Manfred Schmid (Fußballspieler)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Manfred Schmid
Empfang für den 1. FC Köln im Rathaus-9021.jpg
Spielerinformationen
Geburtstag 20. Februar 1971
Geburtsort WienÖsterreich
Position defensives Mittelfeld
Junioren
Jahre Station
1. Simmeringer SC
1982–1989 FK Austria Wien
Herren
Jahre Station Spiele (Tore)1
1990–2002 FK Austria Wien 224 (7)
2002 LASK Linz 17 (0)
2002–2003 Austria Wien II 21 (1)
2003–2004 FC Mönchhof
2004–2006 SV Großweikersdorf
2006–2007 FK Blau-Weiß Hollabrunn
Stationen als Trainer
Jahre Station
2003–2007 FK Austria Wien–Jugend
2007–2008 Austria Wien II
2008 SC Schwanenstadt
2008–2011 SC Wiener Neustadt (Co-Trainer)
2012–2013 FK Austria Wien (Co-Trainer)
2013– 1. FC Köln (Co-Trainer)
1 Angegeben sind nur Liga-Spiele.
Stand: 18. September 2016

Manfred Schmid (* 20. Februar 1971 in Wien, Österreich) ist ein ehemaliger österreichischer Fußballspieler.

Leben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Er kam mit neun Jahren zu seinem ersten Fußballverein, dem 1. Simmeringer SC aus Wien. Bereits ein Jahr später wechselte er zum FK Austria Wien, wo er ab der Saison 1981/82 spielte. Josef Argauer holte das junge Talent damals zu den Veilchen. Unter Trainer Herbert Prohaska kam er erstmals in die Kampfmannschaft, und war ab Herbst 1992 Stammspieler.

Nach dem Ende seiner Profilaufbahn wurde er Trainer in der Frank-Stronach-Akademie (FSA). Im Frühjahr 2007 wurde er Co-Trainer bei der Amateurmannschaft von Austria Wien unter Cheftrainer Thomas Janeschitz. In der Herbstsaison 2007 übernahm er das Amt als Cheftrainer beim SC Schwanenstadt. Nachdem der Klub 2008 nach Niederösterreich unter dem neuen Namen FC Magna Wiener Neustadt verlegt wurde, wurde Manfred Schmid vom Chef- zum Co-Trainer an der Seite von Helmut Kraft. Nach der Ablöse von Kraft blieb er beim SC Wiener Neustadt und wurde Assistenztrainer von Peter Schöttel und Peter Stöger.

In der Saison 2012/13 wechselte Schmid als Co-Trainer gemeinsam mit Cheftrainer Peter Stöger zum FK Austria Wien, wo er in dieser Saison den Meistertitel feiern durfte.

Zur Saison 2013/14 folgte er Cheftrainer Peter Stöger als Assistent zum 1. FC Köln.[1] Mit den Kölnern stieg er bereits in seiner ersten Spielzeit in die Fußball-Bundesliga auf.

Einsätze als Profispieler[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Bewerb[2] Spiele Tore
UEFA Champions League 007 1
Europapokal der Pokalsieger 002 0
UEFA-Cup 001 0
UEFA-Cup Qualifikation 002 0
UI Cup 012 0
ÖFB-Supercup 003 0
Bundesliga 224 7
Erste Liga 017 0
ÖFB-Cup 013 1
Regionalliga Ost 021 1

Erfolge[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

als Spieler[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

als Co-Trainer[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Manfred Schmid – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. FC-Trainerteam komplett
  2. Transfermarkt.at: Leistungsdaten Manfred Schmid (abgerufen am 18. September 2016)