 1470 1546 Astrologe
Johannes Schöner 1477 1547 Nürnberger Astronom; Herausgeber der Beobachtungen von Bernard Walther und Regiomontanus
Jakob Ziegler um 1470 1549 Kommentar zum zweiten Band der Naturalis historia des Plinius
Johannes Vögelin vor 1500 1549 Professor für Mathematik und Astronomie in Wien; Schriften über Kometen
Nicolaus Kratzer 1487 1550 Hofastronom des englischen Königs Heinrich VIII.
Erasmus Reinhold 1511 1553 Verfechter und Weiterentwickler des kopernikanischen Weltbilds
Johann Dryander 1500 1560 Verfasser von Astrolabii canones brevissimi und weiteren Lehrbüchern zur Verwendung astronomischer Instrumente
Johannes Hommel 1518 1562 Professor in Leipzig
Johannes Acronius Frisius verm. 1520 1564 Professor in Basel
Johann Scheubel 1494 1570 Professor in Tübingen
Georg Joachim Rheticus 1514 1574 Professor in Wittenberg; Schüler von Kopernikus
Cyprian von Leowitz 1524 1574 Astrologe und Hofastronom des pfälzischen Kurfürsten Ottheinrich in Lauingen; Verfasser von Ephemeriden (Ephemeridum novum atque insigne opus ab anno 1556 ad annum 1606)
Hieronymus Lauterbach 1531 1577 Professor in Wien und steirischer Landschaftsmathematikus in Graz
Cornelis Gemma 1535 1577 Sohn von Gemma R. Frisius; astrologische Schriften; Gutachten zur Kalenderreform
Erasmus Oswald Schreckenfuchs 1511 1579 Commentaria in novas theoricas planetarum Georgii Purbachii (1556)
Paul Wittich um 1546 1586 Mitarbeiter von Tycho Brahe und Astronom des Landgrafen Wilhelm IV. (Hessen-Kassel) von Hessen-Kassel
Andreas Schöner 1528 1590 Sohn von Johannes Schöner; Herausgeber von dessen Werken und Werken des Regiomontanus; Schriften über Gnomonik
Victorin Schönfeld 1525 1591 Prognosticon astrologicum auf die Revolutiones und Zuhauffungen der Planeten (1562)
Heinrich Brucaeus 1530 1593 Professor in Rostock
Georg Stadius um 1550 1593 steirische Landschaftsmathematikus und Professor in Graz; Verfasser von Kalendern und Ephemerides astronomicae
Pieter Dirkszoon Keyser 1540 1596 niederländischer Navigator; erstellte einen Sternkatalog des südlichen Himmels und benannte 12 neue Sternbilder
Nicolaus Reimers 1551 1600 Übersetzer des Hauptwerks von Nikolaus Kopernikus; Hofastronom von Rudolf II. in Prag
Thaddaeus Hagecius 1525 1600 Professor für Mathematik und Astronomie in Prag; Untersuchung der Planetenbewegung und Kometenforschung; Beobachtung der Supernova 1572
Christoph Rothmann zwischen 1550 und 1560 verm. um 1600 erstellte für Wilhelm IV. von Hessen-Kassel den Kasseler Sternkatalog, der aber unvollendet blieb
17. Jahrhundert  
Tycho Brahe 1546 1601 ließ Sternwarten auf der Ostseeinsel Hven erbauen; beschrieb die Supernova 1572; seine Beobachtungen waren Grundlage von Keplers Rudolphinischen Tafeln; schlug ein Tychonisches Weltmodell als Kompromiss zwischen geo– und heliozentrischem Modell vor
Andreas Rosa 1530 1602 Astronom in Schweinfurt, Schleusingen und Amberg
David Gans 1541 1613 jüdischer Astronom in Prag
Jakob Christmann 1554 1613 Orientalist; Übersetzer des Farghani
Bartholomäus Scultetus 1540 1614 Bau von Sonnenuhren; protestantischer Befürworter der Gregorianischen Kalenderreform
Johann Richter 1537 1616 Professor in Wittenberg und Altdorf; Instrumentbauer; De cometis (1578)
David Fabricius 1564 1617 entdeckte die Veränderlichkeit des Sternes Mira; Vater von Johann Fabricius
Johann Fabricius 1587 1617 Mitentdecker der Sonnenflecken
Titus von Popma vor 1550 1620 friesischer Astronom; Tabellenwerke
Isaak Habrecht 1544 1620 Verfasser von Kalendern; Hersteller von Himmelsgloben
Kaspar Uttenhofer vor 1500 1621 Nürnberger Astronom; Schriften zu Gnomonik und Kometen
Simon Marius 1573 1624 Hofstronom in Ansbach; Streit mit Galilei wegen Priorität bei der Entdeckung der vier großen Jupitermonde (Mundus Iovialis 1614)
Johann Bayer 1572 1625 erstellte den Himmelsatlas Uranometria (1603); führte die Bayer-Bezeichnungen mit griechischen und lateinische Buchstaben ein
Petrus Saxonius 1591 1625 Professor in Altdorf; Untersuchung über Sonnenflecken
Johann Caspar Odontius 1580 1626 Schüler Keplers; „Nürnbergischer Astronomus“; Eigentliche und gründtliche Beschreibung des im November und Dezember erschienenen Cometen im 1618. Jahr Christi
Julius Schiller vor 1500 1627 zusammen mit Johann Bayer Verfasser des Coelum Stellatum Christianum, eines christlichen Sternenatlas
David Origanus 1558 1628 Novae motuum coelestium ephemerides Brandenburgicae (1609)
Johannes Kepler 1571 1630 entdeckte die Gesetze der Planetenbewegung; De Stella nova in pede serpentarii über die Supernova 1604; Schriften zur Optik
Johann Schreck 1576 1630 jesuitischer Missionar in China; Übersetzer astronomischer Texte; mit der Reform des chinesischen Kalenders beauftragt
Michael Mästlin 1550 1631 Freund und Lehrer von Johannes Kepler; Verfechter des kopernikanischen Weltbildes; erkannte, dass Kometen keine sublunaren Phänomene sind; korrekte Erklärung des Erdscheins
Johan Philip Lansberg 1561 1632 Tabulae motuum coelestium perpetuae (1632)
Ambrosius Rhode 1577 1633 Professor in Wittenberg; Lehrbuch der Optik
Jacob Bartsch 1600 1633 Usus astronomicus planisphaerii stellati (Sternkarten, 1624)
Daniel Mögling 1596 1635 Hofastronom Philipps III. von Hessen-Butzbach; Rosenkreuzer
Christoph Grienberger 1561 1636 Jesuit am Collegium Romanum; entwickelte die deutsche Montierung für Fernrohre; Schriften zur Optik
Peter Crüger 1580 1639 Astronom in Danzig; De hypothetico systemate coeli (1615), Uranodromus cometicus (1619), Cupediae astrosophiae (1630)
Christoph Scheiner 1573 1650 Optiker und Astronom in Ingolstadt; Mitentdecker der Sonnenflecken
Johann Holwarda 1618 1651 Untersuchungen zu veränderlichen Sternen; Dissertatio astronomica (1640)
Jacob Fabricius 1576 1652 Schüler von Tycho Brahe
Johann Baptist Cysat 1585 1657 Schüler von Christoph Scheiner; Professor in Universität Luzern
Philipp Müller 1585 1659 Professor in Leipzig
Elias von Löwen 1602 1661 verfasste Kalenderschriften
Andreas Goldmayer 1603 1664 Astronom und Astrolog in Nürnberg; Harmonische ewig währende astronomische Tafeln des Laufes der Sonne und des Mondes (1639)
Maria Cunitz 1610 1664 Urania Propitia (Tafelwerk, 1650)
Oswald Krüger 1598 1665 Theoremata et problemata ex Optica, Geometria, Astronomia, Sphaera elementari, Computo ecclesiastico (1633)
Adam Schall von Bell 1592 1666 jesuitischer Missionar in China; verfasste astronomische Schriften auf Chinesisch
Christoph Notnagel 1607 1666 Professor in Wittenberg
Philipp Eckebrecht 1594 1667 Nürnberger Kaufmann und Astronom
Abdias Trew 1597 1669 Professor in Altdorf
Johannes Hecker 1625 1675 Aufruf zum Beobachten des von ihm berechneten Merkurtransits vom 6. Mai 1674 (erster derartiger Aufruf)
Caspar Marche 1629 1677 Untersuchungen zu Sonnen- und Mondfinsternissen
Daniel Lagus 1618 1678 Theoretatum uranographicorum pentas quarta (1640)
Daniel Lipstorp 1631 1684 Copernicus redivivus (1653)
Peter Megerlin 1623 1686 Arbeiten zur Chronologie und über Kometen; Astrologe
Johannes Hevelius 1611 1687 Selenograph (Selenographia 1647); Entdecker der Libration; Kometenentdecker
Nikolaus Mercator 1620 1687 Schriften zur Kalenderverbesserung und sphärischen Astronomie
Manuel Bocarro Francês 1588 oder 1593 1688 jüdischer Arzt und Astrologe; Schriften über Kometen
Georg Samuel Dörffel 1643 1688 Astronomische Beobachtung des großen Cometen, welcher A. 1680 und 1681 erschienen (1681)
Stephan Spleiss 1623 1693 Beiläufftiger Bericht Von dem jezigen Cometsternen (1664)
Johann Jacob Zimmermann 1644 1693 Scriptura Sacra Copernizans (1690)
Elisabetha Hevelius 1647 1693 Ehefrau von Johannes Hevelius; Bearbeiterin und Herausgeberin des Prodromus astronomiae (Katalog über die Himmelspositionen von 1564 Sternen)
Christoph Arnold 1650 1695 Kometenentdecker; Beobachter des Merkurtransits vom 31. Oktober 1690
18. Jahrhundert  
Friedrich Madeweis 1648 1705 Redux apparitio novi cometae 1680 et 1681 (1681)
Georg Christoph Eimmart 1638 1705 Gründer der ersten Nürnberger Sternwarte, Mathematiker und Kupferstecher
Maria Clara Eimmart 1676 1707 Astronomin in Nürnberg, Tochter von Georg Christoph Eimmart, fertigte astronomische Zeichnungen
Detlev Clüver 1645 1708 Tabulae astronomicae in R. Moses Maimonides librum de consecratione calendarum et ratione intercalandi (1708)
Gottfried Kirch 1639 1710 Kalendermacher und Königlicher Astronom in Berlin
Bernhard Friedrich von Krosigk 1656 1714 Geheimrat und Betreiber astronomischer Studien; errichtete Sternwarten in Poplitz, Berlin, Archangelsk und Südafrika
Johann Heinrich Hoffmann 1669 1716 königlicher Astronom in Berlin
Johann Justus Bode 1676 1719 Astronom und Mathematiker in Coburg, Erfinder des Instrumentum universale Uranoscopico-horologico-geometricum
Maria Margaretha Kirch 1670 1720 Astronomin in Berlin
Constantin Gabriel Hecker 1670 1721 Astronom und Kalendermacher in Danzig
Johann Christoph Müller 1673 1721 Observatio de transitu Mercurii sub sole (1698)
Hans Jakob Fäsi 1664 1722 Mathematiker, Astronom und Verfertiger von Astrolabien
Paul Pater 1656 1724 Professor in Thorn
Johann Philipp von Wurzelbau 1651 1725 Astronom in Nürnberg
Georg Heinrich Rast 1695 1726 Arbeiten über Sternbedeckungen; Dissertatio astronomica de linea meridiana (1716)
Johann Leonhard Rost 1688 1727 Astronom in Nürnberg
Lothar Zumbach von Koesfeld 1661 1727 Astronom in Leiden und Kassel; Konstrukteur von astronomischen Demonstrationsgeräten (Planetolabium)
Johann Heinrich Müller 1671 1731 Leiter der Sternwarte in Nürnberg
Christian Sahme 1663 1732 Abhandlungen über die Erdgestalt, Berechnung der Finsternisse und Bedeckungen eines Sternes durch den Mond
Johannes Gaupp 1667 1738 Pfarrer in Lindau, Gnomonica Mechanica Universalis (1720)
Christfried Kirch 1694 1740 Direktor der Berliner Sternwarte; Observationes astronomicae selectiores in observatorio regio Berolinensi habitae (1730)
Johann Beyer 1673 1751 Tischler und Astronom in Hamburg
Johann Jakob Marinoni 1676 1755 kaiserlicher Hofmathematiker in Wien; erbaute die erste Wiener Sternwarte
Thomas Spleiß 1705 1755 Astronom in Schaffhausen
Johann Friedrich Weidler 1691 1755 Institutiones mathematicae (1718)
Georg Rothe 1691 1758 Astronom in Görlitz; Gesammelte Cometen-Bibliothec Oder vertraute Unterredungen über den im Jahr 1744 erschienenen Cometen (1746)
Basilius Christian Bernhard Wiedeburg 1722 1758 Arbeiten über die Jahresparallaxe der Erde und die Fortpflanzung des Lichtes
August Nathanael Grischow 1726 1760 Direktor der alten Berliner Sternwarte, danach Professor in Sankt Petersburg
Georg Matthias Bose 1710 1761 Physiker und Astronom in Wittenberg
Andreas Gschwandter 1696 1762 Erotemata physico-astronomica de cometis, anno 1744
Tobias Mayer 1723 1762 Libration des Mondes; genaue Tabellen zur Position des Mondes, was die astronomische Lösung des Längenproblems ermöglichte
Johann Wilhelm Gehler 1696 1765 Bürgermeister und Astronom in Görlitz
Friedrich Koes 1684 1766 Mathematiker und Astronom in Kiel; Schriften über Kalenderfragen und Sonnen- beziehungsweise Mondfinsternisse
Johann Bernhard Wiedeburg 1687 1766 (teil theologisch unterfütterte) Schriften über Kometen
Christoph Siegmund Schumacher 1704 1768 Verbessertes astronomisches Jahr- und Tagebuch auf das Jahr 1763 (1763)
Gottfried Heinsius 1709 1769 Professor der Astronomie in St. Petersburg und Leipzig; Mond-, Sonnen- und Saturnbeobachtungen
Christoph Langhansen 1691 1770 Berichte über die Sonnenfinsternisse 1720 und 1734; Schriften zur Schiefe der Ekliptik, sphärischen Gestalt der Erde, Parallaxenrechnung und über ein am 17. März 1716 beobachtetes ungewöhnliches Nordlicht
August von Hallerstein 1703 1774 Jesuit und Missionar in China, Leiter des Kaiserlichen Astronomieamts in Peking
Georg Moritz Lowitz 1722 1774 Leiter der Göttinger Sternwarte; Professor für Astronomie in Sankt Petersburg
Johann Andreas von Segner 1704 1777 Astronomische Vorlesungen (1775)
Johann Albrecht Klein 1698 1778 Astronom in Grimma
Joseph Stepling 1716 1778 Professor am Clementinum in Prag und Leiter der dortigen Sternwarte
Michael Adelbulner 1702 1779 Herausgeber des Mitteilungsblatts zur Förderung der Astronomie
Johann Kies 1713 1781 Professor für Mathematik und Physik und Astronom in Berlin
Christine Kirch 1697 1782 Astronomin in Berlin
Johann Jakob Rau 1715 1782 Kurze Anleitung zur Kenntniß und zum Gebrauch der Himmels- und Erdkugel (1756)
Christian Mayer 1719 1783 Professor in Heidelberg und kurfürstlicher Hofastronom; Arbeiten über Doppelstern
Johann Georg Palitzsch 1723 1788 entdeckte 1758 die von Edmond Halley vorhergesagte Rückkehr des Halleyschen Kometen und 1761 die Atmosphäre der Venus
Johann Ernst Basilius Wiedeburg 1733 1789 Arbeiten über Sternbilder, Polarlichter und Sonnenflecken
Philipp Matthäus Hahn 1739 1790 Konstrukteur astronomischer Uhren und Instrumente
Lampert Hinrich Röhl 1724 1790 Einrichtung der Greifswalder Sternwarte
Peter Ungeschick 1760 1790 Leiter der Sternwarte in Mannheim
Placidus Fixlmillner 1721 1791 Direktor der Sternwarte Kremsmünster
Maximilian Hell 1720 1792 Jesuit und Direktor der Universitätssternwarte Wien; Ephemerides astronomicae ad meridianum Vindobonensem
Anton Pilgram 1730 1793 Ephemerides astronomicae ad meridianum Vindobonensem (1769ff); Disquisitio de parallaxi solis (1774)
David Naudé 1720 1794 astronomischer Rechner und Observator an der Berliner Akademie der Wissenschaften
Johann Wilhelm Wallot 1743 1794 Solstitialbeobachtungen zur Bestimmung der Veränderlichkeit der Ekliptikschiefe
Johann Matthias Matsko 1721 1796 Leiter der Sternwarte in Kassel
Johann Jakob Huber 1733 1798 Direktor der Berliner Sternwarte; Arbeiten zur Uhrentechnik
Gotthilf Christian Reccard 1735 1798 Astronom in Königsberg
Joseph Liesganig 1719 1799 Gradmessung im Wiener Meridian